Der einfachste Nachtisch der Welt

Der einfachste Nachtisch der Welt

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten ca. 4 Portionen

  • 1 Pck. Kokoszwieback
  • 500 g Naturjoghurt
  • 1 Becher (200 g) süße Sahne
  • 500 g Kirschgrütze (gibts fertig im Supermarkt)

Zubereitung

Einfach den Zwieback in eine Schüssel geben. Die Sahne (ungeschlagen) mit einem Schneebesen mit dem Joghurt verrühren und über den Zwieback geben. Für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank geben. Kurz vor dem Servieren die rote Grütze drüber - fertig. Schmeckt super leicht und erfrischend lecker.

Extratipp:

Wer's noch kalorienreduzierter mag, einfach einen Teil der Sahne mit Milch ersetzen.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 Mama Leone
26.1.06, 09:14
noch einfacher isses die Kirschgrütze so zu essen
#2
29.1.06, 00:31
Ich hatte schon der SCHNELLSTE gelesen. Egal, Quark mit Zucker/Süßstoff, verrühren und rein damit. (Zucker läßt sich besser kontrollieren) Den nächsten Bissen/Hals voll beim Runterwürgen des Letzten vorbereiten. (Dieser Hinweis ist aber auch schon min. 25J. alt :)
#3 Caro
16.2.06, 20:47
Hab ich neulich ausprobiert. Schmeckt unglaublich leckere. Hätte ich nicht gedacht. Danke fürs Rezept. Gibts jetzt sicher öfers
#4
17.2.06, 17:13
Gabs heute Mittag zum Nachtisch. Der Zwieback wird mit dem Jughurt zu einer richtig leckeren Cremé und es ist auch nicht so süß. Super Tipp
#5 Claudia
29.6.07, 20:01
muss man den zwieback ganz lassen oder zerkleinern, wenn man ihn in die schüssel gibt?
#6 Simone
16.12.09, 13:38
schmeckt echt erstaunlich lecker, kommt richtig gut an und ist enorm einfach zu machen... die winter-variante mit spekulatius kann ich auch weiterempfehlen :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen