Sonnenbrand III

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nach meinem leider etwas tragischen Kennenlernen mit dem örtlichen Sonnenstudio, bin ich über Bekämpfungsmaßnahmen von Sonnenbrand bestens informiert!

Ich möchte mich meiner Vorrednerin Britta darin anschließen, dass Joghurt und Quark zunächst bestens dazu geeignet sind, zu kühlen. Kieselerde (z.B. aus dem Reformhaus) und kühlende Umschläge erfüllen diesen Zweck aber genauso gut.

Auf gar keinen Fall darf man ölhaltige Cremes auf seinen Körper schmieren. Das verhindert nur, dass die Wärme aus der Haut entweichen kann. Wenn nichts anderes da ist, erst mal eine After-Sun-Lotion nehmen und dann so schnell wie möglich in die nächste Apotheke und BEPANTHOL kaufen. Hilft super! (Merke: Ich spreche aus leidvoller Erfahrung) Guckt mal in den Beitrag "Sonnenbrand II", da werden noch weitere Cremes empfohlen. (Bepanthol ist und bleibt aber das beste).

Und auch von mir kommt noch einmal die Warnung

Nehmt einen Sonnenbrand nicht auf die leichte Schulter. Sollte sich die Haut pellen oder sich gar Blasen oder Pusteln bilden oder die Beschwerden nach ca. 3 Tagen nicht deutlich besser sein, dann geht umgehend (!) zum Arzt.

Von
Eingestellt am


23 Kommentare


#1 Fledi
2.4.05, 18:20
Dazu will ich auch noch was sage. Hat nichts mit Sonnenstudios zu tun. Aber mit Florida-Sonne. Ich gehe immer nur zum Sonnen immer nur ne halbe Stunde. 15 Minuten vorne und dasselbe fuer die Hinterseite. Natuerlich mit Sonnenschutzfaktor nicht niedriger als 4 fuer den Koerper. Und fuer Gesicht und evtl. Tattos. Faktor 36.
1
#2 Tenni
3.4.05, 01:43
Braun sein sieht ja immer super aus. Aber zuviel Sonne/Bräunung macht trockene Haut, egal, ob man sich nachher eincremt oder nicht und vor allen Dingen bekommt man früher Falten.
#3 christina
3.4.05, 11:38
Wer kriegt denn heute noch Sonnenbrand? Solarium sollte nun echt tabu sein - die meisten Leute überfordern die Haut total! Um die Haut in der Sonne zu schützen ist Ladival der beste Sonnenschutz. Hat mir meine Hautärztin empfohlen und ich kann es nur weitergeben!
1
#4 Tichy
3.4.05, 17:37
am besten ueberhaupt nicht in die sonne. zumindest nur mit faktor 15/25 und aufwaerts. wer findet heute noch braune haut wirklich schoen?
#5 Bergi81
3.4.05, 22:33
Zum Kühlen vor beginnendem Sonnenbrand und zum Hautschutz kann ich "Tschamba Fii" (Apotheke) bestens empfehlen. Hat ähnliche Inhaltsstoffe wie Sonnencreme, ist aber wässrig und nicht ölig, was vielen Männern angenehmer ist; zieht schnell ein. Hat zwar keinen Sonnenschutzfaktor, seit ich es kenne benutze ich es aber auch, bevor ich in die Sonne gehe. Da es auch einen leichten Bräunungsfaktor hat, schützt es auch gegen die Sonnenstrahlen - hatte seither trotz relativ empfindlicher Haut keinen Sonnenbrand mehr. Ab und zu neu auftragen und in der Mittagssonne (11-15:00 Uhr) ein T-Shirt anlassen. Probierts aus, auch wenns etwas teurer ist als Creme.
#6
5.4.05, 11:21
Am besten bei Sonnenbrand und anderen Hautverletzungen sind hochwertige AloeVera-Produkte von LR
#7
5.4.05, 18:57
LR lasse ich lieber sein. Von den Produkten bekam ich unreine Haut und Pickel.

Wenn mal Pflege für nen Sonnenbrand notwendig sein sollte, dann kauf ich Panthenol Spray in der Apotheke. Wirkstoff ist Dexpanthenol (wie Bepanthol). Super Zeug und sehr ergiebig.
#8
13.4.05, 17:41
Also was ganz wichtig ist bei einem Sonnenbrand ist das Vitamin A auf die haut kommt.
Dieses kann die geschädigte Haut nicht mehr selber herstellen und das führt dann eben zu Zellschäden /Krebs.
Also einfach mal schauen obs was passendes gibt, oder eben eine Vitamin A Kapsel (gibts fast in jedem laden in der nahrungsergänzungs Ecke) in den Quark rühren.
Dies hilft der Haut sich schneller zu regenerieren und die Schäden zu begrenzen (hautkrebs)
Aber vermeiden ist bei Sonnenbrand wohl immer die beste lösung.
#9 Norbert
12.6.05, 19:37
Die Tipps sind ja gut, aber am besten ist es, einen Sonnenbrand von vornerein zu vermeiden! Grundsätzlich schattige Plätze aufsuchen, bedenken, dass man auch im Wasser sonnenbrandgefährdet ist.

Braunwerden kann man nicht erzwingen, es gibt nunmal Menschen, die werden schon nach wenigen Sonnentagen superbraun - der natürliche Schutz der Haut ist bei denen eben sehr gut ausgeprägt. Aber wer nunmal ein hellhäutiger Typ ist, dem hilft eben nur Sunblocker, oder er killt halt seine Haut noch mit dem Sonnenstudio.
#10
21.6.05, 10:20
PANTHENOL-Spray aus der Apotheke!!!
#11
9.5.06, 21:31
Was auch gut hilft ist, sich in eine Wanne mit kalten Wasser zu legen. Besonders gut wenn man an mehreren Stellen Sonnenbrand hat.
#12
26.5.06, 19:54
Ich hatte bs jetzt nur einmal auf den Schultern einen richtig schlimmern Sonnenbrand, was aber schon lange her ist und meine damalige Lehrerin zu verantworten hatte. Jetzt habe ich höchstens mal auf der Nase eine Brand, wenn ich immer Sommer am Meer bin.

Gegen meinen schlimmen Schulter Sonnenbrand hat super gut geholfen:
-Fenestilgel (kühlt und macht die Haut wieder heil, so gut es halt geht)
-Zitronensaft (glaube wegen dem Vitamin C)
-Gurkenscheiben(kühlen und geben der Haut Feuchtigkeit
-Àpres-Lotion (beruhigt die Haut)

Ich habe damals den Sonnenbrand sehr schnell wegbekommen. Aber vorher leiber an Sonnencreme denken, denn ein Sonnenbrand:
-tut ganz schön weh!
-verursacht Krebs!
-sieht hässlich aus!
-lässt die Haut altern!
#13 Harzknarz
27.5.06, 20:07
Am besten gegen Sonnenbrand hilft, sich in den Schatten zu legen.
Dabei wird man auch -gesünder und nachhaltiger- braun.
Nachhaltiger, weil die Haut sich nicht so sehr schält.
Sogenannte "Sunblocker" und sonstige Mittelchen lassen zuviel schädliche UV-Anteile durch.
1
#14 dagmarb3@compuserve.de
5.6.06, 14:21
Hallo,
zusätzlich hilft eine Aspirintablette, denn durch die Blutverdünnung wird die Wärme schneller abtransportiert!
#15
31.8.06, 17:04
BEPANTHOL ist echt das Produkt Nummer 1 ... es ist tzwar etwas teuer aber nach 2-4 Tagen ist der Sonnenbrand gut auskuriert... ich hatte mich auch einmal extrems verbrannt und dies dann benuzt ... also eine 1 an BEPANTHOL
#16
28.9.06, 12:49
Ich habe bei "http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenbrand"; gelesen, dass Quark und ähnliches von hausärzten nicht(!) empfohnlen wird auf Grund von Infektionsgefahr, unverträglichkeit und evt. allergischen Reaktionen.
#17 Emma und Emmy
13.5.08, 16:58
ja diese hinweise waren wirklich gut denn ein sonnenbrand ist wirklich was echt doofes!
-1
#18 Raphael
13.5.08, 22:25
Ich habe momentan auch einen Sonnebrand! Er juckt wie verrueckt. & das ist mir ziemlich unangenehm, da ich morgen wieder in die Schule muss. Ich bin jetzt aber gerade duschen genagen.. & in manchen beitraegen steht drin, dass wenn man duschen geht die Haut noch trockener wird & es noch wilder juckt. Gut solange sich noch keine Blasen oder aehnliches bilden bin ich froh. Dein Beitrag ist beides. Mal gut mal nicht gut. Milchhaltige Produkte helfen eben nicht gegen einen Sonnenbrand. Sie verschlimmern es meist. Ich wuerde auch einfach empfehlen es zu kuehlen. Durch Melonenscheißen oder Cremes.
Ich sag' dazu nur; Wer schoen sein will, muss leiden. :)
#19
17.7.09, 18:28
Tschamba Fii ist echt super, innerhalb von drei tagen ist das rot des Sonnenbrandes mittlerweile ins bräunliche. Quark hilft auch gut, kühlt und entzieht dem Körper die Entzündung. Braucht aber n bissel.
#20
8.2.10, 18:50
danke thea!
#21 unknown
10.6.10, 08:50
Die Testsieger

Fazit: Teuer muss der Sonnenschutz nicht sein. Im Gegenteil. Die beste Sonnencreme kommt von Aldi und heißt Ombra Sun care. Hundert Milliliter kosten umgerechnet 2,67 Euro. Die beste Sonnenmilch ist noch etwas billiger: 2,50 Euro für hundert Milliliter. Das Produkt heißt Rossmann Sun Ozon. Sonnenspray ist wieder etwas teurer: 5,50 Euro für hundert Milliliter. Das Produkt heißt Nivea Sun Light Feeling. Alle Testsieger schützen nicht nur gut, sie reichern die Haut auch gut oder sehr gut mit Feuchtigkeit an. Das ist wichtig, denn Sonne und Wind trocknen die Haut aus.
Drei Esslöffel für ein Sonnenbad

Grundsätzlich gilt: Je höher der Lichtschutzfaktor, desto länger schützt die Sonnencreme. Mit Lichtschutzfaktor 30 können Sonnenanbeter dreißigmal länger in der Sonne bleiben als ohne Schutz. Wer ohne Schutz nach zehn Minuten in der Sonne rote Haut bekommt, ist mit Lichtschutzfaktor 30 rein rechnerisch für bis zu 300 Minuten geschützt (10 Minuten x Faktor 30 = 300 Minuten). Einschränkung aber: Die Zahl ist Theorie, der Lichtschutzfaktor ein Durchschnittswert. Hautärzte empfehlen, nach zwei Dritteln der „erlaubten“ Sonnenzeit in den Schatten zu wechseln. Im vorliegenden Beispiel nach etwa 200 Minuten. Das beugt Sonnenbrand vor.
Pro Woche 50 Euro sparen

Außerdem gilt: Dick eincremen ist Pflicht. Drei Esslöffel Sonnenmilch sollten es für den ganzen Körper schon sein. Nur wer dick cremt, erreicht den angegebenen Lichtschutzfaktor. Noch ein Argument für billigen Sonnenschutz. Bei den Nobelmarken geht die Menge ganz schön ins Geld. Beispiel: Shiseido. Ein Fläschchen Extra Smooth Sun Protection Lotion kostet 27,50 Euro. Hundert Milliliter sind drin. Die Menge reicht für drei bis vier Sonnentage. Macht fast acht Euro pro Tag. Zum Vergleich: Mit der guten Sonnenmilch von Rossmann kostet ein Sonnentag etwa 72 Cent. Fazit: Wer bei Sonnenmilch auf große Namen verzichtet, bräunt gut und spart pro Urlaubswoche bis zu 50 Euro.
#22 Marcel
17.7.10, 22:02
Habe gerade nach ca. 8h Sonnenbad den schlümmsten sonnenbrand den ich je hatte.
Am ersten tag wars nur leicht rot.
Da dachte ich noch ach lässte es einfach geht schon wieder weg...
Am zweiten tag find es dan leider an immer dunkler zu werden und dan habe sich noch Blasen gebildet...
Also ich empfehle euch aufjedenfall direckt am anfang anzufangen zu kühlen und kremes zu verwenden die der haut helfen sich zu regenerieren.

Produkte wie After Sun sind nicht zu empfehlen da diese nur das abstoßen der abgestorbenen haut und somit auch den heil prozess verzögern!

Milch produkte hat mein arzt mir empfohlen nicht zu verwenden da gerade eine blase sehr empfindlich für infektionen seihen kann und milch produkte meist voll mit allem möglichen sind.

Gut bei blasen helfen jedoch:
Babypuder und Kartoffelstärke/Kartoffelmehl
Beide sind ein pulver,
welches die stellen abdeckt und somit sonnenlicht abhält,
wobei man die Sonne eh mit einem Sonnebrand meiden sollte.
Und nebenbei saugen sie die flüssigkeit aus den Blasen.
Babypuder spendet der haut sogar noch etwas feuchtigkeit.

Aufjedenfall gilt bei einem Sonnenbrand:
Je früher man anfängt ihn zu behandeln desto besser!

Und am besten nicht so dumm sein wie ich
und im Freibad bei fast 40°C
8h fast permanent
in der Sonne rum zu laufen/schwimmen
da hilft nemlich auch die beste Sonnencreme nix mehr^^
#23
2.9.11, 13:21
@#7: Ich weiß nicht, wer dir was von LR empfohlen hat, aber ich ich weiß aus eigener Erfahrung, dass z.B. das sog. "Emergency-Spray" super bei Sonnenbrand hilft und keine negative Wirkung auf die Haut hat.
Leider stimmt es aber auch, dass hier und dort mal einer auftaucht und etwas Negatives über LR behauptet, was aber schon länger zurückliegt. Da ich annehme, dass du deine wirkliche Erfahrung hier gepostet hast, vermute ich, dass die Produkte von LR sich in den letzten Jahren stark verändert haben, denn heute sind viele zertifiziert und z.B. auch vom Institut Fresenius geprüft...usw.

PS: Die Vertriebsstruktur bzw. die Konditionen hat LR z.B. in den letzten Jahren auch verbessert.


MfG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen