Drängelnde Autofahrer legal loswerden

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich ärgere mich beim Autofahren immer über die Menschen - die SO dicht hinter mir fahren, daß ich im Rückspiegel nicht mal mehr das vordere Nummernschild lesen kann.

Ich fahre angepasst oder eben entsprechend der Geschwindigkeitsbegrenzung - sicher nicht verkehrsgefährdend langsam – aber das scheint so einigen Zeitgenossen unter uns überhaupt nicht zu passen.

Was tun?

Mir fallen da so einige Dinge ein... Aber die sind eher nicht geeignet - weil verboten.

ABER... Nicht verboten ist es die Scheibenwaschanlage zu benutzen - ob gerade benötigt oder nicht, das weiß der Drängler hinter mir sowieso nicht. Also mach ich meine Scheiben sauber und zwar solange bis der anhängliche Autofahrer hinter mir so genervt ist, dass er/sie lieber auf Abstand gehen.

Der Schmusekurs ist vorbei, weil ständig seine/ihre Scheibe von meinem Spritzwasser getroffen wird.

Das funktioniert immer - und mir fährt niemand ins Heck - falls mal eine entsprechende Situation eintritt.

So manche drängelnde Autofahrer sollten wissen, dass dieses Verhalten echt Mist ist.

Von
Eingestellt am

53 Kommentare


#1 erselbst
20.1.11, 00:37
nixda--kräftig auf die bremse--und der drängler ist entweder kuriert--oder liegt im graben!!!
#2 Segelflieger
20.1.11, 03:11
@erselbst, und wenn Du nun eine werdende Mami schwer verletzt die auf den Weg ins Krankenhaus einmal drängeln mußte ? Oder einen Sohn der einen Notfall in der Familie hat? Dein vorgeschlagenes Verhalten ist schlimmer als das der Drängler. Absloutes no- go !
#3 Vadda
20.1.11, 07:24
Wie wär es denn hiermit: einfach mal auf die Seite fahren und den anderen vorbei lassen!!! Wenn es sein muss, auch mal den Tempomat kurz inaktiv schalten oder vom Gas gehen!!!
Ich bin ziemlich viel unterwegs und bestimmt kein Raser, nur nerven die ewigen Linksfahrer und noch schlimmer sind die "Ich bleib auf der Mittelspur, da kann mir nix passieren"-P....
Leute: Wir haben ein RECHTS-FAHR-GEBOT.
Ihr könnt doch so langsam fahren wie Ihr wollt, doch bitte behindert keine Anderen.

Schöne Grüße und allzeit gute Fahrt

@erselbst: Dir nicht!!!
#4 Boyinrah
20.1.11, 08:19
@Vadda: Ausbremsen ist definitiv nicht die Lösung - aber ich bin sicher nicht derjenige der auf der Mittelspur einschläft!!!! Das RECHTS-FAHR-GEBOT ist mir durchaus geläufig stellt mich vor keine große Aufgabe...... aber ich werde sicher nicht für so einen Drängler auf der Landstr. zur Seite fahren. Schade das deren Navi`s immer vor den Blitzern warnt - dann gehen die mal kurzfristig vom Gas (gerne auch mal mit Vollbremsung --> einfach lächerlich und erst recht verkehrsgefährdend) um dann weiter zu preschen.
Ich sprühe weiter meine Scheibe sauber..... wen es stört der sollte dann einfach mal auf Abstand gehen.
#5 Boyinrah
20.1.11, 08:31
@Segelflieger: Das Beispiel der verletzten und auch noch werdenen Mutter - immer wieder gerne genommen - aber eher unwahrscheinlich - denn die hätte sich wohl einen Notarzt besorgt/besorgen lassen - wenn nicht dann wäre sie wohl kaum in der Lage selber Auto zu fahren.....Der Notfall in der Familie - kommt wohl häufiger vor und so jemand will ja auch ankommen und nicht selber im KH landen.....aber darum geht es hier nicht...... Ich ärgere mich über Drängler aus Spass......Hey Leute - Ich habe einenRückspiegel - da sieht man soetwas -- der Fahrer kommt ja nah genug ran......
#6 mellileinchen
20.1.11, 09:49
Ja,hab eine von 4 Spritzdüsen der Scheibenwaschanlage so eingestellt,daß diese über mein Auto spritzt.Das funktioniert allerbestens.Jeder,der zu nah auffährt,ist überrascht und hällt entsprechend Abstand.
#7 erselbst
20.1.11, 11:31
ihr bringt mich auf tolle ideen!--ich werde mir in die hintere stoßstange zwei spritzdüsen einbauen und diese mit einem behälter , der mit öl gefüllt ist , vom lenkrad aus bedienen!! am wochenende wird das erledigt--müßte beim daimler bestens klappen!!--und wenn es zum tüv geht werden zwei chromkappen daruf gepickt und der behälter entfernt!!
#8 Anne
20.1.11, 12:16
Das ist ein angesprochenes , nerviges Problem , was ich auch nur zu gut kenne . Am Tage geht es ja noch , aber in der Dunkelheit , wenn die Scheinwerfer nicht richtig eingestellt sind , oder sich eine Birne verabschiedet.....
Ich provoziere den anderen Autofahrer dann dermaßen mit langsam fahren , das er mich überholt und ich ich meine Ruhe wieder finde .
Das mit der Scheibenwaschanlage finde ich aber noch besser . Werde es doch sofort ausprobieren .
Ich bin auch keine Type , die extrem langsam fährt . Nur wo Geschwindigkeitsbegrenzungen sind , sollte man nach Möglichkeit angepasst fahren , die sind nicht zum Spaß da aufgestellt , obwohl viele Leute das wohl meinen .
#9 Meluwe
20.1.11, 16:13
Es kommt auch gut, wenn man z.B. tagsüber einmal sein Licht schnell an- und ausschaltet. Der Hintermann denkt du bremmst und hält erschrocken abstand.
Machen wir immer so.
#10 Blackpearl
20.1.11, 20:07
Auch gut ist, das Fotohandy rauszuholen und den drängelnden Hintermann zu filmen.
Das mit der Spritzanlage finde ich ok. Würde aber bei mir tierisch ins Geld gehen, da ich gleich Scheinwerferreinigung dazu habe.
#11 velten
20.1.11, 23:01
Heute habe ich meinen Fahrtag gehabt.
2 Drängler hinter mir, bei 70 fuhr ich 75 und die beiden wollten unbedingt unseren Kofferraum aufräumen.
Also jedesmal die Waschanlage an und wir haben so gelacht. Jedesmal fuhren die langsamer und drängelten nicht mehr.
Klasse Tip, ich bin begeistert.
#12 SpookyAngie
21.1.11, 07:48
Guter Tipp! Das nervt den Drängler sicher aber erschreckt ihn auch nicht so, dass er möglicherweise in den Graben fährt. Merke: Wer ohne Grund einfach eine Vollbremsung macht bekommt mindestens Teilschuld wenn ein anderer hinten rein donnert! Höchtens mal die Bremse kurz und leicht antippen - das Bremslicht leuchtet schon auf, bevor überhaupt eine Bremswirkung eintritt. HIlft auch bei Sonntagsfahrern, die vergessen haben, dass man das Fernlicht ausschaltet, sobald man jemanden vor sich hat ;-)
Auch im Notfall darf bei uns keiner drängeln oder Verkehrsregeln missachten. Dafür gibt es schließlich Krankenwagen!

@Vadda: Gehörst du auch zu denen, die mir noch im Kofferaum hängen, obwohl ich schon bei 120 bin (Landstraße), und nur weil ich einen kleinen gelben Lupo habe soll ich dich vorbei lassen?? Sofern sich jemand an die Geschwindigkeitsvorgaben hält, braucht er sich wirklich nicht nötigen lassen, zur Seite zu fahren und andere vorbei zu lassen. Dann hältst ja du ihn auf und nicht mehr er dich!!
#13 Hilna
21.1.11, 08:27
@erselbst: Öl verspritzen,bist du noch zu retten,das ist ja lebensgefährlich.
Wasser ist ok könnte mann ausprobieren,in der Hoffnung dass man keinen schreckhaften Fahrer/in erwischt.
#14 mellileinchen
21.1.11, 18:43
Hallo!,"erselbst" !

Tolle Ironie. Ich staune nur,daß ein Deimler-Fahrer so reagieren kann. Gruß von allen,die den Spaß (Öl)verstanden haben.Meine Zeilen sind nicht persönlich gemeint.
#15 erselbst
22.1.11, 01:03
@mellileinchen--ja auch Daimler Fahrer (bitte mit ai) haben humor!! man mag es nicht für möglich halten!!
#16 BODOLI_47
23.1.11, 09:50
Kurz Licht einschalten und wieder ausschalten, der Drängler denkt oder nicht , bremsen und hält damit Abstand
#17 luftpumpe
24.1.11, 09:57
Was ist das den für ein asozialer Schwachkopf der sowas hier öffentlich Vorschlägt !!!
... Und dann wird das auch noch von einer ansammlung gröhlender, unsozialer Minderbemittelter hier lustig weitergeführt.

Sagt mal: HABT IHR SIE NOCH ALLE!!!

Sobald bekannt wird, was auch immer ihr da anstellt, um eine Verkehrgefährdung VORSÄTZLICH zu verursachen, erfüllt alles genannte hier mindestens den Straftatbestand der Nötigung! Wenn dabei was passiert, dann seid ihr dran!!!

Wie wäre es denn, den genauso sozial minderbemittelten Drängler einfach vorbei zulassen !!!

So ... und nun schmökert mal schön weiter in euren Bagatell-Tipps!
#18 Hilna
24.1.11, 10:12
@luftpumpe: Bravo Du fährst anscheinend mit Hirn,(Drängler vorbeilassen ist jedenfalls intelligenter als einen Unfall zu verursachen)
#19 Boyinrah
24.1.11, 20:50
@luftpumpe: was genau frustriert Dich eigentlich so ?? Beleidigungen fallen dir scheinbar leichter als mal kurz nachzudenken. Hast wohl schon des öfteren Wischwasser der anderen auf der eigenen Scheibe gehabt ???
#20 ANNY
26.1.11, 10:01
Man solte sich schon dem Verkehrsfluss anpassen, finde ich und wenn man was sucht,sollte das auch nur zeitlich begrenzt zum langsam fahren führen.....und was tun , wenn die Scheibe verschmutzt ist? Wenn das Wischwasser übers Auto geht, ist wohl nix auf der eigenen Scheibe - habe auch mal sowas abgekriegt - bei Tempo 15 kann man halt näher auffahren, als bei Tempo 50 etc. und die Leute , die ihre Anlage auf Hintermann geeicht haben, scheinen öfter langsamer zu fahren - mal Tacho überprüfen - viele gehen nämlich vor!! ( meine komischerweise immer - bei jedem Auto bisher - soll wohl zum langsamer fahren animieren??) . Als Fahrradfahrer hat mich auch mal einer erwischt : wenn man das ins Auge bekommt - Körperverletzung!!! Kann Augenschäden verursachen...
#21 Boyinrah
26.1.11, 11:02
@ANNY: es geht hier fast immer nur um Situationen bei Tempo 70 oder höher

anderfals würden die Spritzer eh´nicht über die Scheibe gehen. Bei geringeren Geschwindigkeiten ist das Auffahrrisiko um einiges geringer.
Außerdem funktioniert es wirklich - meine Scheibe wird sauber und die hintere wird nass ohne das irgendwas falsch eigestellt ist. Und die Geschichte mit dem Fahradfahrer - sehr lustig - ist mir noch nie begegnet auf der Autobahn oder Landstr.
#22 richi
3.2.11, 18:31
finde die Idee mit der scheiben waschanlage super, wird demnächst umgesetzt
,5 Sterne!!!!!!!!!!!
#23 thosi
12.2.11, 16:28
So lange jeder nur an sich denkt , nach dem Motto: Jeder ist sich selbst der Nächste und die Straße gehört mir!
....wird das leider nicht aufhören :-(
Da hilft nur : der Klügere gibt nach und kommt wenigstens heile nach hause.
Die, die da andere gefährden halten sich zu wenig auf Intensivstationen und Rehabilitationszentren auf...........
Euch allen eine gute Fahrt!!!
#24 Nika
12.2.11, 16:31
Ich fahre immer rechts ran und laß die anderen vorbei, laß mir doch den Tag nicht verderben :-)
#25 Boyinrah
12.2.11, 16:47
Solange es immer Leute gibt die nachgeben um der Klügere zu sein - sind sie am Ende doch der Dumme.
Dann werden diese Drängler immer weitermachen......und beim wieder einscheren in den Verkehr gefährdet man sich und andere.....
#26 thosi
16.2.11, 18:28
Ja Boyinrah,
du hast Recht, sie gefährden sich und andere.
Mich hat auch mal einer abgedrängt und genötigt. Ich habe ihn angezeigt, er hat 2000.-damals noch DM bezahlt und eine Weile seinen Führerschein abgegeben.
Selbstjustiz ist nicht der Weg. Ich empfand mich nicht als der Dumme :-)
Fahrt vorsichtig! und kommt gut heim!
#27 Anne
16.2.11, 22:07
Wozu gibt es eigentlich die STVO? Hat man das denn nicht in der Fahrschule gelernt? Meiner Meinung nach sind die Strafen noch nicht hoch genug.Manche Autofahrer benehmen sich im Straßenverhehr wie unvernünftige Kinder,wenn Mama oder Papa nicht hinsehen.Durch Ihr unsinniges Verhalten gefärden die andere Verhehrsteilnehmer.
L.G.
Anne
1
#28 soixantesix
15.3.11, 18:35
...oder der Auffahrer stellt selbst seine Scheibenwaschanlage an, und sieht noch später das ihr in die Bremsen gegangen seid...

...weil vor lauter Aufregung der Rückspiegel mehr beachtet wird als die momentane Verkehrssituation.

Das einzig vernünftige: Ignorieren, und wenn es die Verkehrssituation zuläßt, vorbeilassen. Alles andere bedeutet Eigen- oder Fremdgefährdung. Man muß sich bewußt machen, daß man es mit einem Soziopathen zu tun hat, und jegliche Provokation die Situation verschärft.

Und: Es gibt _keinen_ Grund zum zu dichten Auffahren.

PS: selbst mit dem Rettungs- oder Notarzteinsatzfahrzeug nicht, wo es dann ja schon mal etwas schneller gehen darf... Blaulicht und Sirene verkürzen auch nicht den Bremsweg, provozieren aber unvorhersehbare Reaktionen. Ein Rat an diverse meiner ehemaligen Kollegen.

PPS: zumindest Fragwürdig, das man sich sowas hier unter "Die beste Tipps der letzten acht Wochen" durchlesen muss. Wie auch der Tipp sind viele der Kommentare zumindest nicht weit von "Grobem Unfug" angesiedelt. Schade!
#29 SDHE
24.3.11, 09:41
Jaja.....die tollen drängler...
auch sehr schön wenn man gerad z.B.nen LKW überholt,man schon 130 auf dem kessel hat und erst hinten alles frei war und dann z.B. ein porsche fast im kofferraum "Hallo" sagt mit blinker & lichthupe.
da hilft nur eins.Tempo halten,freundlich lächeln und winken und A***hloch denken. Denn noch bin ich vor ihm und der wird doch garantiert nicht seine kiste gegen meine setzen.
#30 thosi
24.3.11, 11:15
Habe vergangene Woche einen schönen Aufkleber auf dem Wagen vor mir gesehen:

DU hast zwar das schnellere Auto
aber
ICH fahre VOR dir :-)

Da konnte ich ein schmunzeln nicht verhindern! :-)
#31 Boyinrah
25.3.11, 18:19
@thosi: jaaa...diesen Aufkleber kenn ich auch.....aber verleitet dieser Aufkleber die meisten Deppen nicht eher dazu mich dann doch zu überholen ????

wenn man sich diese ganzen Kommentare so durchliest habe ich doch einige sehr direkt angesprochen......

Erziehen kann man die eh nicht aber viele sind dem Ganzen vielleicht nicht mehr so hilflos ausgeliefert
#32 thosi
26.3.11, 11:28
Tja, oft trifft es dann die Falschen, (obwohl, wer wäre der Richtige?)
Vielleicht hilft es, ab und zu mal "Danke" zu sagen, dass man doch wieder heile nach hause gekommen ist.
Wir haben hier eine Landstrasse, auf der viele schwere Unfälle passieren.
Das Überholverbot wird ignoriert und ich hatte ganz schön Angst, als mir ein Wagen auf meiner Spur entgegen kam und durch Lichthupe signalisiete, dass er es nicht schaffen würde, rechtzeitig am LKW vorbei auf seine Seite zu fahren. Ich fuhr soweit rechts wie es ging und bremste stark ab und mir schlotterten die Knie. Ich hätte auch den Acker runter und mich überschlagen können..........
Danke, dass ich lebe!!! Danke meinem Schutzengel!
Und das kann man auf der Landstrasse Richting Landau immer erleben (oder manche eben nicht mehr) und ich bin froh, dass ich dort nicht mehr täglich fahren muss. Es ist mir schon passiert, dass ich nochmal zurück mußte und dadurch ein paar Minuten später dran war als sonst und dann .......ist gerade wieder ein Unfall passiert und man fragt sich, ob man mitten drin gewesen wäre, hätte man nicht noch mal zurück gemußt.
Es geht ja nicht nur mir so. Viele haben das schon genau so erlebt.
Also ihr Raser, benutz mal euer Hirn und kommt auch mal zwei Minuten später. Familie und Freunde werden es euch danken!, auch die der anderen potenziellen Opfer!
Ich danke in jedem fall!
Thosi
#33 Boyinrah
15.4.11, 08:53
Hier von mir eine Idee für einen Spruch am Heck :

ENTSCHULDIGUNG ,
DAS ICH SO DICHT VOR IHNEN HERFAHRE

Ich find den super........
#34 Hilna
15.4.11, 09:09
@Boyinrah: Dass ich,schreibt mann mit 2es.
#35 velten
15.4.11, 10:04
Sind wir hier in der Schule ?
#36 Boyinrah
15.4.11, 12:54
@Hilna: so denn - das stimmt......vielen Dank für den Hinweis

@velten : manche brauchen das (mit einem s ) einfach lassen (mit 2 s )
#37 Anne
15.4.11, 18:50
Der Spruch ist super. Mein Sohn hat einen Spruch an seinem Auto kleben : " Überholen Sie ruhig, wir schneiden Sie raus! Ihre Feuerwehr!"
Der Spruch hat doch auch was.Allerdings dürfen nur Feuerwehrmänner den Spruch an ihr Auto kleben.Schade eigentlich...
2
#38 Bricopa
18.7.11, 13:21
Das Bespritzen des Hintermmans mit der Scheibenwaschanlage ist keineswegs legal. Und praktisch ist es auch nicht, weil ich die Düsen doch wohl optimalerweise auf mein Fahrzeug einstelle, denn womit mache ich sonst meine Scheiben sauber?
Das Provozieren des Hintermanns ist genauso eine Ordnungswidrigkeit wie das Provozieren des Vordermanns.

Daher mein Tipp: Ruhe bewahren und sich nicht ärgern lassen. Wenn es zu schlimm wird, die Warnblinkanlage einschalten. Das ist legal, weil ich auf eine offensichtliche Gefahr hinweise. In der Praxis hat sich das bewährt und provoziert auch niemanden.
-1
#39 erselbst
18.7.11, 19:07
@bricopa: es lebe der langweilige deutsche michel!!!
#40 Bricopa
19.7.11, 08:58
@erselbst: "langweilige deutsche michel" den kenn ich nicht
#41
23.3.17, 17:11
Ich muss jetzt auch mal etwas sagen. NATÜRLICH drängelt man nicht. NATÜRLICH fährt man rücksichtsvoll. NATÜRLICH provoziert man nicht.
ABER: Es gibt Situationen, in denen man manchmal oder auch regelmäßig am Rande der STVO-Legalität fahren MUSS.
Ich will ein Beispiel nennen: Als unser Kind noch in die KITA ging, waren wir regelmäßig in dieser Situation. Die KITA öffnete morgens um 7 Uhr und schloss abends um 17 Uhr. Wir hatten einen Arbeitsweg von 40 Minuten pro Richtung, wenn es keine Behinderungen gab. Also 1 Stunde 20 Minuten hin und zurück. Die Wochen-Arbeitszeit 42,5 Stunden, also 8,5 Stunden pro Tag zuzüglich 30 Minuten täglich Pause. Wer jetzt mitgerechnet hat, merkt, dass da 20 Minuten fehlen.
Wir MUSSTEN also täglich diese 20 Minuten "heraus" fahren.
Dann gibt es die Situation, dass man auf der Landstraße bei ständigem Gegenverkehr auf einen .... na, sagen wir mal ... älteren Verkehrsteilnehmer trifft, der konstant 60 km/h fährt, egal ob Ortschaft oder nicht. Er fährt Kilometer um Kilometer. Er denkt gar nicht daran, die 65 Autos hinter ihm durch zu lassen. Mit anderen Worten: Er drängelt nicht von hinten, sondern von vorne.
Nun sagt mal, liebe Leute, was soll man dann machen? Unsere Erfahrung hat gelehrt, dass es dann nur eine Möglichkeit gibt. Man muss ihm so in den Kofferraum kriechen, so bedrängen, dass er entnervt aufgibt und zur Seite fährt.
Keine Frage, es ist nicht richtig. Aber der Betrachtung dieses Themas darf man auch Ursache und Wirkung nicht außer Acht lassen.
Nochmal: Es ist nicht richtig, aber manchmal schreibt das Leben doch andere Geschichten (also man in der Fahrschule lernt).
4
#42
23.3.17, 17:21
Boah, ich hätte nie gedacht, dass ich das mal schreibe, aber bei solch einem Beitrag wünsche ich doch glatt die roten Negativdaumen zurück. Unfassbar. Es gibt schon einen Grund, warum Nötigung ein Straftatbestand ist. 
#43
23.3.17, 18:08
@HörAufDeinHerz: Dann sage doch mal, was man in der Situation sonst machen sollte!
#44
23.3.17, 18:26
Das Problem ist, daß es für jegliches Fehlverhalten immer einen guten Grund gibt, wenn du diejenigen fragst, die es begehen. Das macht es aber nicht besser.

Ich halte mich für eine normale Autofahrerin, eher zügig als zu langsam. Wir haben aber Freunde, von denen selbst ich sage, die fahren wie die Geisteskranken. Als wenn sie beim Einsteigen in die zumeist PS-starken Autos ihr Hirn abgeben. Daß da noch nie mehr passiert ist, grenzt an ein Wunder. Ich fahre da auch sehr ungern mit, ist mir einfach zu stressig. Ich rege mich auch nur höchst selten auf beim Fahren, ich lasse sie immer machen und halte genug Abstand. Und würde im Zweifelsfall auch immer eher Platz machen, als irgendwie zu sanktionieren. Sollen sie doch! 
7
#45
23.3.17, 18:26
Es gibt keinen Grund das Leben anderer aufs Spiel zu setzen. Nicht einen einzigen .
3
#46
23.3.17, 18:29
@SieErPaar: ich hätte mir in dieser Situation jemanden gesucht, am besten Eltern eines anderen Kindes, die mein Kind mitgenommen hätten und ich hätte es dann in Ruhe da abgeholt, wenn keine Verwandten oder Freunde zur Hand gewesen wären.
#47
23.3.17, 20:41
@SieErPaar: kann ich dir schon sagen, wirst du aber nicht hören wollen: so fahren, dass man sich nicht wie der letzte egoistische A... aufführt, sondern anderen Verkehrsteilnehmern den Respekt entgegen bringt, den man so selbstverständlich für sich einfordert. Wie Isamama schon sagt, für sein Fehlverhalten kann man immer Rechtfertigungen finden, wenn man will. 
#48
23.3.17, 23:04
Man kann es auch so sehen, besonders, wenn man es auf einer gefährlichen kurvenreichen Strecke eilig hat: Der Schleicher ist der Schutzengel, der einen sicher da entlang führt. :-)

(Grundsätzlich, also im Starfighter,  gilt natürlich diese unumstößliche Regel: Platz da, jetzt kommt das Zumselchen! ;-)
1
#49
24.3.17, 00:24
@SieErPaar:  und solche Geschichten, Situationen ect.pp. landen dann zumeist im Krankenhaus, evtl. in einer Holzkiste, treffen Unschuldige, machen Kinder zu Waisen,
Ehepartner zu Witwen/r  u.s.w.......
Solche Geschichten auch noch hier frank und frei zugeben, um Verständnis bitten, SOWAS ist kriminell !!
Wer sich nicht gemäß der Straßenverkehrsordnung, siehe u.a. § 1 StVO ff., im öffentlichen Straßenverkehr verhalten kann, macht sich SCHULDIG bis hin zum Mörder  -- siehe Urteil von StA Berlin Februar2017 --😠😠😠
#50
24.3.17, 09:12
Jetzt muss ich doch noch mal etwas schreiben.
Ich bin seit 1982 im Besitz eines Führerscheines, erst für Moped, seit 1984 für Zugmaschinen, dann seit 1991 für PKW. In all den Jahren habe ich keinen Punkt in Flensburg bekommen (zu DDR-Zeiten gab es Stempel, auch da hatte ich keinen) - weder für zu schnelles Fahren noch für irgendwelche anderen Delikte. Die Geldstrafen, die ich für zu schnelles Fahren bezahlen musste, summieren sich in all diesen Jahren auf weniger als 200 Euro.
Ich nehme regelmäßig an Verkehrssicherheitstrainings des ADAC teil. Spätestens alle 2 Jahre absolviere ich einen Auffrischungskurs beim DRK für Erste-Hilfe.
Ich habe noch nie einen Unfall gehabt, weder selbst- noch fremdverschuldet.
Da ich auch beruflich viel mit dem PKW unterwegs bin, behaupte ich mal, dass ich insgesamt schon weit über eine Millionen Kilometer gefahren bin.
Mit meiner Schilderung wollte ich kein Statement für Drängler und zu schnelles Fahren abgeben. Ich wollte nur aufzeigen, dass es Momente im Leben gibt, in denen man aus verschiedensten Grünen unverantwortlich handelt.
Ich bin davon überzeugt, wenn jeder von euch mal ganz tief in sein Gewissen schaut, hat JEDER schon mal Dinge getan, bei denen sich im Nachhinein die Nackenhaare aufstellen und man sich selber fragt, ob man wohl noch ganz klar war. Das hat JEDER schon mal erlebt. Wer anderes behauptet, dem glaube ich es nicht.
Liebe Isamama. Natürlich hast du Recht. Man kann sich an ein anderes Elternteil wenden. Das haben wir auch getan. Aber das funktioniert doch nur im Ausnahmefall. Welches Elternteil nimmt über Jahre jeden Tag ein fremdes Kind mit nach Hause? Die wirst du nicht finden.
Lieber HörAufDeinHerz: Sage mir doch deinen Lösungsansatz, aber einen praktikablen. Ich kann es ertragen.
Noch mal: Ich sage ausdrücklich, es war nicht gut, es war nicht richtig, es war eigentlich unverantwortlich. Aber eine andere Lösung haben wir zu dem damaligen Zeitpunkt einfach nicht gefunden. Es sei denn, wir hätten unseren Job aufgegeben.
#51
24.3.17, 09:34
@SieErPaar: ich bin auch ein DDR Kind, habe seit 1980 einen Führerschein für Moped, Auto und Zugmaschinen. Ich habe auch bis heute weder Stempel noch Punkte, noch Unfall. Wie ich oben schon schrieb, es gibt keinerlei Grund andere Menschen bewußt zu gefährten, auch kein Job und keine fehlende Zeit. Dein Kommentar, "man muß ihm in den Kofferraum kriechen, ihn bedrängen " das geht garnicht und nach meiner Meinung hattest du einfach nur Glück, daß der langsam vor dir fahrende nicht die Nerven verlor. Ich glaube auch nicht, daß dies ein einmaliges Fehlverhalten von dir war, denn Drängler müssen einfach anderen beweisen wollen, daß sie besser und schneller Auto fahren können. Ich kenne solche Typen und merke mir dann auchmal schon das Nummernschild. Ich will nicht abstreiten das es schwierige Lebenssituationen gibt, aber nicht eine einzige berechtigt , andere Menschen zu gefährten.
#52
24.3.17, 09:55
Ich erwarte doch gar nicht, dass ihr sagt, dass ich richtig gehandelt habe. Ich habe doch nun schon mehrere Male gesagt, dass es nicht richtig war.
Übrigens: Wir hatten damals einen schlichten 45-PS-VW Polo - also nichts da mit schnellem Auto.
#53
24.3.17, 10:40
@SieErPaar: ok, lassen wir es gut sein mit der Meckerei . Einsicht ist der Weg zur Besserung sagt man ja und ich denke ,heute bist du auch schon in dem Alter, wo du vorsichtiger fährst und über die Drängler schimpfst. 😂

Tipp kommentieren

Emojis einfügen