Eingeladen - preiswerte schöne Mitbringsel

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mitbringsel können ins Geld gehen - wenn man einen großen Freundeskreis hat. Man möchte nicht mit leeren Händen kommen zu einer Essenseinladung. Aber schon ein kleiner Blumenstrauß kostet 7 Euro, ebenso Pralinen .

Ich habe hier drei wirklich preiswerte Vorschläge, die auch noch gut aussehen und dem Beschenkten Freude machen.

Statt Blumen: ein Herz aus Kresse. Dafür kann man entweder leere Pralinenschachteln in Herzform nehmen oder man schneidet ein Herz aus Pappe, macht dies nass und bestreut es mit Kressesamen - 4 bis 5 Tage vor der Einladung , dann hat man einen grünen Rasen. In die herzförmige Pralinenschachtel legt man 2 Schichten Klarsichtfolie, streut in dünner Schicht Kressesamen darauf und befeuchtet das ganze vorsichtig mit Wasser.

Ein Schokoglückskäfer, eine rote Schleife darauf, locker eingewickelt in Klarsichtfolie, das gefällt bestimmt.

Was zum Schnuppen: Würzmandeln.

Man übergießt Mandeln mit kochendem Wasser, lässt sie eine Minute stehen. Dann gießt man sie durch ein Sieb ab, schüttet sie auf ein Küchentuch und rubbelt die Schalen einfach weg. In einer Pfanne erhitzt man Sonnenblumen- oder Distelöl und röstet die Mandeln ein paar Minuten an. Mit Meersalz und Chilipulver bestreuen und einer Prise Zucker. Gut mischen. Nach dem Abkühlen füllt man die Mandeln in ein schönes Glas, klebt noch ein Schildchen drauf: Ellabertas scharfe Würzmandeln - zum Beispiel.

Noch was zum Naschen:

Ellabertas Schoko"Kucheln"

Hierfür braucht man einen Biskuittortenboden, gekauft
2 Tafeln Schokolade, geschmolzen
1 Beutel Mandelblätter
wenn man hat 1 TL Orangenlikör - hat man keinen- Orangensaft
1 Prise Salz

Man zerkleinert in der Küchenmaschine den Biskuittortenboden und vermischt ihn mit der geschmolzenen Schokolade ( im Gefrierbeutel in heißem Wasser schmelzen lassen, Ecke vom Beutel abschneiden, fließen lassen) mit den Mandeln und dem Likör oder Saft und dem Salz. Hat man keine Küchenmaschine, kommt der Biskuitboden in eine Tüte und man rollt ihn mit der Nudelrolle zu Bröseln.

Danach am besten Einweg-Handschuhe anziehen - es geht besser als mit heißen Händen. Hände nass machen. Am besten eine Schüssel mit kaltem Wasser hinstellen und immer wieder eintauchen. In der Handfläche kleine Kugeln rollen. Nebeneinander auf Alufolie in einer Keksschachtel hinlegen. Hat man Pralinenförmchen aus Papier, kann man die Kugeln da hineinlegen und dann in die Schachtel. Kalt stellen bis zum Verschenken. Euch fällt sicher noch viel mehr ein.

Man kann die Mitbringsel Frage natürlich auch so lösen: In der Freundesrunde sagt man: Was haltet ihr davon, die Mitbringsel abzuschaffen? Ich denke, die meisten sind dafür.

Von
Eingestellt am

28 Kommentare


3
#1
31.1.12, 11:27
Wenn sich jemand für mich bzw uns (meist sind Mann und Kinder ja auch noch dabei) in die Küche stellt und was zum Essen zaubert, dann bin ich ganz gewiss nicht so kleinlich, dafür keine 7 Euro ausgeben zu wollen. Das würde mich das Essen wenn ich es selber mache, wohl auch kosten.
9
#2
31.1.12, 11:47
@nurmaso: Da gebe ich dir völlig Recht. Allerdings würde ich mir die Mühe trotzdem machen, aber nur für Leute, die ich sehr mag. Ganz einfach, um ein wirklich persönliches Mitbringsel zu haben. Kann man sogar auf den Betreffenden etwas abstimmen. Daher "Daumen hoch" für die nette Idee!
11
#3
31.1.12, 12:17
Die Ideen gefallen mir, besonders die mit dem "Kresseherz".
Die werde ich nächstens praktizieren.
Wenn zu uns Besuch kommt, freue ich mich über Mitbringsel, die selbst hergestellt worden sind, am meisten.
Von mir gibt es eingelegte Peperoni bzw.getrocknete, Lorbeerblätter (von meinem Strauch), eingelegte Pilze oder auch selbstgemachten Likör.
Das erzeugt mehr Freude als ein gekaufter Strauß.
10
#4 Die_Nachtelfe
31.1.12, 12:51
Ein wirklich guter Tipp, vor allem fuer die, bei denen das Geld etwas knapper ist. Und selbstgemacht kommt eh origineller und meist (nicht immer!) guenstiger.
2
#5
31.1.12, 12:54
Das mit den Kressesamen gefällt mir am Besten und werde ich mal umsetzen.
Mal sehen, ob es Anklang findet. Ich würde mich über sowas freuen.
2
#6
31.1.12, 13:38
Ich finde das Kresseherz eine super Idee. Es kommt sicher gut an.Ich bringe immer etwas mit.
7
#7
31.1.12, 18:56
Klasse Ideen von dir. *** alle Daumen hoch ***

Selbstgemachtes kommt auch in meinem Umfeld immer gut an. Ich bringe oft selbstgemachte Marmelade mit. In der Weihnachtszeit mache ich süsse "gebrannte Mandeln" selbst.

Deine "Würzmandeln" kannte ich noch nicht. Rezept hab ich mir gespeichert und probier diese auf jeden Fall aus.

Deine Schokokugeln schmecken schon beim Lesen. Da tanzen meine Speckröllchen ... lach.
#8
31.1.12, 19:03
Ich mach mir aber die Arbeit und backe den Bisquitboden für die Schokokucheln selbst.
5
#9
31.1.12, 19:05
Meine Mitbringsel kommen fast immer aus der eigenen "Hexenküche", Kräutersalz, Gewürzmischungen, Marmeladen und Gelees, Kuchen in Tontöpfe, Gewürzöle, Essigmischungen, immer dekorativ und brauchbar.
Natürlich ist auch ein Blumensträußchen schön, aber die selbstgemachte Sachen kommen immer gut an. Kostenlos sind sie ja auch nicht, Material und Zeit muß man einsetzen. Und für meinen Freundeskreis mache ich mir gerne Gedanken..
#10
31.1.12, 19:06
Hallo Saxenmaedel - prima, das ist noch leckerer ! LG Ellaberta
2
#11
1.2.12, 20:08
Das sind Supertips, vielen Dank! Vor allem der letzte ist gut, damit spart man sich Geschenkestress und eine Menge Gedanken, die man sich immer wieder machen muss. Hat mich inspiriert, mir ist daraufhin selber noch vieles eingefallen.
Gruß. Ronny
#12
1.2.12, 20:19
Prima Tipps! Am besten gefällt mir der mit dem Kresseherz.
1
#13
1.2.12, 21:59
@ronny: lass uns doch daran teil haben wenn du magst :-)
5
#14
1.2.12, 22:07
Also, das hört sich jetzt vielleicht doof an, aber ich verschenke manchmal Rauchmelder...
#15
1.2.12, 22:32
wenn ich jemandem etwas mitbringen möchte, gehe ich durch mein großes haus, und schaue, ob etwas passendes für meinen gastgeber dabei ist. es gibt hier immer etwas, das schon lang nicht mehr angeschaut wurde. schön verpackt kommt es immer gut an. ( bücher, vasen, schalen, kerzenständer etc. )
2
#16
1.2.12, 23:49
@svalamama: Finde ich eine Superidee. Klasse!
#17
2.2.12, 00:27
@ellaberta: Ich finde das Kresseherz total gut. Verschenke auch gerne selbstgemachtes, zb Marmelade oder selbstgenähte Körnerkissen. Das bekommen immer die Menschen, die mir besonders am Herzen liegen.
Toller Tipp!
#18
2.2.12, 08:03
Finde ich sehr gut deine Ideen, werde es in mein Sammelalbum schreiben.
Danke
#19
2.2.12, 09:09
Tolle Tipps: endlich habe ich eine Idee für Valentinstag. Da passt voll das Kresseherz. Hoffentlich bekommt man jetzt schon Kressesamen.

Ich mache auch Deine Schokokügelchen .

Meint ihr, dass statt des Biskuitbodens auch Löffelbisquits gehen ? Die hätte ich noch massenweise über.
2
#20
2.2.12, 10:56
@Ellaberta: tolle Idee. Dich hätte ich auch gerne zu Gast. Ich bin auch jemand, der gerne selbstgemachtes mitbringt das ist persönlicher als ein Blumenstrauß und das zeigt auch das man sich Gedanken über den Gastgeber gemacht hat.
2
#21
2.2.12, 11:00
Hallo Mogli,

wohnst du auch in Essen ? Dann komme ich gern vorbei !
Liebe Grüße Ellaberta
#22
2.2.12, 11:07
Ich finde die Tips auch eine gute Idee. Meine Freundin schenkt mir z.B. jeweils ein ganz leckeres Oel mit Peperoncini, Basilikum und Knoblauch, einfach "saumässig" gut im Salat. Gefällt mir auch besser als Gekauftes. Ich mache die Mandeln für den Besuch am Samstag; fürs Kresseherz bin ich schon zu spät...

ubuser, probier's aus!
#23
2.2.12, 12:38
@ubuser

Warum nicht? Einfach ausprobieren, - und berichten.
#24
2.2.12, 18:18
Als fantasielose Frau mit zwei (oder 3!!!) linken Hände bin ich für's Abschaffen der Mitbringsel. Ich schäme mich nämlich immer wenn ich so schöne selbstgemachte Sachen bekomme und im Gegenzug einfach mit Gekauftem antrabe.
Für Ellaberta: ich wohne ca. 600 km von dir entfernt sonst käme ich zu dir als als Lernende. Danke für deine vielen guten Ideen.*****
#25
3.2.12, 17:49
@Ellaberta: für dieses Angebot möcht ich dir Danken, doch ich wohn im schönen Franken. Schade, aber ich hoffe auf weitere schöne Tipps von Dir.
3
#26
3.2.12, 20:04
Hallo Mogli,

oh wie schön, das hör ich gern
Franken - das ist mir nicht fern
in Rodach meine Wiege stand
heut als Bad Rodach s'ist bekannt
und dreimal mindestens im Jahr
ich mit Vergnügen dorthin fahr
ich find, es ist a schönna Sproach
ich mooch die Wörscht an jedem Toach
du merkst, ich koas scho noch a weng
an meiner Heimat oarch ich häng !

Habe die Ehre, Ellaberta
1
#27
3.2.12, 23:42
@Ellaberta: Allmecht, was ist Dein Gedichtl nett!! -Danke auch für die Mitbring-Tipps! LGR
1
#28
4.2.12, 11:54
@Ellaberta: Mann muss Gott für alles danken auch für einen Franken.
Geborn bin ich Oberfranke, wohn du ich in unnerfranke.
Wenn`s t widder mal in die Näh kommst kannst Dich ja mal meld, vielleichd könne mir uns dann e mal dreff!

Enne schönne Daach noch!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen