Cremige Brokkoli-Blumenkohl-Suppe

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Brokkoli ist nicht jedermanns Sache. Meine Familie (vor allem die männliche Fraktion) hat eine ausgesprochene Brokkoli-Allergie entwickelt und haben prompt jedesmal gestreikt, wenn's mal wieder Brokkoli gab. Zähneknirschend habe ich den unberührten Brokkoli wieder vom Tisch geräumt.

In einer ruhigen Stunde habe ich mich dann mal hingesetzt und überlegt, wie ich meinen Männern das grüne Gemüse unterjubeln könnte. Ein wenig hin und her, etwas experimentiert - und siehe da, ich hatte es raus.

Eine gehackte Zwiebel und drei Knoblauchzehen in etwas Fett andünsten. Mit zwei Litern Brühe aufgießen. Etwa 300 g Brokkoli und 300 g Blumenkohl (vorbereitet gewogen und wenn ihr wollt, auch mehr) in der Brühe garkochen. Anschließend pürieren. Während des Pürierens ein Päckchen Frischkäse unterrühren. Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Muskat. Etwas Petersilie drüber streuen, mit Unmengen Croutons servieren.

Man kann auch den Frischkäse weglassen und statt dessen geriebenen Käse nehmen. Schmeckt super! Oder in einer Pfanne ein paar Speckwürfelchen knusprig braten und extra servieren; so kann sich jeder selbst mit Speck bedienen. Übrigens: meine Männern habe ich weisgemacht, die Suppe wäre aus Blumenkohl und Spinat. Haben sie glatt geglaubt.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1
21.1.12, 07:10
Klingt lecker! Ich selber würde wahrscheinlich ein paar Stückchen Brokkoli und Blumenkohl ganz lassen (Ein bisschen was zum kauen darf ruhig drin sein). Hmm.. jetzt hab' ich mal wieder richtig Hunger auf Brokkoli =D
Ich probier's mal aus. Danke für den Tipp - wird abgespeichert =)
#2
21.1.12, 09:37
Mir läuft das Wasser im Mund zusammen...
Leider würde mein Göga lieber Brokkoli essen, als eine Suppe mit Käse drin.
Hast du einen Tipp für mich, als was ich ihm den Käse "verkaufen" könnte, lach?
Die Suppe mach ich aber trotzdem für mich, reicht dann eben 2 Tage.
1
#3
21.1.12, 12:51
Die Suppe koche ich auch immer wieder gerne. Statt Käse kann man auch mit Schmand oder Creme fine verfeinern. Haben wir erst kürzlich "verputzt" total lecker.
#4
21.1.12, 12:55
mach doch ein Päckchen Sahneschmelzkäse rein, das ist dann nicht ganz so Käsetypisch, wär meine Idee
#5
21.1.12, 13:42
Ich liebe Brokkolie,
#6
21.1.12, 13:47
Ich liebe Brokkoli,habe aber drei Kinder,die sich weigern'Moos' zu essen. Werde die Suppe auf jeden Fall probieren,hört sich lecker an!
#7 kreativesMaidle
21.1.12, 14:34
Ich hab meinen Kindern auch immer das ungeliebte Gemüse püriert in einer Suppe "angedreht". Kartoffelsuppe eignet sich da auch klasse, um alles mögliche unterzubringen...
Heut ist das nicht mehr notwendig !!
Aber nun zum Thema:
Das Rezept ist richtig lecker- auf den Frischkäse wär ich nicht von selbst gekommen....
DANKE !
#8
21.1.12, 19:23
Ich liebe ebenfalls Brokkoli und Blumenkohl. Und allein für die Idee gibts den Daumen gaaaanz hoch. Was mich allerdings etwas stutzig macht, sind zwei Liter Brühe für 600 Gramm Gemüse. Das erscheint mir ein ganz klein wenig zuviel Brühe. Auch würde ich - obwohl Knoblauchliebhaber - den Besagten eher weglassen und dafür mit Muskat ersetzen (davon aber nur einen Hauch). Speck würde ich auch nicht dazutun. Beides erschlägt mMn. den feinen Gemüsegeschmack. Käse gehört unbedingt an dieses leckere Süppchen, egal in welcher Form. Um dem Ganzen die klitzekleine Krone aufzusetzen, würde ich noch etwas Abrieb einer Limette daran tun.

Die Idee ist traumhaft.......
1
#9
21.1.12, 20:12
@Horst-Johann Lecker: Stimmt. Sorry, ich war wohl etwas in Gedanken (das kommt eben davon, wenn man gleichzeitig versucht, eine der Katzen daran zu hindern, mit dem Papagei einen Krieg anzufangen - die Katze zieht garantiert den Kürzeren! - und einen der Hunde, der sich in etwas schon länger Toten gewälzt hat und furchtbar stinkt, wieder aus der Küche zu befördern UND einen Tipp einzustellen...).
Auf zwei Liter Brühe nehme ich 400 g Gemüse von jeder Sorte. Du könntest auch Kartoffeln mit in die Suppe geben. Einfach ausprobieren. Und - wahrscheinlich hast du es übersehen - Muskat ist bereits im Rezept angegeben ;-)
#10
21.1.12, 21:07
@mops: Evtl. könnte man statt des dominanten Specks auch angebratenes Gehacktes nehmen. Mit Kartoffeln ist auch eine gute Idee!
Ich könnte mir das Ganze, etwas dickflüssiger natürlich, sogar gut als Nudelsoße vorstellen.
#11
22.1.12, 11:01
Wieder mal ein schönes vegetarisches Rezept zum ausprobieren.
Ich liebe Blumenkohe und Brokoli werde ich auf jeden Fall mal aus probieren.
Besonders das mit den Käse noch dazu gefällt mir. Ich werde es mal mit Schafskäse ausprobieren.um Servieren vieleicht noch ein kleines Sahne häubchen.
#12
22.1.12, 14:34
Morgen kaufe ich Blumenkohl und Brokkoli und koche das. Das liest sich super-lecker - und ist nach der Arbeit zudem zügig zubereitet.
Danke :-)
#13
22.1.12, 19:58
mit einigen kartoffeln darin wird es sehr sämig und sättigend. meine tochter liebt solche cremesuppen.

man kann auch einige stücke lachs darin gar ziehen lassen, das geht rasch. und er bleibt so sehr saftig.
#14
22.1.12, 20:20
deine Männer mögen Spinat lieber als Broccoli?! alle Achtung!
1
#15
22.1.12, 22:18
@Marzipan-Hase: Wahrscheinlich frühkindliche Prägung - hat mit Spinat besser geklappt als mit Brokkoli ;-))) Übrigens nennt mein Göga dieses Gemüse "Kotz-Brokkoli" (in Franken sind Bröggerli Bröckchen und Brokkoli wird zu Broggoli - ich gebe zu, dass die lautliche Ähnlichkeit groß ist). Auf alle Fälle schmeckt ihnen die Suppe *insfäustchenlach* Aber ich finde es überhaupt erstaunlich, was Menschen so alles essen, wenn sie nicht wissen, was es ist. Mein Schwiegervater z. B. mochte keinen Hasenbraten, aber wenn man ihm das Tier als Ente verkaufte, hat er nix bemerkt. Hab ich nie begriffen, das Fleisch ist doch ganz anders. Meine Jüngste hasst Zucchini, aber Zucchini-Kuchen findet sie unheimlich lecker, wenn er Nusskuchen heißt...
#16 luckybeer
29.1.12, 15:07
meine hunden lieben brocolli,ich auch versuche auch mall die suppe ze machen danke

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen