Deko- und Duftherzen

Wunderschöne duftende Herzen aus Stoffresten sind schnell genäht. Vielseitig können sie verwendet werden, auch als hübsches kleines Geschenk.
9

Weil ich, meine Stoffreste- und Bastelkram-Sammlung auflösen will, habe ich mir überlegt, diese sinnvoll zu verwerten. So kam mir die Idee, kleine Herzen und Kissen anzufertigen, mit Füllwatte auszustopfen und diese mit Perlen und Bändern zu verzieren.

Ein längeres Band oder eine Kordel zum Aufhängen dran nähen und fertig ist eine Deko für Schubladenknöpfe, Türklinken, etc.

Ein längeres Band oder eine Kordel zum Aufhängen dran nähen und fertig ist eine Deko für Schubladenknöpfe, Türklinken, etc.

Ich habe mir Herz-Schablonen aus Papier in verschiedenen Größen und Formen hergestellt und damit die Stoffreste zugeschnitten. Mit der Maschine zusammengenäht bis auf einen kleinen Schlitz, Stoffherzen gewendet, ausgestopft und den Schlitz per Hand zugenäht. Die fertigen Herzen anschließend mit Perlen und Bändern verziert.

Dann kam mir noch die Idee, die Herzen zu beduften. In einige habe ich vor dem Zunähen zwischen die Füllwatte noch ein Wattepad mit ein paar Tropfen Duftöl (z. B. Rose, Lavendel) gesteckt, andere mit Parfüm bestäubt.

Dann kam mir noch die Idee, die Herzen zu beduften. In einige habe ich vor dem Zunähen zwischen die Füllwatte noch ein Wattepad mit ein paar Tropfen Duftöl (z. B. Rose, Lavendel) gesteckt, andere mit Parfüm bestäubt.

Die meisten dieser Herzen habe ich im an meine Kleiderbügel gehängt. Sieht hübsch aus und es duftet immer gut.

Die meisten dieser Herzen habe ich im Kleiderschrank an meine Kleiderbügel gehängt. Sieht hübsch aus und es duftet immer gut.

Eignet sich auch sehr gut zum Verschenken. Als Anhänger an ein Päckchen oder einen Blumenstrauß oder einfach als Dankeschön.

Aus einem besonders schönen Seidenstoffrest habe ich kleine Deko-Kissen genäht und bestickt. Sie sind mir sehr gut gelungen (Foto) und einfach nur zum hübsch herumliegen auf der Fensterbank, Nachttisch oder Bad gedacht.

Aus einem besonders schönen Seidenstoffrest habe ich kleine Deko-Kissen genäht und bestickt. Sie sind mir sehr gut gelungen (Foto) und einfach nur zum hübsch herumliegen auf der Fensterbank, Nachttisch oder Bad gedacht.

Für Ostern könnte man auch Stoff-Eier anfertigen. Werde ich ausprobieren. Ran ans Werk!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Jetzt schon an Weihnachtsdeko aus der Natur denken
Nächster Tipp
Trennwand aus Papprollen von Teppichen herstellen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Weihnachtlichen Türkranz mit Endlos-Schrägband herstellen
Weihnachtlichen Türkranz mit Endlos-Schrägband herstellen
22 40
Upcycling-Loop aus T-Shirt-Resten
Upcycling-Loop aus T-Shirt-Resten
9 6
6 Kommentare
Dabei seit 23.5.15
1
Sehr hübsch, gefällt mir👍
18.2.20, 10:38 Uhr
Dabei seit 28.1.18
2
👍👏
19.2.20, 06:27 Uhr
Dabei seit 12.9.18
3
Eine tolle Idee. Könnte ich so gut nähen, würde ich die kleinen Kissen mit Lavendelblüten befüllen, aus meinem Garten. Es duftet herrlich und vertreibt zusätzlich die Motten, zu dem schönen Aussehen. So habe ich nur einige Säckchen befüllt und in die Kleiderschränke gelegt.😂
19.2.20, 08:31 Uhr
Dabei seit 30.11.15
4
@SchnickschnackS: du brauchst gar nicht unbedingt nähen. Ich habe auch schon Tüll und stoffreste zu Quadraten geschnitten und diese mit Lavendelblüten oder getrockneten Rosenblättern gefüllt.  Die vier Ecken zusammengefasst und mit einem Band zugebunden.  Ich versuche mal davon noch ein Foto hochzuladen. 
20.2.20, 10:52 Uhr
Dabei seit 12.9.18
5
@bellezzza: So habe ich es auch gemacht, deswegen "Säckchen"... Ich habe auch schon Kindersocken genommen, mit Lavendelblüten befüllt und oben zu gebunden. Erfüllt seinen Zewck, sieht aber nicht gerade schön aus.😆
20.2.20, 19:45 Uhr
Dabei seit 6.7.09
6
Vielen Dank für diese supertolle Idee 😁👍
5.11.21, 10:52 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen