Bratwürste, die den Namen auch verdienen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bisher dachte ich, dass wir in der Schweiz gute Bratwürste haben. Haben wir auch (Sternen-Grill in Zürich ausgenommen, die schmeckt nicht wirklich gut ist aber ein Mythos...)

Bekannte von mir kamen zu Besuch. Aus Thüringen. Die brachten echte, wirklich frische Rostbratwürste aus Thüringen mit, von Apolda. FRISCH. Auf den Grill damit. Oh Wunder, nicht direkt auf dem Feuer, leicht daneben. Also langsam Anbraten.

Dann nimmt der Kerl BIERSCHAUM, SCHAUM, NICHT BIER. Und beträufelt die Würste mit dem Schaum, regelmäßig. Schön braun die Wurst, schön hungrig und gespannt ich.

DE HAMMER, DE HAMMER.

Noch nie habe ich bessere Rostbratwürste gegessen. Sehr lecker, sehr gut gewürzt. UNSERE ess ich nur noch im Notfall.

Corrado, der begeisterte Rostbratwurstesser der Thüringer.

PS: Ich hab von der Originalherstellerin, Apolda, den Tipp erhalten, die Würste nicht mit Bierschaum, sondern mit Wasser regelmäßig zu beträufeln. So garen sie langsamer. STIMMT, doch eben sagte meine Frau, dass die mit Bierschaum besser seien.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
22.9.11, 10:08
Wenn man weiss, wo man die richtigen Bratwürste bekommt her, hat die Schweiz auch wirklich gute Bratwürste, die an deine Thüringischen ranreichen, ich meine. :)
Und als Schweizer muss ich es ja wissen, gell...
1
#2
22.9.11, 15:00
Mir egal, wo die Bratwürstel herkommen. Das mit dem Bierschaum werde ich beim nächsten Grillen mal probieren. Das klingt lecker.
2
#3 Oma_Duck
22.9.11, 15:17
Nichts gegen die Thüringer, aber die grobe, frische, auf keinen Fall vorgebrühte Bratwurst von meinem westfälischen Metzger ist auch nicht schlecht.
So schwört eben jeder auf seins. Ich glaube, entscheidend ist der "Geschmack der Kindheit", den man immer wieder haben möchte.
Und so finde ich eben, dass diese feingekutterten, vorgebrühten Würste, die hier in der Kaufhalle als Thüringer feilgeboten werden, nicht so das Wahre sind. Aber vielleicht tue ich jetzt allen Thüringern furchtbar Unrecht, also nix für ungut!
3
#4 lorenz8888
22.9.11, 15:33
Fahne hoch für Nürnberger Rostbratwürste und Coburger Bratwürste! - Also wirklich: Jedem das Seine. Laßt's Euch allseits schmecken!
#5
22.9.11, 20:59
Ich liebe die Kalbsbratwurst am Züricher Hauptbahnhof (cool, der Verkäufer ist ein dunkelhäutiger Typ, der perfektes Schwyzerdeutsch spricht) ... und echte Thüringer mag ich auch (die Leute und die Würstchen)... mit der Bierspritzerei sollte man allerdings vorsichtig sein, da wird mehr Ruß und Kohlestaub hochgewirbelt als man essen möchte ... wichtig ist das Grillen "an der Seite", also nicht in der absoluten Hitze, dann wird die Wurst gar und knusprig, ohne von außen anzubrennen
1
#6
23.9.11, 10:41
ciao Li, ich kenn den Typen, echt guter Typ.
Das mit dem Bier stimmt - und eben darum DICKEN BIERSCHAUM verwenden, nicht einfach Bier (Schaum spritzt weniger).
#7
23.9.11, 22:25
@Oma_Duck: Hallo Oma Duck, nicht die gebrühten "Dinger" die nur den Namen Thüringer haben musst Du essen, sondern die Echten. Leider bekommt man die nicht im Supermarkt zu kaufen. Dann gibt es selbst bei den "Herstellern" unterschiede. Aber an
einé "Echte Thüringer" kommt nicht`s ran. Dank Freunden und Verwandschaft aus Thüringen haben wir im Emsland keine "Wurstprobleme". Im N..to kann man welche (Thüringer) kaufen, die schmecken als "Notstand" nicht schlecht. Wolf heißt der anbieter. lb. Grüße
#8
23.9.11, 22:26
@Oma_Duck: Hallo Oma Duck, nicht die gebrühten "Dinger" die nur den Namen Thüringer haben musst Du essen, sondern die Echten. Leider bekommt man die nicht im Supermarkt zu kaufen. Dann gibt es selbst bei den "Herstellern" unterschiede. Aber an
einé "Echte Thüringer" kommt nicht`s ran. Dank Freunden und Verwandschaft aus Thüringen haben wir im Emsland keine "Wurstprobleme". Im N..to kann man welche (Thüringer) kaufen, die schmecken als "Notstand" nicht schlecht. Wolf heißt der anbieter. lb. Grüße
1
#9 Oma_Duck
24.9.11, 14:05
@ # 8 Anglerin: Hatte doch geschrieben, dass ich nichts gegen die Thüringer Würste sagen will. Aber ein "Alleinstellungsmerkmal", um auch mal dieses blöde Modewort zu benutzen, haben sie nicht.
Unsere westfälische Mettwurst z.B. ist luftgetrocknet und nicht geräuchert. Sie hat einen "eigenartigen" Geschmack, der den meisten süddeutschen und alpinen Forumsteilnehmern schon wie kurz vor dem Verderb vorkommt. So ist das mit lokalen Spezialitäten.
Bald ist hier wieder Kirmes, da werde ich die Orignal-Thüringer-Rostbratwurst von meiner Lieblingsbude genießen. Aber die Krakauer ist auch nicht schlecht . . .
-1
#10
17.8.12, 18:29
Nun haben sich die Apoldaer Würste sogar in der Schweiz etabliert. Ich kenne sie, vor allem die von "Ingrid´s Schlemmergarten" in Oberroßla schmecken sehr gut. Aber dass die besten Bratwürste aus Thüringen kommen, ist pure Einbildung. Die meisten sind einfach nur zu fett und schmecken zu stark nach Kümmel. Ich schwöre auf unsere Fuldataler Bratwürste von der Metzgerei Schomberg in Ihringshausen, die sind sogar besser als die "guten" Thüringer. Da ich selbst sechs Jahre lang in Thüringen gewohnt habe, denke ich, das einigermaßen beurteilen zu können. Jeder gute Metzger in Deutschland, der als wichstigste Zutat in seine Wurst "Liebe" reinsteckt, macht eine gute. Die muss lange nicht aus Thüringen kommen. Nur im Ruhrgebiet geht das scheinbar nicht so ganz. Denn da muss offensichtlich scharfes Ketchup dazu, damit man nicht merkt, was in der Wurst ist.

Und auch bei mir kommt auf dem Grill Bierschaum dazu, denn der gibt ein feines würziges Aroma.
-1
#11
23.7.14, 00:01
Ja die sind Lecker, ich bin aus Thüringen und nehme nur die. Aber noch leckerer: Mutzbraten!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen