Hier stelle ich euch mal ein Rezept vor, das nach dem 4. Brot da ist, wo es sein soll, vom Geschmack her: Ein Brot mit Dinkelvollkornmehl mit Sonnenblumenkernen.
4

Ein Brot mit Dinkelvollkornmehl & Sonnenblumenkernen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Ruhezeit

Gesamt

Ich backe mein Brot selbst, da weiß ich, was drin ist und ich kann es so backen, wie ich es haben will. Das Preis-Leistungs-Verhältnis zu einem guten Bäckerbrot ist groß, nur diese Billigbrot-Produkte von manchem Discounter, die schmecken irgendwie nach Pappe, also nicht mein Geschmack, und hier kann ich mit Zutaten spielen, wie ein Komponist, wenn er Noten für ein besonderes Stück schreibt.

Auch für Neubäcker, es ist nicht schwer, ein Brot zu backen, man sollte allerdings schon mindestens gute 3 Stunden dafür parat haben, also für Vorarbeiten und dann natürlich das Backen selber, aber man wird belohnt, mit einem klasse Geschmack. Vielleicht nicht gleich beim ersten Mal, aber man wird besser, mit jedem Brot, das man backt.

Hier stelle ich euch mal ein Rezept vor, das nach dem 4. Brot da ist, wo es sein soll, vom Geschmack her. Ein Brot mit Dinkelvollkornmehl mit Sonnenblumenkernen.

Zutaten

  • 1 kg Dinkelvollkornmehl
  • 2 Pck. Trocken Hefe a 7 g
  • 25 g Vollkorn Natursauerteig trocken
  • 750 ml Wasser warm
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 1 TL Salz

Das Brotgewürz stelle ich selber her aus:

  • 1 EL Fenchelsaat
  • 1 EL Koriandersaat
  • 1 EL Kümmel ganz
  • 1 EL Anissaat

Die Gewürze in einer Gewürzmühle fein mahlen. Die Gewürze langen mir für 2 Brote bei 1 kg Mehl.

Zubereitung

  1. Das Mehl mit der Hefe, dem Sauerteigpulver durchmischen.
  2. 750 ml lauwarmes Wasser in das Mehl einrühren, entweder mit einer Küchenmaschine oder von Hand einarbeiten. Das sollte so ca. 5-8 Minuten schon sein, man merkt, dass der Teig sich auf einmal seidig weich anfühlt.
  3. Die Sonnenblumenkerne und das Salz in die Teigmasse einarbeiten, die Schüssel abdecken und im bei ca.  35 °C 30 Minuten gehen lassen.
  4. Danach den Teig noch einmal gut durch kneten und in eine Form nach Wunsch legen.
  5. Wer will, bestreut die Oberfläche vom Teig mit Körnern oder Flocken nach Wahl.
  6. Die Form abdecken und wieder bei 35 °C im Backofen 45 Minuten gehen lassen.
  7. Den Backofen auf 250 °C Ober- / Unterhitze vorheizen.
  8. Das Brot auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten bei 250 °C Ober-/Unterhitze backen, danach die Hitze reduzieren, auf 200 °C und das Brot weiter 50 Minuten backen.
  9. Das Brot ist gut gebacken, wenn es nach dieser Zeit beim Klopftest (man klopft das Brot auf der Unterseite ab) hohl klingt.
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

22 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter