Duftende Wäsche im Kleiderschrank

Duftende Wäsche im Kleiderschrank

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn die Klamotten ein paar Wochen im Kleiderschrank liegen, riechen sie nicht mehr ganz so toll wie frische Wäsche. Deswegen muss man sie aber nicht gleich nochmal waschen.

Einfach ein Stofftuch mit dem Lieblingsparfüm besprühen und in den Kleiderschrank legen.

Riecht dann nicht ganz so aufdringlich, wie wenn man die Kleidung direkt mit dem Parfum besprüht.

Wenn der Duft langsam verflogen ist, einfach das Parfüm nochmal besprühen und die Klamotten riechen wieder toll.

Von
Eingestellt am

42 Kommentare


10
#1
7.11.13, 00:57
Gute Idee! Ich habe Trocknertücher in meinem Schrank liegen, da riecht die Wäsche auch super lange frisch
9
#2
7.11.13, 08:01
Ich stell gerne leere Parfumflaschen offen in den Schrank. Die Parfumreste duften oft noch lange.
7
#3 mayan
7.11.13, 08:34
Ich lege duftende Seifen zwischen die Wäsche, bei Bettwäsche auch gern Lavendelbeutelchen.
8
#4
7.11.13, 09:40
Geht auch mit der leeren Waschmittelverpackung. Riecht auch noch lange nach... und hält Motten fern!
1
#5
7.11.13, 16:52
Guter Tipp
Allerdings würde ich meine Sachen nicht als Klamotten bezeichnen.
8
#6 Upsi
7.11.13, 17:13
ich habe nichts im kleiderschrank, nur meine frisch gewaschene wäsche und da müffelt auch nach wochen nichts, es duftet nach frisch gewaschener wäsche.
14
#7 peggy
7.11.13, 17:30
ich mag überhaupt keine duftende Wäsche, weder nach Waschmittel, Weichspüler oder sonst noch ein parfumierter Duft.Entweder es riecht nach frischer Luft oder Schneeluft oder es darf gar nicht riechen.
Beim Waschmittelkauf achte ich neuerdings sehr darauf, dass es dezent riecht.
Ich hatte mal eins, das roch noch eine ganze Woche nach dem ich die Betten frisch bezogen hatte.Das Schlafzimmer war erfüllt von diesem ,,Duft,, Es störte mich so sehr ,da zog ich alles wieder ab.Die Wäsche kam dann eine Woche zum entduften ins Nebenzimmer .(Gästezimmer).
Das Waschmittel habe ich verbannt und würde es nie wieder kaufen.
Ich mag es auch nicht wenn Oberbekleidung im Schrank nach einem Duft riecht, da kann ich meine Lieblingsdüfte niemals anwenden.Diesen im Schrank zu versprühen wäre mir zu schade.
Also am liebsten duftfrei aus dem Schrank und dann indviduell nach Anlass beduften.
5
#8 Upsi
7.11.13, 17:43
@peggy: so isses, so halt ich es auch
#9 peggy
7.11.13, 20:15
@Upsi: ich muß nun schon schmunzeln, denn deine Kommentare könnten zu midestens 80% von mir geschrieben sein.
Da denke ich immer,sie ist genau wie ich.
17
#10
7.11.13, 20:47
Ich fände es echt aufdringlich wenn alles nach parfüm riecht. Saubere Wäsche muss nach nichts riechen und wenn die Wäsche muffig wird, wird der muffige Geruch mit parfum ja nur übertüncht, na das muss ja eklig riechen, Muff mit Parfum.
-1
#11
7.11.13, 20:48
@delphin55: ich auch nicht, das ist doch arg proletenhaft. Klamotten sind olle Steine.
1
#12 Upsi
7.11.13, 20:51
@peggy: wer weiss, ich kann meinen Vater nicht mehr fragen :-)
Oder unsere opis waren filous :-) ??
3
#13
10.11.13, 09:42
wenn schon, dann lege ich ein Stoffbeutelchen (ein Waschhandschuh, mit Gummring verschlossen) geht auch - mit Lavendelblüten (hab' ich genug im Garten) zwischen die Wäsche, Das riecht nicht nur angenehm unaufdringlich, sondern wehrt außerdem noch Motten ab.
2
#14
10.11.13, 09:47
Eine Quitte auf einem Tellerchen gibt dem Kühlschrank auch einen natürlich frischen Duft.
4
#15
10.11.13, 09:48
ich wollte schreiben Kleiderschrank, aber das mit dem Kühlschrank funktioniert sicher auch.
1
#16
10.11.13, 09:57
Das kann man mit allen Duftgegenständen machen: z.B. Lavendelsäckchen (selbstgemacht) , Zironenschalen getrocknet, Duftrosenblüten und und und ...
#17
10.11.13, 13:22
Ich nehme eine leere Sprühflasche, gebe ca. 2 Verschlusskappen voll Weichspüler hinein und fülle mit Wasser auf. Damit kann man nicht nur Kleidung auffrischen, sondern auch Gardinen, Stoffcouchen, Tischdecken, Bettwäschen... Riecht immer wie gerade frisch gewaschen.
2
#18
10.11.13, 13:53
@ mauswer: riecht vielleicht so; ist aber nicht!
#19
10.11.13, 13:56
@gisikatz: ehrlich? Hör auf! Das hätt' ich jetzt nicht gedacht! Du wäscht also jeden Tag den kompletten Inhalt Deines Kleiderschrankes, die Gardinen, Bettwäsche ect.? RESPEKT!
1
#20
10.11.13, 14:20
Unsinn! Ich weiß nur nicht, aus welchem Grund die Wäsche im Schrank müffeln sollte. Gardinen kann ich nicht leiden und die Bettwäsche wird täglich gelüftet und regelmäßig frisch gemacht. Wo ist das Problem? Außerdem gibt es bei uns keine Raucher und somit entfällt schonmal dieser "Duft".
2
#21
10.11.13, 14:49
Lavendel trocknen und jeweils ein kleines Sträußchen zu der Wäsche ins Regal oder den Schrank legen. Funktioniert billig und sehr einfach. Den Lavendel kann man zur Blütezeit (fast) überall finden und in einem Plastikbeutel nach dem Trocknen aufbewahren.
#22
10.11.13, 16:30
Zwischen meine dicken Winterpullover lege ich immer ein Stück MAJA-Seife!
Erinnert mich dann im Winter an schöne Urlaubsabende...

Leider verkauft mein Drogeriemarkt die nicht mehr :´(
#23
10.11.13, 17:31
Hallo redVelvet , ja das kenne ich auch. Man kann auch ein gut riechendes Seifenstück reinlegen oder diese Dufttücher, die man normalerweise für den Wäschetrockner nimmt. LG zita082013
#24
10.11.13, 17:35
@sprinkler: Lavendelsäckchen sind ehr etwas für die Nacht - und Bettwäsche im Kleiderschrank. Und es hält die Motten fern, aber sonst riecht es ziemlich sträng.
3
#25
10.11.13, 17:40
@peggy: Jeder verträgt aber keine Parfüm !
#26
10.11.13, 17:43
@delphin55: Das ist auch ein Argument.
13
#27 onkelwilli
10.11.13, 19:17
@ baerlinerin und delphin55: Nennt mich ruhig Prolet, aber meine Klamotten werden nicht besser oder schlechter dadurch, wie ich sie nenne. Auch das edelste Designer-Stück leidet nicht darunter, wenn man es zu seinen Klamotten zählt.
Im übrigen - gut dass ihr mich erinnert. Habe soeben meinen Butler angewiesen, den begehbaren Kleiderschrank mal wieder mit Chanel Nr. 5 auszuwischen.
2
#28
10.11.13, 19:42
Allerdings ist die heutige umgangssprachliche Bezeichnung für Bekleidung nicht in jedem Fall negativ konnotiert.
Gruß von Wikipedia
2
#29
11.11.13, 19:55
habe einer bewohnerin das kompliment über ihre tollen klamotten gemacht.........oh,-ich wurde gerügt über meine wortwahl,--------das ist kleidung!!!O:K: früher war das wort klamotten wohl eher negativ,-----passiert mir nicht wieder------
1
#30
11.11.13, 23:57
@mayan: Genau! Ein paar Beutel (durchlässiger Stoff oder Vlies) mit Lavendelblüten und der Schrank mit Inhalt riecht frisch, monatelang. Und gegen Motten hilft das auch noch!
6
#31
12.11.13, 00:30
Noch ein Comment:
Wenn die Wäsche im Schrank komisch riecht, kann das auch vom Weichspüler kommen.
In diesen - meiner Meinung nach völlig überflüssigen - Chemiebomben ist u.a. HARNSÄURE enthalten.
Nach längerer Lagerung riecht dann die Wäsche danach.

(Früher wurde beim Gerben und in der Herstellung von Textilien Harnsäure/sprich Urin verwendet. Das macht das Material geschmeidig und weich. Sowas tun heute die Weichspüler mit synthetischer Harnsäure.)
3
#32
14.11.13, 16:05
@zita082013: findest Du? Ich finde Lavendel riecht echt schöööön
8
#33
14.11.13, 16:06
@Regina_H: Ich fand Weichspüler schon immer widerlich, jetzt finde ich ihn NOCH widerlicher!!!
4
#34
15.11.13, 16:16
Weichspüler gehört zu den Dingen, die wegen ihrer Umwelt- und Gesundheitsschädlichkeit eigentlich verboten gehören. Auch bin ich stinksauer, daß trotz der sich immer mehr häufenden Allergien alle möglichen Produkte neuerdings so stark parfümiert werden.

Man kriegt kaum noch normale Waschmittel, die unparfümiert sind, und am schlimmsten finde ich, daß dieser Geruch ewig lange der gewaschenen Wäsche anhaftet. Benutzt man unterschiedliche Waschmittel für z.B. Ober- und Unterbekleidung, so trägt man schon einen Duftmix an sich, der nicht unbedingt harmoniert, und hinzu kommen noch die Düfte von Shampoo, Duschgel, Bodylotion, Hand- und Gesichtscreme. Dieser Mix kann für empfindliche Nasen wirklich nur noch gruselig riechen. Was macht es da noch für einen Sinn, darüber auch noch sein Lieblingsparfüm aufzutragen???
Gut, ich benutze es ohnehin nur zu besonderen Gelegenheiten, aber selbst ohne: ich möchte auch nicht unfreiwillig wie eine ganze Drogerie riechen. Zumal ich viele dieser "tollen" Düfte nicht vertrage. Deshalb verwende ich nur duftneutrales Waschmittel aus dem Hobbythekbaukasten, doch das ist leider vergleichsweise teuer.
Nein, ehrlich, diese Beduftungswut heutzutage, wo doch bekannt ist, daß bereits jeder 5. Mensch mit Allergien kämpft, finde ich wirklich schlimm.

Dagegen sind von Zeit zu Zeit ein paar getrocknete Lavendelblüten oder Rosenblütenblätter im Kleiderschrank wirklich dezent und erholsam für die Nase.
11
#35
1.12.13, 12:52
@Erdhexe: Genau so ist es und findet man ein Waschpulver ohne Parfum kostet es 3x soviel, wieso ist ein Proukt teurer bei dem einfach nur etwas weggelassen wurde?
Ich finde das auch alles furchtbar und bedenklich besonders wenn man ein baby hat steht man manchmal ganzschön auf dem Schlauch. Meine Tochter hat für ihr baby Kleidung geschenkt bekommen, die stank furchtbar nach Weichspüler. Nach 5 maligem Waschen mit Essig mussten wir sie wegwerfen, weil der Gestank einfach nicht rauszukriegen war.
Denkt auch mal einer daran, dass alle diese Stoffe in unseren Wasserkreislauf gelangen und wir letztendlich unsere Nudeln und Kartoffeln damit kochen? Wenn der Weichspüler so schwer aus der Wäsche geht, wie soll es dann ein Klärwerk schaffen, das alles aus dem trinkwasser zu bekommen?
-1
#36
1.12.13, 12:58
@onkelwilli: deine Kleidung leidet nicht, (wer hätte das behauptet)aber dein Ansehen. Wenn du mir begegnest und von deinen "Klamotten" redest, würde ich dich sofrt als einigermaßen asozial einstufen und weitere Kontakte vermeiden.
10
#37 onkelwilli
1.12.13, 13:44
@baerlinerin: Rührend, wie du um mein Ansehen besorgt bist. Aber ehrlich gesagt ist mir meine Reputation bei Leuten, welche an einer solch harmlosen Bezeichnung für die "Kledage" naserümpfend Anstoß nehmen, ziemlich einerlei.
4
#38
4.12.13, 22:28
@onkelwilli: <bin ich ja garnicht, dein Ansehen ist mir piepegal.
Wollte nur auf die Absurdität deines Kommentars hinweisen: den "Klamotten" ist es piepegal. Klar ist es das, hab auch nicht behauptet, dass die "Klamotten" darunter leidern würden oder sonstigen Schaden nehmen.
Du schreibst sehr unlogische "Argumente", aber Logik ist die Sache der "Muttis" ja noch nie gewesen.
#39
24.7.14, 14:42
@Meloneee:
Was sind Trocknertücher?
Gruß Liesa
4
#40
24.7.14, 14:50
@gisikatz:
Du fragst, warum Wäsche riechen sollte. Also, ich bin gerade an unserem Kleiderschrank. Der hat nicht nur ein Meterchen, das man ständig schön frisch halten kann, sondern es sind 6 m x 2,50 m von unten bis oben voll. Es sind auch Teile drin, die selten benützt werden, z.B. große Tischdecken, Ausgehkleider, Gäste-Wäsche usw. Den Schrank mache ich regelmäßig sauber - aber ich kann unmöglich jedesmal alles komplett waschen und bügeln oder gar in die Reinigung bringen.. Das geht einfach nicht.
Und dann kann mit der Zeit ein unangenehmer, muffiger Geruch entstehen.
Gegen den hätte ich auch gern ein Mittel.
Aber nicht überhebliche Beiträge, von wegen man könne sich gar nicht vorstellen, warum es in einem Schrank riechen sollte...
Gruss Liesa
#41
18.9.14, 19:32
@Freeling: Hi, die "Maja"-Seife habe ich vor ein paar Tagen bei "Kaufhof" entdeckt. In Spanien kriegst Du sie natürlich auch ... ;-)
#42
29.6.15, 13:06
Klamotten; diesen Ausdruck kenne ich auch hier in der CH, aber in meinem 25 teiligen, Bertelsmann-Lexikon habe ich dieses Wort nicht gefunden.
Deutsche Sprak, schwere Sprak.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen