Das Einkaufen erleichtern

Das Einkaufen erleichtern

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Foto vom Kühlschrank vor dem Einkaufen: Diese Methode finde ich schon länger sehr hilfreich, es erleichtert das Einkaufen.

Wenn sich der Inhalt des Kühlschrankes wieder sehr reduziert hat, wird es Zeit für den nächsten Einkauf. Doch es kann schon mal passieren, dass man im Geschäft steht und sich fragt, ob man noch z.B. Ketchup oder Essig hat, sind noch Eier und Wurst da usw.

Da kann man sich helfen, in dem man vor dem Einkauf schnell ein Foto mit dem Handy schießt, dann kann man im Geschäft kurz nachsehen, was sich noch daheim im Kühlschrank befindet.

Von
Eingestellt am

68 Kommentare


12
#1
15.7.15, 19:30
Ich schreibe jedesmal bevor ich einkaufen gehe einen Einkaufszettel. Dabei schaue ich in alle Schränke rein um zu sehen was noch da ist oder was ich kaufen muss. Da brauche ich kein Foto.
6
#2
15.7.15, 19:57
ich habe einen zettel und kugelschreiber am eßplatz liegen, da wird alles aufgeschrieben was mir fehlt wenn ich etwas brauche. alle schränke durchzusehen wäre mir zuviel mühe. ein foto bringt mir nicht viel, denn ich muß nur die ausgefallenen sachen für ein bestimmtes rezept aufschreiben. alles, was unangebrochen ist, steht sowieso nicht im kühlschrank.
6
#3
15.7.15, 20:03
Ich habe auf die Rückseite meiner Küchentür Tafelfolie geklebt und einen Krediestift aufgehängt. Dort steht zum einen der Inhalt meiner Gefrierschränke, zum anderen schreibe ich dort alles dran, was mir im Laufe der Woche auffällt, was eingekauft werden muss. Zum Großeinkauf wird dies dann geordnet auf den Einkaufszettel geschrieben und fertig ist mein Einkauf...
4
#4
15.7.15, 20:42
Ich finde den Tipp für junge Leute zum Beispiel toll... Es wird doch alles heutzutage mal eben fix mit dem Handy abgeknipst..
Die gestandene Hausfrau notiert natürlich gleich mit, was zur Neige geht und macht Inventur in allen Schränken bevor der Großeinkauf gestartet wird...
5
#5
15.7.15, 20:45
Noch einfacher finde ich ist es, wenn man beim Blick in den Kühlschrank einen Zettel nimmt, und aufschreibt was fehlt - wie andere User schon schrieben. ;)
2
#6 sabinekaper
15.7.15, 21:08
ein Leben ohne Handy is kaum mehr wegzudenken, dehalb finde ich die Idee gut. Ein Knips und schon hat man den Inhalt fotogafiert. Werde ich mir merken und nebenher noch den Zettel nutzen. Man weiß ja nie was einem noch im Geschäft einfällt.
5
#7
15.7.15, 21:18
Papperlapapp - natürlich ist ein Foto einfacher.
Hinzu kommt der Vorteil, dass man ein genaues Bild von den Platzverhältnissen im Kühlschrank hat. Das Zumselchen z. B. möchte schon sicher gehen, dass die 5 Pralienkästen, der Stapel Schokolade, die 3 Pudding- und 4 Rote-Grütze-Eimer, die zusätzlich im Einkaufswagen gelandet sind, auch wirklich im Kühlschrank einen Platz finden.
Der nächste Kühlschrank wird direkt mit meinem Smartphone kommunizieren können, in jeder Sprache dieser Welt. Ach was, der nächste Kühlschrank wird direkt online einkaufen gehen!

Das Beste aber wird sein, wenn man sein Automobil allein zur Tankstelle schicken kann... Hoffentlich gibt's dann noch Tankstellen, sonst wär' die Vorfreude umsonst gewesen.

Ach was, freu' mich trotzdem und auf jeden Fall! :-)
7
#8
15.7.15, 21:19
das Zumselchen weiss wohl nicht, dass Pralinen im Kühlschrank nix zu suchen haben ... da kriegt die Fachfrau Gänsehaut

;o)
3
#9
15.7.15, 21:30
@Agnetha: Naja, dass 'ne Wildsau den Rahmen sprengt, weiß das Zumselchen auch ohne Foto, die kommt sofort auf den Grill. Pralienkästen hingegen haben den Vorteil, dass sie sich gut stapeln lassen und dem Zumselchen gut gekühlt ohnehin am besten schmecken. Was also sollte dagegen sprechen? ;-)
Die Fachfrau sollte ihre Pralien vielleicht lieber auf der Ofenbank verzehren, dann erledigt sich das Problem mit der Gänsehaut. ;-)
3
#10 Grande_Dame
15.7.15, 21:32
@Agnetha:

Off Topic:
Eisgekühlte Schokolade, Ritter Sport Pfefferminz z.B. wäre ohne Kühlschrank für mich undenkbar..........
4
#11
15.7.15, 21:36
warum schreibt das zumselchen immer in der 3. Person? Mag es sich nicht und muss sich verstecken?
2
#12
15.7.15, 21:49
da hast du recht, Grande Dame ... Ritter Sport fällt bei mir auch nur im weitesten Sinn unter "Pralinen"

:o)
2
#13 Grande_Dame
15.7.15, 21:51
@Agnetha:

Jede gefüllte Schokolade könnte in einem neuen Leben zu einer Praline werden...... :o
2
#14
15.7.15, 22:00
wenn es im Kühlschrank nicht dunkel wäre bei geschlossener Türe könnte man auch prima eine Webcam einbauen und sich von überall auf der Welt Livebilder anschauen
3
#15
15.7.15, 22:04
@imposand: Ich denke, Zumsel findet sich besonders witzig in ihrer Schreibe und will aus der allgemeinen Masse herausstechen. ;)
#16
15.7.15, 22:12
@viertelvorsieben: Danke, das Zumselchen wollte zwar gerade etwas weiter ausholen, aber eigentlich kann man es gewissermaßen auch so ausdrücken, dreiviertelsieben! :-)
@imposand: das könnte man mal im Forum erörtern, wenn das Zumselchen am PC eine richtige Tastatur hat.
1
#17
15.7.15, 22:27
@Agnetha: Nimm' eine mit Nachtsichtfunktion.

Die Idee ist auch nicht schlecht, auf diese Weise könnte das Zumselchen sehen, wohin sich die Pralien immer so verkrümeln. :-)
4
#18
15.7.15, 22:40
Das Bild vom halbleeren Kühlschrank ist echt klasse ,so weiß man immer genau was fehlt ,auf die Idee bin ich noch nicht gekommen .
Einfach klasse und von mir ,sämtliche oder einen Daumen hoch!!!!!!!
9
#19
15.7.15, 22:51
Und was ist mit den Sachen die nicht in den Kühlschrank gehören??

Ich bleibe lieber bei der Methode einen Einkaufszettel zu schreiben.
#20
15.7.15, 23:02
@JUKA: Ja ,da hast du auch wieder recht.
Aber man kann ja auch einen Einkaufszettel schreiben und den dann abfotograpfieren,dann hat man auch nichts vergessen zum Schluß des Einkaufs?
Und das Handy hat man sowieso immer dabei ,aber ich denke an di älteren Semester und ich glaube schon ,das der gute ,alte ,Einkaufszettel das rennen gewinnt?
#21
15.7.15, 23:07
@Grande_Dame:
??? Déjà vu ???
#22 Grande_Dame
15.7.15, 23:09
@zumselchen:

Eher Wiedergeburt auf höherer Ebene........
#23
15.7.15, 23:11
@reinigungskraft: Es soll natührlich heißen,in meinem Beitrag an glucke # 18,einfach klasse von dir ,nicht mir ,das war ein Tippfehler von mir !
#24 mellie_V8
15.7.15, 23:18
Der Tipp ist gut.
Ich ergänze um die Google Notiz App.
Damit kann ich Fotos, Sprachnotizen, Notizzettel und Listenansicht machen, farblich verschieden unterlegen.
Sync mit Tablet und PC, dadurch jederzeit und überall griffbereit.
Ich brauche so gut wie keine Zettelchen mehr von denen ich nicht mehr weiß, wo ich sie hingelegt habe.
Mein Phablet ist immer am Mann, da ich es für sehr viel mehr (u.a. eben Notizen) nutze.
Früher war's der Filofax, heute eben Smartfon. ;)
#25
15.7.15, 23:28
@Grande_Dame:

Hey, freu' mich riesig! 💐🎂🎆💪🙌🍻🌷🌹🌞🗽🚀🚨🔝🆒💥💨🐷
5
#26 Grande_Dame
15.7.15, 23:29
Ich lebe wohl im falschen Jahr:

Mir ist kein Smartphone ans Ohr gewachsen und Haltungsschäden aufgrund ständiger Überprüfung neuer Nachrichten habe ich auch nicht.........

Meine Einkaufszettel sind mir heilig - schön nach Geschäften und örtlichen Gegebenheiten sortiert.

Fast glaube ich, dass ich zur aussterbenden Spezies gehöre:

Ich habe sogar noch ein Haustelefon mit Festnetzanschluss, denn nur wenn ich zuhause bin, führe ich gerne Gespräche.
1
#27
15.7.15, 23:32
@mellie_V8:Ich finde das Bild mit dem halbleeren Kühlschrank wirklich gut ,denn ich glaube ,das sich das mit dem Smartfon oder Tabletimmer mehr in den Vordergrund spielen wird ,ob wir wollen oder nicht ,die ersetzen dann das Notizbuch oder den Einkaufszettel?
Den Fortschritt können wir sowieso nicht aufhalten,siehe die neue und moderne Seite von FM.
1
#28 mellie_V8
15.7.15, 23:55
#GrandeDame: mein Phablet ist mir eben NICHT ans Ohr gewachsen, sonst könnte ich ja keine Einkaufszettel damit schreiben (oder aufsprechen oder Kühlschrank fotografieren ;)).
Ich nutze jedoch die neue Technik, befasse mich damit und upgrade mich selber dadurch.
So ein Gerät ist teuer und wenn man eines besitzt sollte man es dementsprechend nutzen.
Ich tu's - trotz fortgeschrittenen Alters.
Haltungsschäden konnte ich bisher noch keine an mir deswegen feststellen. ;)
Als das Telefon erfunden wurde gab' s mit Sicherheit auch Menschen die das irgendwie zu modern fanden und lieber Briefe schrieben. :D
1
#29 Grande_Dame
15.7.15, 23:58
@mellie_V8:

Jeder wie er mag.........
#30 xlzicke
16.7.15, 00:00
Die Idee ansich ist gut, aber wenn ich einkaufe sind die meisten Dinge nichts für den Kühlschrank.ich nutze eine Einkaufsapp auf dem Handy, die ist super und gut zu händeln, aber sehr oft schreibe ich auch wieder einen Zettel, der manchmal auch schon auf dem Frühstückstisch liegt. Jeder so wie er mag.
1
#31
16.7.15, 07:03
Ich schreibe auch noch immer einen Einkaufszettel.

Manchmal stehe ich dann aber im Laden und weiss dann doch nicht mehr genau, wieviel Käse, Eier oder Sonstiges ich noch im Kühlschrank habe.

Da wäre ein Foto dann schon hilfreich
#32
16.7.15, 08:29
Den Tipp an sich finde ich sehr gut, obwohl ich selber auch immer noch den Einkaufszettel bevorzuge, aber ein Foto nebenbei wäre manchmal doch ganz hilfreich.

@henrike: auf dem Foto ist (m.M.n.) doch einiges, wie es nicht sein sollte, aber ich hoffe mal, du hast die Wurst und den Käse nur so reingestellt, damit es "anschaulich" aussieht :-)))
Südfrüchte und Tomaten gehören (m.M.n.) auch nicht in den Kühlschrank.
8
#33
16.7.15, 13:29
1. sind nicht alle Lebensmittel im Kühlschrank.
2. sehe ich die hinten stehenden Sachen nicht genau auf einem Foto, und kann auch nicht erkennen, wie voll die Aufschnittdosen usw. noch sind.
3. ist auch ein Zettel ein schnelles und sicheres "Speichermedium". Nicht neu, aber zeitlos! Und auf ihm können auch alle "Non Food-Artikel" geschrieben werden.

Fazit für mich: Wat soll dat?
1
#34 dorle8
16.7.15, 14:52
Also ich habe seit längerer Zeit eine App "Einkaufszettel". Da kommt sofort alles rein, was fehlt oder gerade am ausgehen ist. Wie oft ist es passiert daß ich im Geschäft stand und der Einkaufszettel lag daheim auf dem Küchentisch. Mein Handy habe ich immer dabei und sobald der Artikel im Wagen liegt, wird er geöscht. Sollte ich einmal einen Artikel nicht bekommen, steht er für den nächsten Einkauf immer noch in meiner Liste, bis ich ihn habe und dann löschen kann. Ich jedenfalls, möchte meine Einkaufshilfe nie mehr missen!
1
#35
16.7.15, 18:02
ich gehe ohne Einkaufszettel einkaufen,das trainiert das Gedächnis.
1
#36
16.7.15, 18:49
@xlzicke: Ich muß dir recht geben mit dem Einkaufszettel,obwohl ich das mit dem halbleeren Kühlschrank auf dem Bild gut finde ,aber ich muß dir deswegen recht geben xlzicke ,weil ich auch am Frühstückstisch oder am Mittagstisch ,immer ein Zettel und Stift neben mir liegen habe ,um zu notieren ,was mir gerade einfällt und das betrifft auch den Einkauf bei uns immer Samstags und dann für eine ganze Woche ,aber das könnte sich durchsetzen ,mit dem halbleeren Kühlschrank oder auch Vorratsschrank zu fotographieren,damit man alles auf Handy hat was fehlt und das Handy hast du immer zur Hand und kannst auch immer nachschauen ,was dir jetzt noch fehlt auf deiner Einkaufsliste.
Aber ,wenn du mich persöhnlich fragen würdest was ich jetzt lieber machen würde (schreiben oder fotographieren),müßte ich glatt zu geben ,das ich jetzt noch lieber Einkaufszettel schreibe ,
weil ich noch kein Smartfone habe ,aber ich will mir deswegen eins zu legen.
Damit könnte ich mir so manches an Arbeit sparen ,fände ich .
Alles muß man von zwei Seiten sehen,dann kann man sehen ,was besser ist?Oder?
1
#37
16.7.15, 18:54
@Spectator: Wie gesagt ,zum genauen abwägen was noch alles fehlt ,wäre ein Einkaufszettel wirklich noch gut.
Aber das meinte ich mit dem Satz,alles mußt du von zwei Seiten betrachten .
#38
16.7.15, 19:00
@dorle8: Sieste ,das spricht wieder für das fotographieren mit dem Handy von dem Einkaufszettel,das ist mir schon paarmal passiert und da habe ich auch schon immer gedacht,wie gut es wäre ,hättest du jetzt ein Smartfone oder ein Bild ,auf dem du alles sehen könntest ,was im Schrank noch fehlt?
#39
16.7.15, 19:13
@Sternenleuchten: Wenn man ohne Einkaufszettel einkaufen geht dann werden aber auch sehr oft unnötige Dinge gekauft die man eigentlich gar nicht braucht. So ist das bei mir zumindest.
#40
16.7.15, 19:25
@NFischedick: Bei mir aber auch ,ode ich komme nach Hause und habe alles doppelt !!!!!!!
1
#41
16.7.15, 19:34
ich kaufe dann unnötiges,wenn ich es möchte ,es hängt nicht vom Einkaufszettel ab.
#42
16.7.15, 19:52
@Sternenleuchten:

So geht es mir auch. Unnötiges oder zu viel kaufe ich ein, wenn ich hungrig bin.
#43
16.7.15, 20:00
Das kann dann passieren und ich muß zugeben ,das ist mir schon oft passiert.
#44
16.7.15, 20:12
@bollina: Ich kaufe auch viel unnötiges ein wenn ich satt bin, denn in den Supermärkten wird vieles so dekorativ anschaulich angepriesen dass man einfach zugreifen muss. Natürlich kann das auch mit Einkaufszettel passieren, aber nicht immer.
#45
16.7.15, 20:21
genial
1
#46
16.7.15, 20:49
allerdings müssen diejenigen, die so ein Exemplar Mann zuhause haben, der immer die leeren Packungen von Milch, Saft, Käse usw wieder in den Kühlschrank stellt immer erst genau hinschauen und dann das Foto machen :o)
#47
16.7.15, 21:32
Agneta ich habe so ein liebes Exemplar daheim ,aber es ist so nervig,wenn man immer leere Milchtüten oder sonstwas leeres im Kühlschrankstehen hat und ich habe ih´m das auch schon tausendmal gesagt,aber es wird nicht erhöhrt!
#48
16.7.15, 22:31
Dann würde ich dem lieben Exemplar ein leeres Glas auf den Tisch stellen und auf seine Frage antworten, dass das die Milch ist, die er noch in den Kühlschrank gestellt hat. Oh, ich hätte viele Ideen dazu :-)))
#49
16.7.15, 23:10
@Drachima: Aber ,ich kann dem Exemplar nicht lange böse sein ,aber meine Meinung hab ich ihm schon gesagt und auch hab ich ihm schon leere Gläser vor die Nase gestellt,so leicht kommt er mir ja nicht davon .
Das geht dann eine Zeit lang gutund dann geht das Spielchen von vorne los ,aber er macht es schon nicht mehr so oft wie bisher.
1
#50
16.7.15, 23:15
Ich wünsche euch eine gute Nacht und vergeßt nicht ,morgen sehen oder sprechen wir uns wieder ,in alter Frische !!!!!!!!!!
gute Nacht sagt Reini!!!!!!!
#51
17.7.15, 10:30
Seit sich vor bald drei Jahren mein 1 Personenhaushalt auf einen Zwei Personen erweitert hat und mein 1 Personen-Mini-Kühlschrank (nicht zu letzt auch aus Geldlichen Aspekten) noch nicht mitangewachsen ist, wirkt mein Kühlschrank deswegen auch ständig unübersichtlich. (Da leider auch fast ständig sofort voll.)

Da hier jeder Zentimeter dann auch best möglich genutzt werden will, sieht man so natürlich auch nicht gleich, was hinter anderen Dingen, die vorne anliegen, noch eventuell liegt. Deshalb kommt diese pfiffige Idee, bei Uns hier leider nicht zum Einsatz. (Würde Und nicht wirklich weiterhelfen.)

Ich habe mir aber angewöhnt, dass ich mit dem Kochen im Auge behalte, was sich dem Ende neigt (dies stelle ich dann auch vorne an) oder was ich aufgebraucht habe, mir gleich zu notieren.

Bei Hygieneartikeln läuft mein Haushalt schon seit Jahren nach dem Prinzip meiner Mama. Es gibt eine Kramkiste und da kommen alle Sachen 1x auf Reserve rein. Zahnbürsten, Zahnpasta, Rasierachum etc.

Sobald mir im Bad dann etwas ausgeht, notier ich's mir gleich und hols mir aus meiner Reservekiste. Dies wird dann mit den nächsten Einkauf wieder ergänzt, aufgefüllt.

Dank dieser Methode habe ich auch immer mal eine Zahnbürste mehr da (praktisch bei Spontan Übernachtungsgästen) oder noch mal Rasierklinken, falls mein Freund seine nicht mit hat.

Das selbe Prinzip, wende ich auch bei den gängisten Haushaltsreinigern an.
Wie z.B. Glasreiniger etc.
Toilettenpapier und Küchenrolle inklusive.

Denn gekauft werden, muss es früher oder später ja eh, und wenn gerade noch eas davon im Angebot ist - umso besser. Da spart man dann eventuell noch etwas dabei, mit der Methode.

Den klassischen Einkaufszettel gibts bei mir schon seit einiger Zeit nicht mehr. Hierfür habe ich ein tolles, kostenloses Programm (Einkaufs-App) für mich entdeckt. Hier wird gleich alles mit der Eingabe systemtisch zugeordnet. Sobald ich den Artikel im Einkaufswagen liegen habe, wird er per Fingerwisch durchgestrichen. Damit bleibt die Übericht vorhanden. Wurde einmal ein Artikel eingegeben, merkt sich sie App die Kategorie, wo der Artikel zu finden ist und macht Vorschläge. So muss ich nicht jedes Mal neu alles zuordnen.

Praktischerweise kann ich meinen Freund auch mal die gesamten Einkäufe (so sortiert) dann via WhatsApp oder E-Mail auch direkt auf sein Smartphone schicken und dadurch das alles vorortiert ist, bleibt dann auch das Murren daheim aus. (Auch eine Verwechslung alla Kirschen im Glas oder Naturell, passiert so nicht mehr.)

Zeitgleich kann diese App auch mitrechnen. Einmal den Preis richtig eingegeben, bleibt er und so hat man im Anschluss, auch schon gleich nen Überblick (ohne selbst rechnen zu müssen), was was gekostet hat und wieviel die Kassiererin nun von einem an Geld zu bekommen hat.

Ich find das viel praktischer. Zu Mal ich immer mein Handy und meinen Hausschlüssel mit dabei habe. Zettel kann man durchaus schnell mal verlegen.
#52
17.7.15, 10:38
@Agnetha... das Problem, kenne ich auch nur zu gut! Leider! :-( Hier sind es auch überwiegend Milch und Safttüten, aber auch fast leere Ketchup-Flaschen etc. Deshalb ist bei solch einem Exemplar vorher noch mal durchgehen wirklich wohl unersetzlich, denke ich. ;-)
1
#53 marasu
17.7.15, 17:38
Ich hab keinen so übersichtlichen Kühlschrank, ich müsste Schichtaufnahmen machen.
#54
17.7.15, 19:35
@Chaos_Queen: Ich hab mir auch in jedem Raum ,Badezimmer ,Bügelzimmer ,Küche ,so eine kleine Schultafel zum aufhängen hingehängt mit Griffel und Schwämmchen und wenn irgendwas zur Neige geht oder leer ist ,darum gebeten sofort aufschreiben!
Bisher hat es prima geklappt ,aber ich habe schon öfters gedacht ,das die Idee mit dem halbleeren Kühlschrank oder Küchenshrank nicht schlecht ist(Bild).
Aber ich glaube auch ,das macht jeder so wie er will und der Einkaufszettel wird nicht so leicht aussterben!
#55
18.7.15, 08:24
@24: so mach Ichs auch, weil ich dazu neige, das Zettelchen liegen zu lassen. Im Phone lasse Ichs auch stehen und ergänze nur ggf. Würde auch gern mit dem Smartphone Kalender arbeiten, bin dazu aber zu dumm ?. Da ich nur einen Familienkalender führe, knipse ich das monatliche Kalenderblatt und habe so wenigstens einen ungefähren Überblick, wenn ich unterwegs bin. Wer mir einen halbwegs einfachen Kalender per App empfehlen kann, nur her damt, ich bin in Not ?. Leider bin ich abgeschwiffen. ?
#56 dorle8
18.7.15, 11:26
@Rovo1: also ich kann Dir nur die App " aCalendar" wärmstens empfehlen, da komme sogar ich damit zurecht. Habe auch schon andere ausprobiert, aber die waren mir zu kompliziert .
#57
18.7.15, 17:36
Rovo1, ich habe die App "einfache Einkaufsliste". Die ist superleicht zu bedienen und ich komme damit gut zurecht.
#58
18.7.15, 18:51
Wenn ich mir jetzt ein neues Handy oder Smartfone kaufe ,muß ich sehen das ich auch so eine App bekomme ,wie Drachima Rovo1 vorgeschlagen hat ,die Einfach und superleicht zu bedienen ist .
Ich danke euch und vorallem Drachima für den guten Hinweis mit der superleichten Einkaufsliste auf der App.
#59
20.7.15, 07:10
Für mich passt der Tipp. Habe immer Brett vor dem Kopf wenn ich an der Kühltheke stehe. Danke!
#60
20.7.15, 16:13
@BBaumeister: Also für mich wäre der Tipp auch genial,trotzdem glaube ich ,das der Einkaufszettel nicht ganz ausstirbt!
#61
20.7.15, 18:24
Ich schreibe auch Einkaufszettel, denn sehr viele Dinge, die ich kaufen muß, gehören nicht in den Kühlschrank. Und den Inhalt unseres Kühlschranks könnte ich auf einem Foto auch nicht überblicken.
Um zu vermeiden, daß meine Einkaufsliste unterwegs verlorengeht, schreibe ich auch gerne auf dünne Pappen, z. B. zerschnittene Teebeutelschachteln. Die findet man in der Handtasche schneller wieder als ein Stück Papier.
#62 alteolle
20.7.15, 18:52
@Maeusel & #33: Bei uns ist es ähnlich, ein Zettel liegt immer parat, sobald das Letzte von irgendetwas aus dem Vorratsraum, Kühlschrank etc genommen wird, kommt es auf dieses Blatt. Wurst und Käse wird eh wöchentlich gekauft und Besonderes kommt wieder auf den Zettel.
Mit einem Foto käme ich nicht weit, da ja auch Sachen fehlen könnten, die nicht im Kühler sind.
Ich habe es sogar geschafft, dass Kind und Mann sich daran halten.
Vor der Einkaufsfahrt schreibe ich eben alles ins Reine, d.h. nach Geschäften und mögl. dort nach Gängen sortiert (dauert 2 Min.) und fertig.
Gewöhnen sich aber junge Leute an die Bilder, wird es für sie evtl. so selbstverständlich wie für uns der Zettel (den ich so gut wie nie vergesse da ich ja auch die Börse nicht vergesse)
#63
21.7.15, 16:30
@Maeusel: Deswegen meine ich ja ,das der Einkaufszette nicht so leicht ausstirbt,weil man ja meistens noch Sachen kaufen muß,die nicht in den Kühlschrank müssen!
#64 marasu
21.7.15, 17:23
@reinigungskraft:
Du kannst ja auch den Vorratsschrank, den Putzmittelschrank und das Badezimmerschränkchen fotografieren.

Ich bin zwar generell ein Zettel-Fan, aber ich hab den Fototrick auch schon mal angewendet, wenn's schnell gehen musste.
#65
21.7.15, 17:53
@marasu: Ja ,das habe ich auch schon mal vorgeschlagen,ich glaub das war #36 mit xilzicke?
Aber ich hab mir sowieso angewöhnt ,überall eine alte Schultafel hinzuhängen,denn ich muß mir das sofort aufschreiben,sonst vergess ich das wieder .
Aber das fotograpfieren ,ist leichter und man hat nicht soviel Zettel bei sich ,nämlich wie oft ist mir schon passiert,das ich die Zettel verloren hatte und als ich heimgekommen bin ,hab ich nur die Hälfte gekauft und konnte nochmal losgehen,da ist ein Foto schon besser,finde ich !
1
#66
2.8.15, 23:38
das ist mal ein guter tipp. werdee ich in zukunft auch machen. daumen hoch
#67
2.8.15, 23:38
das ist mal ein guter tipp. werdee ich in zukunft auch machen. daumen hoch
#68
8.8.15, 20:09
@pummelelfe: Finde ich auch !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen