Entkalker sparen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meinen Wasserkocher entkalke ich einmal wöchentlich mit verdünnter flüssiger Zitronensäure (da das nicht so stinkt wie Essig).

Anschließend fülle ich die abgekühlte Lösung in eine leere Flasche und verwende sie einfach wieder.

Kann noch nicht sagen, wie oft das mit der gleichen Lösung funktioniert, ich bin momentan beim 5. Mal. Der Kalk wird noch immer einwandfrei gelöst.

Bisher sieht die Lösung noch immer "sauber" aus. Wenn sie jedoch unappetitlich aussieht, werde ich sie in die Toilette schütten.

Da flüssige Zitronensäure nicht gerade billig ist ärgert es mich, dass ich nicht schon lange darauf gekommen bin. Aber besser spät als nie.

Von
Eingestellt am

42 Kommentare


8
#1
9.12.13, 21:24
eventuell ist es günstiger, Zitronensäure als Pulver/granulat zu kaufen und selbst anzurühren. ich mach es so, finde es praktischer. am einfachsten mal bei eBay schauen, da gibts einige Händler, die das anbieten... wenn man welche in Lebensmittelqualität nimmt kann man Sie auch zum kochen (marmelade...) benutzen...
7
#2 Upsi
9.12.13, 23:12
Habe hier gerade in einem Tipp gelesen, das jemand eine Muschel im Wasserkocher liegen hat und deshalb noch nie entkalken musste. Wenn das klappt, kann man sich das ganze gepansche von Essig und co sparen, Muscheln gibt es reichlich und kostenlos
1
#3
10.12.13, 13:10
@ Upsi
???
1
#4
10.12.13, 13:29
@Upsi: DAS probier ich....:-) Ich hab mich schließlich auch von Edelstahlseife überzeugen lassen!! :-) LGR
#5 Upsi
10.12.13, 13:33
@frauli: was möchtest du wissen ???
#6
11.12.13, 17:38
Muschel? meint ihr Muscheln die ich am Strand sammle lege ich die in den Wasserkocher oder wie geht das?
#7
11.12.13, 17:41
wenn ich die Muschel in den Wasserkocher gebe und dann das Wasser aufkoche sprengt dann die Muschel nicht?
#8
11.12.13, 21:00
vielleicht lagert sich der Kalk an der Muschel an? Die bestehen ja auch aus Kalk! ?
#9
11.12.13, 21:31
Also das werde ich sofort probieren!
Bin aber seeeehr skeptisch
#10
11.12.13, 21:32
ja das war doch diese woche auch und nein muschel sprengt nicht hüpft nur! er liegt schon 3jahre in mein wasser kocher!!!! versuchen kan man es doch?
2
#11
11.12.13, 21:44
Das mit der Muschel finde ich auch interessant.
Ich frage mich gerade, ob man Muscheln auch irgendwo in der Waschmaschine platzieren könnte und ob das ebenso funktioniert.
#12 Upsi
11.12.13, 22:00
In dem Tipp von Bommeline der da hieß, (fliesen und duschwand einfacher entkalken) war der Kommentar mit der Muschel. Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert aber werde es auf jeden Fall. Ich habe reichlich Muscheln vor der Tür, aber es gibt sie auch uberall zu kaufen. Der Tipp war erst vor kurzem.
1
#13 Goma
11.12.13, 22:25
@ralfs: gibt es von Heitmann in jedem besser sortiertem Supermarkt.
Ich tue manchmal ein paar Krümel mit klein wenig Wasser in den Wasserkocher, lass aufkochen und putz dann damit das Spülbecken.
So ist auch nicht viel verloren.
2
#14
11.12.13, 22:47
Man kann auch einfach ein paar Spritzer Zitronensaft aus der gelben Flasche nehmen. Kostet auch kaum was, habe ich immer im Kühlschrank stehen.
1
#15 Lisamia
11.12.13, 22:56
Ich habe den "Nebenbei"-Tipp (siehe Nr. 12) mit der Muschel auch gelesen und das sofort umgesetzt. Ich bin gespannt, ob das funzt und werde nach ca. einem Vierteljahr hier mal berichten - aber ob das dann noch einmal jemand hier liest? Egal.
#16
11.12.13, 23:26
habe die Muschel soeben in den wasserkocher gelegt und werde morgen den erfolg sehen, da wir sehr kalkhaltiges wasser haben werde ich schon nach einem tag sehen, ob es klappt, denn wenn ich 3- 4 mal wasser koche ist der boden weiss, und das hält auch fest. bin gespannt ob das klappt
#17
11.12.13, 23:30
Werde es auf jeden Fall ausprobieren.
Welche Muscheln werden dazu genutzt ? Solche kleinen von Ostseestrand , diese halbierten großen Perlmuttmuscheln oder gar so ein leeres Schneckenhaus ?
#18
11.12.13, 23:48
@haexli: ich habe so eine halbierte reingelegt ich habe sie zuerst gewaschen, dann im ofen das hygieneprogramm ( wie für schoppenflaschen) gestartet um sie sicher sauber zu haben.
4
#19 heppe144
12.12.13, 00:46
Bei uns in Berlin gibt es einen Russischen Laden ,da kostet 30 Gramm Zitronensäure 0,45 Cent ,ich finde das nicht teuer.Ich benutze es selbst auch als Geschmackverstärker bei Käsekuchen ,Zitronenkuchen ,Salate .....
#20
12.12.13, 04:46
den wasserkocher nie ganz entleeren, da dann der Rest verdunstet und sich dann erst Kalk bildet.
1
#21
12.12.13, 05:35
Woher kriege ich im Schwarzwald Muscheln?
-1
#22
12.12.13, 07:46
Das Kalkproblem kenne ich, wir wohnen in einer Gegend mit der höchsten Wasserhärte.

Das ständige Entkalken, nicht nur beim Wasserkocher, sondern z. B. auch in der Kaffeemaschine, hat mich so genervt, dass ich dem Tipp einer Freundin gefolgt bin und mir einen Brita Wasserfilter zugelegt habe (das kann natürlich jeder andere auch sein).

Seitdem habe ich im letzten Kalenderjahr genau einmal entkalkt, nämlich vor Beginn der ersten Nutzung des Wasserfilters - seitdem noch nicht wieder! Ich hätte nie vermutet, dass der Wasserfilter einen so großen Effekt hat.

Und der zusätzliche Vorteil: Kaffee und Tee schmecken tatsächlich besser!
#23
12.12.13, 10:53
@heppe144: Wer keinen Russenladen hat, kann auch zum Türken gehen. Weiß aber nicht mehr was ich bezahlt habe.
5
#24
12.12.13, 12:09
Nach dem Entkalken des Kaffeeautomaten benutze ich den durchgelaufenen Entkalker noch für den Wasserkocher, den Duschkopf, Wasserhahnsiebe, Amaturen und zum Schluss für das WC-Becken - nach meinem Motto : sparen ist toll.
#25
12.12.13, 13:10
ich nehm die citro essenz von surig,die ist billiger als die zitronensäure im putzregal und man kann sie auch zum kochen benutzen, aber vorsicht ist konzentriert wie essigessenz
#26
12.12.13, 15:48
Zitronensäure, Lebensmittelqualität, bei e-bay 5 kg für 8,60 + 5,-€ Porto.... seitdem kaufe ich kein Putzmittel mehr.
#27 frangenpedra
12.12.13, 16:06
@elken:

hab ich anders gehört u machs auch meist - manchmal anders: entleere, spüle noch mal kalt nach, und "kratze" mit hand oder spülbürste die restlichen, leichten ablagerungen weg, sieht man schon nen effekt.

zu essig oder zitrosäure:
letztere soll gesundheitlich besser sein, laut einer hygieneschwester, aber stand von vor 10 jahren, weiß nicht, ob es da andere erkentnisse zwischenzeitlich gibt.

quelle: hab jetzt erst ganz billig entdeckt in bayern bei thomas phillips sonderposten.
#28
12.12.13, 18:54
Nimm die billigen Plastikquetschzitronen von Aldi oder Lidl.
Das ist auch Zitronensäure.

Wenn du dann noch die Lösung im Wasserkocher erhitzt, bis sie abschaltet, wirkt es noch besser.
Hinterher nachspülen.

Neulich gab mal jemand den Tipp, sie würde eine echte Muschelschale in den Wasserkocher legen, dann würde sich der Kalk da dran sammeln. Werde es auch mal ausprobieren.
#29 Beth
13.12.13, 08:50
Kann man keinen richtigen Zitronensaft nehmen? Kann mir das jemand beantworten?
#30 Internette
13.12.13, 09:40
@Beth: Ja, man kann auch richtigen Zitronensaft nehmen.
Halte ich für noch intensiver. Wenn bei mir mal eine Zitrone anfängt zu schimmeln, entkalke ich mit dem Saft den Wasserkocher.
1
#31 Helgro
13.12.13, 16:16
Von der Firma Heitmann gibt es 375 g „REINE CITRONEN SÄURE” zum kleinen Preis, lebensmittelecht, bei Rossmann.
3
#32 Upsi
15.12.13, 11:20
habe die muschel jetzt drei tage im wasserkocher, keine spur von kalkablagerung, sonst meist nach dem erstem kochen ein weisser film. alles glänzt. bin gespannt ob es weiter so funktioniert-
#33
16.12.13, 15:32
@Upsi: muss man beim Kochen mit Muschel eine besondere Technik anwenden oder besondere Muschel haben ? Ich habe schon 3 Versuche gemacht, Erfolg
gleich Null.
#34
16.12.13, 16:58
hallo ich habe 2 Muscheln in den wasserkocher gelegt am 11. Dezember und seither hat sich wieder kalk angesetzt.:(
1
#35
18.12.13, 19:09
@Helgro (#31): Sooo billig ist die Zitronensäure von Heitmann nicht. Wenn man mal bei Amazon sucht, findet man dort nämlich auch größere Gebinde. Die Säure von Heitmann würde pro Kilo fast 20 Euro kosten, wenn es sie denn in größeren Packungen gäbe, die von Purux (die es tatsächlich in großen Eimern gibt) kostet pro Kilo nur knapp 3,80 Euro. Das dürfte auch noch billiger sein als die Plastikzitronen von Aldi (@ wattebällchen (#28)).

@ crazymum23: Zwar benutze ich nur die wirklich günstige kristalline Zitronensäure zum Putzen und Entkalken, und ich mache es auch wie Kuerbisfan (#24), aber dennoch finde ich es interessant, wie oft man offenbar mit ein und derselben Lösung entkalken kann. Das werde ich unbedingt ausprobieren!

@ alle: Was die Muschel angeht, kann ich mir gut vorstellen, daß das funktioniert, da ich selbst seit Jahren Marmorwürfel in Wasserkochern u.ä. verwende. Muschelschalen bestehen wie Marmor aus Kalk bzw. kalkähnlichen Materialien, sind daher übrigens auch genauso säureempfindlich wie Kalk. Die Marmorwürfel binden den Kalk aus dem Wasser zu einem großen Teil an sich selbst, was die Verkalkung des Gerätes deutlich verlangsamt. Die Würfel sind schon bald von einer Schicht bräunlicher Kalkablagerung ummantelt und werden bei mir zumindest für eine kleine Weile beim Entkalken des Wasserkochers mit entkalkt. Ich wüßte nicht, warum es mit Muscheln nicht genauso gut oder sogar noch besser klappen sollte, weil (je nach Größe der Muschel) die Oberfläche der gewölbten Muschelschale deutlich größer sein kann als die des kleinen Würfels, den es früher an den Kassen der Haushaltsabteilungen größerer Kaufhausketten für 1 DM pro Stück gab.
#36
18.12.13, 20:00
@noerxe: da bin ich froh, dass ich nicht die einzige bin, die mit den Muscheln keinen erfolg hat
1
#37
15.1.14, 22:39
Die Muschelsache funktioniert nicht!
Da ich von dem Tipp auch ganz begeistert war, habe ich es ausprobiert.
Zuerst peinlich sauber den Wasserkocher entkalkt, um kein verfälschtes Ergebnis zu haben.
Dann 2 Muscheln rein. Ergebnis nach einer Woche: Kocherboden weiß, Muscheln genauso wie am Anfang. Schade
#38
13.10.14, 20:45
Zitronensaft hat den Nachteil, dass da jede Menge Zucker drin ist im Gegensatz zum Zitronensäurepulver.
#39
18.11.14, 11:33
Mit Marmorwürfeln habe ich viele Jahre die besten Erfahrungen gemacht. Leider sind sie beim Umzug verschwunden. Da sie ewig halten, interessiert sich der Handel nicht mehr dafür; es gibt sie nirgends zu kaufen. Oder?
1
#40
18.11.14, 12:58
@habito:

Tipp:

Geh zum Steinmetz (oft neben Friedhöfen, weil die Grabsteine machen) und frage nach ein paar Marmorbrocken. Es müssen ja keine Würfel sein.
Es geht ja darum, dass Marmor Kalk ist und Kalk anzieht.
#41
18.11.14, 13:14
@wattebällchen: Danke! Prima Tipp.
#42
18.11.14, 13:45
Für das Entkalken des Wasserkochers nehme ich einfach einen Spritzer aus der Quetschzitronenflasche.

Kurz einwirken lassen, mit der Spülbürste drüber, mit Wasser ausspülen. Dann glänzt der Wasserkocher wieder wie neu.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen