Ein flüssiges Frühstückchen - Himbeer-Hafer-Smoothie: Wer einen Mixer hat, hat im Nu für die Familie dieses leckere, sättigende Getränk zubereitet. Es klappt aber auch mit dem Stabrührer.

Ein flüssiges Frühstückchen - Himbeer-Hafer-Smoothie

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn es mal ganz schnell morgens gehen muss - oder als leckeres Mittagessen an ganz heißen Tagen: Himbeer-Hafer-Smoothie. Ein Smoothie ist ein dickliches Mixgetränk mit Früchten und anderen leckeren Zutaten.

Wer einen Mixer hat, hat im Nu für die Familie dieses leckere, sättigende Getränk zubereitet. Es klappt aber auch mit dem Stabrührer.

Zutaten für 4 Gläser

  • 2 Schälchen Himbeeren
  • 1000 g Joghurt 1,5 %
  • 2 EL flüssiger Honig- oder Puderzucker
  • 5 EL Instant Haferflocken - die lösliche Sorte
  • 1 Banane, in Stücke geschnitten
  • 2 EL Quark

Das wird zusammengemixt und auf vier hohe Gläser verteilt. Schön schaumig, saftig-rosa und lecker!

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1
15.8.12, 17:56
Dann muss man aber schon mindestens einen Tag vorher wissen, dass es am nächsten Morgen "mal schnell gehen soll". 1kg Joghurt hat nicht Jeder immer parat und sicher auch nicht zwei Schälchen Himbeeren.
Das Rezept als solches ist allerdings wirklich sehr lecker.
-1
#2
15.8.12, 18:32
Das klingt lecker, mit Ausnahme der Banane. Wozu braucht man die im HIMBEER-Hafer-Smoothie? Es geht doch bestimmt (hoffentlich) auch ohne. Ich ärgere mich schon immer, das in wirklich nahezu allen fertigen Smoothies und anderen Fruchtmixen im Handel -egal wie sie heißen - Bananenmark zu einem nicht geringen Anteil enthalten ist und - das ist schlimmer - man schmeckt es auch und ich finde es dominiert. Da ich zwar gerne mal eine frische Banane mag, aber ansonsten gut auf den Geschmack verzichten kann, z.B. wenn ich mich auf Himbeere freue, wüßte ich wirklich gerne mal den Grund für diese "Bananenplage". Vielleicht gibt es ja schlaue Muttis dafür. ;-)
1
#3 wurst
15.8.12, 19:05
Für einen Smoothie braucht man kein direktes Rezept.

Kuckst du:https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=15837&hl=Smoothie

Aber ein Kilo Joghurt ist etwas viel.
1
#4
15.8.12, 19:57
@kampfkatze50: es geht auch sicher ohne Banana, wenn Du sie nicht möchtest. Soll ja sicher auch nur als Anregung sein, evt. zum natürlichen Süßen mit Fruchtzucker und evtl. noch zum sättigen. Man kann das sicher mit Früchten und Obst nach belieben kombinieren.
5
#5 Oma_Duck
17.8.12, 13:51
@kampfkatze50: Der Grund für die 'Bananenplage'? Him- und andere Beeren sind teuer, Bananen billig.
Aber wer Fertig-Smoothies und 'Frucht'-Joghurts kauft, ist selbst schuld. Zucker ist auch billig, und oft (wenn nicht sogar immer) wird der "echte Fruchtgeschmack" mit synthetischen Aromen und 'Frucht'-Säuren vorgetäuscht. So übertrieben, dass Kinder 'richtiges' Obst zu fade im Geschmack finden. Wir haben es herrlich weit gebracht!
#6
17.8.12, 14:27
@Oma_Duck: Ja, den finanziellen Aspekt hatte ich auch durchschaut und ich kaufe die Dinger ja deswegen auch nicht. Aber, jetzt steht hier in Ellabertas Rezept ja wieder was von Banane. Drum dachte ich, es gäbe vielleicht doch noch einen anderen, ernährungstechnischen Grund für diesen - für mich verzichtbaren - Bestandteil.
Ansonsten - euch allen ein schönes Sommerwochenende!
#7 HimawariRecords
10.1.14, 15:48
Da es sich um ein Fruehstuecksrezpet handelt, nehme ich einfach mal an, die Banane dient dazu, dem ganzen noch ein wenig mehr Gehalt und Substanz zu geben. Himbeeren und Joghurt allein kaemen mir persoenlich fuer einen Smoothie zu fluessig vor, aber das ist jedem selbst ueberlassen.
Fuer Schlafmuetzen oder alle anderen, die so manches mal keine Zeit fuers Fruehstueck haben sicher etwas besseres, als voellig auf Fruehstueck zu verzichten.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen