Essig gegen Sonnenbrand

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das mag zwar etwas etwas komisch klingen, hilft aber wirklich!

Einfach ganz normalen Apfelessig mit einem Wattebausch auftupfen. Das kühlt, lindert den Schmerz und  beschleunigt die Heilung. Hilft besser wie jede After Sun Lotion!

Von
Eingestellt am


35 Kommentare


#1
12.2.06, 18:59
Also meine erfahrung bei sonnenbrand sagt mir: die betroffenen stellen dick mit quark einschmieren, das wirkt wahre wunder, entzieht sofort die hitze aus der haut, wenn der quark getrocknet ist mit wasser abspülen
und dann gibt´s noch die chemische variante mit panthenol, ist zwar praktischer als die schmiererei mit dem quark, aber es dauert länger bis die hitze raus ist
--> ich spreche aus eigener erfahrung :-)
1
#2 Mellly
13.2.06, 15:03
Essig = auch immer gleich Säure!!!!
Das mag zwar im ersten Moment kühlen aber bedenkt bitte, bei einem Sonnenbrand ist die Haut verletzt. Wer würde denn freiwillig auf eine Wunde Essig träufeln.
Bitte bei Verbrennungen keine Hausmittelchen anwenden, auch kein Quark, Öl, Melkfett oder Zitronensaft etc!!! Schon gar nicht bei größeren Verbrennungen. Es gibt in der Apotheke echt gute Salben zum Kühlen, zB. Fenistil oder Bepanthenspray. Bei sowas sollten auch die Haus-und Naturmittelfanatiker auf medizinische Produkte zurückgreifen.
#3 Icki
4.4.06, 15:27
Gebe Melly recht.
1
#4 Petunia
5.5.06, 12:19
ALS jede aftersunlotion
#5 brownie
9.5.06, 22:13
Mal zu dem Quark:
Lasst bloß die Finger davon!!! Wenn man nämlich so nen richtig bösen Sonnenbrand hat und der Quark dann trocknet und ne Kruste bildet und man sich dann bewegt tut das soooooooo weh!!!! Ich glaube ich hatte noch nie solche Schmerzen.
Ich hab ganz gute Erfahrungen mit Aloe Vera Gel gemacht. Kühlt auch sofort, spendet feuchtigkeit und der Sonnenbrand heilt ganz schnell!!!
1
#6 kay
22.5.06, 18:21
als jede ...
#7
8.6.06, 20:03
also wenn man quark nur dünn aufträgt wirkt das wunder. hab empfindliche haut, und bei mir hilft es immer also is mein tip
1
#8
14.6.06, 11:31
Hab es bei leichtem Sonnenbrand mit Apfelessig probiert und bin erstaunt über die Wirkung. Vom Sonnenbrand ist nicht mehr viel übrig.
#9 Ralfi
17.7.06, 18:37
Naja, Säure ist bestimmt immer falsch. Auch wenn es im ersten Moment hilft. Und Quark oder andere Milchprodukte: Schmarrn. Die Bakterien in der Milch können eine starke Entzündung auslösen und dann wird das richtig unangenehm.
#10
21.12.06, 17:49
ich hab gehört buttermilch soll helfen
1
#11
25.4.07, 22:18
"Essig = auch immer gleich Säure!!!!"
Ja und rate mal mit was die Haut geschützt wird? Richtig mit einem Säureschutzmantel der beim Sonnebrand beschädigt wird, Essig ist sauer und hilft daher den Heilungsprozess zu beschleunigen. Ich habe es selber oft gemacht und es hilft sehr gut, aufjedenfall hab ich da ein besseres Gewissen bei als alles gleich mit Chemie einzuschmieren.
-1
#12 Mellly
25.4.07, 23:00
Tja, Chemie, Chemie, das böse Wort Chemie. Und was ist Essig? Natürlich auch Chemie.
Bei nem Sonnenbrand ist die Haut aber verletzt, so wie du richtig sagst, ist der Säureschutzmantel verletzt.
Aber der Säureschutzmantel ist eben nur schwach sauer. PH Wert 4-7 so weit ich mich erinnere. Essig ist da einfach mal viel viel saurer. Und Säure (=ätzend) auf ne offene, verletzte Stelle geben? Na wer unbedingt drauf steht....
Aber letztendlich sinds eure Brandwunden, also kippt drauf, was ihr zwischen die Finger bekommt. Aber jammert hinterher nicht beim Arzt rum.
#13 Jan
18.6.07, 21:41
Hallo, ich bin mal gespannt. Hab mein Gesicht in Essig eigelegt. Ich hoffe es hilft. Also stinken tu ich schon mal. Es ist auf jedenfall der Sonnenbrand meines LEBENS. Ich sag dann mal bescheid wie es wirkt.
#14 Jan
18.6.07, 21:45
Mellly, du hast doch keine Ahnung!
#15 Jan
18.6.07, 21:49
Ich spür schon was...heißhunger auf Bohnensalat! Mit Öl-Essig Dressing. Und es es auch ganz angenehm auf der Haut.
#16 sunny
16.7.07, 21:03
ich habe gerade sehr schlimmen sonnenbradn und dieser tipp hilft wirklich super, ich kann das nur weiter empfehlen
#17 Mellly
16.7.07, 21:34
@Jan, na dann klär uns doch mal auf. Da dein sinnfreier, plakativer Aufruf ja dennoch keine Infos enthält, was denn nun richtig oder falsch wäre. ;-)
#18
16.7.07, 23:35
MELLY du bist wie HILLY- oder seid ihr dieselben personen? null capito!!!!
#19 doktor puffer
17.7.07, 16:41
tut das weh und hilft null
#20 Hilly
17.7.07, 22:07
@ Anonymus vom 16.7. - Danke für das Kompliment, dass du mich mit Melly vergleichst, denn sie hat sehr vernünftige Antworten!

Ich bin NICHT auch noch Melly, wozu auch?

Und falls du was nicht verstehst: Ganz einfach - "ganz langsam lesen und gut nachdenken, dann gehts schon".

Oder du fragst einfach nach, ich erkläre dir gerne alles!
#21
18.7.07, 11:05
HALLO HYLLI, wenn du dich geehrt fühlst, mit MELLY verglichen zu werden, na ja! wenn jemand wie sie, andere als hirnfrei bezeichnet(BANANENBROT) ist das schon bedenklich und man fragt sich ,wer nimmt sich sowas raus? Da Melly und du so in etwa den selben schreibstyl habt, glaubte ich es wäre ein und die selbe Person. Aber du fühlst dich ja geehrt, toll!!!!!
#22 Mellly
18.7.07, 13:25
hups, na da fühlte sich ja jemand auf den den Schlips getreten ;-)

Aber deine Menschenkenntnis hat dich leider in diesem Falle im Stich gelassen ;-)
#23 Dr. für Improvisation
18.7.07, 17:29
So ein Quatsch!
Nur physikalisch kühlen ist die beste Lösung: Plastikbeutel, Eis und Wasser rein, zuknoten und auf die betreffende Hautpartie aufsetzen.
Wer zu viel Dukaten hat, kann sich auch in der Apotheke so ein Gelpack kaufen, das im Kühlschrank oder ähnlichem Aggregat auf die benötigte Temperatur gebracht wird.
Wer unbedingt so ein Gelkissen haben will ohne viel Geld hinzublättern, kann sich sowas aus Wasser und Tapetenkleister zusammenrühren und in eine Kunststofftüte abfüllen. :-)
1
#24 Jan
30.7.07, 13:44
So...hier kommt mein Fazit: Es hat wirklich gut geholfen. Da muss ich Mellly leider wiedersprechen. Probiert es einfach mal aus! Also bis zum nächsten Sonnenbrand.
#25 Jolina
5.11.07, 00:33
Nivea creme hilft immer noch am besten und macht dazu noch eine schöne Bräunung
1
#26 Gabrielle
28.4.08, 10:26
Es ist in der Tat korrekt, dass Essig hilft. Man sollte eine schwach essigsaure Lösung verwenden und die Haut damit betupfen. Dabei kann es in der Tat zu einem leichten Brennen kommen, dies liegt allerdings eher darin begründet, dass die Haut bei ungünstig verlaufenen Sonnenbränden verletzt ist und sich sehr kleine, offene Wunden bilden - auf der mild vebrannten Haut schmerzt Essig allerdings kein Stück.

Bei schweren Verbrennungen durch Sonneneinstrahlung ist sowieso ein Besuch bei einem Dermatologen fällig, in diesem Fällen sollte auf jeden Fall von einer Eigentherapie abgesehen werden!

Die Ratschläge zu Hausmittelchen wie Quark, Joghurt oder die vielfach zitierte Buttermilch sind übrigens in der Tat mit Vorsicht zu genießen. Milchprodukte enthalten unzählige Bakterienkulturen und verschiedene Eiweiße, die allergische Reaktionen auslösen und auch zu Entzündungen führen können. Wer dennoch nicht auf solche Produkte verzichten will, sollte die Verträglichkeit eines bestimmten Produktes vorher auf einer kleinen Hautfläche testen und die Anwendung ggf. mit seinem Hautarzt abklären.
#27 bibeljunge
5.5.08, 13:05
Erfahrung meinerseits vor kurzem:

am Gletscher und keine Sonnencreme verwendet, da es eigentlich geschneit hat und extrem dunkel und neblig war.
Am Abend war ich knallrot.

Habe dann das komplette Gesicht mit Speisetopfen eingecremt, und gewartet.
Nach ca 30min war dieser komplett getrocknet, und die Oberfläche des Topfens war komplett rissig und brüchig und bröckelte so richtig ab.
Einfach abgewaschen und dies ein paar Mal wiederholt, und nach 2 Tagen war der Sonnenbrand OHNE Hautverlust weg.
1
#28 Inga
16.7.08, 22:25
Wirkt Wunder, habe es vor Jahren bei einem starken Sonnenbrand probiert. Habe den Essig in eine kleine Sprühflasche gefüllt und auf den Sonnenbrand gesprüht (natürlich nur,wenn der Sonnenbrand nicht im Gesicht ist, sonst kommt es noch in die Augen)
#29
4.6.09, 22:20
eiscreme auf die betroffene haut auftragen das hilft
1
#30 Anja
24.7.09, 09:58
Habe es mit dem Essig auch gerade versucht... Wirkt wahre Wunder... Habe Essigessenz genommen, dies mit Wasser verdünnt und auf die Haut aufgetragen...
Das Spannen geht weg und ich kann mich endlich wieder ordentlich bewegen..
Danke für diesen tollen Tipp :)
#31 Xenia
14.9.09, 17:00
Geht es auch mit Weinbrandessig, natürlich verdünnt!?!! Glaub nicht das jeder Apfelessig zu hause hat!!! ;-) Wäre für eine Antwort sehr dankbar!!!
#32 lorett de mare
5.6.10, 08:05
hey leute hab nen üblen sonnenbrand.. is ech schlimm und hab auch 2kleine blasen =( ich werd das mit dem essig mal probieren... abba wieviel wasser muss den auf die essigessenz, anja?
1
#33 Kay
24.6.10, 14:48
Hallo!

Ich wollte mal eben meine Erfahrungen kund tun:
Ich war bisher immer sehr starker Fan von Joghurt- oder Quark-Masken für die btroffene Hautstelle. Finde ich auch nach wie vor empfehlenswert! (Schöner Kühl-Effekt, Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt!) Zusätzlich benutze ich aber auch noch After-Sun-Lotions!
Jetzt hab ich mich allerdings gestern einen schönen Sonnebrand zugezogen und da ich morgen einen Termin habe und ungern einen zu starken Brand hätte, hab ich das mit dem Essig mal ausprobiert und ich muss sagen ich bin echt begeistert!
Die leicht betroffenen Stellen tupfe ich öfters mit Essig ab, da wo es am schlimmsten ist hab ich ein Zewa mit Essig getränkt drauf gelegt.
Ich finde die Kühlleistung ist sehr nachhaltig und man hat nicht kurz danach wieder das Gefühl, dass es schon wieder wie Hölle brennt. Außerdem hab ich auch das Gefühl, dass schon sehr schnell die Rötung etwas abnimmt!
Also für mich ist Essig die neue Wunderwaffe.
Natürlich müffelt es! Man sollte es also vielleicht nur anwenden, wenn man zu hause ist. Ich hab gerade Glück, dass ich Urlaub habe und daher ruhig ein bisschen nach Essig stinken kann!
#34 gast
28.6.10, 17:24
da sag ich einfach: vorher anfangen die haut zu schützen.
#35 lenushe :D
29.6.10, 21:11
Buttermilch hat mir geholfen ;) sofort nach den auftragen verschwand meine rote haut , dann am morgen war es eigentlich schon fast weg

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen