Eingelegte Champignons

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vor einer Weile blieben beim Kochen für Freunde zu viele Champignons übrig - da mir persönlich die Konsistenz von frischen Champignons jedoch absolut nicht zu sagt, werden diese kurzerhand eingelegt. So halten sie sich (in der Regel) auch etwas länger als unverarbeitete Pilze.

Ihr braucht:

400-500 g frische Champignons
eine kleine Zwiebel
50 ml Sake oder milden Sherry (je nachdem, was ihr eher da habt)
100 ml weißen, neutralen Essig (wer unbedingt will, kann natürlich auch welchen mit Aroma nehmen)
100 ml Sojasoße
3 EL Zucker

Die Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Minichampignons ganz lassen. Für etwa 5-10 Minuten kochen, danach abtropfen lassen. Währendessen, werden schon mal die Zwiebeln in Halbmonde geschnitten und mit den restlichen Zutaten (Sake/Sherry, Essig, Sojasoße und Zucker) in einem kleinen kurz aufgekocht. 2-3 Minuten köcheln lassen und dann zusammen mit den Champignons in eine luftdicht verschließbare Box geben. Mindestens einen Tag durchziehen lassen und im Kühschrank aufbewahren.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

8 Kommentare

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti