Bunter Salatteller mit Wildschweinsteak

Das Wildschwein Steak rosa gebraten passt super zu dem bunten Salatteller. Mit in der Pfanne waren Kräuter, Knoblauch, sowie gute Butter.
3
Lesezeit ca. 2 Minuten
Fertig in 

Ein bunter Teller auf dem Tisch macht Freude. An Silvester allemal. Jeder bringt etwas mit, so entsteht nicht nur ein bunter Teller, nein auch ein herrlich bunt gedeckter Tisch.

Zutaten

4 Portionen

Für den Karottensalat

  • 5 m.-große Karotten
  • 1 m.-große Zwiebel
  • 1 halbe Stange Frühlingszwiebel
  • 1 TL Puderzucker
  • 2 Scheibe/n Apfel
  • 1 EL Ressi Essig
  • 1 EL Olivenöl
  • 20 g gekochten (geräucherten) Speck
  • 4 Prise(n) Kampot Pfeffer
  • 3 Prise(n) Salz
  • einige Stiele frischer Schnittlauch

Radieschensalat

  • 1 Bund Radieschen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 halbe Stange Frühlingszwiebel
  • 1 Msp. Puderzucker
  • 2 EL, gehäuft Griechischer Joghurt
  • 1 TL Mayonnaise
  • 1 TL Ressi Essig
  • etwas Olivenöl
  • einige Stiele frischer Schnittlauch
  • etwas Salz und Pfeffer

Der etwas andere Tomatensalat

  • 1 Pck. Datteltomaten
  • 1 Stange/n Frühlingszwiebel
  • 1 Prise(n) Puderzucker
  • 1 EL Ajvar
  • etwas milden Essig
  • einige Stiele Schnittlauch
  • etwas Salz und Pfeffer

Die Wildschweinsteaks

  • 4 kl. Stück(e) Wildschweinmedaillon
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 Zehe/n dicke Knoblauchzehe
  • 2 Zweig/e Thymian
  • 4 Scheibe/n Bacon
  • evtl. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Karottensalat

  1. Karotten im Dämpfer bissfest dünsten, danach die Haut abziehen. Mit einem Buntmesser (Messer mit Wellen) in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Apfel zuerst in Scheiben schneiden, dann in winzig kleine Würfelchen schneiden und dazu geben.
  2. Die Frühlingszwiebel in feine Scheibchen schneiden. Die kleine Zwiebel in sehr kleine Würfelchen schneiden, mit dem Puderzucker bestäuben, etwas ankneten und kurz ziehen lassen. Dadurch geht die Schärfe der Zwiebel weg und sie wird sehr mild.
  3. Speck in kleine Würfel schneiden, in einer kleinen langsam ausbraten und beiseite stellen.
  4. Nun alles bis auf den Speck vorsichtig vermischen und gut abschmecken. 
  5. Essig und Öl dazu. Wer kein Olivenöl mag, es geht auch anderes Öl. 
  6. Der Speck kommt als Letztes unter den Salat. 
  7. Dieser Karottensalat sollte wie alle anderen Salate gut eine Std. ziehen und danach nochmals abgeschmeckt werden.

Radieschensalat

  1. Radieschen waschen. Vom Blattwerk befreien und Wurzeln entfernen. Radieschen in dünne Scheibchen hobeln.
  2. Die Frühlingszwiebel in feine Scheibchen schneiden. Die kleine Zwiebel in sehr kleine Würfelchen schneiden, mit dem Puderzucker bestäuben, etwas ankneten und kurz ziehen lassen.
  3. Joghurt mit der Mayonnaise verrühren, über die Radieschen, die Frühlingszwiebel und Zwiebelwürfelchen geben und vermischen.
  4. Mit Essig und Öl, Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Frischer, geschnittener Schnittlauch bringt den besonderen Kick.

Der etwas andere Tomatensalat

  1. Frühlingszwiebel wieder mit etwas Puderzucker bestäuben und leicht ankneten. 
  2. Die Datteltomaten in Scheibchen schneiden und dazu geben. 
  3. Nun, wenn vorhanden einen guten Esslöffel Ajvar mit Öl und Essig glatt rühren.
  4. Schnittlauch in Röllchen schneiden, alles miteinander gut vermengen und abschmecken wie es einem beliebt. Ich verwende gerne Meersalz aus der Mühle, sowie Kampot Pfeffer, dieser hat ein besonderes Aroma.

Die Wildschweinsteaks

  1. In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen, angedrückte Knoblauchzehe und Thymian Zweige dazugeben. Das gibt ein gutes Aroma.
  2. Die kleinen Steaks trocken tupfen und von allen Seiten (auch den Rand) anbraten. Danach kurz in den Backofen bei 100 °C für 10 Min. ruhen lassen.
  3. Der Bacon wird separat in einer Pfanne kross angebraten.
  4. Auf leicht angewärmten Tellern das Steak und den Bacon anrichten. Falls Chicorée vorhanden ist, eignet sich dieser prima als essbare Schälchen.
  5. Gerne kann man auch eine Kräuterbutter dazu reichen. 

Den Kartoffelsalat habe ich nicht noch einmal aufgeschrieben, denn diesen findet man bereits hier bei Frag Mutti. 

Ich wünsche einen guten Appetit.

 

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Wurstsalat mit Lyoner und Essiggurken - einfach und schnell
Nächstes Rezept
Romanasalat paniert mit Beilagen
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
4 Kommentare

Rezept online aufrufen