Eingebrannte Pfanne schnell wieder sauber mit simplem "Trick"

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich weiß, dass dies vielen schon bekannt sein wird, aber man kann eine eingebrannte Pfanne/Topf nach dem Entleeren, mit einer Tasse Wasser einfach wieder auf die Herdplatte stellen von der man sie eben genommen hat. Mit der Restwärme lösen sich die Verkrustungen ganz beiläufig und nach dem Essen kann man die Pfanne mühelos spülen.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
20.2.12, 13:00
Mit nem Tropfen Spülmittel löst sich alles noch besser!
#2
20.2.12, 14:02
Und sollte es dennoch nicht klappen: einfach ein Päckchen Backpulver in Topf oder Pfanne kippen und mit Wasser aufkochen. Abkühlen lassen, dann müsste es funktionieren. Oder mit Spulmaschinenreiniger(tabs), ist aber nicht so umweltfreundlich wie Backpulver, also nur für besondere Härtefälle!
#3 Aggie
20.2.12, 14:30
Ich habe das auch schon - erfolgreich - ausprobiert .... Pfanne mit einem "Schuss" Spüli auf eine noch warme Herdplattte ... da hat sich alles gelohnt. Manchmal habe ich sie auch stehen lassen, bis das Wasser in der Pfanne kalt war ... hat auch geklappt.
1
#4
20.2.12, 17:29
Wenn man einen Herd mit Restwärme hat, dann schon. Bei unserem Induktionsherd rührt sich da nix, es sei denn wir schalten die Herdplatte wieder ein. Daher nach dem Kochen einfach heisses Wasser und Spüli rein und nach dem Essen spült es sich von selbst. Härtefall mit Spülmaschinenpulver, funzt auch,
1
#5
20.2.12, 17:57
Ich nutze gerne nach dem Kartoffelkochen das Kartoffelwasser, welches ich über verkrustete Töpfe oder Pfannen gieße, die in der Spüle stehen; das ist kochend heiß und kostet nix.
#6
23.2.12, 17:12
Ich hab mir Teflontöpfe angeschafft, da krustet nichts an.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen