Elsässer Flammkuchen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Elsässer Flammkuchen - Rucki-Zucki fertig

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • 125 ml Wasser 
  • 1 Becher Creme Fraiche (Schmand oder Creme Double)
  • Sahne
  • 2-3 Zwiebeln
  • gewürfelter Speck

Zubereitung

  1. Man knete aus ca. 200 g Mehl, 2 EL Öl, Salz und 125 ml Wasser einen Teig. Er darf nicht kleben und sollte sich anschließend schön dünn ausrollen lassen. 
  2. Ein Becher Creme Fraiche (oder Schmand oder Creme double) verrühre man mit einem kleinen Schluck Sahne, Pfeffer, Salz und evtl. Muskat. Damit wird der Teig bestrichen.
  3. Auf die Creme kommt dann 2-3 in Scheiben geschnittene Zwiebeln und gewürfelter, durchwachsener Speck (gibts abgepackt in der Kühltheke).
  4. Das Ganze kommt bei höchter Stufe in den vorgeheizten Backofen und bleibt dort ca. 15 Minuten unter Beobachtung.
  5. Wenn der Teig knusprig ist, raus mit dem Fladen und fertig!

Dazu passt Federweißer oder kühler Weißwein oder leichter Rotwein, aber auch Bier. Für das zarte Gemüt ein Glas Milch oder Limo.

Das Rezept ist für 2 Personen oder einen Vielfraß.

Von
Eingestellt am
Themen: Flammkuchen

Produktempfehlungen

FabQuality Premium Gemüse Spiralschneider Spirelli…
FabQuality Premium Gemüse Spiralschneider Spirelli…
16,99 €
Jetzt kaufen bei
KAISER 24er Mini-Muffinform 38 x 27 cm Creativ seh…
KAISER 24er Mini-Muffinform 38 x 27 cm Creativ seh…
12,95 € 8,49 €
Jetzt kaufen bei
KAISER Gourmet-Backform-Set 4-teilig Gourmet
KAISER Gourmet-Backform-Set 4-teilig Gourmet
19,95 € 13,90 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller


23 Kommentare


#1 tylor
25.10.06, 13:46
hmmm. lecker!
#2 Marie-Therese
4.11.06, 16:19
Das hört sich ja super einfach und lecker an.
Werde ich nächste Woche direkt ausprobieren.
#3 Smutje77
6.11.06, 12:42
Wirklich sau lecker das Rezept! Aber zwei Zwiebeln reichen vollkommen. Wenn man das Rezept verdoppelt, reicht es genau für ein Backblech. Wer nicht so auf den Speck steht, der nehme einfach Kochschinken.
#4 Anja
7.11.06, 09:41
Hab ich schon gemacht und ist sehr lecker! 5 Punkte!!
#5 Janchen
22.7.07, 13:46
klasse Rezept und Ruck-Zuck fertig
#6 Lina
20.8.07, 08:38
Habs gestern nachgebacken und bin sehr begeistert! Einfach, lecker und nicht ganz so alltäglich :) dickes Lob!
#7
30.8.07, 00:32
Rezept verdoppelt,reicht für ein Backblech.
#8 Melanie
30.8.07, 19:57
Sehr lecker. ich rühre den Schmand allerdings mit normaler Milch glatt statt mit Sahne, weil ich die extra kaufen müsste dafür. Und ich mische Speck mit gekochtem Schinken. Auch gebe ich gerne noch etwas geriebenen Käse auf das ganze und streue Schnittlauch drüber. Das hat dann zwar nicht mehr wirklich was vom Flammekuchen, aber ich mag das so am liebsten :-)
#9 Britta
16.7.08, 21:22
Seeeeehr lecker! Habs einfach mal spontan heut Abend nachgebacken und festgestellt, wie unkompliziert das alles ist. Frage mich die ganze Zeit, warum ich sowas nicht schon längst gebacken habe!
Wollte eigentlich noch nen Rest für morgen lassen, aber der war soooo lecker, der musste einfach verdrückt werden!
P.S.: Hatte noch nen kleinen "Mitesser" dabei!
#10
17.7.08, 13:10
Mjam mjam.... war super lecker und wirklich super schnell gemacht! Hätte das Rezept schon viel früher finden sollen!
#11 Ela04
31.1.09, 19:23
Super lecker das Blech war ruck zuck leer.
#12 Ulli
4.2.09, 13:54
Vier Punkte und noch ein Extrapunkt für die gute und deutliche Formulierung des Rezepts! Vorbildlich.
#13 Schwabe
9.3.09, 19:25
Anstatt normaler sollte man Lauch-/Frühlingszwiebeln nehmen, die sind angenehmer im Geschmack.
Frische Pilze kommen auch gut darauf und wer mag fein gehackter Knoblauch.
#14 merlinforce
6.9.09, 21:51
Letzte Woche war ich auf einem Weinfest im Elsass. Dort gab es natürlich an jeder Ecke Flammkuchen und leckeren Wein. Ich wollte daher unbedingt auch mal ein Rezept für Flammkuchen ausprobieren, da es so superschnell geht. Diese Anleitung hat mich überzeugt und nun haben wir unser erstes Blech gerade verdrückt. Es ist echt spitze und schmeckt richtig super. Vielen Dank für die einfache und geniale Anleitung.
#15
25.2.10, 15:27
habs grad erst gefunden,
die Auflage kann man ja variieren wie man möchte,
aber das Grundrezept hört sich super einfach und wirklich fix gemacht an,
das werde ich ausprobieren,
wird sich wahrscheinlich zu meinen Lieblingsrezepten gesellen
#16
3.3.10, 11:20
hatte zwei rezepte zur auswahl mich aber dann für diesen flammkuchen entschieden und er war einfach super
#17
19.6.10, 20:17
Achtung, Suchtfaktor hoch zehn!
#18 Rumpumpel
29.8.11, 08:36
Und ich dachte immer, Flammkuchen macht man mit Hefeteig, hab ich jedenfalls gestern gerade gemacht. Sonst ganz ähnlich und super lecker hat's geschmeckt.
#19 pfote
30.11.11, 15:43
Ich hab mich noch nie an Flammkuchen getraut, weil ich dachte, man macht den mit Hefeteig, und meiner war schon bei der Pizza immer zu dick. Danke fürs Rezept, das probiere ich gleich heute Abend.
#20 WeihnachtsEngel
24.2.12, 20:06
Hmmmm...Das wird am Wochenende mal wieder gemacht.Auch bestimmt lecker mit Pepperoni und Schafskäse.Und als Nachtisch Tarte au Chocolate.Lecker!!
1
#21
19.9.12, 22:11
So einfach! So schnell! Warum gibt es Fertigflammkuchen????
Kommentar meiner Tochter: Das war der beste Flammkuchen, den ich je gegessen habe!
Mache ich sicher wieder!
#22
21.9.12, 15:08
wie wirds denn am besten? Ober/unterhitze oder Heissluft?
#23
12.1.16, 18:04
Für einen Vielfraß! Du hast Humor.
Vielen Dank für das Rezept. War gerade auf der Suche nach einem Rezept, finde es aber nicht wieder. Beim nächsten Mal probiere ich deins aus. Danke.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen