Bunte Nudelpfanne

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bunte Nudelpfanne (für 2 Personen)

Zutaten

  • 200 g Hörnchennudeln (mit Ei)
  • 200 g Leberkäse
  • 1 kl. Glas rote Paprikastreifen
  • Schnittlauch, frisch oder tiefgefroren
  • Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer nach Geschmack
  • Sonnenblumenmargarine zum Anbraten

Zubereitung

  1. Die Nudeln nach Anweisung kochen und Wasser abgießen.
  2. Die Paprikastreifen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
  3. Den Leberkäse in kleine Würfel schneiden.
  4. Etwas Margarine in einer Pfanne zerlassen und die Leberkäsewürfel darin hellbraun anbraten.
  5. Die gekochten Nudeln dazu geben und etwas mitbraten lassen. Nun die Paprikastreifen unterheben und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Zum Schluss den Schnittlauch darüber verteilen und Servieren.

Ich mache das Gericht nicht mit frischen Paprika, weil es dann nicht die gewollte, leicht süß-saure Note bekommt.

Von
Eingestellt am
Themen: Nudelpfanne

12 Kommentare


2
#1
1.11.13, 08:14
Ich würde doch lieber frischen paprika nehmen, das Gericht ist sicher schnell gemacht, aber auch vitamin u nährstoffarm. Ih versuche, auch bei schnellen rezepten doch was Gesundes draus zu machen.
#2 deAlte
1.11.13, 08:51
Also mein Mann liebt Leberkäse. Ich find das Rezept super.Aber trotzdem klingt das etwas trocken.
was macht man da für Soße dazu ??????
Danke
2
#3 Dora
1.11.13, 08:51
Ich hatte mich schon beim Lesen gewundert, da ich die Paprikastreifen doch säuerlich in Erinnerung habe, aber im letzten Satz hast du ja dann geschrieben, dass du dich bewusst für diese saure Note entschieden hast :-)

Man muss es mal probieren, um es zu beurteilen, ob es besser mit frischem Paprikagemüse schmeckt oder mit den sauren Paprikastreifen. Da ich offen für alles bin, werde ich es bestimmt mal testen.
#4
1.11.13, 09:12
Mit frischer Paprika habe ich das schon sehr oft gemacht.Das mit den sauren Streifen werde ich unbedingt ausprobieren,kann ich mir gut vorstellen mhmh..........
Ich schneide mir noch Tomaten in kl.Würfel und lasse sie mitschmoren ,dann wird alles schön saftig.
1
#5
1.11.13, 09:50
@evamahia: und wenn man frischen und sauren paprika kombiniert? bin mir nicht sicher. könte man auch saure peperoni bzw. antipasti reingeben?
1
#6
1.11.13, 14:59
Nudelpfanne gibt's bei mir als Resteverwertung. Noch 2-3 Eier verquirlen nach belieben würzen. Mit den Nudeln usw mischen und das ganze stocken lassen .
#7
1.11.13, 17:37
@deAlte: Ich kann mir da gut eine Essig-Ölsauce mit Zwiebeln, Knoblauch, Senf und Schnittlauch vorstellen.
#8
1.11.13, 18:29
Wie bitte, Essig Ölsoße, wirds ja noch saurer...
2
#9
1.11.13, 19:17
Uns schmeckt die Nudelpfanne nun mal so wie oben beschrieben, ein wenig so wie warmer Nudelsalat. Mit dem in Margarine gebratenem Leberkäse ist uns das ganze auch nicht zu trocken. Auch wenn hier der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind, haben aber andere Varianten geschmacklich nichts mehr mit meinem Rezept zu tun. Paprika aus dem Glas haben auch noch Vitamine und wir essen das Gericht ja nicht ständig.
2
#10
1.11.13, 20:58
weil ich keine frische Paprika vertrage (es sei denn, sie wurde wirklich eine Ewigkeit gebraten oder gegrillt), verwende ich diese Paprikastückchen aus dem Glas häufig ... ich mache sie sogar auf die Pizza ... oder aufs Käsebrot
1
#11
1.11.13, 23:45
@311514754: Die Dosis der einzelnen Zutaten ergibt den feinen Geschmack.........Ausserdem habe ich nur eine Frage von deAlte beantwortet. In dem Grundrezept ist soviel Saures ja nun auch nicht enthalten, dass es zu Sauer werden könnte.
Da hilft nur eins,,,,,,ausprobieren.....
#12
1.11.13, 23:47
@Gaby500: siehe # 11

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen