Schinkenwürfel und klein geschnittene Paprika dazugeben, alles würzen und noch ca. 5 Minuten fertigbraten.
4

Chicoree-Knöpfle-Pfanne

24×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ein sehr schnelles und leichtes Gericht, das ohne Schinken sicher auch für die vegetarische Küche geeignet ist.

Zutaten für 3 bis 4 Portionen

  • 500 g frische Knöpfle
  • 500 g Chicorée
  • 1 Zwiebel
  • 3 - 4 Tomaten
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 150 g Schinkenwürfel
  • etwas Salz, Pfeffer und Oregano
  • Butter oder Öl zum Anbraten
  • etwas Schmand

Zubereitung

  1. Zunächst werden die frischen Knöpfle auf einer beschichteten in Butter oder Pflanzenöl etwa 10 Minuten goldbraun angebraten.
  2. Inzwischen wird die Zwiebel geschält und gewürfelt und der Chicorée in feine Streifen geschnitten.
  3. Dann werden die Chicoréestreifen, Zwiebelwürfel und die in kleine Stücke geschnittenen Tomaten hinzugegeben und das Ganze einige Minuten weitergebraten.
  4. Zum Schluss werden noch die Schinkenwürfel und die in kleine Stücke geschnittene Paprika dazugeben, alles mit Pfeffer, Salz und Oregano gewürzt und noch ca. 5 Minuten mitgebraten, schon kann die Chicorée-Knöpfle-Pfanne mit etwas Schmand angerichtet werden.

Ich wünsche einen recht guten Appetit!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

32 Kommentare

1
#1
27.1.18, 03:45
Ich musste erst mal googeln um zu erfahren was Knöpfle sind. Das habe ich dazu gefunden:

https://mikarissima.wordpress.com/2015/11/09/knoepfle-sind-keine-spaetzle/amp/

Meine Frage jetzt: Kann man die auch fertig kaufen? Wenn ja, wo?

Das Rezept hört sich ja sehr lecker an und wird bestimmt von mir nachgekocht.
#2 BethH
27.1.18, 09:07
Ich musste erst mal schauen was Knöpfle sind.
Also schwäbische Nudeln.
2
#3
27.1.18, 10:42
Backfee, du schreibst, dass es ein schnelles Gericht ist, da vermute ich jetzt mal, dass es die frischen Knöpfle bei euch fertig zu kaufen gibt? Im Kühlregal vielleicht? 

Übrigens finde ich die Idee, Chicorée mitzugaren, super. Mag ich gerne und ist, wie ich sei Lesen des Buches „Darm mit Charme“ weiß, sehr gut für die Verdauung.
2
#4
27.1.18, 11:07
@BethH: Fast. Das sind eher badische Spätzle. 😀
#5
27.1.18, 14:04
Ich hatte bereits heute morgen schon einen Kommentar zu diesem Tipp geschrieben. In diesem Kommentar befindet sich ein Link der auf eine Seite führt auf der genau erklärt wird was Knöpfle sind. Ich wusste das vorher auch nicht.
Leider ist der Kommentar noch nicht freigegeben worden.( liegt wohl am Wochenende)
3
#6
27.1.18, 18:28
Knöpfle schmecken wie Spätzle,sind kleiner und dicker.Wir haben sie häufig im Allgäu gesehen-gegessen.In Schwaben und Baden Württemberg isst man eher Spätzle,wobei es bei uns meist beides im Kühlregal gibt.Ich mach meine Spätzle immer selbst.
#7
27.1.18, 20:05
@Orgafrau: 
Dir ist doch aber sicher auch bekannt, dass fremde links vom Team erst überprüft werden.
Erklär doch einfach den Begriff, dann ist der post sofort online.
3
#8
27.1.18, 20:12
@HörAufDeinHerz: 
Bitteres Gemüse wie eben Chicorée, Endivie, Radiccio, Artischocke oder Löwenzahn tuen Darm und Leber gut.
1
#9
27.1.18, 22:13
Lecker, werde also wieder mal Knöpfli machen und dann dieses Rezept probieren.
#10
27.1.18, 22:29
@xldeluxe_reloaded: Natürlich weiß ich das. Ich weiß jetzt aber nicht wie ich das mit einfachen Worten erklären soll.
2
#11
27.1.18, 22:39
@Orgafrau: Das hat doch inzwischen schon #5 erledigt. ;-)
#12
27.1.18, 23:01
@Jeannie: Du hast Recht. Unter dem Link steht aber eine ausführlichere Erklärung. Ich werde die Website morgen noch einmal aufrufen und mir alle wichtigen Informationen raussuchen und hier dann posten.
4
#13
27.1.18, 23:24
Wer eine ausführlichere Erklärung haben möchte, kann doch auch selbst suchen, meinst du nicht? Du musst hier nicht alles haarkein ausführen, nur weil du es so brauchst ... ;-)
#14
28.1.18, 00:06
@Binefant: Dann eben nicht.
1
#15 Safaro
28.1.18, 14:20
Da wir gerne Chicoree mögen, werde ich das Rezept ganz bestimmt bald ausprobieren!
Danke für das tolle Rezept und liebe Grüße.
#16
28.1.18, 19:22
Die frischen Knöpfle muss man nicht in Salzwasser erst vorgaren?
#17 dogzilla
28.1.18, 20:17
@whirlwind: nein musst du nicht vorkochen wenn du die frischen knöpfle aus dem kühlregal nimmst
#18
28.1.18, 22:58
@dogzilla: @whirlwind: 
Könntet ihr bitte mal erklären, was ihr unter "vorgaren" bzw. "vorkochen"  versteht? Ich habs nicht kapiert!!! 
😂 
2
#19
29.1.18, 17:15
@WZimdahl: Nudelteig wird aus Mehl, Salz, Wasser, ggf.Ei hergestellt, dann geformt. Industriell hergestellte Nudeln gibt es in zweierlei Formen zu kaufen: als Trockenware oder als Frischware.
Bevor man Trockenware in Aufläufen verarbeitet, sollte man sie "vorkochen", etwa bis sie noch gut Biss haben. Sie garen dann mit den anderen Zutaten beim Auflauf-Backen oder in der Pfanne mit anderen Zutaten weiter, wenn der Auflauf fertig ist, haben die Nudeln auch die richtige Konsistenz.  Kocht man sie nicht vor, dann besteht die Gefahr, dass zwar das Gemüse gar und der Käse braun ist, die Nudeln aber noch hart sind, vor allem dann, wenn im Auflauf wenig Flüssigkeit vorhanden war. Es gibt zwar inzwischen auch Nudeln, die man ohne Vorkochen verwenden kann (z.B. Lasagneblätter), ich habe aber schlechte Erfahrungen damit gemacht.
Bei Frischware ist es ähnlich, wenngleich nicht ganz so extrem: harte Nudeln wird man nicht  finden, mir ist es aber schon passiert, dass ich Gnocchi direkt aus der Tüte in eine Auflaufform gegeben habe, Tomatensauce darüber, Mozzarella drauf und ab in den Backofen. Das Ergebnis waren relativ harte Mehlklumpen in Tomatensoße, weswegen ich  meine Gnocchi lieber kurz in kochendem Salzwasser vorgare und dann erst mit der Tomatensauce und Käse überbacke. Manche Nudeln brauchen eben etwas mehr Wasser, damit sie weich werden, das kann man durch "Vorkochen" liefern.
#20
29.1.18, 17:18
@dogzilla: Danke! Ich werde das Rezept dann probieren, aber mit roten oder gelben Paprika, grüne vertrage ich nicht. Die Zutaten entsprechen genau meinen Vorlieben!
#21
29.1.18, 20:19
@Orgafrau: Man kann bei uns (Bayern) die Knöpfle im Aldi in der Kühltheke fertig kaufen.
#22
29.1.18, 22:58
@Hannianni: Ich bin auch in (Ober-)Bayern und könnte schwören, dass es keine Knöpfle in Aldis Kühltheke gibt. Ich wusste nicht mal, dass es sowas als convenience food gibt. Aber ich werde diese Woche nochmal extra nachschauen, ich guck da nicht oft, vielleicht hat sich das geändert. Bist du in Schwaben, also Bayerisch Schwaben? 
#23
29.1.18, 23:24
@Hannianni: Ich werde mich bei uns (NRW, Aldi Nord) und im Edeka umschauen.
#24
29.1.18, 23:53
@whirlwind: Herzlichen Dank für diese Belehrung! Das wusste ich alles schon. Neues hast du nicht gebracht. Sorry ! !
1
#25
30.1.18, 01:15
@WZimdahl:
Und wieso hast Du dann eigentlich gefragt, was man unter "vorkochen" oder "vorgaren" versteht? 😔
1
#26
30.1.18, 01:23
@Orgafrau:
Bei uns (ST) gibt es die frischen Knöpfle und Spätzle ab und zu bei Netto oder Kaufland in der Kühlung!
#27
30.1.18, 01:44
@backfee44: Danke für die Info. Netto und Kaufland liegen bei uns aber 10km entfernt in der nächsten Stadt.
3
#28
30.1.18, 08:13
@backfee44:  Nicht aufregen!

Schlussfolgerungen für mich:
1. Jedem muss man den Spruch aus der Sesamstraße zugestehen: "....wer nicht fragt, bleibt dumm...."
2.  Vielleicht hat meine Mühe und der Zeitaufwand für dem Kommentar jemand anderem was gebracht
3.  Zukünftig genauer selektieren, wem man eine Antwort gibt!

Ich mache heute für Dein Rezept die Knöpfle selbst.
#29
30.1.18, 17:18
@whirlwind:
Ich habe mich nicht aufgeregt, ich habe mich nur gewundert, dass WZimdahl zu Deiner Erklärung schreibt: "Das wusste ich alles schon....." ,
und in #18 schreibt er "Ich habs nicht kapiert!!!"
#30
30.1.18, 17:26
@backfee44: #29: kann es sein, dass Du Dich mit der Ansprache der Personen etwas vertan hast? :-)
#31
30.1.18, 17:29
@whirlwind:
Du hast Recht, ich habe es verwechselt und erst zu spät gemerkt, habe es aber geändert!
#32
1.2.18, 23:23
@backfee44: Das ist doch kein Problem zwischen uns! Oder? 

Rezept kommentieren

Emojis einfügen