Zuckerpaste für Haarentfernung lässt sich einfach und günstig selber herstellen

Enthaarung mit selbstgemachter Zuckerpaste

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Statt dem teuren Wachs aus dem Drogeriemarkt oder dem Besuch im Kosmetikstudio, lässt sich eine Zuckerpaste (Halawa genannt) so gut wie kostenlos zu Hause herstellen!

Zutaten

  • 100 g Zucker
  • 15 ml Wasser
  • 25 ml Zitronensaft (das Konzentrat, was es immer in dieser gelben Plastikzitrone gibt)

So geht's

  1. Alles zusammen im Topf erwärmen, bis der Zucker karamelisiert.
  2. Solange bei schwacher Hitze weiter erwärmen, bis sich eine zähe Masse gebildet hat.
  3. Diese Masse in ein leeres Marmeladenglas füllen und abkühlen lassen.
  4. Nun, wenn die Zuckerpaste noch lauwarm ist (zur Not etwas erwärmen), auf die Haut auftragen und gegen die Wuchsrichtung abziehen.
  5. Mit ein bisschen Übung, habt ihr die perfekte (natürliche) Haarentfernung für zu Hause.
Von
Eingestellt am

24 Kommentare


#1 la-dolcezza
25.9.09, 18:00
cool das hab ich im fernseh mal gesehn und wollte dass immer schon ausprobieren. aber wie soll ich das dann nochmal erwärmen??? in der hand???
aber auf jedenfall 5 pkt =)
#2 jott
25.9.09, 21:39
wie soll man das denn ohne papier abziehen, geht das?
#3 Valentine
26.9.09, 07:25
dolcessa, du kannst die Masse im Wasserbad (z. B. Fläschchenwärmer?) problemlos erwärmen. Jott- das geht prima. Einfach eine kleine Menge dieser Masse nehmen, gegen die Wuchsrichtung z. B. auf das Schienbein streichen und dann mit der Wuchsrichtung wieder abziehen. Filmchen dazu gibt's z. B. bei Youtube.
#4
26.9.09, 11:35
Vorsicht : wenn man ungeübt ist mit dieser Methode gibt es eine riesen Schweinerei. Da gehe ich doch lieber alle paar Wochen zu Kosmetikerin und lasse entwachsen.

Doch bei vielen funktioniert diese Halawa Methode wirklich. Also,probieren geht über studieren.
1
#5
26.9.09, 19:00
kauf mir immer das halawa wachs und brauche sehr viel davon.werde es ausprobieren und wenn es klappt gibt es von mir viele ,viele sternchen.im voraus schon mal vielen dank für den super tip
1
#6 Jerana
28.9.09, 08:58
Epilieren ist doch noch irgendwie die beste Methode zum enthaaren spart unheimlich Geld, hält genauso lange an, wenn nicht sogar länger!
#7 Moori.Mohrrübe
29.9.09, 15:10
bei dieser menge kommt im endeffekt in meinen augen viel zu wenig dabei heraus

und außerdem ist es recht schwer die richtige konsistenz zu erreichen
nunja aber sonst ein prima tipp für alle wachser und wachserinnen unnötigen kosten aus dem weg zu gehen
#8 Davdo
6.10.09, 21:48
oder einfach bei ebay bestellen: "emur" hat die gleich Zusammensetzung, oder bei www.speztech.de
2
#9 Lu...
18.10.09, 15:48
Habe es ausprobiert und mir die Haut an einer Stelle verbrannt.
Finde ich nicht so tool.
2
#10 Valentine
6.11.09, 16:30
Ich hab's jetzt auch erstmals selber probiert, und irgendwie scheint meine Mischung auch nicht so perfekt gewesen zu sein. 200g Zucker, 50 ml Zitrone, etwas Wasser- aber ich muss zu lang gekocht haben. Es war schön sirupartig und kastanienbraun beim Einfüllen in die Dose, aber als das Ganze auf Hauttemperatur abgekühlt war, war es schon zu fest. Ein paar Sekunden lang konnte ich einige Haare ausrupfen (völlig schmerzlos übrigens!), aber dann klebte es nicht mehr richtig. Werde wohl morgen mal einen neu gefundenen Türkensupermarkt aufsuchen und fragen, ob die so eine Paste im Angebot haben um zu sehen welche Farbe und Konsistenz das Zeug denn nun haben muss.
1
#11 Jessica
3.12.09, 20:33
@jott: Tücher zum Abziehen gibt´s bei the Body Shop für 7 Euro je 25 Stück aus Baumwolle, sind in der Waschmachine waschbar und können wiederverwertet werden
5
#12 Kata
23.8.10, 00:46
Wenn man die Paste gut zubereitet braucht man weder Hilfsmittel wie Tücher oder Holstäbchen, noch muss man gegen die Wuchsrichtung arbeiten was bekannterweise schmerzhafter ist.
Die Paste sollte solange köcheln bis sie Bernstein/Zimtfarben ist. Unbedingt abkühlen lassen bis Paste dick und zähflüssig ist, heisse oder zu warme Paste verursacht Verbrennungen. Jeder dem schon mal heisses Plastik oder Heisskleber auf die Haut getropft weiss wie schmerzhaft das ist. Also vorsichtig sein!
Nachdem die Paste abgekühlt (Nicht kalt, angenehme Hauttemperatur!) ist wird sie dunkler und fester, dann nimmt man ein wenig davon (Tischtennisballgröße) und knetet sie mit den Händen bis sie etwa die Konsistenz eines Kaubonbons hat. Auf der Haut verstreichen und in Wuchsrichtung leicht nach oben hin abziehen. Ist die Paste sehr dünnflüssig erwärmt, kann man sie mit Hilfsmitteln verstreichen und mit Hilfe von Handtüchern/Stoff abziehen.
Erwärmen lässt sich die Paste gut in der Mikrowelle oder Wasserbad. Kochutensilien, Tücher, Pasteflecken etc lassen sich mit lauwarmen Wasser problemslos reinigen bzw entfernen.

Noch ein Rezept:

2 Espresso Tassen Zucker
1 Espresso Tasse Wasser
1 Espresso Tasse Zitronensaft
1
#13
15.1.11, 11:55
Kata hat recht! man braucht keine extra Hilfsmittel, aber man muss etwas Zeit investieren um rauszufinden, wie man das ohne Hilfsmittel am besten macht.

Ich nehm von der abgekühlten, handwarmen Masse ca. die Menge die man mit 3 Fingern aus der Schüssel rausbekommt und knete sie in der Hand bis sie nicht mehr bernsteinfarben, sondern milchig aussieht.
Dann auf die Haut setzen und mit dem Daumen in eine ganz dünne Schicht in Haarwuchsrichtung aufdrücken.
Dann gegen Haarwuchsrichtung mit einem Ruck abziehen.

Bisschen kneten, und wieder ansetzen, dünn äufdrücken, abziehen usw.

Das ist bis jetzt die schmerzfreieste und billigste Variante der Haarentfernung, die ich kenne!
1
#14
4.9.11, 20:27
@Jerana: eben nicht... mit wachs ist es viel viel leichter, wenn man es öfters macht
es gibt viel weniger schmerzer ,sind nämlich alle auf einmal weg!!!
und geld ist es auch nicht viel wert...Ausserdem ist es beim epilieren möglich dass die haare nur reissen und beim wachs werden auch die wurzeln IMMER rausgezogen

lg
jvhn2
1
#15 kreativesMaidle
24.11.11, 21:41
das wollte ich auch schon versuchen... Mein "Zuckerwachs" war zu lange in der Pfanne und ging nachher gar nicht mehr aus dem Glas... ..aber... Wir hatten einen lustigen Mittag....
Ich wollte Halawa eigentlich nicht mehr selbst herstellen.. aber in Ermangelung eines türkischen Geschäftes .. probier ich vielleicht doch noch mal ??
2
#16
22.10.12, 19:37
Eine gute Freundin macht das schon seit längerem und die Haare werden dort immer dünner, sind nicht stoppelig und werden immer weniger. Einfach nur perfekt!!
Das wird sogar professionell angeboten und nennt sich "sugaring".
#17
1.9.13, 10:40
Super tipp!!
Ich hab meine Beine früher immer rasiert, aber jetzt bleiben sie viel länger glatt!!
#18
9.1.14, 20:16
Ich bin bisschen ungeschickt, das selber zu mischen :) und gehe deshalb ins Studio. Die weißen Zuckerpasten von Epiladerm mag ich sehr. Leider kann man sie nicht im Geschäft kaufen oder online bestellen. Aber auch wenn man es konnte, hätte man sowieso die Technik nicht gekonnt...
#19
1.2.14, 19:50
Schon beim Erhitzen habe ich Angst gekriegt... glaube, lasse es sein und gehe ins Studio, habe schon mal einen Termin ausgemacht.
#20
1.5.14, 17:18
super danke:)
danach hatte ich gesucht. hier und bei www-sugaring-tipps.de habe ich nur anständige Rezepte gefunden.
1
#21
19.7.14, 15:27
@Jerana ich bin nie mit einem Epiliergerät zurecht gekommen. Es hat mir immer unheimlich weh getan, bis ich es irgendwann ganz gelassen habe. Ich habe immer gespürt wie jedes Haar einzeln rausgezogen wurde, aua.
Enthaarung mit Zuckerpaste geht oft so schnell, dass es minimal zieht, auch im Vergleich zum normalen Wachs zum Beispiel tut es weniger weh.
Ich kann jedem nur empfehlen - probiert es aus :)
Die Zubereitung nach einem Sugaring Rezept ist wegen der richtigen Konsistenz ein wenig kniffelig, aber hat man einmal den Dreh raus ist Haarentfernung mit Sugaring Paste sehr kostengünstig und ergiebig. Gute und lesenswerte Tipps gibt es auf sugaring-abc.de/.
Auch was man vor dem Sugaring und danach noch alles beachten kann, damit die Haut lange schön bleibt :)
Liebe Grüße und viel Spass dabei :)
#22
15.10.14, 13:12
@NaSch: ich habe es selber gemacht und aufgestrichen und mit dem stoff abgezogen aber mir tut es genau so weh wie beim waxen. Mache ich was falsch? Mir werden auch nicht alle haare rsusgerissen.
#23
15.10.14, 20:20
@nicibunny, Sugaring macht man ohne Stoff, nur mit dem Zeug alleine. So ist's auch im Tipp beschrieben. Lass es doch erstmal von jemandem machen, der sich damit auskennt, dann bekommst Du einen besseren Eindruck, wie du es machen musst. Davon abgesehen, tut es am Anfang immer weh, aber je öfter man es macht, umso weniger ziept es. Ich kann mittlerweile fast nebenher epilieren, das ist nur noch minimal schmerzhaft.
#24
23.8.15, 12:08
Hallo! Wir sind hier nicht beim waxen! Abgezogen wird immer mit der Wuchsrichtung entgegen der wuchsrichtung auftragen und mit Wuchsrichtung abziehen! SonSt funktioniert es nicht richtig und man bekommt nicht alle Haare weg und im intim und achselbereich darauf achten das es trocken is also vorher mit kosmetik Tuch reinigen dann wenn nötig etwas Puder und dann loslegen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen