Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Sauerteig-Focaccia

Besonders lecker schmeckt Foccacia als Brotbeilage zu einem italienischen Antipasti-Buffet.
12
Lesezeit ca. 2 Minuten
Fertig in 

Wer liebt es nicht? Das klassische italienische Fladenbrot namens Focaccia ist ein wahrer Klassiker auf unserem Küchentisch. Kürzlich habe ich einen Beitrag im TV gesehen, bei dem eine Sauerteig-Focaccia zubereitet wurde. Das Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten – es war nämlich äußerst bekömmlich, fluffig und lecker!

Den Teig für die Sauerteig-Focaccia bereitest du am besten am Abend zuvor vor, wenn du am nächsten Tag mittags die Focaccia backen möchtest.

Falls du noch Neuling beim Thema Sauerteig bist, erfährst du hier, wie du Sauerteig richtig ansetzt. Dieser lässt sich super einfach im aufbewahren und für alle möglichen Backwerke nutzen. Und genau so einen Sauerteigansatz aus dem Kühlschrank benötigst du auch für dieses Rezept.

Zutaten

6 Portionen
  • 500 g Weizenmehl
  • 50 g Sauerteigansatz
  • 375 ml Wasser
  • 10 g Salz
  • 1 EL Honig
  • 1 Rosmarin
  • 1 Meersalz
  • 1 Oliven

Die Backform gut einölen. Die Focaccia besteht aus sehr klebrigem Teig, der leicht an der Backform ankleben kann.Nachdem der Teig in der Backform gerastet hat, bereiten wir ihn fürs Backen vor. Dazu noch etwas Öl darauf träufeln.Eine Focaccia wird mit viel Liebe und Öl zubereitet. Lass dich davon nicht beirren, das gehört dazu :-)Die fertige Focaccia aus dem Ofen: Super fluffig, geschmackvoll und würzig. Perfekt als Beilage.

Zubereitung

  1. Gib den Sauerteigansatz in eine große Schüssel und füge das lauwarme Wasser hinzu.
  2. Verquirle den Sauerteigansatz mit dem Wasser – das geht am besten mit einem Schneebesen.
  3. Füge den Esslöffel Honig hinzu und salze das Ganze.
  4. Nun füge das Mehl hinzu und vermische alles gut. Du kannst hier gerne auch deine Küchenmaschine samt Knethaken verwenden.
  5. Wenn alle Zutaten gut vermischt sind, stelle den Teig für 30 Minuten zum Ruhen beiseite. Decke den Teig dabei gut ab, entweder hat deine Schüssel einen Deckel oder du verwendest eine Frischhaltefolie und einen Teller als Deckelersatz.
  6. Nach 30 Minuten müssen wir unseren Teig ein wenig strecken. Da dieser recht klebrig ist, empfehle ich dir, dass du deine Hände bzw. Fingerspitzen in etwas Öl tauchst oder einreibst und dann den Teig greifst, streckst und nach oben mittig einklappst. Das machst du einmal an der Oberseite, seitlich, an der Unterseite und nochmals seitlich. Mit diesem "Ziehen & Strecken" bringen wir noch mehr Schwung in unseren Teig, sodass dieser über Nacht ordentlich aufgehen und arbeiten kann.
  7. Decke deinen Teig nun wieder ordentlich ab, sodass er über Nacht nicht austrocknet. Der Teig kann über Nacht (10 bis 12 Stunden) gehen und arbeiten.
  8. Am nächsten Tag etwas Olivenöl in eine Backform geben und diese gut einpinseln.
  9. Den Teig dann in die Backform stürzen und mit einem Löffel und noch etwas Olivenöl auf der Oberseite des Teiges in die Form streichen.
  10. Nun die Backform samt Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und weitere 1-2 Stunden gehen lassen.
  11. Nachdem der Teig abermals rasten konnte, wird der Ofen vorgeheizt. (200° Ober- und Unterhitze).
  12. 1-2 EL Olivenöl auf den Teig träufeln. Hände und Fingerspitzen ebenfalls gut einölen. Mit den eingeölten Händen stichst du nun mit allen 10 Fingern beider Hände gleichzeitig in den Teig bis du ganz unten am Boden der Form ankommst. Dies wiederholst du, sodass das Öl mithilfe deiner Finger bis zum Boden gelangt und der Teig durch die Löcher beim Backen durchlüftet wird.
  13. Nachdem du das gemacht hast, kannst du den Teig noch mit Rosmarin, Meersalz und Oliven bestreuen.
  14. Die Sauerteig-Focaccia 25 bis 30 Minuten backen.

Die Focaccia schmeckt wunderbar als Beilage zu Italienischen Antipasti oder mediterranen Vorspeisen.

Die Focaccia schmeckt wunderbar als Beilage zu Italienischen Antipasti oder mediterranen Vorspeisen. Durch den Sauerteig ist dieses Rezept noch einmal extra schmackhaft und die Focaccia wird super locker und fluffig.

Guten Appetit!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Wie kann man Strom sparen beim Brot backen?
Nächstes Rezept
Veganes Bananenbrot selber backen
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
3 Kommentare

Rezept online aufrufen