Dattel-Kokos-Torte mit Reismehl (Asialaden)

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Torte schmeckt besonders gut mit einer Zitronenglasur. Das säuerliche Zitronenaroma verbindet sich lecker mit der Süße der Datteln, die geraspelte Kokosnuss gibt Biss. Das Reismehl aus dem Asialaden gibt die Bindung - falls jemand gegen Weizenmehl allergisch ist, wäre das vielleicht eine Alternative bei Kuchen.

Man braucht:

4 Eier, getrennt
3 EL Honig
100 g Walnüsse, gehackt
100 g entsteinte Datteln, kleingeschnitten
50 g Kokosraspeln
70 g Reismehl
1/4 TL Meersalz
1 EL Zitronensaft
1 TL abgeriebene Zitronenschale

-------

Eine Backform mit Backpapier auslegen und leicht einölen, auch die Seiten

Jetzt schlägt man die Eiweiß steif, dass kleine Spitzen stehen bleiben.

In einer zweiten Schüssel wird das Eigelb cremig und hellgelb geschlagen, der Honig wird untergeschlagen, jetzt kommen langsam die gehackten Nüsse dazu sowie der Zitronensaft und die abgeriebene Schale. Kokosnuss, Reismehl und das Salz kommt hinzu. Als letztes die gehackten Datteln untermischen. Und nun wird vorsichtig der Eischnee unter die Kuchenmischung gehoben.

Der Teig kommt nun in die vorbereitete Backform und wird bei 180 Grad etwa eine halbe Stunde gebacken.

Der Kuchen wird danach auf eine Platte gestürzt und das Papier wird abgezogen. Auskühlen lassen. Wer möchte, kann jetzt mit Zitronenguss verziehen 250 g Puderzucker mit 2 EL Zitronensaft verrühren und den Kuchen damit "lackieren": mit einem Löffel und einem Messer verstreichen.
In den feuchten Zuckerguss könnte man auch Zitronat-Stückchen stecken - sieht hübsch aus - oder kandierte Angelika-Stengel.

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen