Einfache Quittenmarmelade

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Nachdem mir Quitten geschenkt wurden, überlegte ich, da ich keinen Entsafter habe, Quittenmarmelade zu kochen. Ich probierte es, schmeckte ab, und sie ist sehr lecker geworden.

Zutaten und Zubereitung

  1. Ca. 700 g Quitten abreiben, Stiele und Blüten entfernen und mit dem Kernhaus in Stücke schneiden. Die Quitten mit halb Wasser und halb Weißwein bedecken und weichkochen (ca. 20 Minuten).
  2. Alles noch im Topf mit dem Pürierstab pürieren. Evtl. mit Orangensaft auf 1 kg auffüllen.
  3. Mit einem Paket Gelierzucker 2:1 vermischen. Wenn es dir nicht süß genug erscheint, noch mit etwas braunem Rohrzucker süßen.
  4. Süß-Pikant abschmecken mit: frisch geriebenem Ingwer, etwas Zimt, etwas Zitronensaft, Prise Salz.
  5. Nach Anweisung (3 Minuten) sprudelnd kochen und anschließend in Gläser fülllen.
Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1
5.10.14, 09:41
Hört sich total lecker an! Ich mag Quittenmarmelade gern wegen ihres kernigen Bisses. Die knirscht ja immer so ein bißchen ;)). Und Ingwer gibt sicher den richtigen Pepp!! ... Aber die Kerngehäuse machst Du schon raus und nicht mit ins Glas, oder??? Weil auf diesen "Fingernägeln" kau ich nicht so gerne.....
2
#2
5.10.14, 10:20
Das frage ich mich auch. Ich würde das Kernhaus nicht mitkochen, aber das schreibt sie ja oben.
Mit Kernhaus in Stücke schneiden...... und weichkochen. ????

Schönen Sonntag .
1
#3
5.10.14, 10:37
Hallo zusammen,
kann man die fertige Masse nicht durch ein Sieb streichen
und wäre die "Fingernägel" los?
Ich werde die Quittenmarmelade nach diesem Rezept
machen.
Schönen Sonntag auch von mir.
#4
5.10.14, 11:59
Woran liegt es wenn Quittenmarmelade hart wird, also starr? Ich habe leider bisher keine guten Erfahrungen mit dieser Frucht gemacht, würde es aber gerne!
#5
5.10.14, 13:53
@ilka1:
ich habe leider keine Erfahrungen mit Quitten,kann mir aber denken,dass diese Frucht sehr viel Pektin haben könnte.Grüne Äpfel (noch nicht reife) haben das ja auch.Das würde vielleicht erklären,warum Deine Marmelade hart geworden ist.
Versuch beim nächsten mal vielleicht auch 1:2 Gelierzucker,so wie oben im Tipp.
LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen