Muffige Wäsche, das nervt. Du hast schon alles versucht, den Muff zu beseitigen, aber nichts hat geholfen? Hier kommt die Lösung.

Die Lösung gegen muffige Wäsche - Waschsoda

29×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hab in den letzten Jahren alles probiert, um den Muff aus der Wäsche raus zu bekommen. Überwiegend betraf es die dunkle Wäsche, auch manche helle Kleidung roch unangenehm streng. War das Kleidungsstück trocken, roch man nichts, es roch nach dem verwendeten Waschmittel. 

Sobald man es aber anzog und nur leicht ins Schwitzen geriet, und wenn es nur 15 Minuten war, fing es an muffig zu riechen. Mit zunehmender Tragedauer war es - im wahrsten Sinn - nicht mehr tragbar. Bei neuer Kleidung war zunächst nichts zu bemerken. Erst als diese zusammen mit anderen älteren Kleidungsstücken gewaschen wurde, fing es auch bei den neuen Kleidungstücken an.

Das Internet durchforstet und alle, wirklich alle Tipps probiert, auch hier bei frag-mutti.de. Mit mehr Wasser waschen, Weichspüler weglassen, 95° Waschgang, spezieller Waschmaschinenreiniger von Bauknecht, Zugabe von Essig in den Waschgang... Ging sogar soweit, bis wir eine neue gekauft haben in der Hoffnung, dass es besser wurde.

Nichts hat geholfen. Wir waren mit allen durch, ratlos und fast hoffnungslos! Vor ein paar Tagen dann der helfende Hinweis: Na2CO3, Natriumcarbonat oder auch genannt Waschsoda!

Waschsoda hat hier geholfen: Auf 5 Liter Wasser ca. 3-4 Esslöffel Waschsoda hinzugeben und etwa 30 Minuten stehen lassen. Dann die nach Farbe sortierten Kleidungsstücke in die Lösung geben und gut durchwalken, über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag die Wäsche ganz normal in der Waschmaschine waschen.

Schon beim Öffnen der Waschmaschine ist es nun gleich zu riechen: Die Wäsche riecht nun einfach frischer und besser. Keine muffigen T-Shirts bei dem aktuellen warmen Wetter, nicht nach 15 Minuten, nicht nach einem halben Tag.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

21 Kommentare

1
#1
29.8.19, 12:18
komisch- ich habe noch nie muffige Wäsche gehabt, weiss aber von meinem Sohn das er ein ähnliches Problem hatte. Es lag an der Billigwaschmaschine die er sich gekauft hatte und hing mit der Dichtung des Bullauges zusammen. Ich würde ausser dem Waschpulver keine Mittelchen hinzufügen, bin da wegen meiner Haut etwas empfindlich, verwende auch seit Jahrzehnten keinen Weichspüler.
#2
29.8.19, 13:13
Meine Waschmaschine gab vor kurzem mal wieder einen muffigen Geruch von sich.Das hat aber von selbst wieder aufgehört, ohne daß ich irgendetwa dafür getan habe.
3
#3
29.8.19, 15:18
Grundsätzliche Tipps für müffelfreie Wäsche: 
Die Wäsche immer sofort nach dem Waschen aus der Maschine nehmen und die Waschmaschinentür öffnen und immer offen lassen, das Wachmittelfach genauso. Ab und zu die Maschine mit 2 Spülmaschinentabs leer bei 60 ° durchlaufen lassen.   Weichspüler generell weglassen, der mockert aufdauer im Pumpensumpf vor sich hin. Öfter das Flusensieb reinigen und dabei die Restfüssigkeit aus der stehenden Maschine  ablassen. (Pumpensumpf) 
#4
29.8.19, 16:41
Ich kenne das Problem von manchen schwarzen Jeans. Erst riecht man nichts, doch wenn man sie dann trägt, fängt die Hose zu müffeln an. Vermutlich hängt das mit der Körperwärme und den Farbstoffen zusammen. Die Hosen hatte ich oft gewaschen, aber das Problem blieb. Ich hatte dann mal beim Kundenservice des Versandhauses angerufen und dort war dieses Problem schon bekannt. (Um dummen Kommentaren zuvor zu kommen : Ja, ich dusche täglich und benutze dabei auch Seife. Ich war nicht die Ursache für den Geruch.😘) Mit blauen oder grauen Jeans hatte ich nie diesen Mief.
Wenn Sofa hilft, dann sollte ich mir wieder mal eine schwarze Jeans kaufen... Tipp wird ausprobiert.
2
#5
29.8.19, 20:28
@ramadama :
😅 für "Sofa " brauchst du keine Jeans tragen 😂
1
#6
29.8.19, 22:14
@fusseline
NEIN?????😮😲😁😁😁 Dann probiere ich es halt doch mit SODA...😉😁😁
Ja, ja.... die Worterkennung..... sie sorgt immer wieder für Erheiterung😁 Gott sei Dank habe ich JETZT gerade noch einmal nachgelesen. Das wäre so etwas von peinlich gewesen... Liebe Fusseline, da wurde Dein Name verändert in eine Beleidigung. Da hätte ich mich in Grund und Boden geschämt.....😳
1
#7
30.8.19, 08:17
ich habe noch nie Probleme mit müffelnder Wäsche gehabt .verwende aber bei weißer Wäsche auch Soda,aber das einweichen ist mir zu umständlich. ich tue 2eßl mit ins Waschmittel fach..fertig.
2
#8
1.9.19, 09:02
Heisser waschen wirkt Wunder!
4
#9
1.9.19, 09:35
Der Muff kommt von Bakterien, die sich mit der Zeit ansammeln. Je heißer man waschen kann, fest besser. Zudem sammeln dich Waschmittelreste und Weichspüler in der Maschine. Weichspüler besteht zum Teil aus Rindertalg, das macht die Wäsche weich. Wenn. Man zu viel nimmt, trocknen zB die Handtücher nicht mehr ab. Das kommt vom Fett. 
Ich gebe regelmäßig einen Spülmaschinentap zur 60° Wäsche. Da sind viele Fettlöser drin. Der Wäsche schadet es nicht. 🍀
#10
1.9.19, 11:10
Ich schalte meine WM, einmal die Woche nur auf Spülen (ohne Schleudergang) u lasse dies leer durchlaufen. Danach trocken wischen, danach Tür u Einspülfach auflassen. Das macht auch schon was aus. So werden evtl Reste von Waschmitteln weggespült. Es muss nicht immer mit den sprichwörtlichen Kanonen auf Spatzen geschossen werden. (Nicht bös gemeint) ;-)
#11
1.9.19, 11:16
Melli65 - was sind in dem Fall denn für dich Kanonen? Ab und an ein Spülmaschinentap? Es muss natürlich ein einfacher sein, ohne Klarspüler und Salz.
Dass man die Tür und Fach offen lässt, ist doch allgemein bekannt. 🌻
#12
1.9.19, 11:26
@BeaSonne: stimmt ist eigentlich bekannt. Heißt aber ni dass das jeder auch macht. ;-)  nein so ein kl Spülitap ist damit nicht gemeint. Man kann auch mit Zitronen Saft und/oder Schalen in einem leeren Spülgang frische in die WM bringen, die man dann in der Wäsche spürt.. da gibt es sicher noch viele Tipps...Jeder hat so seine Ideen u Meinungen, Also.alles gut.  :-)
#13
1.9.19, 21:08
Ein Päckchen Natron zum Waschpulver geben, und sogar Kellergeruch verschwindet.
#14
2.9.19, 05:49
Danke für den Tipp!

Muffige Achselbereiche bei T-Shirts lassen sich schnell entfernen, wenn man „Milde Bleiche“ auf den Betroffenen Bereich gießt. 
(Achtung, bleicht auch die Haut bzw. verursacht vorübergehend eine weiße Hautirritation, deshalb aufpassen oder Handschuhe anziehen.)
Milde Bleiche eignet sich auch für bunte oder schwarze Wäsche. 
Sobald sie aufgetragen wird entsteht an den muffigen Stellen ein weißer Schaum. 
Danach sofort in der Waschmaschine wie gewohnt waschen. 
Milde Bleiche erhält man unter anderem in Drogeriemärkten. 
3
#15
10.9.19, 09:57
Wir machen unser Waschmittel schon seit jahren selbst.
Dazu mischen wir: kernseifenchips, waschsoda, natron und spülmaschinensalz.
alles bekommt man in 10-25KG säcken rel. billig und wir mischen 1x im jahr oder alle 2 jahre einfach 5-10 10L eimer an und das war es.

das war die biologische weiterentwicklung seit den waschnüssen da wir die ausbeutung der inder nicht weiter unterstützen wollten.

Für weiße wäsche kommt noch zitronensäure dazu.

im weichspülerfach ein ~EL Essigessenz
1
#16
10.9.19, 11:58
@bigm: Super, ich hab bis jetzt nur flüssiges WM selbst gemacht. Da dieses nicht so lange hält, muss ich alle 4 Wochen neues anrühren. Könntest du uns bitte das Mischungsverhältnis von deinem WM nennen? Und auch wie viel WM (und Zitronensäure) du für die verschiedenen Waschgänge nimmst? Das wäre ganz toll. 😍 Danke schon mal. 🤗
#17
10.9.19, 12:36
Ich hatte dieses Problem auch, alles versucht. Dann neue Waschmaschine gekauft, die ersten Durchgänge rochen super und dann ging es wieder los. Habe mich richtig geschämt, dachte ich wäre eine schlechte Hausfrau zu dumm zum Waschen. Habe dann richtig viel gegooglt und die lösung gefunden. Unsere Waschmaschine hat das Schmutzwasser wieder zurück gezogen (ja, richtig eckelig der gedanke). Wir haben dann einen Ablaufschlauch mit Rücklaufstop gekauft, und jetzt ist alles wie es seien sollte. Wenn ich dran denke was uns das alles gekostet hat 🙄 neue Waschmaschinen gekauft! Legt mal die 20 €an und testet das aus. Achja, seid dem habe ich azch kein Hautjucken mehr, lag wohl auch nicht am Waschmittel 🙄
Das Soda und der gleichen hilft ist logisch da es die Keime abtötet, aber durch das wechseln des Schlauchs habe ich die Keime sehr stark reduziert. Die Keime die jetzt durch die Wäsche entstehen schafft mein Waschmittel ohne zusätze. 
#18 Musa
10.9.19, 12:43
@bigm: Hallo,

Das genaue Rezept hätte ich auch sehr gerne. 

Vielen Dank. 

Viele Grüße 

Muss 
#19 Musa
10.9.19, 12:45
Sorry, 

Viele Grüße 

Musa 
#20
10.9.19, 13:08
Hallo,

das mit dem müffeln kennen wir leider auch.

@um auch

Machst du das jetzt vor jedem Waschgang so?

@bigm: 


Das hört sich sehr interessant an.

Könntest du bitte noch das genaue Rezept posten?

Ich habe letztes Jahr mein Waschmittel aus Kastanien hergestellt und wasche auch sehr gerne damit. 
Verwende aber auch noch gekauftes Waschmittel. 
#21
11.9.19, 07:44
@GoVegan
@Musa
@Pflanzlich

Auf das Waschmittel bin ich drauf gekommen da ich Natron schon 15KG weise kaufte und das immer da habe für Deo und co. (Gläschen Cocosöl verrühren mit 1EL Natron) darf halt nicht warm werden damit es flüssig wird sonst setzt sich das Natron unten ab.
Da kann man dann mit Wachsen spielen und das Öl "temperaturstabiler" machen wenn die Wohnung zu heiß oder das Deo auf die Reise mitgenommen wird.
z.B. Caranubawachs schmelzen dann Cocosöl einrühren und kalt rühren. kurz vor dem dick werden dann das Natron unterrühren. Wer es noch optimieren will z.B. limettenöl zur Schweißunterdrückung hinein.

Also das Waschmittel ist eigentlich ziemlich einfach hergestellt:
1000 g Kernseife
1500 g Soda
1500 g Natron
1000 g Spülmaschinensalz

Die Kernseife muss man reiben was ziemlich aufwendig/schmierig ist wenn man es nicht 1x im Monat sondern nur 1x im Jahr machen will :D
Deshalb hab ich direkt Kernseifenchips gekauft. (muss man ein bisschen suchen)

von der Mischung gibt man dann je nach Wama Größe und Verschmutzung 1-2 Dosierlöffel (diese kleinen dem Babywaschmittel beiliegende nicht diese Pelikanmäuler von Persil ;)) in das Spülfach und zusätzlich bei Vorwäsche noch einen in die Trommel.
Bei weißer Wäsche kommt noch so ein Dosierlöffel Zitronensäure dazu.

Bei dunkler Wäsche mehr (doppelt) bei buntwäsche/weiß obiges.

Dunkle Wäsche keine Ahnung warum egal ob Baumwollshirts oder Handtücher die riechen nach nassem Hund wenn man nicht genug Waschmittel nimmt.
Konventionelle Waschmittel überdecken das mit penetrantem Geruch.
Alternative das dunkle baumwollzeugs alle paar Waschgänge mit 95° laufen lassen.

Beachten muss man dass das Waschmittelfach trocken ist da es sonst klumpt und nicht richtig eingezogen wird.

Kastanien und Efeu will ich noch testen hat wohl nicht so ne starke Waschwirkung.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen