Kürbis-Flammkuchen mit Feta – vegetarisch

Der einfache Teig ohne Hefe ist superschnell zubereitet. Feta und Rosmarin passen gut zum süßlichen Kürbis-Geschmack.
4

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Hier kommt eine herbstliche Flammkuchen-Variante, die schnell zubereitet ist, dank einem einfachen Teig ohne Hefe. Feta und Rosmarin passen gut zum süßlichen Kürbis-Geschmack. Der Flammkuchen schmeckt lecker als Snack oder zu einem Gläschen Wein! 

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 125 ml Wasser
  • 2 EL Öl
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • Feta
  • 4 EL Frischkäse
  • 2 EL Crème fraîche
  • optional: Zwiebeln
  • Rosmarin
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Mehl, Wasser, eine Prise Salz und Öl verkneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  2. Nun (mit etwas Kraft) den Teig so dünn wie möglich ausrollen, am besten dass man ganz leicht durch den Teig hindurchsehen kann. Ein Blech mit Backpapier auslegen und den Teig darauflegen.
  3. Für den Belag den Frischkäse mit Crème fraîche vermengen, gehackten Rosmarin untermengen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Den Kürbis in dünne Streifen schneiden (Hokkaido kann mit Schale verwendet werden).
  5. Nun den Teig mit der Creme bestreichen, den Kürbis darauflegen und wer möchte: Zwiebelringe darüber streuen.
  6. Zuletzt gewürfelten Feta auf den Flammkuchen streuen.
  7. Für etwa 20 Minuten bei 200°C (Ober- und Unterhitze) in den geben. Den fertigen Flammkuchen mit frischem Rosmarin bestreuen und genießen!
Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Themen Kürbis

6 Kommentare