Tortenhummelchens Adventskalender für Mutti‘s Nachmittags-Cafe. Heute wird es euch abwechselnd heiß und kalt. Schnell mitmachen und genießen!
7

Eisschokolade-Pralines und Fliederbeergrog

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Ruhezeit

Gesamt

Tortenhummelchens Adventskalender für Mutti‘s Nachmittags-Cafe. Beim Öffnen des 18. Türchens wird euch heute abwechselnd heiß und kalt, ganz ohne Apsys Forum-Kalender. ?

Lasst es euch einmal am Tag so richtig gut gehen – die Vorweihnachtszeit wird noch stressig genug.

Das 18. Türchen öffnet sich!

Zur Wohlfühlstunde gibt es: Eisschokolade-Pralinés und Fliederbeergrog.

Zutaten

Für das Gebäck:

  • 50 g Palmin Kokosfett
  • 50 g Puderzucker
  • 50 g Vollmich Kuvertüre
  • 1 TL Rum
  • 1 TL Kakao

Für das Getränk:

  • 125 ml Fliederbeersaft (Holundersaft/Hollersaft ...)
  • 125 ml Apfelsaft
  • 1 Nelke
  • 1 kleine Wacholderbeere
  • 1 kleines Pimentkorn
  • 1 kleines Stück Zimtstange
  • etwas frisch gepressten Zitronensaft
  • 1 kleines Stück Zitronenschale – ohne weißes!
  • 1-2 TL milden Honig – nach eigenem Geschmack

Außerdem braucht ihr:

  • Silikon-Pralinenförmchen, vorzugsweise Weihnachtsmotive (gabs z. B. bei T**i als Adventskalender-Bastelset)
  • Spritzbeutel + wer hat Berlinertülle/Fülltülle

Zubereitung

1) Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Kakao und Zucker mit dem Rum verquirlen.

Zubereitung Schritt 1: Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Kakao und Zucker mit dem Rum verquirlen.

2) Das Kokosfett in einem schmelzen und unter ständigem Rühren in dünnem Strahl nach und nach zur Kakaomischung gießen und gründlich unterrühren.

Das Kokosfett in einem Topf schmelzen und unter ständigem Rühren in dünnem Strahl nach und nach zur Kakaomischung gießen und gründlich unterrühren.

3) Immer erst dann wieder Fett zufügen, wenn die vorherige Portion sich vollkommen mit der Kakaomasse verbunden hat. Zum Schluss die geschmolzene Kuvertüre unterarbeiten.

Immer erst dann wieder Fett zufügen, wenn die vorige Portion sich vollkommen mit der Kakaomasse verbunden hat. Zum Schluss die geschmolzene Kuvertüre unterarbeiten.

4) Die Masse in einen Spritzbeutel mit langer Fülltülle geben. Die Masse mit einem Teighörnchen gut im Beutel nach unten streichen, um Lufteinschlüsse zu vermeiden. Dann ab mit der Masse in die Pralinenförmchen. Ich verwende die Berlinertülle, es geht auch ganz ohne Tülle, aber mit ist es einfacher. Mit dem Finger immer zwischendurch das Loch zuzuhalten, damit nichts daneben geht.

Tipp: Geht beim Füllen ganz nach unten in die Form und füllt sie von da aus durch “hochquellen“ lassen - so gibt es nur selten Luftblasen.

Die Masse mit einem Teighörnchen gut im Beutel nach unten streichen, um Lufteinschlüsse zu vermeiden. Ab damit in die Pralinenförmchen – Tipp: geht ganz nach unten in die Form und füllt sie von da aus durch “hochquellen“ lassen so gibt es nur selten Luftb

5) Jetzt müssen die Pralinés richtig gut durchfrieren, damit sie stabil genug sind, um aus den Förmchen gedrückt zu werden. Anschließend weiter im Kühlschrank aufbewahren - sie schmecken eiskalt am besten - aber ganz langsam im Mund schmelzen lassen!

Wer will, kann ihnen aus weißer Kuvertüre noch Füßchen verpassen.

Jetzt müssen die Pralinés richtig gut durchfrieren, damit sie stabil genug sind, um aus den Förmchen gedrückt zu werden. Anschließend weiter im Kühlschrank aufbewahren - sie schmecken eiskalt am besten - aber ganz langsam im Mund schmelzen lassen!

Und damit ihr dabei nicht friert, ein in Norddeutschland beliebtes Heißgetränk, das vertreibt auch jede Grippevire, damit ihr Weihnachten alle fit seid.

Fliederbeergrog

Fliederbeer- und Apfelsaft mit den Gewürzen in einem Topf heiß machen (Becher + Mikro ist die Schnellvariante), in einen Becher geben und mit dem Honig nach Geschmack süßen (etwas muss sein, wegen der guten Inhaltsstoffe).

Wolldecke her und ab auf die Couch… abwechselnd heiß und kalt hat schon Pfarrer Kneipp verordnet...? pfeifen.

Einkaufszettel für den 19. Dezember.

Tortenhummelchens Adventkalender für Mutti‘s Nachmittags-Café: Die Zutatenliste für den 19. Dezember.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

1 Kommentar

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter