Pelz

Echtpelz von Kunstpelz unterscheiden

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Überall sieht man an der Winterbekleidung Pelzbommeln und Pelzborten. Jetzt kamen immer wieder grässliche Berichte im Fernsehen, dass dieses Pelzmaterial oft von chinesischen Marderhunden stammt - die extrem grausam gehalten und gehäutet wurden. Wer solches Echtpelzmaterial nicht tragen möchte (ganz zu schweigen von der billigen Gerbung, die Allergien auslösen kann), der kann auf Kunstpelz zurückgreifen.

Zwar ist Echtpelz mittlerweile deklarierungspflichtig, aber es soll einige schwarze Schafe in der Textilbranche geben, die dies nicht tun. Zudem fehlen bei Secondhand-Ware oft die Etiketten.

Wie unter scheide ich Echtpelz von Kunstpelz?

  1. Angaben zur Wäsche studieren. Ist der Pelzkragen abnehmbar und laut Etikett nicht für die Maschinenwäsche geeignet, ist es wahrscheinlich Echtpelz. Kunstpelz lässt sich problemlos in der Maschine waschen (wichtig auch für Hausstaubmilbenallergiker).
  2. Die Struktur des Pelzes: Meist hat Echtpelz deutlich erkennbare Grannen und darunter sogenannte Unterwolle. Das Erscheinungsbild des Kunstpelzes ist gleichförmiger.
  3. Der alte Trick, geht aber nicht im Geschäft: Etwas Pelzmaterial abzupfen und anzünden. Riecht es wie verbranntes Haar und nicht nach verschmortem Polyester: Echtpelz!
  4. Pelzhaar auseinanderschieben und das unterliegende Material betrachten: Sieht man textile Strukturen (gewebt oder gewirkt) - Kunstpelz. Sieht man Leder - Echtpelz.

Mit meinem Beitrag möchte ich nicht Pelzträger kritisieren (auch Kunstpelz wird oft unter umweltschädlichen Bedingungen hergestellt, von den Löhnen der Textilarbeiter mal zu schweigen). Jeder soll tragen, was er will.

Es gibt aber eine Reihe von Menschen, die einfach kein Pelzmaterial mehr tragen möchten und die sich mit der Unterscheidung von Kunst- und Echtpelz schwertun. Hier könnte mein Beitrag sinnvoll sein.

Von
Eingestellt am

78 Kommentare


14
#1
18.12.14, 20:32
Finde ich super von dir, vielen Dank für den schön zusammen gestellten Tipp. ..
lg Rumpel
21
#2 alesig
18.12.14, 21:24
Ich finde deinen Beitrag auch gut, aber die Rücksicht auf Pelzträger finde ich unnötig.
Es gibt für mich absolut kein Argument und keine Entschuldigung, Pelz zu tragen!!
Ausserdem werden oft falsche Angaben gemacht, so z. B. erst kürzlich bei einem großen Versandhändler (Za.....), dort wurde eine Strickjacke mit Kunstfell angeboten und es war Hundefell.........!!!
12
#3
18.12.14, 23:10
Echtpelz ist meiner Meinung nach hässlich. Danke für den Tip!
Ich wollte keinen tragen, finde er kleidet niemanden wirklich gut!
21
#4
19.12.14, 00:04
@Doro30: Doch - aber nur das jeweilige Tier. :-)
19
#5 xldeluxe
19.12.14, 01:06
Genau: Pelz steht nur Tieren gut!

Ich habe erst kürzlich 8 vor langer Zeit geerbte Pelze zerschnitten und ins Tierheim gebracht. Dort werden sie als wärmende Unterlagen gebraucht und dienen dann wenigstens noch - wenn auch zwiegespalten - einem guten Zweck.
14
#6
19.12.14, 07:26
super Beitrag!!!!
ich finde echt pelz nicht schön
und die Vorstellung wie diese tiere leiden und die ängste austehen.
gaaanz grausam.
sowas müsste man hart bestrafen.
15
#7
19.12.14, 10:20
Deinen Tipp finde ich super und in der heutigen Zeit sehr wichtig.
Ich finde es äusserst bedenklich, wie viel Echtpelz heutzutage wieder getragen wird.
Und sei es auch nur ein Bommel oder die Umrandung einer Kapuze.

Es ist schrecklich, wie diese Tiere gehalten und getötet werden. Gerade solche Beiträge wie deiner sind sehr wichtig, um die eigene Haltung zu diesem Thema zu überdenken.

Wo sind bloss die Zeiten geblieben als es noch hiess:

LIEBER NACKT ALS IM PELZ!
7
#8
19.12.14, 11:07
Auch ich finde den Beitrag gut.

19.12.14 - 11.07 Uhr
18
#9
19.12.14, 13:26
Nicht das Tragen von Pelzen an sich ist verwerflich. Über Jahrtausende haben Menschen bereits Felle getragen. Das ausbeuterische Halten von Tieren jeder Art, nur um dann als Zierde getragen zu werden, finde ich besonders schlimm. Zumal es heutzutage eine Alternative aus Kunstpelzen gibt. wie die Tippgeberin ganz ausgezeichnet beschrieben hat.
Auch bei einer mollig warmen Daunenjacke, sollte sich jeder Träger fragen, ob die Füllung nicht von Gänsen stammen, denen gewaltsam die Feden vom Leib gerissen wurden.
11
#10 eisernelady
19.12.14, 13:35
Das Fiese ist einfach: Pelz ist solange bei den Leuten out, solange er unmodern ist. Jetzt sind gerade die Pelzbommeln an den Mützen trendy und schon denkt keiner mehr über die Haltungsbedingungen nach. Aber dann auf die Oma im alten Nerzmantel zeigen....
Zu den Pelzbommeln: Solche lassen sich ganz einfach aus Kunstfellresten selbst herstellen:
Einen Kreis ausschneiden ( Durchmesser 12 cm ), umdrehen und auf die glatte Seite ( soll später die Innenseite werden) etwas Füllwatte legen. Dann 1 cm vom Rand entfernt mit Zwirn immer wieder durchstechen und strammenziehen, sodass sich der Kreis zu einer Kugel zusammenzieht. Mit einigen Stichen die Unterseite der Kugel zusammennähen. Ist der Zwirn noch lang genug, kann die Fellbommel direkt an die Mütze genäht werden. Evtl. kann man die unteren Nahtstellen mit etwas Textilkleber fixieren, damit die Bommel an den Nahtstellen nicht ausfranst.
5
#11
19.12.14, 14:17
toll... . :-)
18
#12
19.12.14, 14:30
Echte Pelze braucht meiner Meinung nach kein Mensch.
Die einzigen, denen ich das tragen von Pelzen zugestehe sind Irgendwelche Naturvölker,die das Fleisch der Tiere als Nahrung nehmen und alles davon verwerten.
Aber ganz sicher nicht Menschen, die vor lauter Langeweile nicht wissen, wohin mit ihrem Geld und denen die entsetzlichen Qualen, denen JEDES Zuchtpelztier von ersten Tag seines erbärmlichen Lebens bis zu seinem schrecklichen Ende ausgesetzt wird,scheissegal sind.

Echte Pelze machen den , der sie trägt, nicht schöner.
Sie enthüllen höchstens einen
Charakter, der mir absolut nicht sympathisch ist, nämlich einen kalten, lieblosen und grausamen.

Für mich persönlich gilt auch nicht als Ausrede, dass man sich den Pelz ja nicht gekauft, sondern geerbt hätte.
Auch dann ist man nicht gezwungen, ihn zu tragen.
Wenn es so wäre, musste ich auch Pelz tragen, denn geerbt habe ich drei Stück.Die inatürlich NICHT den Weg in meinen Schrank gefunden haben.
Ich muss mich da schon fast etwas schämen, aber gut, ich war jung, ich war idealistisch....und stocksauer auf die entfernte Tante, die mich mit den "guten Stücken" bedacht hat.
Und ich war eben noch nicht so schlau, sie zum Tierheim zu geben.was ich eine ganz tolle Sache fand, als ich eben davon hier gelesen habe.
Was habe ICH gemacht?
Ich habe die drei zusammen beerdigt.
Gut, ist jetzt auch egal, nach so vielen Jahren.

Echte Pelz gehören für mich verboten und Punkt aus.
Ohne Wenn und Aber.
Keinesfalls sollte man sich damit zufrieden geben, dass die Bedingungen, unter denen die Tiere gehalten werden, sich verbessert hätten.
Wenn ich das schon höre...da bekomme ich Schaum vor dem Mund.
Schlimm ist, dass diejenigen, die Pelz tragen, sich absolut nicht verantwortlich fühlen für das, was mit den Tieren passiert.
Nach dem Motto :
"ICH quäle sie ja nicht, ICH bringe sie nicht um, ICH kaufe nur."

Ihr merkt, ich könnte mich gerade richtig in Rage schreiben...

Ich finde den Tipp gut, denn es muss schlimm sein, wenn man denkt, man hätte einen unechten Pelz gekauft und dann feststellt "Pustekuchen", der ist DOCH echt.
Alles was hilft, damit keine echten Pelze getragen werden , finde ich gut.
Daher "Danke" für die Hinweise.
7
#13
19.12.14, 18:37
für mich gibt es da auch kein pardon! ich denke, dass du es geschrieben hast, damit sich die pelzträger nicht angegriffen fühlen, aber ich finde, dass sie sich 24 std. am tag angegriffen fühlen sollten!
wer sich schlecht verhält, der muss such mit dem echo umgehen können...

zum tipp! vielen dank... gute infos!
14
#14
19.12.14, 19:58
Wenn man sich einmal informiert, unter welchen Bedingungen Tiere auf Nerzfarmen gehalten werden, kann man sich nur noch schämen, wenn man solch ein Pelzstück trägt. Das gilt auch für viele andere Pelzarten. Ich finde, dass wir heute in unseren Breiten so viele hervorragend warme und winddichte Textilien haben, die dazu noch federleicht sind, dass ein Pelzmantel kein Argument mehr ist, was seine Wärme anbetrifft. Auch wurden hier Daunenmantel erwähnt. Ich habe lange ehrenamtlich im Tierschutz gearbeitet und kenne Informationsmaterial der Dachverbände zum Thema Daunen. Wenn man die Bilder der geschundenen, blutig gerupften Tiere gesehen hat, die sich angstvoll in eine Ecke drängen, kann man nur noch heulen. Ich werde diese Bilder nie vergessen können. Wir haben kein Recht, Tiere so zu misshandeln und zu missbrauchen. Es müsste hier viel mehr über solche Methoden aufgeklärt werden. Aber wir gucken doch so gerne weg!
9
#15 alesig
19.12.14, 20:19
@superwoman: Solange Menschen nich kappieren, dass Tiere fühlen können, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nichts kappieren!!!
Fell, egal ob echt oder unecht, braucht kein Mensch! So gibt es auch keine Zweifel.
Ebenso zweifelhaft sind Angora, Mohair und Kamelhaar etc.
12
#16
19.12.14, 20:31
dein Beitrag ist wunder schön! :)

aber noch ein Wort zu den böse Pelz Rednern:

ich mag es auch nicht echt Pelz zu tragen, außer zum Fasching wenn ich den alten pelz raus hole um wieder mal den Neandertaler zu geben.

aber es geht nicht jedem Tier schlecht welches seine hülle hergibt.

wer hat denn noch ein Federbett?!
oder Lederschuhe?!
na und was haltet ihr von einem leckeren Karnickel braten?
natürlich wird das Fell dann brav weggeworfen damit niemand weiß das auch ein Karnickel eins hat!?

ich könnte die Liste ewig so weiterführen, geht mal in euch bevor ich jetzt verteufelt werde.
denn ich bin so ehrlich und esse Tiere, wieso sollte man dann nicht auch alles vom Tier verwertet werden?

ich finde ihr geht da ganz schön schnell mit den Pelz Trägern in Gericht.
ja ich habe auch schon von den unmöglichen Behandlungen gehört und gesehen, finde es wirklich auch schrecklich.
jedoch sollte man mal die Kirche im Dorf lassen und wenn Verteufeln, dann auch die eigne Nase nicht vergessen!!!!!!!!!!!
14
#17 alesig
19.12.14, 21:27
@gitti2810: Bitte nicht beides in einen Topf werfen. Leider ist es so, dass die Tiere für die "Pelzgewinnung" (schon das Wort ist ein Unding!) extra gezüchtet werden unter den abartigsten Bedingungen! Nur ein relativ harmloses Beispiel: Es wird künstlich Durchzug geschaffen, extra kalt, damit das Fell auch schön dicht wird!
Ich weiss auch nicht, woher du es kennst, dass Kaninchenfell verworfen wird?
Aber leider ist es auch so, dass etliche als Kaninchenfelljacken deklarierte Artikel aus gefärbten Hunde- und Katzenfellen bestehen.
8
#18
19.12.14, 21:40
@gitti
Jeder muss mit seinem Gewissen klar kommen. Ich esse schon seit über 30 Jahren keine Tiere mehr. Aber das ist meine eigene und ganz persönliche Entscheidung. Ich verachte niemanden, der sich anders entschieden hat. Das einzige, was ich noch vom Tier trage, sind Lederschuhe, und dabei achte ich darauf, dass das Leder von Tieren kommt, die gegessen werden.
7
#19
19.12.14, 22:18
@eisernelady: Ein guter und sinnvoller Beitrag! Ich bin absolut gegen echte Pelze, weil ich das Leid der Tiere nicht ertragen kann, die für die Mode sinnlos sterben müssen und gequält werden. Selbst Kunstpelze würde ich nicht tragen, weil man sie auf den ersten Blick oft nicht von echten Pelzen unterscheiden kann. Mittlerweile verzichte ich, soweit es geht, auf tierische Produkte, ernähre mich u. a. seit längerer Zeit vegetarisch.
7
#20
19.12.14, 22:25
@alesig: Also mein Katzenfell brauche ich auf jeden Fall, vor allem das Katzenbäuchleinfell. Wär echt blöd, wenn ich das nicht mehr tragen und kraulen könnte. ;-)

@superwoman: Besagtes Fell ist jedoch garantiert von einer Katze, die NICHT gegessen wurde. ;-)
7
#21 alesig
19.12.14, 22:57
@zumselchen: Wir haben auch ein Katzen- und Hundefell, in das wir uns sehr gerne kuscheln und uns wärmen lassen;)
6
#22 xldeluxe
20.12.14, 01:34
Mein Kopf ruht jede Nacht zwischen Vorder- und Hinterpfoten auf weißem weichen Fell .....und es lebt!

Eigentlich sollte ich den Ball flach halten, denn ich esse Tiere......aber irgendwie setze ich da Prioritäten, die vielleicht nicht einleuchten und ich versuche es auf andere Art und Weise wieder gut zu machen, dass ich bei der Nahrung schwach und inkonsequent bin.........
7
#23 eisernelady
20.12.14, 13:19
Gerade was die nicht besonders sauberen Methoden der Textilbranche angeht, gilt für mich : Nicht mit dem nackten Finger auf angezogene Leute zeigen ( weshalb ich Pelzträger auch nicht per se verteufele). Ein Beispiel: Jeans im Used-Look - topmodisch und tödlich, denn oft wird der Bleaching-Effekt durch Sandstrahlen erzeugt, und zwar ohne Atemschutz in armen Ländern. Bei der Arbeit setzt sich dann der Staub in der Lunge fest - mit tödlichen Folgen. Wer eine solche Jeans trägt, schön mit Made in Bangladesh darauf, der braucht auch nicht mehr auf Pelzträger schimpfen.
8
#24 Upsi
20.12.14, 14:58
Was kann man noch unbesorgt essen ? Was noch anziehen ? Mit was können wir unsere Kinder noch spielen lassen ? Womit uns nachts zudecken ? Welche Luft zum atmen ist noch unbedenklich ? Wann lernen wir Menschen endlich mit unserer Natur und ihren Lebewesen sorgsam umzugehen ? Ich fürchte nie. Schöne, friedliche Weihnacht für alle
7
#25
20.12.14, 16:07
@eisernelady
Ich gebe dir recht, eins ist so unverantwortlich wie das andere.
Aber könnte es nicht sein, dass Menschen mit einem wachen Bewusstsein mehr als nur einen Misstand kennen und ihr Verbraucherverhalten danach ausrichten? Ein schließt doch das andere nicht aus. Wo könnten wir noch mit dem Finger drauf zeigen? Massentierhaltung, Kaffee - Tee- und Bananenplantagen? So mancher schöne Rosenstrauß, hier günstig gekauft, kostet Menschen in Afrika oder Südamerika ein Stück Gesundheit. Wir wollen immer möglichst viel für wenig Geld. Da muss jeder für sich sehen und entscheiden, womit er leben kann und wie es mit seinem Gewissen bestellt ist.
2
#26 alesig
20.12.14, 18:08
@superwoman: Ich finde es sehr gut, dass du nicht versuchst zu missionieren!
Da wir in der Verwandschaft auch Vegetarier und Veganer haben, die uns verurteilen, weil wir (noch) Fleisch essen und auch andere tier. Produkte, ja zeitweise sogar verteufeln, dann aber in den dicken Oberklassewagen einsteigen und 1,5 Km zum Bäcker fahren ;((
Dieses Thema lässt sich nicht mit ein paar Sätzen und pauschalen Verurteilungen diskutieren. Da denke ich wie du, dass jeder für sich ausmachen muss, wie er lebt und es auch ab und zu überdenken sollte. Aber ich finde auch, dass nur, weil ich eine bestimmte Lebensweise habe, sie nicht besser oder schlechter sein muss, als das was du lebst und umgekehrt.
12
#27 Upsi
20.12.14, 19:19
Ich habe gerade bei Bild.de ein Video gesehen, in dem in China Hunde lebendig gehäutet werden für Handschuhe. Ich konnte vor Entsetzen nur ein kleines Stück sehen, man kommt sich so hilflos vor und schämt sich ein Mensch zu sein. Ich möchte etwas tun, aber was ???? Ich bin sprachlos über so viel Grausamkeit und werde die Bilder sicher nicht mehr los. Bitte kauft euch keine Fellhandschuhe.
8
#28 alesig
20.12.14, 20:23
@Upsi: Ich kann diese Hilflosigkeit zu 100% verstehen und nachvollziehen, geht es mir oft genau so! Oft schon bei weniger schlimmen Sachen. Ich komme mir dann so klein vor.
Und für Fellhandschuhe gibt es absolut kein Argument!!!! Genausowenig für andere Kleidung aus Fell/Pelz.
5
#29 xldeluxe
20.12.14, 22:02
@Upsi:

Zum einen tue ich es mir nicht an, solche Clips zu öffnen, da ich mich kenne. Das bedeutet aber nicht, dass ich die Augen verschließe, denn ich bin sehr wohl und für mein Wohlbefinden sogar zu sehr informiert. Selbst 20 Jahre alte Bilder gehen mir nicht aus dem Kopf!

Jeder muss für sich dort bewusst handeln, wo es für ihn persönlich möglich ist.

Ich bin kein Vegetarier, achte nicht auf Bioprodukte und kaufe günstiges Fleisch, setze aber bewusst Prioritäten an anderer Stelle.

Ich kann gegen Pelze sein und Lederschuhe tragen, ich kann meiner Meinung nach auch Fleisch essen und muss aber trotzdem keine Angoraunterwäsche tragen, ich kann Thunfisch essen und trotzdem Greenpeace und Gnadenhöfe unterstützen.........

Für viele mag das inkonsequent sein, aber ich habe auch nie Perfektionismus für mich in Anspruch genommen und selbst wenn Geld- und Sachspenden auch nur mein schlechtes Gewissen etwas beruhigen sollen, leiste ich damit trotzdem etwas Abbitte.
7
#30 Upsi
20.12.14, 22:34
xldeluxe: von mir ist der rote nicht, ich bin ja auch in vielen Dingen inkonsequent, schlafe auf Schaf und bin kein Vegetarier. Lederschuhe find ich für meine kaputten Füßchen auch besser als Kunststoff........aber....ich denke auch das dies alles wenig mit der grausamen Tierquälerei zu tun hat, ich würde nie Pelz tragen und eine alte Tante von mir meidet mich, seitdem ich zu ihr gesagt habe das aus ihrem Nerz das Blut tropft. Ich streichele mein Schaf abends wenn ich ins Bett gehe und sage danke, das es meinem Rücken gut tut , wirklich, das mache ich. Ich verurteile niemanden weil er so lebt wie er möchte, ich mache das ja auch und hab manchmal ein schlechtes Gewissen.
10
#31
20.12.14, 22:44
@Upsi:

#27
Ich habe auch schon einen solchen Bericht aus China im Fernseh gesehen. Einfach absolut schlimm und fürchterlich. Ich habs nicht ertragen:-((
Diese Bilder bekomme ich auch nicht mehr aus meinem Kopf.

Ich frage mich, wie es möglich ist, so etwas schreckliches zu tun und wie man damit leben kann.

Genau aus diesen Gründen ist für mich Pelz tabu.
6
#32 xldeluxe
20.12.14, 22:51
@Upsi:

Wer offen ist und nicht heuchelt, bekommt natürlich rote Daumen, aber das macht doch nichts und führt auch zu nichts....

Ich würde gerne wissen, zu wem ich hier hochschauen kann, denn ich glaube nicht, dass es auch nur ein Mitglied gibt, das in jeder Beziehung konsequent handelt.
3
#33 xldeluxe
20.12.14, 22:53
@bollina:

China ist absolut kein Maßstab, denn dort sind Tiere Rohstofflieferanten.....
6
#34
20.12.14, 23:46
@xldeluxe: den letzten konnte ich dir entfernen, wer hier nicht rumschleimt, die Meinung sagt der kassiert schon mal schnell einen roten ;)
und jetzt warte ab, gleich hab ich einen :))))

Ich sehe mir solche Videos auch nicht mehr an, da mach ich mir nur meinen Tag kaputt und kann nicht schlafen. Es ist fürchterlich und meine Blutdrucktabletten würden nicht mehr wirken.
8
#35
21.12.14, 06:11
@Gitti2810

Da brauche ich nicht mal ganz kurz "in mich gehen".
Schon aus dem Grund, weil du zum Teil Äpfel mit Birnen vergleichst.
Ich finde nicht, dass man Leder, welches bei der Fleischgewinnung "abfällt" irgendwo mit der Qualzucht von Pelztieren gleichsetzen kann.
Menschen müssen essen, wir wurden aber nicht als Vegetarier geboren.
Menschen müssen sich gegen Kälte schützen, aber dazu müssen sie keine Pelze tragen.
Um die Bedingungen in der Tierhaltung und in den SchlachtHöfen zu verbessern, müssten die Leute sich mal ihre "Geiz ist Geil"Mentalität abgewöhnen und sich Fleisch aus vernünftiger Haltung kaufen, nicht fies verwässert und mit Medikamenten und Hormone belastete Braten auf den Tisch bringen. Dann lieber ein Stück weniger.
Federbetten hatte ich noch nie, ebenfalls keine Ledersohlen, ganz einfach, weil ich sie nicht mag.

Alle Themen, die du angeschnitten hast, haben zwar ihre Berechtigung, denn auch auf diesen Gebieten gibt es noch viel zu tun.
Aber sie haben nichts damit zu tun, dass man gegen Pelzzüchter eingestellt ist.
Das kann man durchaus auch dann sein, wenn man zum Beispiel Fleisch isst.
Es geht mir einzig und allein um die Haltungsbedingungen der Pelztiere.
Und solange man sich kritisch mit dem auseinandersetzt, was man konsumiert, nicht alles möglichst billig kauft, egal, wie das entsprechende Tier gehalten wird, ist man auch berechtigt, den Mund aufzumachen, wenn es um Echtpelz geht.
Wie ich schon mal schrieb, habe ich unter anderem auch Schlachter gelernt.weiß also, wovon ich rede.
Und ich habe kein schlechtes Gewissen, wenn ich einen Braten mache, obwohl- oder gerade weil- ich die Tiere dazu kannte.
Oder wenn ich die Federn von
den Enten und anderem Geflügel weiter verarbeite.
Ich finde es besser, wenn- als Beispiel- ein Rind, das geschlachtet wurde.komplett verarbeitet wird, als wenn man die Hälfte verbrennt.
Das sage ich wegen deinem Beispiel mit den Ledersohlen.
Rinder werden nun mal geschlachtet, das ist für mich normal und macht mir bei guter Haltung auch kein schlechtes Gewissen.
Soll man nun die Haut wegwerfen?
Und alle bekommen Gummisohlen unter die Schuhe?
Ich denke nicht.
Und ich sehe auch nicht, was das mit dem Protest gegen Echtpelz zu tun hat.
Und wer sagt dir, dass diejenigen, die HIER gegen echte Pelze schreiben, nicht auch schon woanders ihren Protest wegen z.B. der unmöglichen Geflügelhaltung losgelassen haben?
Für mich spricht auch nichts dagegen, dass jemand Kaninchen hält, schlachtet, und das Fell dann eben auch verwendet.
Solange die Haltung gut ist, habe ich da keine Einwände.


Um es noch mal kurz auf einen Punkt zu bringen:
Man kann Fleisch essen, Ledersohlen haben und vielleicht sogar eine Tasche aus Kaninchen fell- und ist trotzdem berechtigt, sich über echte Pelze, die Gewinnung dieser Pelze und deren Träger aufzuregen.
Denn nichts von dem, was man konsumiert ,muss zwingend aus Qualhaltung kommen.
Und solange man DAS im Blick hat, muss man sich sicher nicht an die eigene Nase fassen, wenn man gegen Echtpelz ein energisches Veto einlegt.
2
#36
21.12.14, 07:57
Doch, Echtpelz kleidet extrem gut und zwar ausschließlich den auf dem er wächst, denn nur dort gehört er hin. mM
3
#37
21.12.14, 08:28
Ich finde auch, dass "dann dürfte man auch A, B und C nicht" kein Argument ist, genausowenig wie ein Vorwurf, dass man ja schließlich auch Fleisch konsumiert.

Jedes bisschen hilft, und irgendwo muss man anfangen. Pelze sind für mich absolut indiskutabel, und ich kaufe kein Discounterfleisch... wohl aber mal eine Packung günstige Milch oder Käse. Etwas inkonsequent? Vermutlich ja. Trotzdem muss für mich kein Pelztier dran glauben, und das ist gut so.
#38
21.12.14, 10:28
@gitti2810: Danke für deinen ehrlichen Kommentar der die Dinge so beschreibt wie sie nun mal sind.
2
#39
21.12.14, 11:56
@Jeannie:
Stimmt, der Pelz steht nur dem dazugehörigen Tier.

Gruß von der Samtpfote
4
#40
21.12.14, 12:11
Ich trage zwar echtes Fell, aber das ist geschoren und aus Lamahaar. Es musste also kein Tier dafür sterben.

Dasselbe gilt für Kamelhaar, Wolle etc.

Ansonsten hab ich auch einige Polyester im Schrank hängen.

Hier für unsere Breiten können wir uns den Luxus leisten, keine echten Pelze zu tragen.
Wenn allerdings die Temperatur, wie in Russland etc., so tief fällt, kann man ohne echten Pelz nicht überleben. Solange der Pelz der Wärmung dient und nicht der Zierde, kann ich damit leben.

Es fällt bei der Schlachtung (zur Nahrungsgewinnung) viel Haut/Fell an , das man zur Herstellung von Schuhen und Kleidung usw. nimmt.
Ich habe auch ein Schaffell im Sessel liegen. Und ich weiß, dass dieses Schaf bis zum Tod draußen war. Ich habs direkt von unsern Nachbarn, die Schafe hatten, gekauft. Das Fell hatte ich vor 40 Jahren (in Worten vierzig) für mein Baby gekauft und meine 4 Kinder haben alle drauf gelegen (in der Tragetasche, im Bett, im Kinderwagen, im Schlitten).

Ich bin eben der Meinung, dass ein Leopardenmantel nur einem Leoparden am besten steht ....
1
#41
21.12.14, 12:59
Danke, dass du das so gut und ohne zu werten beschreibst. Ich habe neulich zum ersten Mal gehört, dass zwischenzeitlich Echtpelz sogar als Kunstpelz deklariert wird, weil immer mehr Menschen keinen Echtpelz kaufen würden. Da ist dein Tipp sehr hilfreich. Ich schäme mich heute auch sehr über eine "Jugendsünde" von mir. Ich habe nämlich noch eine einst sauteure Lederjacke mit Pelz im Keller. Obwohl ich heute nicht mehr dazu stehe, habe ich es noch nicht geschafft, sie einfach wegzuschmeißen.
2
#42
21.12.14, 13:17
Ich finde die Tips super, Echtpelz wird oft als Kunstpelz verkauft. Ich finde Echtpelz SUPER, wenn ich meine Katze auf dem Arm trage oder sie mir auf dem Bauch liegt, ansonsten ist Echtpelz ein No Go für mich. Danke für den Tip. (Leider verkauft auch Ama...... Echtpelzjacken und Kragen)
6
#43
21.12.14, 13:34
Von mir kriegt der Tipp auch Daumen hoch, ich kannte auch nur einige Kriterien. Allerdings bin ich in Sachen Textilien und Pelzen sehr rational geworden. Ich trage also, was mir gefällt, auch wenn man mich jetzt gern in der Luft zerreißen möchte. Ich trage zwar Kunstpelze, zumindest ists so ausgewiesen (ja, oftmals ist die Etikettierung ja absichtlich falsch) und für meinen daraus resultierenden Irrtum kann ich nichts. Selbst wenn ich die dickste Kohle hätte, würde ich auch zu Kunstfell greifen, denn der ist eben nunmal waschbar und das ist mir verdammt wichtig. Aber ich finde die meisten so überbeglückten Mamis so niedlich, die sich sich als die dollsten Ökos benehmen und dennoch bei diversen, ebenfalls umstrittenen Klamottenketten kaufen und das mit ihrem Einkommen begründen (klar braucht ja auch jedes Familienmitglied monatlich neue Klamotten *hust*) und zetern über Leute, denen es selbst bei Echtpelzen egal ist , wo es herkommt, weil es ja schick und preiswert ist. Widerspruch NR. 1, genau diese Mamis schimpfen dann in den soz. Netzwerken, man solle nicht billig kaufen, da es ja aus Bedingungen und Löhnen stammt, die man nicht vertreten sollte, wieder ein Widerspruch (ich kenne ja zwangsläufig genügend überbeglückte Mamis). Brauchen die aber Betreuung, dann bitte zu einem Dumpingstundensatz bis kostenlos. Kann man sich ja nicht leisten, gelle? (Haha :D ) und es interessiert sie einen Sch...., wie es dem Leistenden damit geht. Manche machens ja trotzdem und schwarz für zusätzliches Taschengeld (ich lehne dann ab). Unterm Strich: solange es um das e igene Portjuchheißa und die monatlich billigen Einkäufe für die 5. schicke Jacke oder anderes geht, Hauptsache billig, egal was dahinter steht (vom Leid der Näherinnen bis zum Leid der Tiere) ist es f ür die noch gerechtfertigt , da finden sich für die ja immer zig Gründe und andere möchten sie belehren. Das meine ich eher allgemein. Und oben las ich beispielweise, es gäbe null Entschuldigung Pelz zu tragen. Stimmt, eine Entschuldigung gibts nicht, aber viele haben ihre Gründe und wenn ich eben eine Jacke mit ausgeschildertem Kunstfellbesatz an der Kapuze kaufe , kann ich nichts für den Schwindel ,dass es doch nicht so sein könnte. Ich werde nach den Tipps noch genauer hinsehen, daher finde ich den Tipp w irklicih gut, ich kannte nur wenige Punkte. Aber ich lasse mir für meine eigene Irreführung durch Hersteller und Verkäufer nichts vorwerfen. Und selbst wenn ich Wert auf echten Pelz legen würde und es kaufen tät. Jeder nach seiner Fasson und man möchte in sein Leben doch auch nie reingeredet bekommen, oder? Sei es die mangelnde Erziehung, die dem Umfeld genauso schadet oder sich mit Sozialleistungen entspannt zurücklehnen (solche gibtsnunmal auch) und keiner will sich in sein Einkaufverahalten reinreden lassen. Soll ich einer überbeglückten Mami einen Gummihausschuh aus der Hand hauen, weil die Dinger nicht gut fürs Kindelein ist? Soll ich diese schädlichen Lauflernhilfen aus der Hand ziehen, weil es dem Kind schadet und außerdem auch oft unter zweifelhaften Bedingungen hergestellt wurde? Nein. Ich denke mir dann meinen Teil und hoffe, dass sich solche Fraktion nicht weiter vermehrt :))))
3
#44
21.12.14, 13:44
@xldeluxe:
soweit es machbar ist, kaufe ich überhaupt nichts mehr, was aus China stammt. Bei denen zählt ja nicht mal ein Menschenleben etwas, habe ein Video gesehen,da wurde ein kleines Kind mehrmals von Autos angefahren und sogar von einem Transporter überrollt, bis endlich jemand der Kleinen half.
2
#45
21.12.14, 15:28
UliH: Danke für die "überbeglückte Mami"! Was für eine Wortkreation! Herrlich, die nehme ich in meine Sammlung auf! :-)
3
#46
21.12.14, 15:53
@susa247: Warum sollte Ama..on auch keine Echtpelze oder als künstlich getarnte Pelze vertreiben? Ama..on ist ein privatwirtschaftliches Handelsunternehmen und kein Moralapostel. Es verkauft, was nachgefragt wird.
Und wo kämen wir hin, wenn Unternehmen entscheiden würden, was moralisch oder auch gesundheitlich vertretbar ist? Das wär' doch dann Kindergarten, oder? Nee, nee, die Verantwortung für sein Konsumverhalten trägt jeder jeder Einzelne selbst, und das ist auch gut so!
3
#47 alesig
21.12.14, 17:38
@wattebällchen: Auch in so kalten Ländern wie Russland gibt es wirklich warme Alternativen zu Fell!!!!
6
#48 alesig
21.12.14, 17:46
@UliH: Ich kann dir nicht ganz zustimmen, denn wenn ich sehe, dass etwas einem Kind schadet, sage ich es! Kinder können sich nicht wehren und brauchen nun einmal Hilfe!Ich gucke weder weg, wenn einem Kind Schlechtes angetan wird, noch bei einem Tier.
Und wenn ich falsch deklarierte Waren sehe, oder nach dem Kauf merke/entdecke, dass ich besch...wurde, melde ich es dem Unternehmen und zur Not gehe ich auch weiter! Denn nur so erreichen wir, dass man nicht immer als Verbraucher verhohnepiepelt wird. Einfach so tun: och, da kann ich doch nichts für, finde ich nicht richtig. Denn dann machst du in meinen Augen nichts anderes, als was du den überbeglückten Muttis vorwirfst.
ABER ich will dich nicht angreifen, es ist lediglich meine Meinung.
3
#49 alesig
21.12.14, 17:49
@butscherona: Warum kaufst du kein Fleisch beim Discounter? Glaubst du wirklich, das das Fleisch von Metzger/Schlachter besser oder ein anderes ist?
Selbst beim kleinsten Metzgerladen auf dem Land kommen die Tiere alle aus der gleichen Haltung, denn es wird ja nicht extra für den Metzger XY ein Schwein und ein Rind irgendwo groß gezogen und dann geschlachtet.:)
#50
21.12.14, 19:06
@alesig
oja - bei uns auf dem Land wird noch für einen bestimmten Metzger "produziert". Leider kann man trotzdem nicht davon ausgehen, dass man auch das Fleisch bekommt, weil der Metzger noch auf dem Großmarkt dazukauft um z.B. Wurst herzustellen. Aber es liegt eine Liste aus, auf der steht, von wo der Metzger sein Fleisch (auch das dazugekaufte) herbekommt.
Und ja - es ist dreifach so teuer wie im Supermarkt
4
#51 sweetcandy
21.12.14, 19:09
Ich bin zwar neu hier, habe aber auch eine Meinung.
Für Pelzjacken oder andere Pelz-/Fellprodukte gibt es kein einziges Argument.
Auch keine Ausnahmen wie Kälte, bestimmtes Fest/Feier oder sonst. Anlass.
Sorry, eine Ausnahme: Man ist ein Inuit(Eskimo).
2
#52
21.12.14, 19:47
@alesig: Stimme dir zu! Auch bei Kälte in Russland gibt es gute Alternativen zu Echtpelz, die wärmen..
1
#53
21.12.14, 20:29
@alesig: Ich werde einen Teufel tun, jemandem noch davon abzuraten, denn die jungschen und ja überbeglückten Mamis *gggg* wissen eh alles besser. Man kann noch so oft diskret davon abraten wollen und das auch nachvollziehbar begründen. Es hilft nichts, also mein Gott, dann härtet es mich abr auch ab und ich halte mich eh nurnoch heraus. Wenn einem Kind "etwas schlechtes getan wird" , dann reagiere ich auch (wenn Gewalt im Spiel ist), dass ist aber auch etwas anderes, da sehe ich nicht weg. Wenn ich bemerke, ich werde verschaukelt, dann gebe / schicke ich es auch zurück und da man die Begründung kaum als anzukreuzende Antwort findet, schreibe ich sowas auch dazu. Ich muss es dann aber auch bemerkt haben. Natürlich kann man sich leider nirgends drauf verlassen, die Ware so zu bekommen, dass da kein Leid dahintersteht. Es ist bei Dienstleistungen, sogar hier im Land auch kaum anders. Wie gesagt, da interessierts die Mamis auch nicht, Hauptsache, nur Kohle sparen (Handy und Konsonle ist halt wichtiger, ist übrigens auch alles aus dem asiatischen Raum, stört Euch doch also auch sonst nicht. So auch bei Fleisch. So mancher Ökomacker denkt, dass Fleisch beim Metzger besser ist. Nicht die Spur! Nur teurer. Die Mär von der glücklichen Kuh und daraus so gute Milch und Milchprodukte kann man sich längst abschreiben. Und dann möchte so mancher Öko-Aktivist anderen das Fleischessen absprechen. Also Pflanzen leben auch nicht gerade komfortabel und die Vermarktung geht auch nicht gerade liebevoll ab und für jeden Pflanzenfresser muss halt auch eine eng gepflanzte Pflanze mal "sterben". Allerdings ists diesen fanatischen Salatkauern dann sogar egal, obwohl das nichts anderes als bei Tieren ist. Falsch halte ich es jedenfalls nach wie vor, jemanden etwas vorzuschreiben, was sie zu kaufen oder zu lassen haben und ich selbst möchte auch nicht hören, was man so alles nicht zu gebrauchen hätte. Wenn man mich fragt, wie ich das auch schon in Möbelmärkten erlebt habe, dann antworte ich auch und kann entweder empfehlen und begründen oder davon abraten und begründen. Aber ungefragt lasse ich sowas künftig, auch wenn man es gut meint. Die überbeglückten Mamis sind eben immer schlauer und halten sich für noch mündiger als andere Leute. Also muss sie halt damit klarkommen, jegliche Schäden beim Kind zu unterstützen und mir tun die Kinder irre leid, wenn sie durch die grenzenlose Dummheit ihrer Eltern mit ihren Schäden leben müssen, von Nervenerkrankungen bis zum Skelett. Und jeder der Tipps zum Einkaufen oder andere Lebensbereiche braucht, der schaut sich im Net und wie wir hier und ja, wenn mich ein Tipp, ganz gleich auf welcher Seite sehr gut aufklärt, dann gebe ich auch gern positives Feedback und das tat ich oben auch schon. Ich habe den Tipp ja angeklickt, weil e smich interessierte. Ich denke , die Tippgeberin würde sich auch nicht neben die Leute stellen und sie einfach belehren, was sie zu kaufen oder nicht zu kaufen hätten. Und " überbeglückte" Mami sage ich nie ohne Grund :))))
1
#54
21.12.14, 21:25
@alesig: ich werfe nix in einem Topf außer es gehört dort rein!

ich habe nur die Neandertaler Pelze, es ist echter.
aber diese beiden Pelzmäntel habe ich einstmals geschenkt bekommen, schon kurze zeit danach waren es die Kostüme gewesen.

ich liebe Tiere am liebsten meine 3 und was sonnst noch Futter holt bei mir.
aber was ich ja gar nicht mag wenn ich meine Meinung auch noch mal erklären muß.
somit hast du wahnsinnig Glück das ich es dir noch mal vergönne.
#55
21.12.14, 21:35
@gitti: Genauso sehe ich es auch, man muss sich für nichts rechtfertigen. Die meisten Leute kaufen Leder und da ists auch die Frage, ob echtes oder nicht und da gehen die Meinungen auch wieder auseinander und sicher sind so manche Lederartikel auch unter zweifelhaften Bedingungen hergestellt und falsch etikettiert. Und da regt sich auch keiner so künstlich auf. Da kommen gerade aus der Ökofanatikerfraktion die dollsten Begründungen. Es muss eben jeder für sich entscheiden, was er vertreten kann oder will. Mit der Zeit wird man eh eher rational, da es auch keine Sau stört, unter welchen Bedingungen wir auch gerade für solche Nörgelfraktionen Dienstleistungen ausüben und da sagt auch niemand: komm, ich lege was dazu und ich will , dass es dir dabei gut geht. Nee, da heißts: ich muss sparen und kann nicht (das fünfte Handy steht an, weil wieder ein neues Eierfon verkauft wird). von daher: leben und leben lassen.

Die Tipps im Einangsbeitrag sind nützlich , um die Kaufentscheidung zu erleichtern, wenn jemand auf die eine oder andere Pelzart Wert legt.
3
#56
21.12.14, 23:17
Ich kaufe mein Fleisch beim Bauern. Ich suche mir vorher schon ein bestimmtes Tier aus, sehe es oft, bis zum Tag der Schlachtung.Ich zerteile es sogar zum größten Teil selber, kann mir also GANZ sicher sein, was ich später auf dem Teller habe.
Natürlich hat leider nicht jeder diese Möglichkeit, man merkt nämlich schon einen großen Unterschied in Geschmack und Qualität.
Wie ich schon sagte, da esse ich dann lieber nicht so oft Fleisch, habe aber, wenn ich es tue, etwas, was ich mit meinem Gewissen UND meinen Geschmacksnerven vereinbaren kann, auf dem Tisch.

@Uli
Kann es sein, dass du ein bisschen viel verallgemeinerst?
In einigen Punkten gebe ich dir absolut recht, aber etliche andere sind mir "Live und in Farbe" im Leben noch nicht begegnet.
Deine Bezeichnung für junge oder auch Mütter im allgemeinen finde ich übrigens abwertend und respektlos.
Das kommt ziemlich von "oben herab" bei mir an.
1
#57 xldeluxe
22.12.14, 00:40
@Putzwutz:

Na das mit dem Tier aussuchen und bis zur Schlachtung sehen und teilweise selbst zerteilen:

Das muss man mögen!

Ich könnte es nicht!

Es ist schon ganz gut, dass ich weder Bauer noch Selbstversorger bin!

Mir schmeckt das Discounterfleisch ausgezeichnet und ich habe ein genauso schlechtes Gewissen beim Fleischkauf wie ich es hätte, wenn ich das Tier vorher gekannt hätte - vielleicht aber dann doch bei Discounterware ein wenig weniger weil ignoranter.
1
#58
22.12.14, 12:47
Also selbst wenn ich mir ein Tier aussuchen, es sehen und teilweise mit zerteile , kann ich mir nicht sicher sein, was es zu fressen bekam, denn man ist ja n icht bei jeder Fütterung dabei, wenn man das nicht auch noch selbst macht. Von daher wähle ich auch Fleisch aus dem Discounter.

@Putzwutz: sei froh, dass du solche Kaliber nicht live und in Farbe erleben musst :)) natürlich sind nicht alle Hühner so , aber ein Großteil, leider. Und da ist eben jeder Rat zuviel , denn sie wissen alles besser, drum halt ich mich da fern. Es ist ja nicht nur in den Geschäften für Bekleidung und Zubehör so, es häuft sich vor allem in großen Märkten wie REal und Kaufland etc. so. Wenn man sich in den Beratungsrunden für Mütter oder oder überhaupt für Betroffene von Verschuldung etc. trifft, dann sinds wenige Mütter dabei, obwohl sicher weit mehr verschuldet siind und da unterhält man sich auch über Spar- und Haushaltsbuchstrategien oder eben auch über unnützes Zeug für Kinder. Da sind dann höchstens zwei, die es für sich ablehnen, das is auch ok, aber dann gehts sachlich ab.

Es geht aber hier um Pelze und das widersprüchliche Verhalten vieler Leute und ich schreibe nun extra und langsam dazu, dass nicht alle so sind, muss man anscheinend extra hinschreiben. :-P
2
#59
22.12.14, 13:30
@alesig#17: Wo ist eigentlich in ethischer Hinsicht der Unterschied zwischen Kaninchenfell und Hunde- oder Katzenfell? Sicher, Hunde und Katzen leben meistens enger mit den Menschen zusammen als Kaninchen, aber wenn es um die grausame Behandlung der Tiere geht, ist ihr "Wert" doch wohl gleich!
Im übrigen war ich so naiv, zu denken, echtes Fell gebe es praktisch nicht mehr an unserer Kleidung! Ich habe auch keine Kunstfell teile an meinen Kleidungsstücken, aber echtes Fell käme überhaupt nicht in Frage!
#60
22.12.14, 13:43
@Maeusel: dem schließe ich mich an, es gibt wohl kaum ein Tier, welches mehr oder weniger gewertet werden sollte, auch wenn der Geldwert der Tiere verschieden ist. Mit Kaninchen lebt man auch oft so eng zusamemn wie mit anderen Haustieren. Ich habe nur sehr wenige Teile mit Pelzbesatz, nur an einer Kapuze, das ist eindeutig Kunstfell und selbst nach dem Waschen sieht es noch sehr gut aus. Ich hatte auch schon mal eine Pelzjacke geschenkt bekommen, da war ich vorerst auch erschrocken und fragte die Schenkerin , ob das echt ist. Nein, ists nicht, ich könnte aber gern ihre echte Jacke h aben. Neinneinnein habe ich gleich gerufen, ich möchte nix echtes und die geschenkte jacke ist auch sehr hübsch, hatte ebennur S orge um etwas anderes, was ebenhier thematisiert wird. Ich mag Fellbesatz an manchen Kleidungsstücken und ich mag auch ganze Felljacken, kommt immer drauf an, wie es aussieht, aber ich kaufe eh nur Kunst, außer manchmal bei Leder, denn das ist schon pflegeleichter und hält länger und gerade bei Schuhen will ich nicht alle viertel Jahre neu kaufen müssen. Aber es muss jeder für sich ausmachen, ohne dass man uns vorschreibt, was wir zu lassen hätten. Ich habe meine Kaufkriterien und wo sie erfüllt werden, greife ich auch zu und jeder hat andere Kaufkriterien, wie " Hauptsache billig" oder wasweißich und das schadet genauso und wie gesagt, machen sich viele da keine Gedanken, Hauptsache man kann billigen Preises jedem neuen Affentrend folgen. Ich ziehe dann lachend noch übrige Klamotten aus den 80ern raus, die mir noch oder wieder passen und schon hätte ich wieder den Massenlook :D will ich aber n icht, ich kaufe alle halbe Jahre in etwa, außer wenn Socken und Unterwäsche nachgekauft werden müssen, aber sonst kaufe ich sehr gezielt KLamotten, die man mit möglichst vielen anderen Klamotten kombinieren kann und ichkaufe auch in der mittleren Preisklasse, auch wenn ich ein geringes Einkommen habe. Ich kaufe wie gesagt auch nicht alle Nase lang und es rechnet sihc m it der Zeit , hochwertigere Sachen zu kaufen und wo ich davon ausgehen kann, dass da keine zweifelhafte n Bedingungen bei der Herstellung zu befürchten wären. Erst gestern kam wieder eine Reportage, welche Kleidermärkte und Ketten sich aus zweifelhafter Herstellungsbedingungen bedienen und die es nicht interessiert und genug Kunden sind inden Märkten ja fleißig am Einkaufen. Oder auch die Kette mit dem P....K , auch da störts so manches Trinchen nicht, was dahinter steckt, es ist eben schick und b illig, fertig :) beobachtet mal bisscchen und dann wird man m ich auch verstehen, wenn ich mit so manch überbeglückter Mami komme. :-)))
2
#61 alesig
22.12.14, 16:54
@gitti2810: Ich werfde mir Mühe geben, dir für deine unenedliche Geduld auf ewig dankbar zu sein.
2
#62 alesig
22.12.14, 17:02
@Maeusel: Es gibt für mich gar keinen Unterschied! Sieh nur einmal nach Indien, diese Menschen verstehen nicht, warum wir Hunde usw. bei uns im Haus halten und Kühe schlachten und essen!!!
Wir hatten vor etlichen Jahren blauäugig 2 Schafe gekauft und bei uns am Haus stehen. Wir sind mit Waltraud & Gertrud, so hießen sie nämlich, Spazieren gegangen, haben sie entwurmt, entzeckt, konnten mit ihnen schmusen wie mit unseren Hunden und sie haben aufs Wort gehört. Als wir merkten, dass die Tiere dort zu wenig Platz hatten und wir sie nicht artgerecht und vernünftig halten können, wollten wir sie verkaufen. Zum Schlachten hätten wir sie täglich mehrmals verkaufen können! Das wollten wir aber nicht, also haben wir so lang gewartet, bis jemand kam, und sie als Beistelltiere für ein depressives Pferd mitnahm.
Trotzdem fahre ich zum Türken meines Vertrauens und hole dort gerne zum Grillen Kammkottellets.
Wenn ein Tier gequält wird ist es egal ob es eine Fliege, Mücke oder ein Elefant ist!
3
#63 alesig
22.12.14, 17:09
@xldeluxe: #33Nicht nur in China ist es so! Gucke hier bei uns in Deutschland in die Mastbetriebe, schon der Name, z. B. "....wir produzieren nur Ferkel".
Schweine stehen auf Spaltenböden, weil es zuviel Arbeit macht, Stroh täglich zu wechseln. Rinder, Milchkühe und Schweine sehen nie das Tageslicht oder eine Wiese, weil es zuviel Arbeit macht sie aus- und wieder einzustallen.
Sprich mit den Landwirten über ihre Tiere, sieh dir an, wie sie ihre Hunde und Katzen halten und du wirst keinen großen unterschied zu asiatischen Ländern erkennen.
ABER es sind bestimmt auch nicht alle gleich, ich kann nur davon berichten, was ich gesehen habe.
Die saftigen Wiesen mit den glücklichen Kühen gibt es schon lange nur noch in der Werbung.
2
#64
22.12.14, 23:08
Du hast die Pelze "beerdigt"?!?!!?! Das find ich Klasse...
#65 Heinz-Becker
28.12.14, 10:12
@Jeannie: Bravo, die beste Antwort!! Genau da gehört der Pelz hin und nirgends anders wo. Es gibt genug schöne Kleider für Menschen, da muss man nicht Tiere abschlachten und das noch auf grausame Weise!

Sehr gut jeannie, danke! :-)
#66 Heinz-Becker
28.12.14, 10:21
@xldeluxe: Da kann ich Dir zustimmen in jeder Hinsicht. Bei mir ist es gleich, Tiere die ich kenne oder kannte, die kann ich nicht essen. Da bestand eine Bindung.
Fleisch frisch oder abgepackt im Laden ist was Anderes. Da habe ich keine Beziehung gehabt, zum Tier. Das Fleisch ist für mich einfach eine Ware, anonym.
Ich hatte einen Onkel, der hatte viele Kaninchen. Ich war Kind. Streichelte diese Tierchen. Später landete eines auf unserem Teller. Mir war der Appetit gleich vergangen.
Gruss Urs :-)
1
#67 alesig
28.12.14, 13:50
@Heinz-Becker: Kann ich sehr gut nachvollziehen.
ABER: Jemand hat mir ein gutes Gegenargument gegeben, denn wenn man die Tiere kennt oder selber groß gezogen hat, weiss man, wie ihr Leben war und was sie bis zur Schlachtung bekommen haben, wie sie ernährt wurden.
Wenn man ein "anonymes Fleischstück" kauft, egal ob beim Metzger oder in irgendeinem Laden, kann ganz viel dazu geschrieben sein, Papier ist geduldig & widerspricht nicht;)
So machen es doch auch die Modeschöpfer, die Pelze verarbeiten. Es hört sich dann so an, als hätten sich die Pelzträger in suizidaler Absicht oder ganz freiwillig vor die Flinte geworfen und es blieb nichts anderes übrig, als daraus eine Jacke zu nähen, die man dann für teuer Geld kaufen muss;((
#68 Heinz-Becker
28.12.14, 14:04
@alesig: Hallo alesig, In dem Sinne hast Du sogar vollkommen Recht. Mit Deinem Argument weis man was man kauft und von wo es stammt. Aus dem Laden natürlich gar nicht. Da kann wirklich alles angeschrieben werden, so dass der Kunde wieder mal tüchtig verarscht wurde, nur weil eben, Papier alles annimmt.
mal von der Voraussetzung, das Tier habe gut und richtig gelebt, und wenn ich das Tier dann kaufe beim Metzger, dann könnte ich es essen. Wenn ich das Gleiche Tier gekannt hätte und vielleicht auch noch gestreichelt, ich könnte es nicht essen. Ich wäre auch nie Metzger geworden. Denn wenn ein Tier mich nur anschaut, wäre ich Schachmatt gewesen, aber in einem Zug.
In der Tat, ist dies ein zweischneidiges Schwert, man kann es drehen und wenden wie man will. Es stellt sich immer die Frage, was man dann machen soll.. Wünsche Dir ein gutes neues Jahr.
Gruss Urs :-))
1
#69 alesig
28.12.14, 14:14
@Heinz-Becker:Für dich auch ein gutes neues Jahr!
Ich muss hinzufügen, dass ich auch nicht unbedingt wie oben beschrieben handele oder es kann.
Wenn ich daran denke, wie schön die Augen einer Kuh sind.....:((
Metzger wäre auch kein Beruf für mich gewesen.
3
#70
28.12.14, 21:32
@alesig: ja nu komm mal wieder in die reihe ;)
man ich bin wie ich bin und werde bestimmt nicht mehr anders.
wenn ich ein Tier sehe welches nach meiner Meinung gut in den Topf passt ..............(nicht hauen) das kann ich mir auch prima vorstellen mit was ich würze und so......
ich bin da wohl ein etwas anderer Mensch, da ich Tiere liebe und auch die auf dem Teller.
meine 3 - 2 Hunde 1 Kater- sind für mich der Himmel auf erden.
die Vögel in meinem Garten werden auf das feinste verwöhnt, auch meine Igelin im Garten, bekommt was sie haben muß.
aber Tiere welche in unseren Breiten zum Schlachtvieh gehören, sollen so lange sie Leben auch anständig behandelt werden!!!!!
wobei sie für mich jedoch in den Topf und oder in die Pfanne kommen, das ist für mich normal.
wenn die Tiere nicht korrekt behandelt werden, das ist schlimm und muß nach gegangen werden.
Tiere die ich kenne sind mir noch nie auf dem Teller gekommen und ich habe sie auch nie nicht gegessen.
und ja Pelze stehen den Tieren besser.
aber wenn sie geschlachtet werden, warum sollen sie nicht auch komplett verbraucht werden?
#71 alesig
28.12.14, 21:57
@gitti2810: Sorry, dass ich erneut auf der Leitung stehe, ich kann gerade nicht wechseln?????
Ich habe NIE etwas anderes als das von dir Geschriebene gesagt.
Und du musst dich weder (für mich) ändern noch bist du anders als viele andere.
Ich fand nur deinen Ton weiter oben sehr "ungut", das habe ich gesagt. Fertig.
Aber sonst weiss ich nicht, warum ich "in die Reihe kommen" soll???
Rutsch trotzdem gut in 2015 :)
#72 xldeluxe
28.12.14, 22:04
@Heinz-Becker # 66:

Ja, so sehe ich das auch und sicherlich ist es nicht richtig, sich auf der einen Seite für den Tierschutz einzusetzen und auf der anderen Seite Fleisch zu essen - aber das trenne ich.

Gerne würde ich die Welt verbessern und Schlachtvieh ein gutes, wenn auch kurzes Leben, ermöglichen, aber auf der anderen Seite mag ich auch nicht auf Fleisch verzichten.

Die Kaninchen in Nachbars Garten, die ich streicheln und füttern durfte, landeten irgendwann auf dem Tisch - nur gut, dass man mir bis zu meinem Auszug aus dem Elternhaus erzählte, sie seien weggelaufen und leben jetzt frei und glücklich auf dem Feld ;--))))))))))
#73 alesig
28.12.14, 22:14
@xldeluxe: Bei Horst Lichter war es IMMER Schweinebraten wenn ein Kaninchen weg war und das Essen wieder besonders gut geschmeckt hat.....
1
#74 xldeluxe
28.12.14, 22:17
@alesig:

Hahaha - siehst Du: Eine Lüge ist dann gut, wenn es andere glücklich macht oder auch nur beruhigt ;--)
1
#75
29.12.14, 00:09
@alesig: man ich mag dich doch, weiß ja nicht wieso ich das heute nicht hinbekommen kann
#76 xldeluxe
29.12.14, 00:10
@gitti2810:

Es gibt halt so Tage:

Vielleicht lagen die Haare nicht? Bad hair day?

;--)
#77 alesig
29.12.14, 17:21
@gitti2810: Ist schon o.k., alles wird gut.

Wir können uns doch darauf einigen,dass wir uns NIE einen Pelz zulegen würden, uns aber Fleisch (leider) ab&zu schmeckt ;)
Wir können uns auch darauf einigen, dass es genug andere warme Sachen gibt, die einen wärmen und vor Kälte schützen.

Ruhe dich aus, hoffentlich ist es heute besser.

Einen guten Rutsch, ein gutes neues Jahr und weiter viel Spass bei FM :)
#78
3.1.15, 08:53
ich denke, kunstpelz ist ja wohl ein so edles material, dass jeder Textilhersteller einen hinweis geben wird.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen