Meine Zusammenstellung ist ein Grundrezept. Wer es lieber schärfer mag, nimmt mehr Chili oder ersetzt den Paprika durch Cayenne-Pfeffer. Wer ein mildes Curry möchte, lässt vielleicht die Chili ganz weg und nimmt nur Paprika.

Curry-Gewürzmischung selbst herstellen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Beim Durchsehen der Rezepte in diesem Forum ist mir aufgefallen, dass viele Schreiber zwar Curry benutzen, aber scheinbar immer auf die gekaufte Gewürzmischung zurück greifen. Bei einem längeren Aufenthalt im indischen Madras vor einigen Jahren habe ich von Einheimischen gelernt, wie schnell und einfach ein Curry herzustellen ist. Seit dem mische ich es selbst, was den Vorteil hat, dass ich nicht auf ein Curry angewiesen bin, sondern mir individuell meine Geschmacksrichtung, passend zu dem Gericht, herstelle.

Ich benutze schon seit langem eine Gewürzwaage, daher meine Angaben in Gramm. Wer keine Waage hat, die so fein wiegt, muss eben die Verhältnisse zwischen den Zutaten einhalten. Meine Liste reicht für 25 Gramm Curry-Mischung, damit sollte man zwei, drei Wochen auskommen. Macht lieber weniger, aber dafür öfter, damit die Gewürze frisch sind. Wichtig ist: luftdicht verschlossen und dunkel lagern.

Meine Zusammenstellung ist ein Grundrezept. Wer es lieber schärfer mag, nimmt mehr Chili oder ersetzt den Paprika durch Cayenne-Pfeffer. Wer ein mildes Curry möchte, lässt vielleicht die Chili ganz weg und nimmt nur Paprika. In manchen Gegenden Indiens mischt man auch Anis- oder Fenchelsamen dazu.

Experimentiert ein wenig, aber schreibt euch auf, was ihr mischt, damit es wiederholbar ist. Viel Spaß!

Die Zutaten:

Curry Gewürzmischung

3,0 g gemahlene Bockshornkleesamen
1,5 g Samen aus grünem Kardamon (aus der Kapsel lösen)
0,2 g Gewürznelke (2 Stück)
6,0 g Kreuzkümmel (Cumin)
3,0 g Koriander
5,0 g Curcuma
0,3 g gemahlener Ingwer
0,6 g Pfefferkörner
2,0 g getrocknete Chili
0,3 g Vanillepulver
0,5 g Zimt
1,1 g Paprika edelsüss
1,0 g Paprika rosenscharf
0,2 g getrocknetes Zitronengras
0,3 g geriebene Muskatnuss

Die Zutaten nacheinander in einen Mörser geben und fein zermahlen. Es sollte eine homogene Farbe und Konsistenz haben, wenn es fertig ist. Je feiner und gleichmässiger die Gewürze gemischt sind, desto besser ist das Endergebnis.

Als Tipp zum Schluss: Bei den meisten Gerichten wird das Curry kurz vor dem Servieren untergemischt, um die feinen Aromen nicht durch das Kochen zu verändern. Aber auch hier: Ausnahmen bestätigen die Regel.

Von
Eingestellt am

29 Kommentare


#1 wermaus
1.8.11, 19:56
Ich habe von einem indischen Koch gelernt, dass die Gewürze angebraten werden sollen, um ein perfektes Aroma zu entfalten (zusammen mit den Zwiebeln).
Ansonsten mische ich mir mein Curry für jedes Gericht frisch, nehme z.B. keinen Bockshornklee und weniger Curcuma.
Daumen hoch für das Rezept, das fertige Currypulver ist wirklich nicht der Hit.
#2
1.8.11, 20:35
Also ich bin Curry Fan werde es mal ausprobieren.Ab wo gibt es Bockshornkleesamen, und was war noch mal curcuma
2
#3 wermaus
2.8.11, 08:37
@lorelei: Curcuma oder Turmeric ist Gelbwurz, das dem Curry die gelbe Farbe gibt. Es sind gemahlene Wurzeln, soll auch sehr gesund sein.
#4
2.8.11, 09:12
Durch das kochen mit Chaiwasser, bin ich jetzt auch mal auf den Gedanken gekommen, Curry selber her zustellen. Früher hab ich bei einer Kräuterfrau meine Gewürzmischungen gekauft, bei ihr wusste ich das sie diese nicht mit irgendwelchen Streckmitteln versetzt. Aber Sie ist leider in Rente gegangen.
2
#5 Herr_Wernersen
2.8.11, 18:52
@wermaus: Ich kenne das Anbraten/Anrösten mit Zwiebeln und anderen guten Sachen auch, aber dann wird es bei mir eher eine Massala-Paste, die ich für ein Chicken-Curry nehme und nach dem Anbraten mit Kokosmilch ablösche. Das Pulver benutze ich zum Beispiel für einfachen Curry-Reis, in dem ich das Pulver über den gekochten Reis streue und einfach vermenge. Aber selbst eine simple Curry-Wurst wird durch das selbstgemische Pulver eine Delikatesse.
Zum Curcuma: Es wird auch gern das Safran der Armen genannt...
@lorelei: Bockshornklee bekommst Du in gutsortierten Lebensmittelmärkten oder am einfachsten über einen Online-Versand. Bei Interesse an einer guten Adresse melde Dich bei mir, gilt natürlich auch für alle Anderen.
#6
4.8.11, 09:31
@Herr_Wernersen: Vieöen Dank für Deinen Hinweiß. Würde mich über die Online Adresse sehr freuen.
Im Voraus vielen Dank
#7
4.8.11, 09:33
@wermaus: auch Dir vielen Dank.Das hat mir schon viel weiter geholfen.
#8
4.8.11, 21:58
Hört sich sehr lecker an! Wird auf jeden Fall probiert!!!
#9
11.9.11, 08:41
@Herr Wernersen und Lorelei: Ich hab Bockshornklee in der Apotheke gekauft. Ein afrikanischer Freund hatte mir angeraten, davon einen schmerzstillenden Tee zu kochen. Hatte einen komplizierten Bruch am Schultergelenk.
Als Gewürz ist der aber sehr scharf, wird in der afrikanischen Küche auch pur verwendet.
Finde es interessant, dass du die Currymischung selbst macht. Sollte keine Kritik sein.
4
#10 ronja666
11.9.11, 09:25
Jeder Gewürzproduzent hat sein eigenes Curry-Rezept, da muss es doch wohl möglich sein, die Marke heraus zu finden, die den eigenen Geschmack voll trifft. Dann hat man auch nur EIN Gewürzgläschen im Schrank anstatt gleich eine ganze Batterie.
Und die Empfehlung "Macht lieber weniger, aber dafür öfter, damit die Gewürze frisch sind" hilft auch nicht viel weiter, denn was nützt es, wenn das zusammengemischte Curry "frisch" bleibt, während die FÜNFZEHN angebrochenen Zutaten-Gläschen fröhlich vor sich hin altern. Und ich hätte auch keine Lust, die ganze Stadt abzuklappern, um alle diese - zum Teil recht ausgefallenen - Gewürze aufzutreiben.
Tut mir leid, für mich ein unbrauchbarer Tipp. Bitte nicht böse sein!
4
#11
11.9.11, 12:15
hallo,
...also beim durchzählen der zutaten kam ich auf ca 15 solche,die zu besorgen würde es in etwa 30.-€ kosten(davon habe ich nämlich kaum noch welche in meinem gewürzregal und manche exoten sind recht teuer)
vom riesenaufwand die auch zusammen zumischen abgesehen, würde es denn auch besser schmecken als das fertige,herkömmliche zeug für 2.49 €?
man kann aber auch ein bisschen übertreiben,oder?
gruß
van256
-3
#12 Die_Nachtelfe
11.9.11, 12:22
Ich weiss ja nicht, wo ihr einkauft, aber wenn ich so grob ueberschlage, kostet diese selbst gemachte Mischung fast nichts. Die Gewuerze lassen sich auch problemlos weiter verwerten, oder ihr macht gleich die doppelte Menge (oder gar mehr), dann bleibt da nicht so viel uebrig. Die meisten Zutaten sind sogar in fast jedem normalen Haushalt vorhanden, zumindest wenn oefter mal gekocht wird ;)
1
#13 Rumpumpel
11.9.11, 13:38
Danke, Herr Wernersen, für dieses Curry-Rezept, es wird unbedingt ausprobiert!
Ich muss nur Bockshornklee, Curcuma und Zitronengras besorgen, dazu gehe ich in den nächsten Bazar bei der Moschee in unserer Stadt und muss bestimmt nicht viel ausgeben. Ich wollte schon immer mal mein Curry selbst mischen und habe alle weiteren Zutaten sowieso im Schrank.
Als Viel- und Gerne-Würzer habe ich eigentlich immer ein ganz gutes Sortiment, verbraucht wird im Endeffekt trotzdem alles.
2
#14 Oma_Duck
11.9.11, 14:22
Ich kaufe mein Currypulver in Holland, wo schon seit Generationen die indonesische Küche Allgemeingut ist, natürlich leicht abgemildert für den europäischen Gaumen. Ich kann mich auf die Kunst der dortigen Gewürzmeister verlassen, das (oder sagt man der?) Curry schmeckt immer so wie ich es von klein auf gewohnt bin. An eigene Mischungen wage ich mich nicht heran, finde es auch zu aufwändig.
-8
#15 Herr_Wernersen
11.9.11, 16:21
@Rumpumpel: Ich danke für diesen wirklich tiefsinnigen Kommentar. Da der Inhalt sowohl von Vorurteilen wie auch von Unwissenheit glänzt, hier mal nur so als kleine Lebenshilfe: Die drei von Dir genannten Gewürze stammen nicht aus überwiegend islamischen Ländern, Du kannst also getrost an der Moschee vorbei gehen. Da Du als Wohnort Hamburg angegeben hast ( zufällig bin ich selbst dort aufgewachsen ), gehe doch bitte mal in die Lange Reihe 70, zum Kräuterhaus. Dort bekommst Du sämtliche Zutaten, ohne Ausnahme und ohne Koran. Falls Du mehr Adressen, vielleicht in Deinem Stadtteil, benötigst, lass es mich wissen. Du bekommst sie. Und falls Du gar keinen Bock auf selbstgemachte Gewürz- mischungen hast, kauf weiter bei Aldi Dein Currypulver und den Reis in Kochbeuteln, aber verschone die Leute, die wirklich Spass am Kochen und Selbermachen haben, vor Deinen geistigen Ergüssen.
Einen ganz lieben Gruß in meine Heimatstadt
Herr_Wernersen
4
#16 Ribbit
11.9.11, 16:27
Herr Wernersen, was soll denn dieses unsinnige Gelaber? Rumpumpel hat sehr nett geschrieben, und wieso sollte sie "gar keinen Bock auf selbstgemachte Gewürmischungen" haben?

Frechheit...
-7
#17 Herr_Wernersen
11.9.11, 16:38
@Ribbit: Trink mal weiter....
4
#18 Oma_Duck
11.9.11, 17:55
@Herr_Wernersen: Hör Du lieber auf zu trinken, sonst kriegst Du wieder was in den Falschen Hals, der bei Dir sehr ausgeprägt zu sein scheint. Noch allle Plätzchen in der Dose?
2
#19
11.9.11, 18:06
@Herr_Wernersen: Was bist du denn für einer??
Sowas wie du gehört hier einfach nicht rein!
2
#20
11.9.11, 19:04
Mal abgesehen von dieser unsinnigen Streiterei...... Herr Wernersen, ich danke dir (sogar ganz herzlich) für diesen Tip, den ich, nachdem ich bei meinem Gewürzhändler auf dem Markt vorbeigeschaut habe, auf jeden Fall nachmachen werde. Schön, und wenn es MAL 30 Euro für ein paar exotische Gewürze sein SOLLTEN, das, was ich nicht sofort davon brauche, friere ich ein. So mache ich es z. B. mit schwarzem Pfeffer. Der verliert auch nach sieben, acht Monaten nicht sein Aroma. So mit Kardamom, mit Kreuzkümmel, mit Sternanis, eben alles, was auch mal teuer sein darf. Es ist also kein Argument zu hinterfragen, was man denn mit dem Rest der Gewürze macht. Und noch etwas: gerade Curry-Fertigmischungen werden oft kritisiert, weil da zuviel Rückstände drin sind. Und Gifte wie z. B. Pflanzenschutzmittel, Herbizide, Fungizide u. Ä. Wenn man beim GUTEN Gewürzhändler kauft (es muss nicht unbedingt BIO sein), hat man schon eher die Gewissheit, sich selbst und seinen Gästen etwas Gutes zu tun. Ich habe den Tip jedenfalls ausgedruckt, gespeichert und freue mich darüber!
1
#21
11.9.11, 20:44
hallo,
man kann auf beiträge noch so nett seine meinung schreiben,aber manche scheinen von den eigenen solchen so begeistert zu sein,dass jeglicher, etwas negativ angehauchter kommentar in den falschen hals landet
daraus resultiert sich ein kleiner,verbaler krieg der bis weihnachten ziehen kann
aber was ist mit dem recht der freien meinungsäusserung?
ich persönlich plädiere für mehr gegenseitigen tolleranz,weniger ducken und sich nicht einschüchtern lassen ,insbesondere nicht von den jenigen die notorisch jeden noch so verrückten beitrag immer suuuuper und toll finden und warum sie selbst nicht auf diese idee kamen und ...und...
gruß
van 256
p.s:das beste wäre kommentare nicht zu kommentieren, dann würde es hier viel ruhiger zugehen
-3
#22
11.9.11, 21:45
Und schon wieder so ein geistreicher Kommentar: 1 Beitrag im Forum, 0 Tipps, 48 Kommentare, 0 Tippsammlungen.

Mit dem Kommentar Nr. 21 fühle ich mich persönlich angesprochen. Dazu folgende Einwendung: ICH habe diesen Kommentar geschrieben, weil ICH, ICH ganz persönlich diesen Tip gut finde. Und ICH lasse mir das Recht, meine Meinung dazu zu schreiben, von Niemanden verbieten. Wer diesen Tip nicht gut findet, soll seine Meinung schreiben, ich denke, Herr Wernersen wird ganz bestimmt niemanden böse sein, der sein Gewürzrezept eben nicht gut findet. Mir hingegen nützt dieser Tip sehr, und daher kommt eben auch mein Lob dafür.

Ich bin mit Sicherheit der Allerallerletzte, der jemanden in den anatomischen Südpol kriecht. Erst Recht nicht hier, das hab ich (mit immerhin fast 4000 Beiträgen im Forum, 55 Tipps, fast 1000 Kommentaren und zwei Tipsammlungen) absolut nicht nötig.

Ruhiger würde es zugehen, wenn Zeitgenossen wie du, Vangelis, eine solch unqualifizierte Meinung besser durchdenken statt gleich hier hereinschreiben würdest.
3
#23
11.9.11, 21:50
@Herr_Wernersen: Bitte les mal was rumpumpel geschrieben hat !!!!. Sie hat doch deinen Tipp nicht kritisiert, im Gegenteil. Ich kann dir echt nicht folgen warum du jetzt auf ihr herumhackst.
#24
13.9.11, 13:11
Danke für das Rezept, ich werde es bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren. Eine Frage hätte ich aber: was ist gemeint mit Vanillepulver ??? Ausser dem Bockshornkleesamen und Zitronengras müsste ich eigentlich alles haben.

@Herr Wernersen Auch ich habe mich über den Beitrag Nr. 15 gewundert, .... Rumpumpel hat doch nett geschrieben und sich bedankt, wenn du dich über den Beitrag von Oma Duck beschwert hättest, könnt ich verstehen. Hast du vielleicht den falschen Namen eingesetzt?
Ich bin der Meinung wer mit einem Tipp nix anfangen kann soll halt weiterhin seine Gewürze fertig kaufen, aber nicht hier im Forum Stunk verbreiten wollen!!
#25
13.9.11, 14:00
Ja, ja. Jetzt kommen schon Beschwerden über Omas Beschwerden...... *gggg. Omma`s Kritik ist immer hart, aber nicht unherzlich. Vielleicht hätte Rumpumpel ihre Kritik etwas anders formulieren können, dann gäbs keine Mißverständnisse. Aber: wir werden alle älter - und damit ruhiger.
#26 Oma_Duck
13.9.11, 14:42
@bastelmauschris: "Stunk verbreiten", wenn man schreibt, dass man sich lieber auf die Gewürzfabrik verlässt als auf eigene Mischungen mit fraglichem Ergebnis? Eine seltsame Auffassung von Kritik - m.a.W. Applaus oder Schnauze halten? Nä!

@ Horst-Johann Lecker: Ich bin nicht Deine "Omma", sage ich jetzt mal unherzlich. Dieser herablassende Ton einer älteren Dame gegenüber schickt sich nicht, merk Dir das! Und ICH werde nicht ruhiger im Alter!
1
#27
14.9.11, 18:19
Ach, Dorette, du weißt ja gar nicht, wie alt ich bin. Wenn du meinst, du seist älter als ich, dann oute dich doch mal........ an der Beamtenrente fehlen mir noch drei Jahre, an der Rente mit 79 von Freifrau v. d. L. fehlen mir noch 27 Jahre. Und wenn du doch wirklich eine "ältere Dame" sein solltest....... dann wünsch ich mir dich als meine Oma!
3
#28 Oma_Duck
14.9.11, 18:58
@Horst-Johann Lecker: Ich bin 96, aber immer noch fit.
Nein, quatsch, ich bin erst 36.
Stimmt auch nicht - Du siehst. lieber Horst-Johann, man kann sich sich hier so alt oder jung machen wie man will. An meiner "altfränkischen", aber doch resoluten Art könntest Du jedoch erkannt haben, dass ich nicht mehr die Jüngste bin. Wesentlich älter als du jedenfalls, also reiß Dich zusammen!
3
#29
15.9.11, 17:07
Liebe, liebe Oma, bitte verzeih mir meine Ungezogenheit dir gegenüber. Ich weiß ja selber, dass die "Jugend" Respekt vor dem Alter haben sollte (*fg), aber du wirst mich bestimmt nicht mehr ändern können. Ich kann nicht anders - ich bleibe frech....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen