Es gibt das Versteck fürs Schlüsselversteck

Ersatzschlüssel verstecken ohne Risiko

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt hohle Plastiksteine und Gefäße mit aufgeklebter Kastanie oben drauf, die im Garten vergraben werden. Solche „Schlüsselverstecke“ sind jetzt so bekannt, dass pfiffige Gauner die auch finden. Es gibt aber noch das Versteck fürs Schlüsselversteck.

Man versteckt also den Schlüssel zum Versteck. Das funktioniert im Mietshaus mit Speicher- oder Kellerabteilen sehr gut. Denn die Abteile haben ja keine Namensschilder. Und so wird das gemacht. Der Schlüssel zum Speicherabteil oder zum Kellerabteil wird kopiert. Dann wird dieser kleine Schlüssel im Haus versteckt. Wie, das muss sich jeder genau überlegen. Im Speicher- oder im Kellerabteil sucht man ein zweites sehr sicheres Versteck. Dort wird der Ersatz vom Wohnungsschlüssel aufbewahrt. Vergessliche Menschen sollten sich die Verstecke gut merken, aber nicht aufschreiben!

Und so könnte es funktionieren: Man hat seinen Schlüssel z. B. in der Wohnung liegen lassen, geht einkaufen und kommt zurück. Wildes Suchen in allen Taschen, er ist nicht da. Dann gibt es bestimmt einen Nachbarn, der einem die Haustür aufmacht und der seinen Haustürschlüssel ausleiht. Mit dem kann man meistens auch die Tür zum Speicher oder zum Keller öffnen. Dann wird im Haus der Schlüssel fürs Versteck geholt. Man sollte aufpassen, dass keiner zuschaut! Mit dem öffnet man das Speicherabteil oder das Kellerabteil. Dort findet man dann den eigenen Wohnungsschlüssel. Am nächsten Tag gibt es ein Dankeschön-Geschenk für den lieben Nachbarn.

Jetzt denken viele, warum gibt man seinen Ersatzschlüssel nicht dem lieben Nachbarn? Das ist gar nicht so einfach. Auch er kann mal längere Zeit fort sein, Urlaub, Krankheit. Oder den Schlüssel nicht mehr finden, so was passiert auch.

Wie man das im Einfamilienhaus machen könnte, ist eine andere Sache. Aber dort findet sich auch ein Versteck fürs Versteck.


Eingestellt am

47 Kommentare


2
#1
26.1.16, 02:34
Das mag ja ein guter Tipp sein aber ich wüsste nicht wo das Versteck für's Versteck in unserem Einfamilienhaus sein sollte.
4
#2
26.1.16, 03:36
@NFischedick:

Das weiß er/sie auch nicht und der Tipp richtet sich ja auch an Mehrfamilienhausbewohner!

Bei einem Einfamilienhaus muss man dann halt selbst überlegen oder sich auf Nachbarn verlassen, denen man seine Schlüssel anvertraut.

Ich bin oft längerfristig nicht zuhause und die Nachbarn rechts und links wechseln sich mit einem Hausrundgang, dem Gießen und Postnachsehen ab.

Ein Versteck fürs Versteck kann die Garage sein, ein Gartenhaus, eine eingegrabene Box, ein Platz im PKW, ein Magnet mit Schlüssel im Hausbriefkasten......da gibt es doch schon eine Menge an Möglichkeiten......
#3
26.1.16, 11:12
Dieses System nutze ich seit Jahren, allerdings habe ich an meinem Kellerabteil ein Zahlenschloß (4er-Kombination), so daß ich mir nur bei einem beliebigen Nachbarn den Schlüssel für den Keller ausleihen muß und dann nicht noch ein Versteck für den Schlüssel zu meinem Kellerabteil brauche.
#4 comandchero
26.1.16, 14:32
Das ist natürlich eine prima Idee. Noch besser ist es aber, wenn die Haustür Außen KEINEN Knauf hat, sondern auch eine Klinke, die man runterdrücken kann.
Nachteil: Man muss die Tür immer von Innen abschließen, was aber überhaupt kein Problem darstellt.
Vorteil: Wenn man das Haus verlässt, MUSS man den Schlüssel mitnehmen und von Außen abschließen! sonst ist die Tür auf. Hat man den Schlüssel vergessen, so ist die Tür in jedem Fall auf und man kann ihn holen.
#5 comandchero
26.1.16, 15:32
@NFischedick: Im Gartenhaus vielleicht??
1
#6
26.1.16, 17:23
@comandchero: Der Meinung bin ich auch. Warum nicht eine Tür mit Klinke? Da weiss ich, wenn ich fortgehe, dass ich auf jeden Fall zusperren muss. Da wir am Haus etliche Eingänge haben, ist eine davon mit Klinke, die anderen mit Knauf. (Die haben ja auch ihre Vorteile) Aber für alle Fälle hab ich mir ein Super Schlüsselversteck ausgedacht - das wird aber nicht verraten.
1
#7
26.1.16, 21:12
Eingangstüren mit Klinke außen kenne ich gar nicht, obwohl wir schon 3 verschiedene Türen im Laufe der Jahrzehnte hatten. Allerdings würde ich niemals (mehr) das Haus verlassen, ohne von außen abzuschließen.

Dazu erzogen hat mich/uns allerdings unser Kater!

Mehrmals kamen mir heim und die Haustür stand auf. Bevor sich der wahre Grund dafür herausstellte, investierten wir in ein neues Schloss, einen Innendrehknopf, Kameras und Alarmanlage mit Polizeidirektruf (in dem Fall keine gute Idee!).

Bei uns wollte aber niemand rein sondern lediglich jemand raus!

Kater springt von innen auf die Türklinke, bleibt hängen bis die Tür sich öffnet und geht spazieren ;o)
1
#8
31.1.16, 06:34
@xldeluxe_reloaded auf diese Art wurde ich auch von meinem Kater erzogen, nie den Schlüssel zu vergessen. Ich muss auch von innen zuschließen :-)
2
#9
31.1.16, 08:07
Aussentüren mit Klinke? Und wenn ihr daheim seid kann jeder einfach rein?
#10
31.1.16, 09:50
Ja es gibt Außentüren mit Klinke, hier in NL sind an jedem Haus zwei Eingangstüren eine
mit Knauf und eine mit Klinke. Die Türe mit Knauf ist die eigentliche Eingangstüre, die mit
Klinke geht auch ins direkt Haus (Berging - Vorrats- Waschküche) . Der Weg von Haustür und
Berging ins Haus ist genau so weit, weil bei uns parallel zu einander . Hier bei uns in NL ist es
üblich das alle Nachbarn durch diese Bergingtür ins Haus kommen Offen-Holland eben.
Schönen Sonntag an Alle
#11
31.1.16, 09:50
Ja es gibt Außentüren mit Klinke, hier in NL sind an jedem Haus zwei Eingangstüren eine
mit Knauf und eine mit Klinke. Die Türe mit Knauf ist die eigentliche Eingangstüre, die mit
Klinke geht auch ins direkt Haus (Berging - Vorrats- Waschküche) . Der Weg von Haustür und
Berging ins Haus ist genau so weit, weil bei uns parallel zu einander . Hier bei uns in NL ist es
üblich das alle Nachbarn durch diese Bergingtür ins Haus kommen Offen-Holland eben.
Schönen Sonntag an Alle
#12
31.1.16, 09:51
Ja es gibt Außentüren mit Klinke, hier in NL sind an jedem Haus zwei Eingangstüren eine
mit Knauf und eine mit Klinke. Die Türe mit Knauf ist die eigentliche Eingangstüre, die mit
Klinke geht auch ins direkt Haus (Berging - Vorrats- Waschküche) . Der Weg von Haustür und
Berging ins Haus ist genau so weit, weil bei uns parallel zu einander . Hier bei uns in NL ist es
üblich das alle Nachbarn durch diese Bergingtür ins Haus kommen Offen-Holland eben.
Schönen Sonntag an Alle
1
#13
31.1.16, 09:53
Ich bin wohl noch nicht ganz wach da 3fach kann aber auch an meinem neuem
Tablet liegen, muss erst damit noch über.
#14
31.1.16, 10:35
@Kruimel:

Wie gut, dass wir dieses "open Holland" - System in Bijmer Z-O. nicht haben ;o))))))))
#15
31.1.16, 10:49
Das wäre da wohl auch fatal , aber hier bei uns 5 mal 2 Häuser ist eine Ecke ohne
Autoverkehr nur für Bewohner , weil nur 1 Weg rein und wieder raus. Schön ruhig hier
nennen Sie solche Häuser Ouderenwonning alles ebenerdig.
L.g
#16
31.1.16, 10:49
Das wäre da wohl auch fatal , aber hier bei uns 5 mal 2 Häuser ist eine Ecke ohne
Autoverkehr nur für Bewohner , weil nur 1 Weg rein und wieder raus. Schön ruhig hier
nennen Sie solche Häuser Ouderenwonning alles ebenerdig.
L.g
#17
31.1.16, 10:57
@Kruimel:

Ja kenne ich und würde jetzt auch so ein kleines schnuckeliges Häuschen bekommen. Vor 15 Jahren war ich aber noch nicht "so weit" ;o))
#18
31.1.16, 11:03
Vor Allem sind hier fast im selben Alter , Ich glaube wir mit 60+ sind mit einer Ausnahme
die ältesten . Aschermittwoch sind alle bei uns zu meinem Geburtstag , jeder passt auf
jeden auf.
#19
31.1.16, 11:04
Vor Allem sind hier fast im selben Alter , Ich glaube wir mit beinah 60und 63 sind mit einer Ausnahme
die ältesten . Aschermittwoch sind alle bei uns zu meinem Geburtstag , jeder passt auf
jeden auf.
#20
31.1.16, 11:27
noch einfacher ist es, wenn man den Keller oder das Speicherabteil mit einem Zahlenschloß sichert, dann spart man sich den Schlüssel fürs Versteck !
2
#21
31.1.16, 12:11
Und wenn dann so ein unliebsamer Zeitgenosse rein will, macht er mit dem entsprechenden Werkzeug "knack" (null Problemo) und dann ist er drin und kann sich überall bedienen. :-) upps.....
#22
31.1.16, 13:41
dann doch irgendwann -ganz innovativ- mit Transponder, wie bei einigen PKWs. Einfach in die Nähe halten und die Tür öffnet oder per Fingerprint. Der Transponder ist dann möglichst immer am Körper zu tragen, wg. des Risikos, wenn er in fremde Hände gelangt. Andererseits gibt es auch Zahlenkombinationen für die Schlossbetätigung, mit Display. Allerdings gibt es kein sicheres System, der Leser kann ja ausfallen, ausser eben aufmerksame Nachbarschaft "neighbourhood". "Hood" ist ja bedeutungsgemäß etwas wie Haube/Schutz.
#23
31.1.16, 15:17
Unsere Böden und Keller sind für jedermann sichtbar zugeteilt: Geschoßangabe und re oder li.

@eisman-01
Diese Systeme lassen sich kombinieren.



Man sollte nicht bei diesem Thema nicht vergessen, daß einerseits Ganoven mitlesen, andererseits denen alle Verstecke bestens bekannt sind. Ist doch ihr täglich Brot :)

15.17 Uhr
#24 HeideB
31.1.16, 21:17
@NFischedick: Geht mir genauso, auf den genialen Tipp bin ich schon gespannt. Wenn ich bei der Haustüre erst gar nicht reinkomme, wie komme ich dann an den Versteck-Schlüssel. (lach)
Doch im Garten?
1
#25
1.2.16, 01:37
@HeideB: Im Garten bzw. Geräteschuppen nutzt mir das Versteck gar nichts da wir zwischen unserem Carport und Garten eine Schiebeholzwand haben die man nur vom Garten aus zumachen bzw. öffnen kann. Deswegen haben wir unseren Ersatzschlüssel bei Nachbarn hinterlegt. Das scheint mir noch das beste Versteck überhaupt zu sein.
#26 HeideB
1.2.16, 19:47
@NFischedick: Wenn man aber Bedenken hat, dass dann der Nachbar neugierig ist und mal durchs Haus marschiert, wenn ich nicht zu Hause bin? Wäre mir unangenehm.
Im Carport oder auf der Terrasse wo ich hin käme, da soll man ihn nicht verstecken, weil auf die Idee zu suchen jeder Einbrecher kommt.
#27
1.2.16, 21:35
@HeideB: Dann hast Du aber wohl nicht so viel Vertrauen zu Deinen Nachbarn oder? Wir haben hier sehr vertrauenswürdige und nette Nachbarn. Da passt jeder auf des anderen Grundstück auf. Da kann ich ruhigen Gewissens unseren Schlüssel hinterlegen.
#28
2.2.16, 20:18
@die-katze: Liebe Katze,
Ich finde es sehr reizvoll Zahlenschlösser zum Spass zu öffnen.
Habe (ausser bei sehr teuren, neueren Modellen) 10 Sekunden bis 2 Minuten zum öffnen.
Vorhängeschlösser mit Schlüssel je nach Modell ca. 5 Min.
Wenn ich das kann, dann sicherlich auch der Einbrecher.
#29
2.2.16, 20:26
@fender:

Auch ein schönes Hobby und kann unter Umständen sogar sehr lukrativ sein ;o))))

Ich bekomme noch nicht mal ein Schloss auf, von dem ich die Nummer weiß....hahaha

Hab mal vor Jahren mein Laptop im Krankenhaus an den Tisch "gekettet".

Resultat:

Die Jungs aus der Notambulanz kamen am Entlassungstag mit Eisensäge und Zange......
#30
2.2.16, 22:48
@HeideB (# 26)

Man kann seinen Schlüssel in einem versiegelten Briefumschlag bei Nachbarn, Verwandte oder Bekannten hinterlegen.

-- 22.48 Uhr
3
#31
2.2.16, 22:52
@Teddy:

Und dann? Frage ich dann immer mal nach, ob der Umschlag noch versiegelt ist oder wie?

Entweder habe ich Vertrauen oder nicht.
2
#32
2.2.16, 22:56
Ich habe kein Verständnis dafür, daß man Wertgegenstände, welche auch immer, mit ins Krankenhaus/Reha mit.
Wie arm muß man sein, daß man bei einem Krankenhausaufenthalt nicht auf sein Smartphone und/oder Laptop verzichten kann.

22.56 Uhr
2
#33
2.2.16, 23:02
Wie arm muss man sein?

Tja, Teddy: So kennt man Dich!
4
#34
2.2.16, 23:05
@Teddy: Na ich weiß nicht, gerade im KH kann es sehr langweilig sein.
Die ersten Tage hatte ich keine Lust zu surfen, aber als es mir dann wieder besser ging war es doch ganz schön mit meinem Läppi.
3
#35
2.2.16, 23:13
@Rumburak:

Was sollte auch dagegen sprechen? Im Krankenhaus ist man doch nicht fern der Welt und gerade dort ist es doch erfreulich, Kontakt "mit der Außenwelt" zu halten. Außerdem sind Smartphone, Laptop oder Tablet heute Alltagsgegenstände, die zum Leben dazugehören.
Wenn Teddy da anderer Meinung ist, ist es ja ok, aber ich lasse mich hier von ihr nicht beleidigen mit Worten wie: Wie arm muss man sein...............denn da frage ich mich: Wie arm muss man sein, Teddy?
2
#36
2.2.16, 23:24
Ich nehme auch ins Krankenhaus mein Tablet mit, wieso ist das arm!!!!!
Wir haben schon lange einen Ersatzschlüssel bei unseren Nachbarn ,
allein schon wenn wir nach Deutschland fahren damit unser Kruimel
versorgt wird.
1
#37
2.2.16, 23:25
Ich nehme auch ins Krankenhaus mein Tablet mit, wieso ist das arm!!!!!
Wir haben schon lange einen Ersatzschlüssel bei unseren Nachbarn ,
allein schon wenn wir nach Deutschland fahren damit unser Kruimel
versorgt wird.
#38
3.2.16, 00:52
Ich nehme auch keine Wertgegenstände mit in's Krankenhaus. Das hat aber nichts mit arm oder nicht arm zu tun. :D
1
#39
3.2.16, 01:01
@:viertelvorsieben
Was bitteschön spricht dagegen , wenn Ich mein Tablet mit ins Krankenhaus nehme
bei einem Aufenthalt von 2- 3 Wochen kann es ganz schön langweilig werden.
Mein Mann und Ich leben in NL, was für Freunde und Familie nicht mal gerade um die
Ecke ist . Besuch ist daher eher selten darum nimmt man sich ein Tablet oder
Laptop mit Ich auf jeden Fall.
#40
3.2.16, 01:02
@:viertelvorsieben
Was bitteschön spricht dagegen , wenn Ich mein Tablet mit ins Krankenhaus nehme
bei einem Aufenthalt von 2- 3 Wochen kann es ganz schön langweilig werden.
Mein Mann und Ich leben in NL, was für Freunde und Familie nicht mal gerade um die
Ecke ist . Besuch ist daher eher selten darum nimmt man sich ein Tablet oder
Laptop mit Ich auf jeden Fall. Familie und Freunde leben alle im Bergischen Land NRW
#41
3.2.16, 12:10
@Teddy:

#32 Ich finde eher deine Frage arm. Warst wohl noch nie im Spital? Da ist man um ein wenig Ablenkung doch froh.

Ich kann es auf jeden Fall gut nachvollziehen, dass man solche Medien gerne ins Spital mitnimmt.
2
#42
4.2.16, 11:31
was haben diese antworten mit dem eigentlichen tipp zu tun?
#43
4.2.16, 16:17
@bollina

Doch, ich war mehrmals im Krankenhaus, u. a. sechs Monate am Stück und habe mich ohne Laptop oder Smartphone beschäftigen können.


16.16 Uhr
1
#44
4.2.16, 16:27
@Teddy:

Das tut mir leid für dich, dass du so lange im Spital sein musstest. Das kann ich mir gar nicht vorstellen.

Schön, dass du dich selber so gut beschäftigen konntest, ohne Smartphone etc.

Aber nicht jeder Mensch ist gleich und hat dieselben Bedürfnisse. Ich denke hier wäre Toleranz das Zauberwort :-)
#45 HeideB
4.2.16, 17:56
@Teddy: Genau das ging mir auch schon durch den Kopf, aber es könnte auch kränkend sein, wenn ich das mit dem versiegelten Kuvert erkläre.
Also ich würde kein unversiegeltes annehmen, weil wenn bei den anderen eingebrochen würde, käme ich vielleicht schnell in den Verdacht, könnte mit dem Original-verschlossenen Kuvert aber beweisen, dass es mit mir nichts zu tun hat. Aber wie denken andere da drüber?

Auch das von xl-deluxe angesprochene wäre für mich ein Problem. Ja wie klärt man das?

Nachdem ich mit meinen Nachbarn nichts am Hut habe, woher sollte ich Vertrauen haben?
Im Gegenteil, ich bin ziemlich sicher, dass die neugierig wären. Helfen tut keiner, aber mal so die Nase reinstecken, das sind zwei Paar Schuhe.
Deshalb wäre ich auch um eine andere Unterbringung des Schlüssels froh, wo ich keinen Nachbarn brauche.
#46
7.2.16, 01:37
Ich wohne erst ein jahr in in meiner Wohnung und habe noch keinen passen Platz für für meinen schlüssel ausserhalb des hausses gefunden
#47
4.3.16, 18:51
@Kruimel: Dagegen spricht, daß es geklaut werden könnte. ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen