Chiliöl

Chiliöl selber machen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Anleitung, wie man feurig scharfes Chiliöl ganz einfach selber herstellen kann.

Zutaten

  • Olivenöl
  • getrocknete Chilischoten (auf 200 ml Öl ca. 3-4 Schoten)
  • Glasgefäß
  • Trichter

Zubereitung

  1. Stiele von den Chilischoten entfernen und die Schoten mit dem flachen Messer etwas zerdrücken.
  2. Chilischoten in das Glasgefäß geben. Vom Gefäßboden aus, sollte das Glasgefäß etwa 3-4 cm mit den Schoten aufgefüllt sein.
  3. Olivenöl mit Hilfe des Trichters in das Glasgefäß füllen (Beachte: sauberes & trockenes Glasgefäß verwenden).
  4. Glasgefäß vorsichtig schütteln.
  5. Bis die Chilischoten ihre Schärfe an das Öl abgeben, benötigt es eine Lagerzeit von mehreren Wochen. Hierzu das Chiliöl an einem dunklen Ort lagern.
  6. Chiliöl während der Lagerzeit immer mal wieder vorsichtig schütteln.

Unser Tipp für alle, die die mehrwöchige Lagerzeit nicht abwarten können:

  • Olivenöl in einer Pfanne langsam erhitzen.
  • Chilischoten unter ständigem Rühren hinzugeben, für ca. 3 Minuten erhitzen (Vorsicht: Chilischoten können leicht anbrennen).
  • Pfanneninhalt gut abkühlen lassen.
  • Chiliöl mit Hilfe des Trichters in das Glasgefäß füllen.

Durch das Erhitzen wird die Schärfe der Chilis schneller an das Öl abgegeben. Das Chiliöl ist sofort einsatzbereit!

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


2
#1
9.4.14, 19:24
Chiliöl klingt gut. Wird demnächst ausgetestet. ;)
3
#2 mokado
9.4.14, 20:05
warum gibt es sooft alte Kamellen als tipp?
jede Pizzeria hat auf diese Art automatisierte Öl.
ob Kräuter, Knoblauch etc.
hat man sich vor Jahren abgeguckt .
15
#3 xldeluxe
9.4.14, 21:26
Soll ich mal ein Foto einstellen von meinen zahlreichen Ölen mit Kräutern, Knoblauch, Chili, Limetten.....und dazu auch gleich die Essigflaschen?

Der Tipp ist gut für absolute Anfänger - hätte aber auch von mir sein können ;-)))))

In Kommentaren zu anderen Tipps habe ich diverse Rezepte schon etliche Male wiedergegeben.

Ganz wichtiger Zusatztipp:
Die Gläser/Flaschen müssen steril sauber sein. Also kochend heiß ausspülen und die Öffnung, Verschlüsse, Deckel nicht mehr mit den Händen berühren!
1
#4
10.4.14, 11:55
hallo Bernhard

ich habe eine Frage.

müssen es unbedingt getrocknete chilischoten sein? oder gehen auch frische Schoten?
Bei knoblauchöl nehme ich frischen Knoblauch.

gruss Kosmosstern
1
#5
10.4.14, 13:24
@kosmosstern: grundsätzlich kann man auch frische Chilis verwenden. Auf frischen Chilis können sich jedoch Bakterien und Pilze ablagern, deshalb kommt hier nur die Variante 2 also "das Ol erhitzen" in Betracht, damit die Bakterien und Pilze abgetötet werden.
1
#6
10.4.14, 20:22
@bernhard: danke für deine Antwort.ich werde es probieren.normalerweise mag ich kein getrocknetes Gemüse aber für das öl werde ich es nehmen!
3
#7 xldeluxe
10.4.14, 20:33
@Kosmosstern:

Die Chilischote zähle ich eher zu den Gewürzen, obwohl sie zu der Gattung Paprika gehört.

Damit vergleichen oder gar vertauschen sollte man sie aber besser nicht.
#8
10.4.14, 20:56
@xldeluxe: habe lange überlegt ob es ein Gemüse oder ein Gewürz ist.
2
#9 xldeluxe
10.4.14, 21:02
Ich sag mal so @kosmosstern:

Als Gemüse zum Zigeuner-Schnitzel (komm mir jetzt keiner mit: politisch unkorrekt!) würde ich Chili nicht unbedingt verarbeiten. Das machst Du vermutlich nur einmal im Leben!

Ich kaufe Chilischten frisch auf dem Markt, friere sie ein und trockne einen Teil. Es gibt zwar verschiedene Sorten, aber höllisch scharf sind sie alle.

Nicht verwechseln mit kleinen roten Spitzpaprikaschoten!
Das ist Gemüse und sie sind überhaupt nicht scharf.
1
#10
10.4.14, 21:25
@xldeluxe: darf ich dich denn noch mal fragen wie du die chilischoten trocknest?
würde mich interessieren und, wie du sie weiterverarbeitest.
habe da noch nicht die Erfahrung.
1
#11 xldeluxe
10.4.14, 21:43
Ich binde sie nebeneinander mit Zwirn zusammen, so dass sie genug Platz haben, also nicht dicht beisammen. Es sollte von allen Seiten gut Luft an die Schoten kommen.

Das sieht auch noch nett aus ;-)
1
#12
10.4.14, 22:15
@xldeluxe: danke dir für deine schnelle Antwort. :-)
2
#13
17.7.14, 08:10
Wieso können sich denn Bakterien und Pilze nicht auch an getrockneten Schoten ablagern?
1
#14
17.7.14, 09:19
Das mache Ich auch schon lange,aber mit gutem
Sonnenblumenöl, weil Ich so gar kein Olivenöl mag.
Ich habe auch verschiedene mit Knoblauch,Chili ,
Kräutern aber trotzdem guter Tipp.
#15
17.7.14, 13:21
@mokado: tja, die Beiträge von Bernhard sind oft nicht bes. sensationell-:))))), wie z.B. das
Video mit dem dreckigen Ausguss-Sieb-:)
#16
17.7.14, 13:26
@xldeluxe: Darf ich dazu was sagen? Noch besser ist, eine neue Olivenoel - Flasche zu öffnen, die Menge, die die Zutaten benötigen (Kräuter oder Knoblauch oder oder) abschütten (also nicht wegwerfen, falls bes. Sparsame-:) das befürchten sondern für Salat aufbewahren) und die
entsprechenden Zutaten hineingeben, Flasche wieder zu u. an dunklem Ort...ja ja ja, wisst Ihr
ja spaestens seit Bernhard´s grossartigem Tipp-:).
Sind auch unglaublich begehrte Gesschenke bei meinen Freunden, denn ich habe so einige
Varianten, doch das sollte jeder selbst ausprobieren!
3
#17
17.7.14, 16:05
@xldeluxe: Kompliment für Dein Foto! Siehst sympathisch aus!
#18 xldeluxe
17.7.14, 16:36
@Vati:

Ganz lieben Dank für das nette Kompliment :-)
#19 xldeluxe
18.7.14, 08:58
@lebensfreude: (Warum solltest Du dazu nichts sagen dürfen?)

Das stimmt, gute Idee.

Und natürlich würde ich niemals das überschüssige Öl entsorgen, da ich auch Öl von Sardinen, Thunfisch und Antipasti aufbewahre und unter Nudeln mische oder eben da, wo es passt. Mit Sparsamkeit hat das natürlich auch zu tun, es ist bei mir aber mehr eine Einstellungssache.
#20
18.7.14, 10:10
Geht das auch mit getrocknete chilischoten?
#21
18.7.14, 10:14
Tut mir leid,ich habe zu spät gesehen, das man getrocknete nimmt
#22
18.7.14, 10:23
Dann möchte ich nochmal meine Frage wiederholen, wieso sich an getrockneten Chilischoten keine Pilze und Bakterien ablagern können!?
1
#23
18.7.14, 16:30
@schwarzetaste: Weil Pilze und Bakterien Lebewesen sind und zum Gedeihen ein feuchtes Milieu brauchen. Deshalb soll man getrocknete Früchte und Gewürze auch nicht in luftdichten Behältern aufbewahren, sie könnten dort schimmeln.
#24
18.7.14, 18:02
Eben, sag ich doch, Schimmelpilze!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen