Federbett in der Waschmaschine waschen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich benutzte eigentlich ungern noch die Federbetten, da man sie ja so schlecht waschen kann.  

Wir benutzen nur noch Steppbetten mit Klimafasern, aber wer noch ein Federbett benutzen möchte und es waschen will, für den hab ich hier einen sehr tollen Tipp, den ich von meiner Tante habe.

Man faltet das Bett wie eine Ziehharmonika gut zusammen, denn so passt es sehr gut in die Waschmaschine. Dann  legt man 2 Tennisbälle mit rein in die Trommel.

Jetzt wird das Bett ganz normal gewaschen und durch die Tennisbälle bilden sich auch keine dummen Federpakete mehr im Bett, sondern die Bälle verteilen die Federn wieder wunderbar im ganzen Federbett, so dass es wieder locker wird. 

Nur noch draußen aufhängen und Lufttrocknen lassen, dann riecht es auch nicht mehr nach dem Waschen.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


6
#1
23.4.14, 00:10
Hi Glucki :) Danach hab ich das Federkissen schon mit den Tennisbällen auf Sanftstufe in den Trockner gepackt. Man braucht aber einige Stunden bis es trocken ist. Dauert aber lange nicht so lang wie an der Luft...
7
#2
23.4.14, 06:34
Ich mache meine Federteile, sei es Kissen oder Duvet nach dem Waschen in den Tumbler. Dann werden die Federn schön fluffig. Danach noch auf einen Wäscheständer legen und immer mal wieder aufschütteln.
So wirds perfekt und riecht auch gut.
3
#3
23.4.14, 12:29
@Rovo1: Achso, bei dir passt das Bett in den Trockner, das ist dann noch besser als auf der Leine. Aber bei mir ist der Trockner dafür viel zu klein.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen