Die Pilze werden in die Bechamelsoße gegeben, nochmals abgeschmeckt und in die bereitgestellten Pasteten gefüllt. Hier dekoriert mit einem Petersilienblatt. Dekoriert wird nochmals mit gehackter Petersilie und mit einem Spritzer der Worchestersoße.
7

Champignon-Pasteten

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Eine leckere Vorspeise sollte es heute mal sein, als Einstieg zu einem schönen Abendessen mit Freunden. Ich habe dann sogleich an eine feine Pastete gedacht. So was hatten wir schon sehr lange nicht mehr und schon wurde die Idee von mir in die Tat umgesetzt.

Alle Zutaten hatte ich im Haus, allerdings musste ich die Pasteten schnell selbst backen, denn man bekommt diese so gut wie gar nicht mehr im Supermarkt und auch mein Bäcker führt sie nicht mehr, weil sie so gut wie gar nicht mehr gefragt sind. Aber egal, ich hatte ja auch den Blätterteig vorrätig und so waren diese Pasteten schnell gebacken.

Allerdings hätte ich, was die Höhe der Pasteten angeht, eine Scheibe mehr auflegen sollen, dann wären sie etwas höher geworden, aber auch so wie sie letztendlich wurden, kann man sie wunderbar verwenden.

Zutaten

Für 2 Pasteten:

Füllung:

  • 250 g frische Champignons
  • 1 Stck. Butter
  • 2 - 3 EL Mehl
  • Milch
  • Pfeffer, etwas Salz, Muskat
  • Worchester-Soße
  • frische, gehackte und glatte Petersilie

Zubereitung

1) Aus dem Blätterteig steche ich zwei runde Bodenplatten für die Pasteten aus und jeweils drei (besser vier), weitere, gleichgroße, runde Platten werden nochmals mittels einer etwas kleineren Form mit einem Loch versehen. Je ein solches ausgestochenes "Lochscheibchen" wird als Deckelchen für die fertige Pastete mitgebacken.

2) Die Bodenscheiben werden mit dem verklepperten Ei bestrichen und dann werden jeweils drei Lochscheiben mit Ei bestrichen und auf die Bodenscheiben aufgesetzt. Nun kann das Backblech in den auf 175 Grad Umluft vorgeheizten Ofen geschoben werden und die Pasteten dürfen ca. 20 Minuten hellbraun backen. Zum Auskühlen werden sie sodann zur Seite gestellt.

3) Für die Bechamelsoße wird die Butter zerlassen und das Mehl wird eingerührt. Sodann wird mit der Milch aufgefüllt und ständig umgerührt, damit keine Mehlklümpchen in der Soße zurückbleiben. Die Soße soll nicht zu dünnflüssig werden. Gewürzt wird mit etwas Salz und Pfeffer sowie mit einem guten Spritzer Worchestersoße.

4) Auch die vorbereitete Soße wird nun auf ganz kleiner Hitze warmgehalten.

5) In einer Pfanne wird etwas Fett, Butter oder auch Butterschmalz, zerlassen und die vorab halbierten oder geviertelten Champignons werden kurz kräftig angebraten.

In einer Pfanne wird etwas Fett, Butter oder auch Butterschmalz, zerlassen und die vorab halbierten oder geviertelten Champignons werden kurz kräftig angebraten.

6) Wenn der Saft in der Pfanne verdunstet ist, wird mit ein wenig Salz und Pfeffer gewürzt eine Handvoll gehackte, glatte Petersilie kommt noch hinzu.

Wenn der Saft in der Pfanne verdunstet ist, wird mit ein wenig Salz und Pfeffer gewürzt eine Handvoll gehackte, glatte Petersilie kommt noch hinzu.

7) Die Pilze werden nun in die Bechamelsoße gegeben, nochmals abgeschmeckt...

Die Pilze werden nun in die Bechamelsoße gegeben, nochmals abgeschmeckt und in die bereitgestellten Pasteten gefüllt.

8) ... und in die bereitgestellten Pasteten gefüllt.

Die Pasteten dürfen ca. 20 Minuten hellbraun backen. Zum Auskühlen werden sie sodann zur Seite gestellt.

9) Dekoriert wird nochmals mit gehackter Petersilie und mit einem weiteren Spritzer der Worchestersoße. Diese kann auch mit auf den Tisch, denn manch ein Gast mag gern etwas mehr davon, um den pikanten Geschmack noch hervorzuheben.

Die Pilze werden in die Bechamelsoße gegeben, nochmals abgeschmeckt und in die bereitgestellten Pasteten gefüllt. Hier dekoriert mit einem Petersilienblatt. Dekoriert wird nochmals mit gehackter Petersilie und mit einem Spritzer der Worchestersoße.

Die Mengenangaben können für mehrere Pasteten natürlich entsprechend erhöht werden und wer die Pasteten selbst backen möchte, nimmt vielleicht noch ein zweites Paket vom Blätterteig dazu.

Diese Vorspeise wird sicher allen Gästen gut munden.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

7 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Ähnliche Tipps

Terrinen und Pasteten selber machen

Terrinen und Pasteten selber machen

9 8
Kochplan für zwei Tage

Kochplan für zwei Tage

20 11
Gefüllte Champignons

Gefüllte Champignons

36 19

Blätterteig-Hackfleisch-Gratin

7 7
Semmelbrösel & panierte Champignons selber machen

Semmelbrösel & panierte Champignons selber machen

11 11

Spanisches Blätterteig-Rezept - schnell und sehr lecker

25 16
Hackschnecken mit Blätterteig

Hackschnecken mit Blätterteig

19 6

Spinatgratin mit Champignons

4 7

Kostenloser Newsletter