Eine andere Art Bommel herzustellen
8

Eine andere Art Bommeln herzustellen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um diese Bommel herzustellen, benötigt man eine langzinkige Gabel, eine gute Schere, festes Garn, zum Abbinden (ich benutze Kettgarn) und Wolle.

Zu Beginn legt man den Fades Garnes in die Mitte der Gabelzinken und hält ihn am Gabelstiel fest, dann beginnt man die Wolle um die ganze Gabel zu wickeln, je breiter die Gabel ist und je mehr man wickelt, umso größer wird die Bommel am Ende.

Wenn genug Wolle gewickelt ist, dann bindet man mit dem festen Garn ebenfalls in der Mitte der Gabel das Ganze fest zusammen und zieht es von der Gabel, schneidet die Schlaufen auf, drückt sie in Form.

Nun nur noch schön rundherum mit der Schere begradigen, zurechtschneiden ... und fertig ist die Bommel ...

Wenn man den Faden zum Abbinden andersfarbig nimmt, als die Wickelfarbe, entsteht der Eindruck einer Blüte/Blume.

Man kann sie als Anhänger für Schlüssel, Handy's anbringen oder auf Mützen und/oder Schal's und Handschuhen festnähen.

Ich habe Foto's von den einzelnen Arbeitsschritten gemacht, falls die Beschreibung unklar sein sollte.

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


1
#1
10.4.15, 19:06
Ich kannte das bisher nur mit Bierdeckeln oder Pappdeckeln. Diese Variante gefällt mir aber auch gut. Ich werde das bei Gelegenheit mal ausprobieren.
1
#2
10.4.15, 20:06
Diese Methode habe ich in einem Strickmuster, um Finken zu stricken und mit diesen kleinen Bommeln zu verzieren. Sehen echt süss aus.
Klein aber fein :-)
1
#3
10.4.15, 20:11
Interessante Methode!
1
#4
10.4.15, 20:48
Zusatzinfo

Man kann auch kleine Blüten mit der Gabel machen.

Allerdings muß man dazu die Wolle immer nur abwechselnd von außen nach innen und von innen nach außen bis zur Hälfte der Gabel wickeln. Aber dann die Schlaufen nicht aufschneiden.

Foto von einer Blüte habe ich noch hochgeladen.
1
#5
10.4.15, 20:57
@Alicia54: Danke für Deine Zusatzinfo. Ich werde mir das Foto anschauen wenn es erscheint.
2
#6
11.4.15, 09:39
Das muss ich auch unbedingt ausprobieren. Kriegt man da ganz klitzekleine Bommeln hin?
Ich häkle nämlich gerne "Amigurumis" (also so winzige Figuren) und tue diese in Zeltkarten. Für Weihnachtskarten hatte ich den Teddys, Pinguinen etc. kleine Weihnachtsmannmützen aufgesetzt und Schals umgebunden, alles mit winzigen Bommeln verziert. Dafür hatte ich aus 'ner Plasteverpackung einen ganz kleinen Kreis ausgeschnitten. Das war aber eine furchtbare Puzzelei.
Mal sehen, ob es mit deiner Methode besser geht.
2
#7
11.4.15, 10:50
@Blackbird1111.....
so kleine Bommeln habe ich noch nicht gemacht...
Aber eigentlich müßte es gehen, probiere es doch mit einer Kuchengabel. Die sind ja um einiges schmäler, als Essgabeln. Ich weiß ja nicht, wie klein (Durchmesser) die Bommelchen sein müssen, Die Du brauchst.....
Meine hier Gezeigten haben einen Durchmesser von 1 1/2 cm. Die Blüte 1 cm.
1
#8
11.4.15, 13:19
Ich hab's eben ausprobiert und kann nur sagen: eine tolle Art, Bommeln zu machen. Für meine winzigen Bommeln nehme ich Stickgarn und ich hab nur die beiden mittleren Zinken der Gabel benutzt. Es ist so viel leichter zu halten. Die Bommel hat einen Durchmesser von ca. einem halben Zentimeter, aber das kann ma ja noch beschneiden. Nur muss ich dann einen dünneren Faden zum Abbinden nehmen, vielleicht Angelsehne.
Danke für die tolle Idee! :-)
1
#9
11.4.15, 13:49
@Blackbird1111...

freut mich, daß so Winzlinge auch machbar sind....
Über wieviel Gabelzinken das gemacht wird, ist letztendlich egal...
Hm, Angelsehne zum Abbinden?...Ob das hält, bzw. fest genug zu verknoten ist?
Na Du wirst es merken...lach
1
#10
11.4.15, 16:25
@Alicia54: Stimmt, egal über wie viele Zinken man das Garn spannt, man kann das Endprodukt dann ja zurechttrimmen. Ich wollte nur nicht unnötig Material verschwenden.
Und bei der Angelsehne bin ich mir auch nicht sicher. Das Zeug lässt sich ja schwer verknoten. Zwirn wäre nicht schlecht, der ist sehr fest, aber den hab ich hier noch nie im Laden gesehen.
Wer suchet ... der findet ... eine Lösung oder das passende Garn :-)
1
#11
11.4.15, 17:54
Hast Du gedrehtes Perlgarn oder Mehrfädiges zum Teilen?
Perlgarn wäre eigentlich fest genug oder aber Du nimmst das Stickgarn doppelt. Ich denke mal, bei so Winzlingen muß man nicht so festzuziehen....
Frag oder schau doch einfach mal in einem Geschäft nach Sternzwirn, der schneidet eher die Finger auf, bevor er reißt...
Bei uns gibt es sogar in Supermärkten Kurzwarenständer und da gehört auch Sternzwirn dazu.....
Sonst wüßte ich auch keine Lösung mehr...
1
#12
12.4.15, 04:30
@Alicia54: Ich benutze mehrfädiges Stickgarn für die Mini-Bommeln, das sieht am schönsten aus. Hatte auch dünne Wolle probiert, aber die ist immer noch zu dick für die Mini-Figuren. Bei uns gibt es im Supermarkt auch eine Kurzwarenabteilung, aber - wie gesagt - Zwirn hab ich da noch nie gesehen. Ist wohl "down under" nicht bekannt oder beliebt.
Ich werde mal meine Tochter fragen, sie ist eine Nähexpertin und arbeitet mit vielen Garnen. Ich denke, gerade bei den dünnen Fäden für eine Bommel muss man ganz doll verknoten, sonst rutschen die Bommelfäden raus.
Vielen Dank nochmal für deine Vorschläge :-)
1
#13
12.4.15, 08:01
@Blackbird1111...

Boah, bin ich doof....
Ist eigentlich klar, daß Du kein Perlgarn nimmst, es läßt sich ja nicht so gut aufwuscheln.

Hm, kann ich mir garnicht vorstellen, daß Sternzwirn bei Euch nicht zu bekommen ist oder down under sein soll.
Er ist nur nicht auf Röllchen gewickelt, wie normales Nähgarn für Nähmaschinen, sondern auf einen, meist, Plastikstern, daher der Name.
Bei den Fotos für meinen Tipp Schmuckset selber machen ist so ein Zwirnstern zu sehen.

Vielleicht würde auch ja eine Rolle Kettgarn für Dich rentieren. Damit kann man nicht nur festabbinden oder Webstühle bespannen, sondern könnte auch Spitze häkeln.
Meine Rolle (hier auf dem 1. Foto dabei) habe ich bei Butinette Versand bestellt. Der übrigens auch Stoffe, Nähzubehör und Bastelartikel anbietet.

Ich wünsche Dir und allen anderen Usern einen schönen Sonntag.
1
#14
12.4.15, 08:33
@Alicia54: Boah, ich bin eine Trantute, grins, grins ...
Ich habe doch ganz dünnes und sehr festes Häkelgarn ... Danke für den Anstoß!
Ich weiß, wie Sternzwirn aussieht und eben sowas hab ich hier noch nie gesehen. Aber mein Mann fliegt demnächst nach Deutschland, da muss er mir mal ein weißes und ein schwarzes Sternchen mitbringen. Man kann ja nie wissen, wozu der mal gut ist (ich meine den Zwirn).
Euch auch noch einen schönen Sonntag!
1
#15
12.4.15, 09:49
Oha, das war jetzt aber ein Fauxpas meinerseits....schäm..
obwohl....Dein Nick hätte mich stutzig machen müssen.....lach...
Auf die Idee, daß Du garnicht in DE bist, bin ich nicht gekommen.
Ich wollte Dir keineswegs unterstellen, daß Du nicht weißt wie Sternzwirn aussieht.

Habe nur dran gedacht, daß ich letzt auch bei dem Kurzwarenständer fast aufgegeben hätte, weil ich zunächst keine einzelnverpackte Nadeleinfädler gesehen habe.

Typischer Fall von...Die Alte ist nicht mehr scharf genug....Äh...Brille natürlich gg

Achso....und ich hoffe, daß ich Dich nicht so dolle angestoßen habe, daß Du Dich verletzt hast.....grins

Ich sag zu meinen Kids auch immer....
Fragt nur mich, ich weiß auch nicht Alles....zwinker
1
#16
12.4.15, 11:09
@Alicia54: Ich sehe das nicht als Faux pas und hab auch nichts in die falsche Kehle bekommen. Bin im Jahr des Affen geboren, da macht man gerne mal alberne Bemerkungen und muss dann aber auch die Retourkutsche einstecken können.
Die Redewendung - die Alte ist nicht mehr scharf genug - kannte ich noch nicht, gefällt mir aber. Mal sehen, ob ich die bald mal weitergeben kann. Ist etwas schwierig, wenn man nur Englischsprecher um sich hat, grins ...
1
#17
12.4.15, 17:15
viel einfacher als die bisherige Pappemethode!

Danke für den Tipp, großes Lob und grünen Daumen!
1
#18
12.4.15, 17:45
@Birgit-Martha....

Dankeeee
1
#19
12.4.15, 19:30
Hallo Blackbird1111,

hast Du evtl. ein paar Anleitungen für Amigurumis? Alles, was ich so finde, hab ich schon durch ;-(
Wäre super!
#20
13.4.15, 02:20
@Kampfdackel: Ich würde dir gerne Häkelanleitungen schicken, aber ich habe leider keine. Ich "gehe" zu Google images und tippe Amigurumis ein. Die Suche kann man auch spezifizieren, z.B. Tiere, Weihnachten etc. Und wenn ich eins finde, das mir gefällt, drucke ich das Bild aus und das ist dann meine Anleitung. Ich mache das also frei Schnauze. Beim ersten Mal hab ich unzählige Versuche gebraucht, bis ich die Körper richtig hingekriegt habe, immer häkeln, auftrennen, häkeln, auftrennen, bis mir die Proportionen zugesagt haben. Aber je mehr man davon macht, umso einfacher wird es.
1
#21
13.4.15, 09:20
@Blackbird1111....

Na da bin ich ja beruhigt, daß Du nichts in die falsche Kehle gekriegt hast.....

Lach....Ich mußte erstmal googlen was Amigurumis sind...war mir absolut kein Begriff...Aber jetzt wo ich das weiß, fiel mir ein, daß ich vor etlichen Jahren mal einen Kuschelclown aus Wollresten für meine Tochter gemacht habe, allerdings gestrickt und auch nicht so schön wie die im Internet Gezeigten...
Aber meiner Tochter gefiel er und das war die Hauptsache...
Ohne Clownie unterm Arm oder im Bett, lief garnichts..gg
#22
13.4.15, 10:54
Hallo,

danke für die Info. Muss ich weitersuchen - es kommt ja meistens immer was
Neues dazu, vielleicht auch in dieser Rubrik.

Liebe Grüße
#23
13.4.15, 12:17
@Kampfdackel: Ich hab mal bei einer Google-Suche auf ein Foto geklickt und bin dann auf die Webseite des Urhebers gegangen. Das war dann ein Etsy-Shop und dort wurden die Häkelanleitungen für um die 5 Dollar angeboten. Das war mit zu happig ... nur für die Anleitung. Manche der kleinen Figuren sollen bei Etsy bis zu 50 Dollar kosten.
Ich verschenke sie einfach, haha ...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen