Tomaten
2

Einzelne Tomaten schnell & stromsparend häuten

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer schnell mal eben einzelne Tomaten häuten will und keine Kochplatte (mehr) zur Verfügung hat oder der sich sagt, für 2 Tomaten eine ganze Herdplatte anschmeißen lohnt nicht, der kann sich mit diesem einfachen Trick behelfen.

Ich hatte heute nämlich genau das Problem. Zwei Tomaten fürs Rührei benötigt, sollte schnell gehen, den Herd dafür jedoch anschmeißen, schien mir jedoch Stromverschwendung (bei der Menge). Und da kam ich auf diese Idee:

Ihr braucht hierfür nur die zu schälenden Tomaten, 1 Messer zum Einritzen der Tomatenhaut, natürlich Wasser und euren Wasserkocher.

Die Tomaten vorbereiten: waschen, Strunk entfernen/Haut einschneiden, ab in den Wasserkocher damit und anschließend komplett mit Wasser überdecken.

Dann den Wasserkocher anwerfen. 1-2 Mal aufkochen lassen, dann mit einer Zange vorsichtig herausnehmen und wie gewohnt mit kaltem Wasser abschrecken.

Jetzt könnt ihr die Tomate ohne Probleme abziehen.

Wer bedenken hat, wegen dem Wasserkocher, der Heizstäbe im Boden, dem lass gesagt sein: Eure Bedenken sind grundlos. Ich hatte die Anfangs auch... Völliger Quatsch. Von den zwei Mal aufheizen, backt euch auch nichts an... Die Heizstäbe behalten keinerlei Rückstände.

Anschließend nur das Wasser des Wasserkochers auskippen, einmal gut durchspülen mit Wasser, und gut ist's!

Ich für mich werde das für mich jetzt häufiger mal so machen. (Soll aus magentechnischen Gründen alle Gemüse schälen/häuten.)

Insgesamt finde ich es einfach nur praktisch und es spart eindeutig Strom. (Eine Herdplatte wird bei den meisten wohl mehr Strom verbrauchen, als ein simpler Wasserkocher.)

PS: Ich hab' sogar mal gehört, dass manche Leute ihre Eier im Wasserkocher kochen sollen!? Warum also nicht auch sowas mal ausprobieren!?

Frohes Neues 2016 - allen Muttis / Papis / Mitgliedern hier...

Von
Eingestellt am

29 Kommentare


17
#1
2.1.16, 15:50
ich giesse das im Wasserkocher erhitzte Wasser nur über die geritzten Tomaten. das reicht.
#2 Aquatouch
2.1.16, 15:52
Würde ich auch so machen, aber trotzdem ist der Tipp gut.
#3
2.1.16, 18:18
Gute Idee :)
Danke für den Tipp!
7
#4 Ribbit
3.1.16, 00:14
Der Tipp ist überflüssig, weil ... wie imposand schon schrieb, es völlig reicht, kochendes Wasser über die Tomaten zu gießen. Da spare ich mir das Risiko, dass irgendwelche Tomatenteile auf auf die Heizspirale pappen.

Eier im Wasserkocher kochen ist auch klasse. Alle 10 sec. den Kocher wieder einschalten? oder schaltet sich deiner nicht automatisch ab?
Wasser im Kocher erhitzen, dann in einen Topf geben, Eier darin kochen. Voilá.
He, das könnte ich als Tipp einstellen... ha.
#5 und sonst?
3.1.16, 00:30
Es freut mich, das ein Sand im Po nur das Wasser über die eingeritzten Tomaten gießt... und auch so eben einfach nur die Tomaten abschälen muss. :D

- ein imposander Tipp, der vielleicht mal ausprobiert werden sollte. ;)
1
#6
3.1.16, 00:39
Wenn ich nur ein oder zwei Tomaten brauche, nehme ich meinen Sparschäler. Das geht schnell und einfach und ich habe sogar noch aus der Schale eine Rose zur Deko, wenn ich mag.
#7 und sonst?
3.1.16, 00:45
Den Sparschäler nehme ich auch und komme prima damit zurecht- ohne dem Pipapo.
1
#8
3.1.16, 10:34
Ich übergiesse die Tomaten auch mit heissem Wasser, wie imposand schon geschrieben hat.

Diese Version ist mir lieber, als die Tomaten in den Wasserkocher zu legen. Dass deine Methode auch klappt, kann ich mir aber schon vorstellen. Denn sonst hättest du den Tipp ja sicher
nicht eingestellt :-)
#9 Aquatouch
3.1.16, 11:30
Das mit dem Eier kochen geht prima, wenn man sie in kaltes Wasser legt, aufkochen und dann zehn Minuten ziehen lässt, dann sind sie schön weich, werden härtere gewünscht halt so bis 13 Minuten. So ganz ohne Wasserkocher.
#10
3.1.16, 12:00
Auch ich tue meine kleinen Cocktailtomaten in ein Behälter mit Wasser und übergieße sie mit dem aus dem Wasserkocher heißen Wasser.
Zwischendrin rühre ich sie vorsichtig um, damit an jede Stelle auch das heiße Wasser kommt.
Das so ca. 10 Min. Danach das Wasser abgießen, Tomaten auf ein Brettchen leeren.
Vorsicht! Sie sind sehr heiß.
Danach die Seite anschneiden, an der der Stiel war, vorsichtig zusammen drücken und die Tomate flutscht aus der Schale. Jetzt kann man sie weiter verarbeiten.
#11
3.1.16, 12:42
@imposand: mache ich auch so.
3
#12
3.1.16, 13:17
Ich meine, daß in den Wasserkocher nur reines Wasser hineindarf - oder täusche ich mich da?
4
#13
3.1.16, 13:31
wenn du den Herd nicht angemacht hast, wie hast du dann das Rührei gemacht ??
1
#14 Aquatouch
3.1.16, 13:40
Der Centfuchs kocht Wasser auf dem Herd aus, schaltet den ab und macht sofort mit der Resthitze das Rührei, Voila, 0,01 Cent gespart :D
3
#15
3.1.16, 20:49
@Aquatouch: Kaum zu fassen wie manche geizen und auf 0,01 Cent schauen und dieses dann womöglich noch mit einem Apple 6 ausrechnen. Gott im Himmel da würde ich auf die Eikocherei verzichten. Meine Frage wäre, wo gibt es diese Währung von 0,01 Cent?
3
#16
4.1.16, 06:31
Ganz doofe Frage: Wieso schälen? So schlimm sind die paar Ballaststoffe doch nicht, oder?
#17
4.1.16, 10:48
@blackhawk60 absolut keine doofe Frage!
Manche Menschen mögen keine Schalen im Essen, zumal wenn man sie klein schneidet und sie dann so in einem Gericht vielleicht noch mitkocht, sich die Schalen zusammen kringeln und als "Stäbchen" im Essen sind. Das ist nicht so appetitlich und sieht blöd aus.
Außerdem kann man sie dann so schlecht beißen.
Lasse sie dran, wenns Dich nicht stört.
#18 Aquatouch
4.1.16, 10:55
Und manche vertragen sie halt aufgrund von Gallenbeschwerden nicht.
#19
4.1.16, 11:36
Danke für die Aufklärung :)

Klar, Haut im Rührei oder so ist vielleicht nicht ideal. Gallenprobleme sind mir neu, kam ich gar nicht drauf!

Ich mache v.a. Ratatouille, Backofengemüse oder Tomaten in Verbindung mit anderen Gemüsen. Die Rezepte geben z.T. Schälen vor. Da macht es für mich weniger Sinn.
2
#20
4.1.16, 12:40
Im Wasserkoche bringe ich Wasser zum Kochen, sonst nichts. Aber abgesehen davon: Ich lasse einfach die Haut an der Tomate, sie stört mich bzw. meine Galle nicht im Geringsten. Zum Kochen nehme ich eh die bereits gehäuteten Dosentomaten, die unter südländischer Sonne gereift sind.
#21
5.1.16, 21:37
Hallo!

Ich häute meine Paradeiser ohne kochenden Wasser. Mit dem Bunsenbrenner anheizen bis die Haut blasen wirft und dann die Haut abziehen. Geht ruck zuck ohne mit Wasser rum zu pritscheln.
1
#22
5.1.16, 21:53
@#21 pm16152: schön für dich, aber nicht jeder hat zu Hause einen Bunsenbrenner ... ;-)
#23 lotha-der-kocht
6.1.16, 09:31
Hi Leute, habe alle Beiträge gelesen, muß mich (#20 Spectator und #10 Timmi-55 anschließen),
bin auch dieser Meinung, Tomaten haben nichts in dem Kocher zu suchen,
Übergiesen reicht völlig aus und geht genauso gut und leicht mit den Appellen
und in kalten Speisen mache ich sie auch nicht ab,
dass mit der Galle höre, bzw. lese ich das erste Mal!
Muß ich genauer nach fragen bei Ärzten,
glaub ich nicht an eine stören oder Probleme mit der Galle, ehrlich gesagt!
2
#24
6.1.16, 11:15
Doch, Tomatenpelle kann durchaus bei Gallenproblemen stören, ebenso Paprikaschale...
1
#25 Aquatouch
6.1.16, 11:23
Es geht nicht um Glauben sonder um Wissen.
Nur wem es schon geschah, kann es nachspüren.
2
#26 lotha-der-kocht
6.1.16, 11:52
Bitte entschuldigt, man kann nicht alles wissen, aber gut zu hören,
dass das Problem mit Galle bekannt ist,
danke für die Aufklärung,
ich hatte das noch nie gehört von jemanden,
jetzt hab ich es "in meinem kleinen Eierbatz" gespeichert.
Es war auch keine Kritik dazu, war nur als ein Hinweis von mir gedacht.
Ich danke nochmals für den Tipp von euch #24 Binefant und an ? Wissen zu #25 Aquatouch,
nichts für UNGUT bitte, kenne doch nicht alles im Leben und aus dem Leben,
ich lerne doch niemals aus, bin ja auch aufnahme fähig, nichts böse sein!
2
#27
6.1.16, 23:37
Etwas anderes als Wasser und gelegentlich Entkalker würde ich niemals in einen Wasserkocher geben!
Alleine der Gedanke daran...
#28
10.1.16, 18:09
@jerrytine:
Ich auch nicht.
Als Entkalker eignet sich bekanntermaßen ausgezeichnet Essig Essenz:
Das Wasser fast zum Kochen bringen, 1-3 EL Essenz dazu (je nach Verkalkung) und der Kalk löst sich in wenigen Minuten sprudelnd auf. Zum Schluss Kocher auswischen und ausspülen.
#29
22.2.16, 22:47
Ich habe den Tipp folgendermaßen ausprobiert: Wasserkocher (ohne offene Heizspirale) "tomatenhoch" mit Wasser gefüllt, angeschaltet, Tomate eingeschnitten, auf ein Sieb gelegt, als das Wasser kochte, Tomate kurz eingetunkt und wieder herausgeholt. Unter fließendem Wasser die Schale abgespült. Löste sich ganz leicht. Man kann die Tomate natürlich auch in jeden anderen Topf, der gerade vor sich hinbrodelt tun, aber wenn keiner da ist, dann ist der Wasserkocher durchaus eine gute Alternative.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen