Wir wurden süchtig nach Speiseeis mit Pfefferminze und auf einmal war es nirgendwo mehr zu bekommen. Also, selber machen!
5

Erfrischendes Joghurteis mit reinem Pfefferminzöl

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Ruhezeit

Gesamt

Noch ist der Sommer nicht vorbei und es gibt immer noch einen Sonnenstrahl, der zu einem Eis einlädt. Es geht in meinem Tipp aber nicht nur um Eis, sondern in erster Linie um reines Pfefferminzöl aus der Apotheke. Denn genau das habe ich für mich und meine Kochexperimente entdeckt.

Für eine kurze Zeit gibt es, meist nur im Sommer, viele erfrischende Getränke und Lebensmittel mit dem Geschmack der Pfefferminze. Der Grund: Pfefferminze erfrischt. So erging es uns bei Speiseeis: Wir wurden süchtig danach und auf einmal war es nirgendwo mehr zu bekommen.

Im Internet und in der Apotheke machte ich mich schlau über reines Pfefferminzöl und erstand dort eine kleine Flasche, die von dem Zeitpunkt an einen festen Platz in meiner Küche bekam.

Ich experimentierte damit herum und entdeckte diese neue Geschmacksrichtung für Süßspeisen, Kuchenrezepte, Fondant, Küchenöl, Cocktails, Tee, Kaltgetränke, Fischgerichte, Salate und hier als Tipp als Eis.

Zutaten

  • 500 g griechischen/türkischen Joghurt (10 %)
  • 200 g Sahne oder Creme fine
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz und
  • 1 Tafel Pfefferminzschokolade
  • 2-3 Tropfen
  • evtl. ein wenig Honig

Zubereitung

  1. Sahne oder Creme fine aufschlagen, den Zucker untermischen.
  2. Joghurt mit etwas Honig und einer Prise Salz abschmecken.
  3. Die Pfefferminzschokolade hobeln und zum Joghurt geben.
  4. 2-3 Tropfen reines Pfefferminzöl unterheben.
  5. In Schälchen füllen, mit Klarsichtfolie abdecken (ggf. mittels Gummiring) und 6-8 Stunden einfrieren.

Einige Zeit vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen, damit es in seiner Konsistenz etwas weicher und cremiger wird.

Mit diesem Joghurteis lässt sich auch ein leckerer Shake herstellen.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNĂ€chster Tipp

Themen

31 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter