Druckertinte auf Haut: Babyöl

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man Druckertinte auf der Haut hat, fragen sich die meisten wie sie das wieder sauber bekommen. Ich habe da mal ein Tipp: Einfach mit Babyöl und Klopapier schrubben und schon ist die Haut wieder sauber.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


1
#1
4.6.12, 08:06
Das werd ich beim nächsten "Unfall" ausprobieren. Danke.
1
#2
4.6.12, 09:27
Danke für die Info und den Tipp...werde ich im Kopf behalten:-) suuuper
#3 Gaikana
4.6.12, 10:01
Das stimmt leider nicht, ich bin 3 Tage mit der Farbe rumgelaufen, hatte die Farbe an drei Fingern und dem Handrücken. Fett ist das einzige, was beim entfernen hilft. Ich hab alles , auch Babyöl versucht. Es geht trotzdem nur langsam wieder raus.
#4
4.6.12, 11:38
Mit Babyöl ist etwas langwierig. Habe schon verschiedene Methoden versucht, am besten geht es mit einem Bimsstein, da sind die Hände ruckzuck wieder sauber...und weich auch.
#5
4.6.12, 12:07
Was machen die babylosen Haushalte? Mal abgesehen davon, dass ich bei meinem Jüngsten Olivenöl aus dem Discounter benutzt habe. Klassisches Babyöl ist auf Mineralölbasis und trocknet die Haut auf Dauer aus aber vielleicht muss es Mineralöl sein um die Farbe zu lösen?
Was mich auf den Gedanken bringt, ob das nicht auch mit Salatöl oder Kriechöl oder Nähmaschinenöl funktioniert.
Auf jeden Fall gehen frische Flecken immer besser weg als alte (# 3 Gaikana).
2
#6
4.6.12, 12:14
wenn ich joggen gehe, schreibe ich mir immer mit wasserfestem Edding die Handynummer einer nahestehenden Person auf den Arm (falls ich verunglücke) ... das rubbelt sich mit etwas hochprozentigem Alkohol auf einem Wattepad ganz gut weg ... vielleicht geht das dann auch bei Druckertinte ??

Kinderlose Haushalte haben evtl. eher Schnaps da als Babyöl ... höhö
1
#7
4.6.12, 12:50
Naja, etwas Babyöl (auch auf "Mineralölbasis") oder Salatöl macht sicher nix auf der Haut - besser als Druckertinte oder Edding ist es allemal. Kriechöl kann bei Hautkontakt schädlich sein.
Zum Joggen würde ich mir eine ICE Notfallnummer im Handy einspeichern, das hat man doch eh meistens dabei. Oder so eine Militär-Erkennungsmarke umhängen :)
#8
4.6.12, 12:52
chris, ich bin einer der letzten Menschen in diesem Land, die kein Mobiltelefon besitzen ... und zum Joggen ausser dem Wohnungsschlüssel nix dabeihaben
1
#9
4.6.12, 14:41
auch kinderlose Haushalte haben durchaus Babyöl im Haus. Ich würde andernfalls nicht auf Nähmaschinenöl oder andere für Geräte bestimmte Produkte zurückgreifen, da diese doch ziemlich verunreinigt sein können.
Öle die für Speisenzubereitung hergestellt sind, oder Hautpflegeprodukte auch mineralischen Ursprungs, müssen frei von bestimmten Stoffen sein, alles was dem nicht entspricht wird für Maschinen und Geräte verarbeitet (wegwerfen kann sich keiner leisten) und das hat eben seinen Grund.
Das Babyöl die Hautaustrocknet kann ich mit einer gewissen Neurodermitisneigung nicht bestätigen. Allerdings ist Babyöl nicht gleich Babyöl. Ich nehme eins, an dem nicht zuviel Supereigenschaften versprochen werden, seidem ich mich einmalig mit einem besonderen Angebot mal echt angeschmiert hatte.
#10
4.6.12, 14:44
@chris35: das mit dem ICE ist in D leider sehr umstritten und nicht zuletzt weil sich viele Ärzte weigern, diese Möglichkeit um angehörige zu benachrichtigen als umständliche teure Zusatzarbeit bezeichnen. Statt Edding könnte man ja Lebensmittelfarbe nehmen, die gibts in so kleinen Tuben und diversen Farben, es gab auch mal Armbänder in die man einen Namen und eine Kontaktnummer eingravieren lassen konnte- für ein kleines Geld.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen