Kaffee kann die Muskelleistung verbessern, denn der Körper kann Fettsäuren besser zur Energiegewinnung nutzen, was die Energiespeicher der Muskeln schont.

Die tolle Wirkung von Kaffee

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nicht nur, dass Kaffee sehr gut schmeckt, er hat auch tolle Nebenwirkungen. Selbst das Vorurteil, dass Kaffee dem Körper Flüssigkeit entzieht, konnte von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung wissenschaftlich widerlegt werden.

Tatsächlich kann man die Menge des getrunkenen Kaffees durchaus ganz normal zu seiner täglichen Flüssigkeitszufuhr zuzählen, vorausgesetzt, er wird in üblicher Menge getrunken. 

  • Kaffee kann die Muskelleistung verbessern, denn der Körper kann Fettsäuren besser zur Energiegewinnung nutzen, was die Energiespeicher der Muskeln schont. 
  • Kaffee soll das Risiko, für Nierensteine leicht senken (auch entkoffeinierter).
  • Das Koffein sowie die enthaltenden Säuren, Gerb- und Bitterstoffe regen Magen und Darm an. Somit wirkt Kaffee sehr verdauungsfördernd.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
1.10.17, 14:02
Früher habe ich auch gerne Kaffee getrunken. Während der Stillzeit mit unserem Jüngsten habe ich mir das aber abgewöhnt, weil er sehr unruhig war.
Wenn ich heute auch nur eine Tasse Kaffee trinke (auch entkoffeinierten), werde ich ganz zittrig.
Deshalb verzichte ich ganz auf dieses eigentlich schöne Getränk und bleibe bei meinem Kräutertee.
1
#2
1.10.17, 20:49
Kaffee hat noch mehr gute Eigenschaften und genußmäßig möchte ich nicht auf ihn verzichten müssen. Morgens ein Hochgenuß, nach dem Essen hilfreich im Magen und abends trinke ich dann koffeinfreien, gerade jetzt auch. ☕️☕️☕️

Tipp kommentieren

Emojis einfügen