Einkaufen mit Taschenrechner

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mancher mag mich ja für bekloppt halten: so manches Mal hat mich bei Aldi & Co an der Kasse fast der Schlag getroffen wegen des hohen Betrages für meinen Wocheneinkauf. Nun bin ich dazu übergegangen, den Preis für jeden Artikel, den ich in den Wagen lege, in den Taschenrechner meines Handys einzutippen.

So habe ich die Übersicht, was schon zusammen gekommen ist und wieviel Luft ich noch in meinem wöchentlichen Haushaltsbudget habe. Ich bemerke, dass ich bewusster einkaufe und auf so manches überflüssiges Teil "verzichte", was ich oft so nebenbei eingepackt habe.

Von
Eingestellt am
Themen: Asche

8 Kommentare


6
#1
12.2.13, 19:30
Keine schlechte Idee, bei Großeinkäufen ist es sicher angebracht, denn da passiert es schon mal, dass man den Überblick verliert. Bei kleineren Mengen kann man sich die Preise gut merken und trainiert auch gleichzeitig das Gedächtnis.
#2
12.2.13, 19:44
Ich mach das sehr oft mit dem Taschenrechner, ich nutze übrigens den aus meinem Handy !
2
#3
12.2.13, 20:00
Ich "überschlage" die Preise der im Einkaufswagen landenden Waren im Kopf (immer aufgerundet), das ist ein sehr gutes Gedächtnis- und Kopfrechentraining. Allerdings ist es mir schon mehrmals passiert, dass ich die mühsam ausgerechnete Summe vergessen habe, weil ich z. B. Bekannte im Supermarkt getroffen und mich verquatscht habe.

Daher ist der Tipp gar nicht schlecht, und ich werde in Zukunft auch den Handy-Rechner nutzen! :o))
#4
12.2.13, 20:40
Wir machen das auch so! Einmal die woche gehts einkaufen mit einem bestimmten Budget wenn der Rechner sagt:Alle!!!! Dann ist alle das Geld!
1
#5
4.5.13, 16:02
Ich mache es so wie mops.Überschlage die aufgerundeten Summen.Das klappte bisher gut.Mit Taschenrechener oder handy durch den Supermarkt zu gehen und jeden Betrag einzutippen wäre mir persönlich zu mühsam.
#6 quietscheentchen4711
10.8.13, 21:27
ich habe mir dafür eine art vokabelheft angeschafft, da hinein wird erst der einkaufszettel geschrieben und im laden dann der regalpreis. so kann ich gleich hinter der kasse den betrag kontollieren der eingetippt wurde und der am regal stand.. wie oft passiert es, dass nur klitzekleine 10ct mehr abrechnet werden (komisch weniger nie!!!) ... dann kann ich auch gleich die reklamation mit dem dazugehörigen artikel nennen, bei welchem man sich "vertippt" hat...
1
#7
10.8.13, 23:20
@quietscheentchen4711: Schwer zu glauben, dass es da öfters Differenzen gibt. Die Kassiererinnen ziehen die Ware doch meistens über den Scanner und da ist dann der korrekte Preis drin. Das mag anders sein, wenn sie - wie früher bei ALDI - die Preise auswendig eintippen müssen. Aber wo ist das schon noch so?
#8
11.8.13, 09:09
nicht immer ist der korrekte Preis gespeichert, hab Freitags Ware gekauft und der Wochen-Angebotspreis! war noch nicht in der Kasse eingegeben, ebenso Preiserhöhungen an der Kasse, am Warenregal nicht geändert waren ....
Vertrauen ist gut, Kontrolle immer besser!

nur bei Aldi und Lidl hatte ich diesbezüglich noch keine Reklamationen ...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen