Brokkoli-Creme-Suppe

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Ganz einfach und schnell zu machen:

Zutaten & Zubereitung

(Für 4 große Teller)

  1. Ca. 600 g Brokkoli (im geputzen Zustand) in grobe Stücke teilen, dazu 2 mittlere Kartoffeln auch in Stücken. Das gebe ich in den Schnellkochtopf (wer keinen hat, nimmt einen normalen Topf, dann dauert der Kochvorgang halt 10 Minuten länger).
  2. So, nun ca. 1 Liter Fleisch- oder Gemüsebrühe (selbstgekocht oder Instant oder Würfel) darauf. Lieber nicht zuviel Flüssigkeit, sonst wird die Suppe zu dünn. Sollte sie später trotzdem zu dick sein, kann man sie immer noch verdünnen.
  3. Nun das Gemüse im Schnellkochtopf ca. 10 Minuten garen. Danach 50 ml Milch und 50 ml Sahne dazu geben. Mit dem Pürierstab gut durchmixen. Mit weißem Pfeffer, einem Hauch Knobli und evtl. Salz würzen.
  4. Durch die Kartoffeln gibt es eine super cremige Konsistenz, deshalb ist keine weitere Bindung nötig.
  5. Mir schmeckt die Suppe so am besten, wer will, kann aber gerne nach Belieben, noch ein paar Einlagen dazu geben. Passen würden Croutons, Garnelen oder auch kross gebratene kleine Speckstreifchen.
Von
Eingestellt am
Themen: Suppe, Brokkoli, Creme

9 Kommentare


1
#1 cordel
11.3.09, 06:43
Super Rezept, es funktioniert auch mit Möhren :-))
LG
#2 alcadar
11.3.09, 07:54
nette idee.... werde ich mal ausprobieren
1
#3 Thess
11.3.09, 13:41
Hmmm das klingt echt super lecker und vor allem leicht zu machen =)
Außerdem LIEBE ich Brokkoli und Suppen generell sowieso... 5 Punkte =D...

Aber wisst ihr, was mich traurig macht :(... Die ungesunden Tütensuppen sind in 5 Minuten fertig und man muss nur einen Topf spülen... das verleitet mich leider immer wieder dazu sie zu kaufen :'(
1
#4 Sandra D.
11.3.09, 19:59
Das stimmt Thess, aber bedenke: 4 Teller ißt du ja nicht auf einmal. Beim Aufwärmen hast du deine Suppe auch in 5 Minuten fertig.
Oder du kochst die doppelte Menge und frostest sie ein. Am Morgen raus nehmen und abends schnell aufwärmen.
Aber tröste dich, ich nehm´auch mal ne´Tütensuppe oder einen Eintopf aus der Dose. Bestimmte schmecken halt einfach lecker und soooooooo ungesund sind die auch wieder nicht. Das gleichen wir doch wieder mit unserer ansonsten Ernährung ( Augen-grad-verdreh ) wieder aus, oder ?
#5
15.3.09, 17:12
sehr gutes Rezept! Wirklich leckeres & guenstiges Essen und fuer viele Personen einfach zu kochen. Hab auch gleich noch was eingefroren.
#6 Ani
1.4.09, 18:55
hört sich gut an, probier ich morgen mittag gleich aus!
#7
1.4.09, 18:56
@thess: wenn du wüsstest was in diesen 'tütensuppen' für stoffe drinne sind, würdest du kein appetit auf die haben :)
1
#8
23.12.11, 20:21
Gutes Rezept; probier das ganze mal mit Frischkäse darunter gerührt... schmatz
#9
6.2.16, 19:52
Echt,lecker Daumen hoch...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen