Couscous Salat mit Gurke, Rote Bete und Ziegenkäse

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Ausgefallener Sommersalat, auch für Buffets gut geeignet. Man kann die Rote Bete auch mit fein gehackter Tomate und Paprika ersetzen.

Zutaten

Für 4 Personen (Buffet ab 10 Personen)

  • Couscous 200 g (500 g)
  • 1/2 (1) Salatgurke
  • 1 (2) Knoblauchzehe (n)
  • 1-2 (2-3) kleinere Knollen Rote Bete gegart, keine eingelegte Ware
  • 2 (4) Frühlingszwiebeln
  • 1/2 (1) Biozitrone mit unbehandelter Schale, benötigt werden Schale abgerieben und Saft
  • 100-150 g (250-300 g) Ziegenfeta (es geht auch normaler Feta)
  • Gemüsebrühe lt. Packungsangabe für die jeweilige Menge Couscous
  • Etwas Butter
  • Etwas Speiseöl
  • Salz, Pfeffer zum Abschmecken
  • Frische, glatte Petersilie, gehackt (nach gusto)
  • Etwas frischer, gehackter Koriander (wer mag)

Zubereitung

  1. Gemüsebrühe in der erforderten Menge mit 1 EL Speiseöl aufkochen und das Couscous hineingeben. Einige kleine Butterflocken verteilen, Deckel drauf und quellen lassen laut Packungsangabe.
  2. In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten schnibbeln: Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne entfernen, in kleine Würfelchen schneiden.
  3. Die gekochten Rote Bete ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln in hauchfeine Ringe schneiden.
  4. Die Schale von der Biozitrone abreiben, dann auspressen.
  5. Den Ziegenfeta fein würfeln oder bröckeln, je nach Qualität.
  6. Die glatte Petersilie fein hacken, ggf. einige Korianderblätter ebenfalls hacken.
  7. Das gequollene Couscous mit Hilfe einer Gabel auflockern, so dass die Körnchen schön einzeln und trocken, von der Gabel fallen.
  8. Gurkenwürfel, Rote Bete Würfel, Frühlingszwiebeln, abgeriebene Zitronenschale zum Couscous geben, den Knoblauch darüberpressen und vorsichtig vermengen.
  9. Etwas Speiseöl (Olivenöl eignet sich hier aufgrund des Eigengeschmacks nicht so sehr, man könnte allerdings Walnussöl z.B. probieren) sowie den Zitronensaft (Esslöffelweise, vorsichtig) dazugeben und nochmals vorsichtig vermengen.
  10. Den Ziegenkäse untermischen. Mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken, die gehackte Petersilie und den gehackten Koriander unterheben.
  11. Der Salat sollte ein wenig Zeit zum Ziehen haben, also morgens für nachmittags/abends vorbereiten ist ideal.
  12. Wie immer sind die Angaben frei nach Geschmack abwandelbar.
  13. Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten, für die kleine Portion etwas weniger, für ein Buffet etwas mehr einplanen.

Guten Appetit.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 fabesimo
27.2.14, 08:26
Gespeichert! Ohne Rote Beete auch etwas für mich. Tomate und Paprika hört sich gut an. Wird die Tage mal probiert .
#2 Dora
27.2.14, 13:12
Auch abgespeichert, schon aus dem Grund, weil es mit Rote Beete ist, die wir alle mögen :-)
#3 Ribbit
4.3.14, 08:50
Frisch und lecker! wird gespeichert. Danke... :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen