Dosen öffnen und verschließen ohne scharfen Rand
7

Dosen öffnen und wieder verschließen ohne scharfen Rand

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dosen öffnen und ohne großen Aufwand und ohne Verletzungsgefahr wieder verschließen. Das geht mit speziellen Dosenöffnern, z.B. denen von Leifheit mit dem Zusatz "Safety" im Namen.

Mein Dosenöffner hat zwei Schenkel und kann von Rechtshändern wie Linkshändern benutzt werden: Eine Hand umfasst die Schenkel, die andere dreht, egal welche und egal in welche Richtung. Es gibt aber auch welche mit nur einem Schenkel für Rechtshänder. 

Man muss allerdings dazu sagen, dass das Öffnen mit diesem Öffner einige Übung verlangt. Wenn man nicht häufig Dosen öffnet, kommt man leicht aus der Übung. Dann bekommt man die Dose zwar auch auf, aber der Deckel oder Dosenrand verbiegt.

Wenn man es korrekt schafft, haben weder Deckel noch Dose nach dem Öffnen einen scharfen Rand. Der Deckel kann problemlos wieder auf die Dose zurückgesteckt werden und hält relativ dicht.

Ich habe einmal die Dose mit Bonbons gefüllt (eine kleine Tomatenmarkdose) und kopfüber geschüttelt. Der Deckel blieb drauf.

Und ein zweites Mal die Dose mit Wasser gefüllt und kopfüber geschüttelt. Der Deckel blieb drauf, allerdings tropfte es ein bisschen. Also relativ dicht, aber nicht wasserdicht. 

Eine so geöffnete Dose ist für das Aufbewahren von Resten des Doseninhalts im Kühlschrank in jedem Fall geeignet. 

Oder aber auch zum Aufbewahren der Tagesration an Süßigkeiten zum "Genießen in kleinen Dosen".

Von
Eingestellt am

27 Kommentare


5
#1
9.3.15, 17:53
Der Tipp ist gut für diejenigen die so einen Dosenöffner noch nicht kennen. Wir haben so einen Dosenöffner schon seit einigen Jahren in Gebrauch und sind damit sehr gut zufrieden. Er ist aber nicht von Leifheit. Es gibt sie auch von anderen Herstellern.
#2
9.3.15, 17:58
Wie heißt denn der Hersteller deines Dosenöffners? Ich habe den Tipp eingestellt, weil in dem Nutelladeckeltipp danach gefragt wurde. Ich werde nicht von Leifheit gesponsert, aber habe was gegen Nutella.
(Die werben immer damit, dass "das Beste aus 1/3 Liter Milch" in einem Glas Nutella steckt, dabei ist es nur "Milchschrott", nämlich die Laktose, die als Abfallprodukt bei der Käseherstellung anfällt und keiner weiß wohin damit, also ab in die Nutella.)
9
#3
9.3.15, 18:04
Ich habe auch einen Dosenöffner,der ohne scharfen Rand öffnet -ich würde trotzdem den Inhalt aus der Dose umfüllen.
3
#4
9.3.15, 18:18
laktoseabfall? in nutella? kann mich mal jemand aufklären?
2
#5
9.3.15, 18:35
@Mafalda: Das weiß ich jetzt auch nicht mehr wie der hieß. Es war aber nicht Leifheit. Nutella esse ich auch nicht weil mir das viel zu süß ist. Laktose hin oder her das ist mir völlig egal. Ich bin dagegen nicht allergisch.
Den Inhalt aus der Dose würde ich auch umfüllen oder gebrauchen und die Dosen dann für andere Zwecke nutzen z.B. Basteln oder Ähnliches.
Man öffnet die Dosen doch erst wenn der Inhalt gebraucht wird oder nicht?
6
#6 Upsi
9.3.15, 18:52
Solch einen Öffner habe ich schon mehr als zehn Jahre. Damals erworben bei einem Verkaufssender. Ich möchte den Öffner nie mehr missen, denn vorher war das oft eine Quälerei eine Dose oder Fischbüchse aufzubekommen.
Jetzt geht das ruck zuck und die Verletzungsgefahr ist gleich null. Wenn Doseninhalt nicht gleich verbraucht wird, sollte man ihn umfüllen, vor allem wenn die Innenseite nicht aus Weisblech besteht
10
#7
9.3.15, 19:04
Ich habe mir noch kürzlich einen ähnlichen Öffner gekauft, habe ihn aber kaum gebraucht, weil es kaum noch Dosen ohne diese praktischen Aufreiß-Ringe gibt. Aber für die wenigen anderen braucht man ihn halt noch.

#2 Mafalda: Laktose = Milchzucker ist ein wertvoller Bestandteil der Milch und absolut kein Schrott. Wer ihn nicht verträgt, ist zu bedauern. Sonst aber: Zu schade zum Wegschmeißen, auf jeden Fall!
Muss ich jetzt fairerweise sagen, obwohl ich Nutella HASSE!
9
#8
9.3.15, 19:42
Ich habe auch so einen Dosenöffner und dachte lange, der sei kaputt, weil wir nicht gemerkt haben, dass die Dosen aufgegangen wären. Des Rätsels Lösung, man muss den Deckel danach noch mit den Fingernägeln seitlich anheben, damit er ab geht.

Kleine Anekdote am Rande: Mein Mann wollte Ananas aus der Dose öffnen, benutzte den Dosenöffner, nichts passierte...er dachte, vielleicht sei die Dose auf der Seite kaputt, also andere Seite versuchen, auch da passierte nichts. AUf sein Nachfragen wollte ich ihm zeigen, dass man den Deckel noch abheben muss, da gingen aber schon beide Seiten gleichzeitig auf... ^^
6
#9
9.3.15, 20:08
Corradobinchen: Das war jetzt sehr lustig, was Du geschrieben hast.
Im nachhinein kann man drüber schmunzeln.

Mir fällt gerade noch ein, dass das Teil links vorne auf dem Foto, welches wie ein kleiner Schnabel aussieht, die Fingernägel ersetzt.
5
#10
9.3.15, 20:48
Wir haben auch so einen von Tupper.Funktioniert sehr gut ,wenn mans dann raus hat,wie man ihn ansetzt.
1
#11
9.3.15, 21:11
Sorry aber das is ganz sicher kein Tipp im Sinne dieser Seite! *gähn*
5
#12
9.3.15, 21:29
@ Rumburak, jetzt weiß ich endlich auch, wofür dieser "Schnabel" sein soll...ich dachte immer, um Flaschen zu öffnen oder so ^^ tja, man lernt eben nie aus...
9
#13
9.3.15, 21:55
@Snowey: doch doch, ganz im Sinne dieser Seite, sonst würden sie es nicht veröffentlichen und hätten nicht extra eine Kategorie "Produktipps" dafür eingerichtet. Im Gegensatz zu der Werbung, mit der die Seite zugemüllt wird *gähn*, hast du bei dieser Sorte Tipps wenigstens noch jemanden, der das Produkt getestet hat und Vor- und Nachteile davon beschreibt und es gibt die Möglichkeit zu kommentieren.
Und wie gesagt, ich habe den Tipp eingestellt, weil ich danach gefragt worden bin.
5
#14 xldeluxe
9.3.15, 22:26
@Mafalda:

Einfach ignorieren, Du wirst schnell merken, warum!!!
1
#15
9.3.15, 23:22
@Mafalda: ja Mafalda anscheinend können wir beide es dem neuen Mitglied nicht recht machen, das muss für sie bestimmt sehr ermüdend sein, ohhhh die arme.
2
#16
10.3.15, 01:00
Für mich selber ist der Öffner zwar nicht nötig, weil ich nie dazu komme, eine Dose wieder zu schließen.
Aber ich bin trotzdem dankbar für den Tipp, weil ich ihn an meinen ältesten Sohn weitergeben werde.
Hört sich sehr gut an, Danke.
#17
10.3.15, 07:36
Es gibt solche Dosenöffner auch als elektrische Version. Dosenöffner drauf, Knopf drücken und schwupps, Dose auf, Ränder nicht scharf und Deckel kann man auch wieder drauf machen :) Ich mag meinen nicht mehr her geben, hatte ihn vor einigen Jahren im Angebot bei Lidl für 10? bekommen.
1
#18
10.3.15, 10:37
@-ellipirelli-: Keine Ahnung aber wer Nutella ißt weil er der Werbung glaubt dass es gesund ist, wegen dem Besten aus der Milch, ist selbst schuld. Nutella esse ich weil es wegen dem vielen Fett und Kakao lecker schmeckt. Und das das nicht gesund sein kann sollte eigentlich jedem klar sein.
Also bevor ich mich an der Laktose im Nutella störe, störe ich mich zu aller erst an dem vielen Fett ;)
#19 jb70
10.3.15, 11:18
Super - den leg' ich mir zu :-) .
Sehr gut beschrieben - Vielen Dank !!
#20
10.3.15, 12:26
Hab auch so einen, allerdings von Wenco. Gabs für 5 ?. Macht das was er soll :)

Vor zig Jahren hatte meine Mutter einen von Tupper. Da hat man dann noch richtig Asche gelassen, weils die wohl so noch nicht gab.
#21
10.3.15, 12:27
Ach ja.... Bei meinem braucht man keine Übung. Das geht ganz fix, ohne Expertenwissen - auch nach langer Abstinenz :)
#22
10.3.15, 12:27
Ach ja.... Bei meinem braucht man keine Übung. Das geht ganz fix, ohne Expertenwissen - auch nach langer Abstinenz :)
1
#23
20.3.15, 19:11
@Spectator: @ellipirelli: Was Laktose angeht: wertvoll oder Müll?

Ja, die Lebensmittelindustrie will uns weiß machen, dass Laktose überaus wertvoll ist und viele fallen darauf rein.
Solange Laktose in ihrem natürlichen Gehalt in Milchprodukten vorkommt, ist sie für die meisten Menschen in unseren Breiten harmlos.

Nicht aber, wenn Laktose künstlich überall reingestopft wird, wo sie nichts zu suchen hat.

Sucht einfach Mal im Netz nach "Laktose und Abfallprodukt" und informiert euch selbst.
1
#24
21.3.15, 12:11
@Mafalda:
Mit "Sucht einfach mal im Netz" kannst du ALLES beweisen - nichts ist dumm genug, um nicht drin zu stehen.
Laktose ist nicht nur "harmlos" - du verdankst ihr dein Leben. Milchzucker ist nämlich ein unverzichtbarer Bestandteil der Säuglingsmilch, der natürlichen wie der "künstlichen".
Milchzucker ist ein Zucker unter vielen, und bestimmt nicht der schlechteste. Wo er "was zu suchen" hat oder nicht, ist mir dabei egal. Jedenfalls muss er nicht "entsorgt" werden wie ein giftiger oder ekliger Abfall.

. . . und das unter einem Dosenöffner-Tipp . . .
1
#25
21.3.15, 17:45
@Spectator: Dann hat die Werbeindustrie bei dir ja ganze Arbeit geleistet. Herzlichen Glückwunsch!
Ich hatte dir zugetraut, dass du im Netz zwischen seriöser und unseriöser Information unterscheiden kannst, und dir auch die Suchbegriffe genannt, aber glaub du ruhig weiter an das Märchen von der guten Molke.
1
#26
22.3.15, 13:25
@Mafalda:
Wie kommst du jetzt auf Molke? Ich sprach von reinem Milchzucker. Und Molke ist auch nicht bäh oder schädlich, wird sie doch im Reformhaus als gesunder Trunk feilgeboten. Sie fällt bei der Käseherstellung automatisch an und wird nicht wegeschüttet, weil sie viel zu wertvoll ist.

Im Netz könntest du auch nachlesen, wie überaus schädlich "Milch an sich" ist. Ich traue dir zu, die nötigen Suchbegriffe selbst einzugeben. Da wird das "Märchen von der gesunden Milch" entlarvt als heimtückischer Angriff der Milchindustrie auf die Volksgesundheit! ;-)
#27
22.3.15, 17:30
@Spectator: Das klingt ja schon viel besser.

Ich habe schon sehr viel über Laktose gelesen, im Netz und in Büchern und leider sehr häufig auch auf Zutatenlisten von Lebensmitteln, von daher ist für mich der Weg von Laktose zu Molke nicht weit.

Molke und Laktose sind vor allem deswegen so "wertvoll" damit sie im Reformhaus "teuer" verkauft werden können. Wer würde denn sonst dafür überhaupt etwas bezahlen?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen