Dinkelbrot ohne viel Aufwand
4

Dinkelbrot ohne viel Aufwand

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Rezept für Dinkelbrot ohne viel Aufwand

Zutaten

  • 200 g Dinkel Mehl glatt
  • 300 g Dinkel Vollkorn Mehl
  • 500 ml Wasser 
  • 1 Würfel Hefe / Germ oder (2 Pck. Trockenhefe)
  • 1 1/2 TL Salz
  • 5 EL Balsamico Essig 
  • 2 TL Malzkaffee fein gerieben
  • 1 TL Koriander gemahlen
  • 1/2 TL Kümmel gemahlen
  • 1/4 TL Anis zerdrückt
  • (Statt Kümmel, Koriander und Anis kann man auch fertiges Brotgewürz nehmen)
  • 1 Kastenbackform 

Zubereitung

  1. In einer Schüssel Hefe in Wasser auflösen, dazu 300 g Mehl hinzufügen und mit Knethaken 2 Minuten kneten, nachdem das Mehl gut geknetet ist, die restlichen 200 g Mehl hinzufügen und weiter kneten, bis alles gut geknetet ist (ca. 1 Minute).
  2. Kaffeemalz unterrühren (ca. 30 Sekunden weiter kneten), Essig hinzufügen - wieder 30 Sekunden kneten, bis alles verrührt ist, dann Salz und Gewürze hinzufügen und 90 Sekunden weiter rühren.
  3. Nachdem der Teig fertig geknetet ist, ihn in eine gut gefettete Kastenform geben und ca. 5 Minuten ruhen lassen. Anschließend in den vorgeheizten Backofen geben.

Wer mag, kann auch Kürbis- oder Sonnenblumenkerne drüber streuen.

  • Backzeit 60 Minuten
  • 200 Grad Ober- und Unterhitze 
  • Unterste Schiene
  • Eine Schale Wasser
Von
Eingestellt am

23 Kommentare


#1 Aquatouch
3.11.15, 00:26
Das sieht wenig brauchbar aus. Ist ja total gerissen. Davon will ich mal eine vernünftige Brotscheibe sehen.
Fehlte da evtl. Feuchtigkeit im Backofen?
1
#2
3.11.15, 08:06
@Aquatouch: also auf den weiteren Bilder sieht das Brot doch völlig ok aus. Nach ähnlichem Rezept habe ich auch schon gebacken und das Brot war eher zu feucht als zu trocken, bei der Menge Wasser im Teig.
2
#3 Aquatouch
3.11.15, 08:30
Oh dann entschuldige ich mich hiermit. Die anderen Bilder hatte ich nicht gesehen, weiß nicht, ob diese schon da waren. Auf den anderen Bildern schaut das Brot sehr gut aus. Danke für den Hinweis @Mafalda :)
5
#4
3.11.15, 09:15
Glanzfotos von Kuchen, Brot und Brötchen in Magazinen sehen immer super aus. Die werden im Studio von Food-Fotografen gemacht mit allerlei Tricks. Wer hier bei Frag-Mutti seine eigene Kreation fotografiert, der zeigt, wie sie in Wirklichkeit aussieht. Ohne Vaseline, aufgeklebter Deko und sonstigem Zeug. Einfach und gut!
1
#5
3.11.15, 13:22
Mich wundert, dass der Teig nicht länger "gehen" muss, wie bei Hefeteigen üblich.
2
#6
3.11.15, 15:34
Ich backe dieses Dinkelbrot schon viele Jahre regelmäßig, blos ohne Kümmel und Koriander, dafür mit Sesam, Leinsamen, Sonnenblumen und Kürbiskernen. Dieser Teig braucht trotz Hefe wirklich nicht gehen, man kann alles zusammenrühren und in den Ofen schieben. Das Brot verdoppelt sich während des backens und wird herrlich locker mit knackiger Kruste.
#7
3.11.15, 16:17
Das Rezept hört sich sehr gut an. Ich werde es vielleicht auch nachbacken, aber wo gibt es fertiges Brotgewürz zu kaufen? Das habe ich hier bei uns in den Supermärkten noch nicht gesehen.
1
#8
3.11.15, 16:22
@NFischedick: auf Brotgewürz würde ich verzichten, nur Salz und die anderen Zutaten. Es schmeckt so natürlicher nussig. Ist aber nur eine Empfehlung
#9
3.11.15, 16:46
@Upsi: Trotzdem möchte ich gerne wissen wo man sowas kaufen kann. Ich würde mir dann gerne mal den Inhalt ansehen.
#10
3.11.15, 16:59
NFischedick: ich weiss es nicht, habe es noch nie benutzt. Vielleich meldet sich ja die Tippgeberin dazu.
#11
3.11.15, 17:11
@Upsi: Das ist mir ganz egal wer mir die Antwort gibt. Vielleicht weiss es ja auch irgendjemandanders.
1
#12
3.11.15, 17:37
@NFischedick: Ich habe Brotgewürz schon im Bioladen gesehen aber auch noch nie benutzt. (obwohl ich sehr viel Brot backe. Habe jahrelang das Brot für einen 5 Personenhaushalt immer selbst gebacken, also fast täglich ein Brot. Meine Brote schmecken auch ohne Brotgewürz)
#13
3.11.15, 17:45
@Mafalda: Ok! Dann werde ich dort mal schauen. Obwohl Bioläden ja eigentlich sehr teuer sind oder?
1
#14
3.11.15, 17:46
Das habe ich noch nie gehört, dass man Hefeteig machen kann, ohne den Teig gehen zu lassen.

Auf den Fotos sehen die Brote gut aus :-)

Allerdings würde ich die Variante von upsi in #6 bevorzugen. Also ohne Gewürze, denn Kümmel mag ich gar nicht.
#15
3.11.15, 21:49
ich benutze das rustikale Brotgewürz vom Bremer Gewürzhandel, das enthält Koriander, Anis, Fenchel und Kümmel ... zusätzlich oder stattdessen kann man Brot auch super mit Bockshornkleesamen würzen ... sehr lecker
#16
3.11.15, 22:13
@Agnetha: Und wo bekommt man den Bockshornkleesamen? Das habe ich auch noch nie gehört oder gesehen.
#17
3.11.15, 22:31
Bockshornklee bekommt man auch im OnlineShop des Bremer Gewürzhandels ... oder im Bioladen aber dort kostet er gut das Doppelte
#18
4.11.15, 22:34
@Agnetha: das werde ich mal ausprobieren. Ich habe mir im Bioladen Bockshornkleesamen gekauft um sie zu säen, aber mir schmeckt der Klee nicht. Jetzt liegen die Samen rum. Mal sehen, wie sie im Brot schmecken. Nimmst du die Samen als Ganzes oder mahlst du sie vorher? Oder vorher einweichen und zerdrücken? Die sind doch ziemlich groß.
#19
4.11.15, 22:36
Brotgewürz habe ich beim Kaufland und beim Globus gefunden, Und natürlich im Netz. Im Reformhaus und in manchen Bioläden.

Das Brot sieht sehr gut aus. Danke für ein herrlich einfaches Rezept.
#20
8.11.15, 17:50
Dein Brot sieht sehr professionell aus, aber es waer schoen wenn du ein angeschnittenes Brot zeigst, dass man die Porung sieht.

Danke fuer dein Rezept u. das Foto
#21
11.11.15, 19:56
Satt und zufrieden vergebe ich die 5*. Das Brotgewürz habe ich selbst gemischt, nur der Malzkaffee fehlte. Allerdings habe ich mehr als 5 Minuten gewartet, ehe die Form in den Ofen kam und das wurde mir zum Verhängnis. Der Teig trat über die Ufer. Aber daran bin ich selbst schuld und mache es beim nächsten mal besser.
Danke fürs Einstellen des Rezeptes sagt die wuestenhanni
#22
13.1.16, 18:35
Ich habe das Brot heute gebacken. Einfach super! Ich hätte aber nicht gedacht das das was wird weil der Teig eher eine Konsistenz wie ein Rührteig hat. Jetzt habe ich allerdings eine große Kastenform genommen. Deshalb sind die Scheiben jetzt nich so groß geworden. Nächstes mal werde ich eine kleinere Form nehmen. Das Brot ist von innen richtig schön locker. Halt so wie ein Brot sein sollte. Es schmeckt auch sehr lecker.
#23
25.5.16, 18:48
Wirklich Lecker. Aber das es doppelt so groß wird würde ich noch in die Beschreibung hinzufügen. Ansonsten Klasse Rezept :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen