Deftige Knödelpfanne - vegan

Häufig bleiben Knödel über, die am nächsten Tag aufgewärmt trocken oder matschig sind. So kann man sie am nächsten Tag zu einem leckeren veganen Essen verwandeln.

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Häufig bleiben Knödel über, die am nächsten Tag aufgewärmt trocken oder matschig sind. So kann man sie am nächsten Tag zu einem leckeren veganen Essen verwandeln.

Zutaten

  • Knödel (Semmelknödel oder halb und halb)
  • Pflanzenschmalz (oder Butter)
  • 1 Becher Sojasahne
  • Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung

  1. Knödel entweder frisch zubereiten oder die übrig gebliebenen verwenden (2-3 pro Person)
  2. In Würfel schneiden (nicht zu fein).
  3. In einer Pflanzenschmalz erhitzen (geht auch mit Butter, Öl empfehle ich nicht, weil da der Geschmack nicht sooo toll wird, finde ich).
  4. Die Würfel darin gut anbraten.
  5. Nun die Pfanne vom Herd nehmen oder zumindest die Hitze runter stellen und das Ganze mit Sojasahne ablöschen (oder mit normaler, wenn es nicht vegan werden muss).
  6. Mit Pfeffer und Muskat würzen und fertig ist ein leckeres und sättigendes Hauptgericht, dass nicht wirklich nach Resteessen schmeckt!
  7. Dazu empfehle ich Rotkohl (und wenn es Fleisch sein soll Wild.)
  8. Zubereitungszeit (bei fertigen Knödeln): ca. 10 Minuten.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Kartoffelwürfel in höllisch scharfer Tomatensauce
Nächstes Rezept
Ausgebackene Bohnenkugeln mit Pfefferminz - vegan
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Mini-Knödel-Pfanne
13 2
Leckere Semmelklöße
9 21
Laugenknödel aus Salzletten
8 1
Grüne Gemüsepfanne "deftig"
1 0
Süße Knödel - mal was anderes
8 11
Saubere Hände & gleichgroße Knödel/Klöße mit Eisportionierer
Saubere Hände & gleichgroße Knödel/Klöße mit Eisportionierer
5 5
Knödel mit Speck oder Wurst (Tiroler Knödel für Suppen)
4 3
14 Kommentare

Rezept online aufrufen