Eierrolle

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Eierrolle (gefüllt) mit gewürfelten Katenschinken und Kräutern - eignet sich auch für das kalte Büffet.

 Zutaten

  • 10 Eier
  • 2- 3 EL Mineralwasser
  • 1 Packung TK Gartenkräuter oder besser, frischen gewürfelten Schnittlauch und Petersilie
  • 1 Packung Sahneschmelzkäse
  • 100 ml Sahne
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 200 g gewürfelten, mageren Schinken

Zubereitung

  1. Eier, 1/2 Packung TK-Kräuter und ca. 3 EL Mineralwasser mit einer Gabel o.ä. gut verschlagen.
  2. Mit Salz und frischgemahlenem Pfeffer würzen.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen.
  4. Die Eiermischung auf das Backpapier gießen und im Backofen etwa 10 Minuten stocken lassen.
  5. Danach das Blech mit der gestockten Eiermasse abkühlen lassen.
  6. In der Zwischenzeit den Sahneschmelzkäse, die Sahne und die andere Hälfte der TK-Kräuter in einem passenden Gefäß gut durchmixen.
  7. Danach zieht man vorsichtig das Backpapier von der Eiermasse ab (wenn man das Backpapier mit kaltem Wasser einpinselt, geht es sehr gut).
  8. Auf die gestockte Eiermasse streicht man jetzt die Käsemischung, streut noch den gewürfelten Schinken darauf und rollt das Ganze als Rolle auf.

Die Rolle kann sofort oder aber auch erst am nächsten Tag gegessen werden.

Wir haben die Rolle auf Mehrkornbrot gegessen, das ist aber Jedem selbst überlassen.

Ein Gurkensalat oder auch ein grüner Salat passt genauso dazu, wie einfach nur Tomaten- und Gurkenscheiben.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


3
#1
28.5.14, 19:48
Das hört sich gut an,das werde ich mit Sicherheit demnächst ausprobieren.
#2
29.5.14, 08:05
Werde ich auch auf jeden Fall probieren ! Danke für das Rezept :-)
#3
29.5.14, 10:04
Betrifft das Rezept,
ich habe vergessen, dass die Rolle in Scheiben geschnitten wird.
Viele Grüsse
#4
29.5.14, 16:40
Klingt lecker, wird ausprobiert!
#5 Schnuff
1.6.14, 23:51
einige Fragen habe ich jetzt aber doch noch:
Wie machst Du das mit den gestockten Eiern auf dem Blech? irgendwo musst Du doch das Blech draufstürzen,um das Papier abziehen zu können.Bricht die Masse da nicht beim aufrollen?
Ginge es nicht vielleicht leichter,wenn man die Käsemasse gleich auf die Eier streicht und dann erst aufrollt,quasi das Papier als Hilfe benutzen zum rollen?
1
#6
2.6.14, 15:21
Hallo Schnuff,
ich habe die Rolle zuerst etwas abkühlen lassen und dann auf ein anderes Backpapier auf den Küchentisch gestürzt. Das erste kleine Stück habe ich mit Hilfe des Backpapieres gerollt, dann geht es sehr gut, auch ohne Papier.
Da wir diese Rolle am Samstag noch einmal essen wollten und ich keinen Sahneschmelzkäse zu Hause hatte, habe ich eine Packung Philadelphia genommen und mit etwas Sahne streichfähig gemacht. Die Kräuter und Schinken wie im Rezept.
Also, ich muss sagen, diese Variante hat mir bald noch besser geschmeckt, etwas frischer.
Wegen dem Papier. Du kannst es natürlich so machen, wie du es geschrieben hast, das funktioniert auch. Meine Backbleche haben aber einen hohen Rand und da macht sich der Anfang so schlecht.
Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Liebe Grüße
#7 Schnuff
2.6.14, 15:48
@Bea3: ja,danke.
Die zweite Variante gefällt mir fast noch besser als die erste.
Noch mal vielen Dank für das Rezept
#8
2.6.14, 19:26
Hört sich extrem lecker an, wird ganz bald ausprobiert!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen