Leckere Kirschmarmelade mit Kick: Kirschen über Nacht mit Vanilleschote ziehen lassen und am nächsten Tag zusammen wie gewohnt kochen.

Extra Kick für Kirschmarmelade

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit: 24 Std.
Gesamtzubereitungszeit:

Nur pure Kirschmarmelade schmeckt mit der Zeit langweilig. Mein Tipp, wenn ihr selber Kirschmarmelade kocht, legt auf 2 kg Kirschen 1/2 Vanilleschote über Nacht in die Kirschen.

Zubereitung

  1. 2 kg Kirschen mit 1 kg Gelierzucker 2:1 und 1/2 Vanilleschote in einen Topf geben, umrühren und über Nacht ziehen lassen.
  2. Am nächsten Tag die Marmelade wie gewohnt kochen (mit der Vanilleschote). Wenn die Marmelade fertig ist, die Vanilleschote rausnehmen, die Marmelade mit dem Stabmixer pürieren.
  3. Heiß in Gläser füllen, zu machen und auf den Kopf stellen, damit sie richtig zugehen.
Von
Eingestellt am

5 Kommentare


4
#1
5.4.16, 14:04
Die TE ist zwar schon wieder weg, aber ich frage mich, warum ich die Kirschmarmelade nach dem Kochen auch noch mit dem Stabmixer pürieren sollte? Wenn ich keine Früchte in der Marmelade möchte, streiche ich die fertige Masse durch ein Sieb, dann sind auch die Fruchtschalenreste entfernt und die Marmelade besteht nur aus dem reinen Fruchtfleisch. Ich stelle mir das so vor, daß diese selbstgemachte Kirsch-Vanille-Marmelade dann so eine Konstistenz hat wie die Marmelade ohne Kerne und ohne Stücke von einem ziemlich bekannten Hersteller! Ansonsten sind die Früchte doch schon durch das Kochen so weich, daß man sie ohne weiteres auch in der fertigen Marmelade belassen kann, oder? 
2
#2
5.4.16, 15:16
@Brandy:
Ich würde die Konfitüre (Marmelade darf nach der "Konfitüren-Verordnung" nämlich nur eine Mischung genannt werden, die ausschließlich aus Zitrusfrüchten hergestellt wird - aber das nur nebenbei) auch nicht pürieren. Und wenn man die Gläser mit der heißen Konfitüre sofort fest verschließt, braucht man sie auch nicht auf den Kopf stellen. Ich mache das schon jahrzehntelang so und die Deckel werden immer so fest, dass sie sehr schwer zu öffnen sind und es ist auch noch kein Glas wieder aufgegangen.
4
#3
5.4.16, 16:11
......und ein kleines Schlöckchen Kirschwasser......
4
#4
6.4.16, 19:53
Eine Kirschenkonfitüre würde ich ganz sicher nicht pürieren, weil ich gerade die Stückchen darin liebe. 
Auch finde ich "normale" Kirschenkonfitüre nicht langweilig. Eigentlich ist das meine liebste Konfi.
1
#5
9.4.16, 21:18
langweilig finde ich reine kirschmarmelade nicht, schließlich ist das geschmackssache. dass sie allerdings durch vanille "aufgepeppt" werden soll, leuchtet mir auch nicht ein, denn schließlich findet man vanillegeschmack in sehr vielen lebensmitteln, vom einsatz als duftstoff in so vielen produkten ganz zu schweigen. den tipp finde ich alles andere als nützlich, da es einen derartigen brotaufstrich bereits industriell hergestellt gibt und beim selbst kochen die verwendung von vanille auch keine neue idee ist. da frage ich mich wieder einmal nach den gründen für die freischaltung.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen