Richtiges Kürzen von Fadenvorhängen und Verwerten der Fadenreste.

Fadenvorhang richtig kürzen und Fadenreste verwerten

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier Tipps für diejenigen, die sich einen neuen Fadenvorhang gekauft haben und ihn noch kürzen müssen und wie man Fadenreste verwerten kann.

Fadenvorhang aufhängen, breit ziehen und vor dem Kürzen einen 1 Tag aushängen lassen. Dann erst sind die letzten Knicke weg und ihr könnt exakt arbeiten.

Zum Kürzen keine normale, sondern eine echte Stoffschere verwenden, ggf. leihen. Eine Stoffschere schneidet die Fäden deutlich leichter und besser. Die Enden werden so gerader, fransen nicht so schnell aus und nehmen auch weniger schnell Schmutz an.

Beim Abschneiden lohnt es sich, die abgeschnittenen Enden gleich parallel zueinander zu legen, sie zu sammeln und aufzuheben. Daraus kann man tolle Sachen basteln, z.B. gleichfarbige Halterungen, mit denen der Fadenvorhang gerafft werden kann, Quasten, Bommel... und bei besonders langen Enden sogar eine Faschingsperücke.

Für die Faschingsperücke:

Eine alte Stoffbadekappe oder eine ausgediente Mütze aus T-Shirtstoff auf einen Perückenhalter (oder einen Gegenstand mit ähnlicher Form) ziehen.

Fadenbündel vorbereiten: Jeweils 6 - 8 Fäden wie beim Schnittlauchschneiden parallel legen und das Bündel am "geraden Ende" etwa 1- 2 cm vor der Kante zusammenfassen/fixieren (Klemme nehmen oder mit einem Draht oder Malerkrepp umwickeln).

Dann die Fadenbündel jeweils an der fixierten Stelle anfassen (die etwas stabiler/steifer ist) und ein Bündel nach dem anderen mit der Heißklebepistole auf die Mütze kleben. Dabei von "Ansatz her" arbeiten, also vom Außenrand/unten nach innen/oben.

Wenn alle Bündel angeklebt sind, die Fixierungen der Bündel wieder ablösen.

Fäden in die gewünschte Form bzw. Frisur schneiden, fertig.

Aus den abgeschnittenen Enden unseres cremefarbenen Fadenvorhangs wurde auf diese Weise eine heißbegehrte Blondinenperücke, die sich als unverwüstlich herausgestellt hat und die nie gekämmt werden muss.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


2
#1
24.5.12, 23:27
Die alten Fäden zu einer Perücke zu verarbeiten ist ein echt genialer Tipp :D Vielen vielen Dank.. Ich hab hier nämlich noch einen Vorhang rumliegen, will den aber nicht aufhängen, nun weiss ich was ich damit machen kann. :)

LG
1
#2
25.5.12, 06:34
@WuschelKopf: Wenn du noch den ganzen Vorhang hast, ist das noch besser. Dann kannst du aus dem oberen Ende, das aus der Stoffbahn "herauswächst", Tolles basteln. Diesen Stoffstreifen kann man leicht an etwas drannähen.
Wie wäre es z.B. mit mit einem "Aloah"-Röckchen oder mit einer "Easy Rider"-Jacke (Fransenstreifen auf die Ärmelrückseiten und quer auf den Rücken einer ollen Jeansjacke)?
#3
23.4.14, 09:25
oder Charleston Kostüm

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen