Coupons zum Ausdrucken & Sparen

Coupons zum Ausdrucken & Sparen

Wöchentlich wechselnde und Coupons und Rabattaktionen für neue Produkte in deinem Supermarkt. Jetzt ausdrucken und sparen!
Diese Teigtaschen sind gut vorzubereiten und schneller verputzt, als man schauen kann. Es lohnt also, sofort eine größere Menge zuzubereiten.
2

Briouat (Bruats): Nordafrikanische gefüllte Teigtaschen (Yufka)

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Im Moment habe ich eine Vorliebe für gefüllte Teigtaschen, die mit Yufka- oder Filoteig leicht herzustellen sind.

Yufka-/Filoteig bekommt man in jedem türkischen Lebensmittelgeschäft, meist zu 10 hauchdünnen Teigtaschen abgepackt.

Allerdings hat mittlerweile auch der ein oder andere Discounter und Supermärkte diese Teigplatten im Sortiment; im türkischen Lebensmittelgeschäft sind sie allerdings günstiger (die Packung um 1 Euro).

Es gibt unzählige Rezepte für dieses Fingerfood, das ein wenig an Frühlingsrollen erinnert und kalt oder warm gleich gut schmeckt. Auch die Füllung kann nach eigenem Geschmack hergestellt werden: Pikant, vegetarisch und auch süß.

Hier stelle ich heute mal eine Fischfüllung vor, die ich nur probeweise zubereitet hatte.

Heraus kamen kleine Teigtaschen, von denen Mann und Freunde nicht genug bekamen.

Die Teigtaschen sind gut vorzubereiten und schneller verputzt, als man schauen kann. Es lohnt also, sofort eine größere Menge zuzubereiten.

Meine Teigtaschen:

Zutaten

  • 2 Kabeljaufilets
  • Reis
  • 1 frische Chilischote
  • 1 Paprikaschote
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • einige Zweige Koriander oder glatte Petersilie

Diese Gewürze passen gut:

  • Ras-el-Hanut (orientalische Würzmischung)

oder

  • Fenchelsamen
  • Oregano
  • Kardamom
  • Zimt
  • Thymian
  • Bohnenkraut
  • Kurkuma
  • Paprika
  • Zitronenabrieb
  • Salz
  • wenig geschmolzene Butter
  • 1 Ei

Zubereitung

  1. Paprika, Chilischote, Koriander und Frühlingszwiebeln werden in ganz kleine Stücke gehackt.
  2. Der Fisch wird in wenig Brühe kurz gekocht oder in der kurz gedünstet.
  3. Danach mit den gewünschten Gewürzen in eine Schüssel gegeben und mit einer Gabel auseinander zunächst gezupft und dann komplett zerkleinert.
  4. Den gekochten Reis zufügen und alles gut vermengen, bis eine geschmeidige Masse entsteht.
  5. Den Teig vor der Verarbeitung mit geschmolzener Butter einstreichen und die Ränder großzügig mit gequirltem Ei bepinseln,
  6. nun den Teig in ca. 10 cm breite Streifen schneiden.
  7. In eine Ecke von der Füllung geben und die Ecke bis zum Rand nach rechts klappen, dann diagonal falten. Steht Teig übrig, einfach zurückklappen. Ränder gut andrücken.
  8. Alle Dreiecke noch einmal mit Butter bestreichen.
  9. Bei Umluft mit 180 Grad 25 Minuten goldbraun backen. Nach Hälfte der Backzeit die Teigtaschen einmal wenden.

Nach nordafrikanischer Tradition sind diese Teigdreiecke nur eine von vielen Speisen, die gleichzeitig gereicht werden. Wir essen dazu einen gemischten Blattsalat.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

15 Kommentare

5
#1
10.12.17, 14:18
sorry aber von der Farbe schaun sie für mich unappetitlich aus,ich glab dir aber gerne daßsie sehr lecker sind😶😦😀
1
#2
10.12.17, 16:09
@Krimifan: 
Ist bei Grillbratwurst ähnlich! 😂😂
2
#3
10.12.17, 16:11
neee Grillbratwürste schaue doch lecker aus😀😁😃
2
#4
10.12.17, 16:14
Klingt für mich total lecker, vor allem die Idee mit Fisch anstatt  Fleisch. Und das Beste daran: das Ras-el-Hanout bekommt man sogar um die Ecke bei Edeka!
#5
10.12.17, 18:22
@Krimifan: 
.......nicht so, wie ich sie gerne esse:
Aufgeplatzt und dunkelbraunschwarz 😂😂
2
#6
10.12.17, 18:24
Ok,fast schwarze Grillwürste schauen fast genauso aus wie deine Teigtaschen😀😂😃
2
#7
10.12.17, 20:10
@Krimifan: 
Nie ein schöneres Kompliment bekommen ! 😂😂😂
2
#8
10.12.17, 20:15
Na das freut mich aber🙋😊
1
#9
11.12.17, 14:11
@Krimifan: Meinst Du nicht, daß der Geschmack wichtiger ist als das Aussehen?
 Ich finde, Gulasch zium Beispiel sieht auch nicht so sehr appetitlich aus.
2
#10
11.12.17, 16:48
Ich finde, das Foto passt besonders gut in diese Jahreszeit:
Meine kleinen Dreiecke sehen doch ein wenig wie Lebkuchen aus😅
#11
12.12.17, 06:29
Dein Rezept gefällt mir. Yufka Teig habe ich noch nie verarbeitet und werde das gerne mal ausprobieren. 

Zum Aussehen: so mancher Eintopf sieht "speziell" aus und ist trotzdem superlecker. 
2
#12
12.12.17, 22:19
Die Form gefällt mir. So schön geometrisch, fast wie Tetraeder. Ist auf jedenfall eine gute Idee für einen Büfettbeitrag.
1
#13
12.12.17, 22:23
@Mafalda: 
haha na das ist doch was! 😅
#14
28.12.17, 12:07
eine tolle Anregung, das auch wieder zu machen. Ich fülle sie mit allem, was mir unter die Finger kommt, oft auch mit Resten, die sich da sehr gut verarbeiten lassen und zu immer neuen Kreationen führen!
#15
28.12.17, 14:51
Ich war noch nicht auf Hawai und noch nicht in Nordafrika , aber tolle Gewürzmischungen haben sie. Und in Marokko ein Öl, welches sämtliches Olivenöl im Geschmack weit übertrifft: Arganöl. 
Also: Nordafrika!!! 😀😀 😀 

Rezept kommentieren

Emojis einfügen