Farbrollen

Farbrollen von Wandfarben reinigen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nach dem Streichen der Wände habe ich es bisher immer gehasst, die Farbrollen auszuwaschen, weil ich das Ergebnis vorher schon kannte:

Die Rollen werden nach dem Trocknen hart. Gestern habe ich meine Küche gestrichen und da kam ich auf die Idee, die Rolle nach dem Auswaschen in einen Eimer mit Wasser und etwas Weichspüler "endzubehandeln".

Und was soll ich sagen? SUPER! Die Rolle ist wieder wie neu, ganz weich und ich habe mir einen Neukauf gespart!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


1
#1 bianodo
9.8.13, 14:54
mach ich mit pinseln so ähnlich, nehm spüli. zusätzlich fixiere ich noch die form mit einem klebeband bis er trocken ist. die rolle steck ich auf einen stock in der wiese und spritz sie mit dem schlauch so ab das sie sich schnell dreht. schleudert alles raus. die wiese danach auch wieder abspritzen. natürlich nur mit umweltfreundlicher farbe und das grobe vorher im eimer auswaschen
#2 Anne
11.8.13, 23:39
das ist mal ein super Tipp.Hatte mal gelesen,dass man auch Spüli nehmen kann.Aber Du hast ja bewiesen,dass Weichspüler besser geht.
LG
2
#3 der_dingo
12.8.13, 13:42
Zeit ist Geld, auch und gerade beim Anstreichen.
Wenns nicht unbedingt die Lammfellrolle sein muss - billige Rollen kaufen, nach dem rollen über Nacht in eine Plastiktüte (falls am nächsten Tag etwas nachgerollt/ausgebessert werden muss) und danach entsorgen.
Wassermenge plus Zeit zur Reinigung einer eingesifften Farbrolle stehen in keinem Verhältnis.
Der Tipp ist sicher gut gemeint aber total an der Realität vorbei.
#4 Sepp01
21.8.13, 14:44
Nehmen die Rollen danach Farbe noch so gut an wie vorher?
8
#5 Spibo
6.9.13, 21:55
@Dingo: Grundsätzlich richtig. Aber viele Heimwerker machen einen riesigen Aufwand um die Bude leerzuräumen, alles abzudecken, die Tapeten zu entfernen und holen sich dann 0815 Farbrollen und verarbeiten damit 0815 Material. Sieht dann bescheiden aus, aber war preiswert. Empfehlung: Lammfellrolle kaufen, (Ja ist teuer!) unter fließendem, lauwarmen Wasser auswaschen und dabei durchkneten bis nur noch klares Wasser aus der Rolle läuft. (Ja, ist mühsam) Danach der Rolle einen schwungvollen Schubs geben, damit das Wasser herausgeschleudert wird und dann möglichst frei hängend lagern. Vor dem nächsten Benutzen einmal mit Wasser ausspülen und wieder schwungvoll das Wasser herausrotieren lassen. So nimmt die Rolle von Anfang an besser die Farbe auf.
2
#6 Rambo08
10.9.13, 10:15
Wir haben letztens auch noch die Wohnung renoviert und dabei einen nicht unerheblichen verschleiß an Farbrollen gehabt, na hätte ich mal früher hier rein geschaut, super Tipp.
#7 Lukas86
22.1.14, 09:09
Ich lege die Rollen auch immer über nach in einen Eimer voller Wasser, nachdem ich sie gereinigt habe. So bleiben die Rollen schön weich und kann sie noch ein paar mal verwenden. Mit den Pinseln geht das übrigens auch.

lg
7
#8 Daddycool
26.3.14, 14:26
Das mit dem Weichspüler werd ich das nächste Mal ausprobieren, hört sich interessant an. Bislang stand ich auch immer eine halbe Stunde am Waschbecken bis die Rolle endlich mal sauber war.
@Dingo: Ich würde auch immer versuchen die Rolle wieder sauber zu bekommen. Dabei geht es mir gar nicht so sehr um den Preis sondern eher um den Materialverschleiß und unsere Wegwerfgesellschaft ;)
#9 Anne
26.3.14, 14:37
bin ich hier die einzigste,die Daumen vergibt??
1
#10 ottenbruch
17.8.14, 10:33
Waschmaschine 40 Grad; hab ich schon vor Jahren reingestellt...
2
#11 steff
25.2.15, 17:53
Vor dem streichen: die Farbrolle mit Wasser nässen und wieder ausrollen.Das verhindert das die Farbe direkt in die Vasern eindringt. Nach dem streichen: die Farbrolle nach dem auswaschen nochmal mit Shampoo einreiben und etwas einwirken lassen. Ist tiefen wirksam.Anschliessend wieder mit Wasser klarspülen.Ihr werdet sehen was da noch für eine Brühe raus kommt.Auch mal den Bügel abziehen und den Bügel reiniegen und in die Öffnungen von der Rolle auch mal Wasser duch laufen lassen.Zum trocknen am Bügel aufhängen. Die besten Rollen sind Lammfell !!! KEINE WATTEROLLEN. Gruss steff
9
#12 schrengisch
20.3.15, 23:15
Das ist alles sehr interessant. Ich habe schon oft gestrichen und darf jetzt einen wirklich guten und reellen Tipp abgeben:
Solange gestrichen wird, in längeren Pausen (also über Nacht) die Rolle (egal ob Kunststoff oder Lammfell) luftdicht in eine Tüte einpacken - sprich mit Gummi verschließen.

Nach Abschluss der Arbeiten gibt man sämtliche Rollen in die Waschmaschine, bei 40°C und Persil oder sonstigem Pulverwaschmittel, aber ohne Weichspüler (sonst saugen sie beim nächsten mal nicht mehr). Damit es nicht zu viel rumpelt, wenn die Rollen an die Bullaugenscheibe schlagen, nimmt man das Waschprogramm "Wolle", weil da mehr Wasser in die Trommel gefördert wird.

Anschließend bei 1000 Touren oder auch mehr schleudern, anschließend an die frische Luft, und die Dinger sind wieder zu gebrauchen!
Habe das jahrelang erprobt und keine neuen Rollen mehr gekauft, habe sogar die Abstreifgitter in die Waschmaschine gesteckt - alles einwandfrei und wieder zu gebrauchen!
Garantie oder so eppes (Gewährleistung) kann ich keine übernehmen, aber ich mach es immer so, viel Erfolg!!!
4
#13 Helgro
24.8.15, 10:19
Wer rinmal einen Maler bei den Streich- bzw. Rollarbeiten genau beobachtet hat, wird mit Erstaunen feststellen, dass diese die Rolle nur ganz knapp in die Farbe tauchen und dann mit dem Gitter die Farbe über den gesamten Umfang der Rolle verteilen. Mit den knappen Eintauchen in die Farbe wird eine Verschmutzung des Bügels vermieden und außerdem spritzt es beim Rollen nicht mehr.
5
#14
24.8.15, 12:39
Bin auch der Meinung das man keinen Weichspüler nehmen sollte da sich das Zeug über die Fasern setzt. Wie bei Handtüchern die dann irgendwann nicht mehr aufsaugen.
#15
14.9.15, 17:39
da ich meine Wohnung nicht täglich streiche (noch nicht einmal wöchentlich :-))),schmeisse ich die Farbrollen hinterher weg. Würde sie nach einem Jahr oder länger sowieso nicht wiederfinden. Mach ich mit Pinseln genau so. Wenn ich viel Geld für Farbe ausgebe, reichts auch noch für ne Farbrolle.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen