Böhmische Knödel
3

Böhmische Knödel ohne Hefe

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

Zubereitung

  1. Mehl mit Backpulver vermischen, dann eine Vertiefung ins Mehl machen und die in Würfel geschnittenen Brötchen hinein, falls diese zu hart sind, vorher in etwas Mich einweichen.
  2. Nun die Eier hinein, Salz dazu und unter Zugabe von Milch einen normalen Teig bereiten. Solange kneten, bis der Teig trocken ist (=sich von der Schüssel löst) und sich zu 4 Teigrollen formen lässt.
  3. Diese Rollen etwas ruhen lassen, dann etwa 10 Minuten kochen, wenden und nochmals 10 Minuten kochen.
  4. Danach mit einem Küchenhölzchen die "Kuchenprobe" durchführen, wenn innen noch feucht, gegebenenfalls länger kochen.
  5. Jetzt die Rollen aus dem Kochwasser nehmen - VORSICHT: Zerbrechlich! - und mit einem Zwirnsfaden in Scheiben schneiden.

Übrige Knödelscheiben können in einem Kartoffeldämpfer (ersatzweise Durchschlagsieb über Wassertopf) wieder aufgewärmt werden. Oder man fabriziert Bratknödel damit.

Von
Eingestellt am


12 Kommentare


#1 Samir
13.11.05, 00:53
ich will ja nich meckern aber Böhmische Knödel da gehört Hefe rein!
#2
14.1.06, 16:49
@ samir.. man kann diese bömische Klöße auch mit Backpulver machen, is ja auch ein Treibmittel.. mache diese klößem eistens auch mit Backpulver... einfach lecker,, sind eben Soßenschlucker

Lg
Ruth
#3 Martina R.
7.9.06, 23:11
Ist superlecker, wenn er innen noch "knatzig" ist! Meine drei Schwestern und ich würden uns für ein bißchen Knatz sogar prügeln!!!!
#4 Jana
17.10.06, 23:41
Hallo,
also dieses Rezept ist sicherlich NICHT bömisch!!!!! In "richtige" böhmische Knödel kommt kein Backpulver und auch keine Hefe!! Viele Grüße von einem bömischen Mädel! ;-)
1
#5 SCHNAUF
31.10.06, 09:25
Dieses Rezept ist BESTIMMT böhmisch, da verwette ich den Hut meiner (böhmischen) Großmutter drauf. ;-) Meine Mutsch schwindelt nicht, zumindest nicht, wenn es um Kochrezepte geht... *pfeif* Außerdem habe ich das Rezept in 2 verschiedenen böhmischen Kochbüchern gefunden, und zwar MIT Treibmittel.
#6 Jana
14.11.06, 04:26
@schnauf
Also, meine Mutter und Oma sind beide Tschechen und machen die Knödel nicht mit Treibmitteln. Da kommt nur grobes Mehl, Milch, Eier, Salz und Semmelstücke rein...;-)
Und die sind Saulecker!!!
#7 Lizzy
7.1.07, 14:23
BÖHMISCHE KNÖDEL mit Mehl, Backpulver, Ei und Eigelb, Wasser, Brötchen und Salz (statt Wasser kann man auch Milch)nehmen
Oder nach meiner Sudetendeutschen Mutter
HEFEKNÖDEL:Mehl, Hefe, Eier,Wasser,Salz (keine Milch).
Beide Arten werden als Rollen im Wasser gegart.
#8 rene
11.8.07, 16:19
das ist ganz sicher nicht böhmisch
#9 piet
29.5.09, 18:31
Hallo!!
Meine Oma hatt diese immer ohne Hefe gemacht und die musste es wissen,sie kam aus Böhmen!
Gruss:Piet
1
#10
5.12.09, 10:55
ob böhmisch oder nicht, ist doch scheißegal, Hauptsache, ES SCHMECKT
#11
3.11.13, 14:32
@ schnauff....genau so hat meine böhmische Oma das auch gemacht. Und ich ebenso....mit Backpulver! Ich liebe diese Knödel
#12
3.11.13, 14:46
@ schnauff....genau so hat meine böhmische Oma das auch gemacht. Und ich ebenso....mit Backpulver! Ich liebe diese Knödel

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen