Hartnäckige Dornwarzen auf natürlichem Weg entfernen, mithilfe von Putzerfischen.

Dornwarzen am Fuß auf natürlichem Weg entfernen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Tochter hat seit dem Kindergartenalter mit Dornwarzen am Fuß gekämpft. Vereisen, Tinkturen, die auch regelmäßig angewendet wurden, natürlich unter ärztlicher Aufsicht, brachten kaum sichtbaren Erfolg.

Die Warzen wurden nicht kleiner, sie vermehrten sich immer weiter, sodass ein "Ausschälen" der Warzen in der Klinik empfohlen wurde, da meine Tochter kaum noch auftreten konnte. Auch diese Methode brachte nur kurzfristigen Erfolg, ein halbes Jahr, die Warzen waren wieder da.

Durch eine Bekannte, die Neurodermitis hat, sind wir durch Zufall auf die "Spabehandlung", einem Bad, in dem sich eine Art Putzerfische über die abgestorbenen Hautteilchen hermachen, gekommen. Erst war ich sehr skeptisch, was ein Skalpell nicht geschafft hat, sollten diese kleinen Fische schaffen?

Wir bekamen die ersten 5 Behandlungen auf Probe, danach sollten wir zwei Monate warten, dann noch einmal zur Behandlung kommen.

Die Warzen waren nach den ersten 5 Sitzungen deutlich zurückgegangen, nach weiteren fünf Behandlungen waren die Warzen komplett verschwunden und sind bis heute nicht wieder gekommen. Das Ganze ist jetzt 4 Jahre her, meine Tochter ist warzenfrei.

Von
Eingestellt am

41 Kommentare


5
#1
9.5.16, 19:37
Von diesen kleinen Fischlein habe ich schon gehört und die meisten waren davon begeistert. Ob ich das aushalten würde, bin extrem kitzelig an den Füßen und würde mich sicher kaputtlachen. Trotzdem glaube ich das solch eine Knabberbehandlung bei Hautproblemen an den Füßen hilft. Guter Tipp
5
#2
9.5.16, 21:17
Ich habe auch schon davon gehört und überlege jedesmal, ob ich das aushalten könnte. Vermutlich würde ich unentwegt versuchen, die Fische wegzutreten, denn wer mir an die Füße will, muss mit dem Schlimmsten rechnen 😂
Da es aber hier nicht um meine "Quanten" geht, denke ich, dass die Putzerfische ordentlich was wegputzen. Sie nagen ja auch Hornhaut weg........
1
#3
9.5.16, 21:30
Hallo @Pajala, darf man fragen wie viel so eine Spabehandlung ungefähr kostet? Konnte darüber nichts finden.
1
#4
9.5.16, 23:50
Ich finde den Tipp sehr gut ,denn meine Freundin hat im Moment das selbe Problem wie beschrieben,aber von den Putzerfischen habe ich noch nichts gehöhrt,aber danke für den Tipp und ich werde mal meiner Freundin darüber berichten .Das muß man bestimmt privat bezahlen oder wird die Spabehandlung von der Krankenkasse übernommen ?👍
1
#5
10.5.16, 00:03
Leider wird die Spa-Behandlung noch nicht von der Krankenkasse übernommen, diese Methode ist genau wie Akkupunktur nur in ganz bestimmten Fällen bei "Sonderausgaben" für Behandlungen bei der Steuer abzusetzen.
Ich habe diese Behandlung für meine Tochter selbst bezahlt, habe aber auch einen Rabatt bekommen. Ich denke, den kann man aushandeln, jedenfalls in seriösen Studios.

Ich habe mal ein Foto hochgeladen, auf dem man die Fische bei der Arbeit beobachten kann.
Die Füße sind die eines älteren Herrn, der mir freundlicherweise die Erlaubnis zum Fotografieren seiner Füße gegeben hat. Er war dort wegen Durchblutungsstörungen in Behandlung.
#6
10.5.16, 00:08
Danke dir für deine rasche Antwort.👏
1
#7
10.5.16, 00:17
Möchte noch mal nachschieben: Für ansteckende Warzen (z.B. Feigwarzen, oder die Warzen, die man sich im Schwimmbad holen kann, ist diese Methode tabu. Ebenso, wenn man offene Wunden oder Nagelpilz hat.
Diese Information habe ich vergessen, wenn euch ein Spa-Studio begegnet, welches nicht darauf achtet, lasst die Finger davon, das ist unseriös.
Ansonsten findet ihr im Internet jede Menge Informationen über diese Fische. Was ich hier beschrieben habe, die Behandlung der Neurodermitis, ist eine gute Alternative zur herkömmlichen Behandlung, die Fische können diese Krankheit nicht heilen, aber deutlich lindern.
1
#8
10.5.16, 09:02
Na lecker. Diese Fischspas sind der reinste Pilzherd. Genau weil Leute eben ihre Nagelpilze, Warzen und was nicht noch da rein halten. Oder glaubt ihr, den Tieren wird danach Desinfektionsmittel ins Wasser gekippt? Kann aus hygienischen Gründen davon nur sehr abraten. Hat einen Grund, dass es diese Becken in vielen Ländern schon nicht mehr gibt. 
1
#9
10.5.16, 10:25
Hallo Kanzlerin,
deshalb habe ich auch geschrieben, bei Personen mit Nagelpilz und ansteckenden Warzen sind diese Fischspas tabu.
Jedes seriöse Studio schaut sich vorher (sollte so sein), die "Kunden" an, informiert und schickt ggf. zum Arzt, wenn es sich um eine ansteckende Krankheit handelt.
Schwarze Schafe gibt es überall, nämlich die, die es mit den Gesundheitsvorschriften nicht genau nehmen. Das gilt nicht nur für Spa, sondern auch für Kosmetikstudios, Nagelstudios....
möchte da nicht alles aufzählen.
Vorab ein umfassendes Gespräch mit einer Fachkraft ist ein MUSS!
#10
10.5.16, 11:22
Meine Füße würden ständig zucken, wenn die Fische daran knabbern.
Aber die Methode an sich hat ja schon viele gute Erfolge gebracht, deshalb würde ich sie nicht so strikt ablehnen.
#11
10.5.16, 11:24
Ich habe mir gerade nochmal die beiden Fotos angesehen. Mir scheint der große Zeh aber sehr deutlich von Nagelpilz befallen zu sein! Oder täuscht das?
1
#12
10.5.16, 12:07
Ja, täuscht wirklich. Der Herr ist krebskrank, als Nebenwirkung der Chemo (habe mich länger mit ihm unterhalten) sind ihm nicht nur die Haare ausgefallen, sondern auch die gesamte Hornhaut an Händen und Füßen, auch die Zehnägel und einige Fingernägel (habe ich so auch noch nicht gehört, aber man liest auch wenig über solche Nebenwirkungen).
Die Nägel sind wieder nachgewachsen, allerdings sehr stark gewölbt, teilweise mit einer großen Luftschicht darunter. Ich habe ihn nicht explizit danach gefragt, er hat es mir selbst erzählt. Die Füße haben dabei auch die Durchblutungsstörungen bekommen, die Fische massieren durch das Anstupsen an die Haut und fördern auch die Durchblutung.
Da wir öfter zur gleichen Zeit dort waren, habe ich seine Geschichte erfahren.
#13
10.5.16, 12:10
Das zweite Foto mit den Fischlein hab ich erst jetzt gesehen. Ich denke solche Einrichtungen werden kontrolliert, da wird schon alles hygienisch einwandfrei zugehen. Erst informieren, dann urteilen. Wenn ich die Möglichkeit für solch eine Fußknabberei bekomme, schlag ich trotz Kitzelfüßen zu. Mir fehlt zwar nix, aber jegliche Fummelei am Körper die gut tut , wie Massagen usw, das mag ich.
#14
10.5.16, 13:29
👍 Das ist ja super
Ich habe so eckliche Warzen an und unter der Brust. Kein Arzt macht was oder, vielleicht traut sich keiner ran.😟
2
#15
10.5.16, 14:20
@Florentina: na dann ab zu den Fischlein und Brust ins Becken hängen, was für die Füß gut ist hilft auch für die Tittis 😜  😳 vielleicht

kleiner Tipp am Rande, ich habe neulich eine Warze an der Hand mit Teebaumöl wegbekommen. Jeden Tag mehrmals betupft und weg warse. Stinkt aber übel
2
#16
10.5.16, 19:03
Ich habe hier auch nur über den Erfolg mit den Dornwarzen bei meiner Tochter berichtet. Diese waren nicht ansteckend.
Warzen gibt es so viele Arten, man sollte schon vorher ein Arztgespräch führen. Viele kann man mit den Tinkturen oder Vereisungen weg bekommen, manche müssen abgebunden werden (die mit dem Stiel), fallen dann einfach ab (sollte man aber auch nicht ohne Arzt machen), einige sind wie Herpes - fängt man an daran herumzurubbeln, verteilen sich die Erreger schnell und man bekommt immer mehr statt weniger.
Übrigens: Die Fische nagen nicht, denn sie haben keine Zähne. Sie stupsen die Haut an, bis sich die tote Haut ablöst. Das dient Ihnen als Nahrung.
Sie sind normal in warmen Gewässern anzutreffen, so wie ich erfahren habe, wurden sie schon vor langer Zeit in der Türkei eingesetzt. Man nannte sie später "doctors fish" was hierzulande oft falsch übersetzt wird. Sie ersetzen keinen Arzt, sind natürliche Helfer wie Ameisensäure, Kieselalgen und unter anderem der Blutegel, der mir als Tier noch als ehemaliger, jetzt wiederentdeckter "Helfer bei Krankheiten" einfällt.

In der freien Natur gibt es solche "Putzerfische" in Hülle und Fülle, sogar Haien dienen sie zur Zahnpflege.

Im Aquarium finden sich auch sogenannte "Putzerfische", die sich von Algenablagerungen an der Glaswand oder Ziergegenständen im Wasser ernähren.
Das sind alles Gattungen dieser "Putzerfische". Genaue Namen fallen mir da gerade nicht ein, aber man kann sich schnell hier im Netz darüber informieren.

Ich hoffe, ich habe jetzt Bedenken und Irrtümer über diese Fische aufgeklärt.
#17 comandchero
11.5.16, 16:55
@Sally75: Ich weiß nur, dass die Behandlung auf Mallorca so ca. 10 - 15 Euro kostet (nur das Fischeknabbern). Was es in D kostet, weiß ich nicht, aber ich denke. mit 20 Euro musst du rechnen.
1
#18
11.5.16, 20:14
@comandchero, danke für deine Antwort. Aber wenn ich mir das vorher geschriebene durchlese, schreckt mich so eine "Spabehandlung" ab. Ich will ja gesund werden wenn ich für so eine Behandlung zahle und keine andere Krankheit zusätzlich noch bekommen. :-(
Viele Menschen haben beinahe Ekel vor ihren sowie vor fremden Füßen. Dabei können wir uns gerade durch sie sehr gut entspannen, besonders Menschen die eher nicht so gut loslassen können. Wenn ich so eine Warze hätte ich würde sie wohl eher zum Arzt gehen und das tun was er mir rät. Ich hatte auch mal eine Dornwarze die beim gehen schmerzhaft war. Zuerst wurde sie abgeschabt und dann sollte ich 3x täglich mit einer Säure vom Hautarzt bepinseln. Ich habe sie dann mit einem kleinem Pflaster abgeklebt. Nach 2 Monaten sollte ich wieder auf Kontrolle und da meinte ich es wäre schon sehr langwierig gewesen sie weg zu bekommen. Der Arzt hingegen sagte zu mir: So schnell wie sie hat sie bisher keiner noch weg bekommen, das dauert sonst viel länger. (ich habe aber wirklich brav bepinselt und das war wohl das Wirksame daran, die Regelmäßigkeit.)
Als Kind hatte ich auch eine hässliche, so eine dir rosa wurde wenn sie nass war und man konnte sie im Sommer besonders gut sehen. Deshalb hatte ich den einen Fuß immer versteckt, damit es keiner sehen konnte. Ich habe mit Löwenzahnsaft vom Stengel behandelt, daran gekratzt und mir gewunschen das die Haut dort wieder ganz gesund ist und die Warze weg ist. Ob ihr es glaubt oder nicht. Sie ist so verschwunden. Unterschätze nie die Macht deiner eigenen Gedanken, sie können dir wahrlich bei deiner Heilung helfen.
#19
12.5.16, 19:29
Ich hatte vor vielen Jahren Warzen an den Füßen, die mit keinem Mittel wegzubekommen waren. Nach einem Urlaub bei meinen Eltern, wo ich die Massagepantoffeln meiner Mutter als Hausschuhe getragen habe, fielen die Warzen plötzlich von alleine ab. Seit dem trage ich immer diese Pantoffeln mit Noppensohle als Hausschuhe und habe keine Probleme mehr mit meinen Füßen.
https://www.frag-mutti.de/noppensohlen-fuesse-pflegen-auf-schritt-und-tritt-a45013/ ;
#20
15.5.16, 08:09
Hey. Ich hatte auch Jahre lang Dornwarzen an den Füßen. Vereisen, ausschälen, Tinktur, und etlich anderes- nichts half. Irgendwann lad ich von dem Tipp die Warzen luftdicht abzukleben. Ne Rolle Leukoplast gekauft, auf die Warzen geklebt und so lang drauf gelassen bis es von Selber abfiel. Diese Behandlung so lang wiederholt bis irgendwann die Warze am Pflaster klebte. Bzw die Warze verschwunden war. Danach nie wieder Warzen gehabt.
#21
15.5.16, 08:20
Vor Jahren hatte ich eine riesige Dornwarze, Die hatte ca. 7cm Durchmesser. Damit habe ich mich an die 15 Jahre gequält. Nichts half. Dann habe ich sie mir besprechen lassen. Nach ein paar Wochen war sie weg. Und ist nicht wiedergekommen. 
#22
15.5.16, 08:45
@Scheipudi:

Ja, Glauben kann Berge versetzen, stimmts....😋
1
#23
15.5.16, 10:21
7 cm eine Dornwarze??
Eine Dornwarze sieht eigentlich aus wie ein Hühnerauge, mit dem Kern in der Mitte.
Meintest Du evtl. 7 mm?
#24
15.5.16, 10:23
Dass die Putzerfische bei Neurodermitis eingesetzt werden, habe ich schon oft gehört und es soll auch wirklich sehr gut helfen. Ich kann mir schon vorstellen, dass sie auch Hornhaut, und alles was sonst an die Füße nicht hingehört, abknabbern.
#25
15.5.16, 12:31
@Pajala: "Übrigens: Die Fische nagen nicht, denn sie haben keine Zähne. Sie stupsen die Haut an, bis sich die tote Haut ablöst."
Das stimmt nicht ganz. Garra rufa raspeln quasi die Haut herunter - so wie andere Putzerfische auch Algen oder andere Beläge abraspeln. Das passiert natürlich nicht mit Zähnen sondern mit "Hornplättchen", während sie sich am Untergrund festsaugen. 
Es gibt etliche Fische die das tun, aber kaum welche stürzen sich so auf Haut wie die Garra rufa. 

Je nachdem, wie oft man solche Behandlungen wünscht/braucht lohnt es sich, über die Anschaffung eines Aquariums nachzudenken. Ich kenne einige Aquarianer, die welche pflegen.  ;-)
#26
15.5.16, 21:05
Und noch ein Tipp: abwechselnd den Pflanzensaft von Schöllkraut und ein Stück in Essig getränkte Zwiebel auf die befallenen Stellen aufbringen. Den Saft einfach trocknen lassen, die Zwiebel mit Pflaster fixieren. Bei jedem Fußbad die Hornhaut (wird von den Warzen produziert) abrubbeln. Damit habe ich noch jede Warze entfernt (Familie, Freunde). 
#27
16.5.16, 11:26
@Scheipudi: meine Tochter war 6Jahre alt und hatte im Gesicht Warzen! Wir haben die auch besprechen lassen und nach ca 2 Wochen waren sie weg
1
#28
16.5.16, 12:20
Mal Türkeiurlaub machen, nach einer Woche ist alles weg.

Einfach im Meer stehenbleiben, die Kangalfische kommen dann von alleine :)

https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6tliche_Saugbarbe
#29
16.5.16, 13:59
Dornwarzen werden hauptsächlich von den humanen Papillomviren ausgelöst und per Schmierinfektion übertragen, sind also auch ansteckend.

Einige Warzen verschwinden auch wieder "von selbst", manchmal hilft auch schon ein wenig Reiben um die körpereigene Immunabwehr zu stimulieren. Durch reiben können die Viren aber auch weiter ausgebreitet werden.

Da es sehr viele Hautanomalien gibt, die manchmal auch wie Warzen aussehen können und auch viele verschiedene Warzentypen, die aber meist von humanen Papillomviren ausgelöst werden, ist es allgemein empfehlenswert damit bei einem Dermatologen vorstellig zu werden.
#30
16.5.16, 18:05
Vielen Dank für den Beitrag - das macht mir Mut! Denn auch ich habe bereits alles ausprobiert aber bisher keinen Erfolg gehabt. Das wäre mir ein Versuch wert! 😄👍
#31
16.5.16, 20:26
@pelikan888: naja - wenn ich aber im Meer stehe, kommen die Fisch ja nicht an meine Fußsohle und an die Warze.
#32
16.5.16, 20:30
Dann nimmt man Schwimmreifen und läßt sich treiben.

Ich persönlich, nehme lieber die Innenseite einer Bananenschale. Damit die Dornwarze bis zu zehn Tage einreiben und sie ist auf nimmerwiedersehen verschwunden.

Eigene Erfahrung
#33
17.5.16, 11:11
@pelikan888: 
Du kannst im türkischen Meer stehen, bis die Warzen von alleine abfallen: Es wird kein Kangalfisch kommen! 
Garra rufa sind Süßwasserfische, welche man ausgesprochen selten im Meer antrifft. 
Wenn du den von dir verlinkten Wiki-Eintrag gelesen hättest, dann wäre es dir u. U. selbst aufgefallen.   ;-)
#34
17.5.16, 14:00
Dann weiß ich nicht, welche Fische bei mir geknabbert haben, aber alles war weg.



Auch bei meiner Freundin, die Schuppenflechte hat. Nach einer Woche erheblich weniger und am Ende der 14 Tage alles weg.
2
#35
17.5.16, 14:11
da hat vermutlich nix geknabbert sondern die Füße sind durch das Sandpeeling / Salzwasser besser geworden
#36
17.5.16, 14:24
@Binefant: Wohl nicht richtig gelesen ;)

Bei mir eine große Schuppenstelle am Wadenbein und bei der Freundin die Schuppenflechte (in Kniekehlen und am Ellenbogen)
#37
17.5.16, 14:26
@Pelikan88 ... auch da kommt das Salzwasser hin...
1
#38
17.5.16, 14:42
Es gibt ja eine ganze Reihe Putzerfische auf der Welt - sowohl in Süß- als auch in Salzwasser. Nur eben Kangalfische können es nicht gewesen sein - auch wenn sie durchaus in der Türkei heimisch sind. 

Übrigens: Salzwasser und Sonne sind ein probates Mittel gegen Schuppenflechte  ;-)
#39
17.5.16, 14:50
@CracklinRosie:  Ich weiß, auch sehr gut für Narbenheilung.

Trotzdem wurde geknabbert und zwar richtig blutig sogar.

Die Einheimischen sagten uns, daß es Kangalfische wären.
Es wird wohl Familie von kleine Doraden oder Wolfsparsche gewesen sein.
#40
17.5.16, 17:47
@pelikan888: nicht alles, was knabbert, ist zur Hautpflege geeignet. Auf die Haut wirken viele Einflüsse, einzelne in der Wirkung zu isolieren ist da nicht so einfach. Auch Schnecken raspeln/knabbern und werden zur Hautpflege eingesetzt. Ihr Sekret hat auch (heilende) Wirkung.
#41
24.5.16, 08:49
@Pajala: dornwarzen sind auch ansteckend....Sind auch bloß herpes Viren....Hatte auch erst nur eine und mach 1 Jahr 20

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen